Effektpedal für E-Gitarre

  • Harmonist und Pitch Shifter
  • bis zu 2 Zusatztöne
  • 3-stimmige Soli
  • Pitch-Shifting auch für Akkorde
  • extreme "chorusartige" und Tremolohebel-Effekte
  • Maße (BxTxH): 73 x 129 x 59 mm
  • Stromversorgung mit einer 9 V Batterie oder einem 9 V DC Netzteil (Koaxial Anschluss - Minuspol innen - nicht im Lieferumfang enthalten, z.B. Art. 409939)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Clavi
  • Funk
  • Rotary

Weitere Infos

Chorus Ja
Flanger Nein
Phaser Nein
Effekt live ausprobieren
Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.
Stompenberg starten

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Boss PS-6 Harmonist
39% kauften genau dieses Produkt
Boss PS-6 Harmonist
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
148 € In den Warenkorb
Boss CH-1 Chorus
8% kauften Boss CH-1 Chorus 99 €
Boss CE-2w
6% kauften Boss CE-2w 185 €
Boss BF-3
5% kauften Boss BF-3 123 €
tc electronic Afterglow Chorus
4% kauften tc electronic Afterglow Chorus 33 €
Unsere beliebtesten Chorus/ Flanger/ Phaser
163 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ein kleiner Zauberer
Robbie-guitar, 10.10.2012
Diese Tretmine eröffnet für mich neue Welten. Ich erreiche im wahrsten Sinne des Wortes Höhen und Tiefen, in die ich noch nie vorgedrungen bin, erzeuge Sounds, die ich noch nie gehört hab und vor der Bühne fragt sich jeder: "Wie macht er das nur?" Die Harmony-Funktion an sich (für die sich sogar Marty Friedman, Ex-Gitarrist bei Megadeth begeistert) ist dabei nur die Spitze des Eisbergs. Es gibt allerdings auch eine Schwachstelle..

Ob die nur in meinem System auftritt weiß ich dabei nicht. Und zwar ist es die Pitch Shifter Funktion, genau gesagt die Downtune-Funktion. Es klingt irgendwie einfach Kacke. Und ich hab auch nochnichtmal die Möglichkeit nur 2 oder einen Halbton runterzugehen. Wenn ich manches von Black Label spielen will muss ich aber in ein solches Drop-Tuning. Schade! Aber auch nicht soo schlimm. Ich hab einfach noch einen billigen Behringer US600 hinzugezogen, der macht das ob mans glaubt oder nicht ziemlich gut.

Nun wieder zum erfreulicheren. Der Vollständigkeit und Ordnung halber möchte ich nun über jede der 4 Betriebsmöglichkeiten schreiben.

- Harmonist-

Wie erwähnt: Sogar der große Marty Friedman ist Fan dieser Funktion. Die erzeugten Harmonien klingen einfach wunderschön und lassen sich beliebig hinzu- und wegmischen. Da der PS-6 intelligent ist findet er auch immer die passende Quinte oder Terz, sobald ihr einmal die Tonart eingestellt habt. Schwächen zeigen sich dabei nochnichtmal bei langsamen Bednings und von Latenzen kann ich auch nicht berichten (in keiner der Betriebsmöglichkeiten).

Auswählen könnt ihr zwischen 11 zuschaltbaren Tönen. Ihr könnt beispielsweise eine Quinte hinzufügen oder eine Terz die tiefer ist als der gespielte Ton, oder ihr könnt sogar gleichzeitig eine Oktave nach oben und unten hinzufügen, die Möglichkeiten sind also groß. Und alles klingt anders. Hier zu experimentieren macht unglaublichen Spaß und manchmal spiele ich sogar absichtlich in einem falschen Key. Das hört sich dann nicht in tune und strange an aber irgendwie auch cool.

-Pitch Shifter-

Habe ich eigentlich nicht in Verwendung, da das Runtertunen ja wie gesagt (bei mir) nicht schön klingt und auch nur in größeren Tonschritten möglich ist (ab 5 Halbtönen). Rauftunen ist zwar auch möglich (ab 3 Halbtonschritten), brauche ich aber persönlich kaum. Klingt sowieso bei allen Shiftern immer sehr digital und künstlich. Auch gleichzeitige Tonhöhenanhebung und -absenkung ist hier möglich.

Man hat in diesem Modus weiterhin die Option Originalton und Effektton beliebig abzumischen, also so dass man beide gleichzeitig hören kann. Das ähnelt dann im Endeffekt dann ein wenig dem Harmonizer, nur dass man hier extremere Verschiebungen vornehmen kann. (bis zu + oder - 2 Oktaven)

-Detune-

Erzeugt eine Art Chorus-Effekt, den ihr in seiner Intensität verstellen könnt.
Da ich schon einen Chorus mit meinem Wunschsound besitze von mir nicht in Verwendung aber ein ganz schönes zusätzliches Gimmick für die, die noch keinen haben.

-S-Bend-

Zusammen mit dem Harmonizer die beste Funktion am Boss PS-6! Hier könnt ihr einige ÄUßERST radikale und coole Sounds erzeugen und damit gegebenfalls eure Songs und Soli verzieren. Hier eine kurze Zusammenfassung der Möglichkeiten: (überall ist Rise- und Falltime einstellbar)

~Tremolo-artiges Anheben oder Absenken des Signals (bis zu 4 Oktaven hoch oder 3 Oktaven runter)
~"Alien"-Effekt: Anheben oder Absenken des Signals um + oder - 2 Oktaven unter Hinzufügens von enorm viel Vibrato. Klingt total abgefahren!
~"Breite"-Effekt: Euer Signal wird gleichzeitg Tremolo-artig um eine (oder vielleicht auch 2) Oktaven angehoben und abgesenkt. Klingt enorm fett!

Das wars zu den einzelnen Betriebsmodi. Als letzte Punkte bleibt mir noch auf die Bedienung, die Features und die Sounds, sowie Verarbeitung einzugehen.

-Bedienung: Etwas fummelig. Man hat halt viele kleine Drehknöpfe mit vielen kleinen Beschriftungen und muss sich auch vieles merken. Spontanes Umschalten zwischen den Betriebsmodi in nem Song ist nicht möglich. Ist aber auch schwierig zu lösen. Wäre das Pedal größer und hätte Fußschalter wäre es auch um einiges teurer. Trotzdem 4/5

-Features: 4 Betriebarten und in diesen viele Einstellungsmöglichkeiten und Unterbetriebsarten. Leider funktioniert das Donwtunen nicht wirklich gut. Deswegen leider auch hier 4/5

-Sound: Im Harmony-Modus göttlich. Hohe Sounds im S-Bend oder Pitch Shifter-Modus klingen etwas künstlich aber das haben alle Pitch Shifter. Tiefe Sounds in den beiden Modi haben die schon tausend mal angesprochene Schwäche. 4/5

-Verarbeitung: Sehr solide! Ich betreibe den Effekt über Netz-Adapter aber auch an das Batteriefach kommt man leicht und unkompliziert. 5/5

Der Gesamteindruck ist trotz des bei mir auftretenden Sound-Mankos im Pitch-Shifter und S-Bend-Modus sehr gut. Und vielleicht besteht das Problem ja auch wirklich nur bei mir. Ich bin wirklich überrascht und begeistert was in so einen kleinen Treter passt und bereue es auch nicht soviel bezahlt zu haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Bester Effekt!
FelixV, 11.12.2012
In meiner Band war ich eine Zeit lang der einzige Gitarrist, aber bei ein paar Liedern hatte ich Harmonien eingebaut. Nun fehlte ein wichtiger Teil bei Liveauftritten, aber dank dem Harmonist lief das nahezu perfekt! Ich habe zwei Verstärker dran geschlossen, damit die Harmonie auch auf höchster Verzerrung sauber klingt (mit nur einem Verstärker klingen die Harmonien so, als würde man sie auf einmal mit nur einer Gitarre spielen, was meiner Meinung nach nur mit Clean-Einstellungen schön klingt). Zwar muss man ein wenig ausprobieren bis man die richtigen Tonlagen für Passagen gefunden hat, aber das hat überall geklappt mit Ausnahme von 1-2 Riffs, die wohl irgendwie zu krumm waren. Solange man immer genug Zeit hat die Tonlagen am Harmonist von Lied zu Lied zu wechseln, läuft das alles rund.

Verarbeitung ist perfekt, Sound ebenso, Bedienung auch einfach dank sehr nützlichem Blatt, was mitgesandt wird. Features gibt es noch einige coole Dinger, außer dem Harmonist, den man auch als Octavizer oder dreifach-Harmonie benutzen kann: man kann "Geräusche" erzeugen, die Ähnlichkeit mit Tremolofunktionen haben, aber um einiges drüber hinausgehen. In meiner Sammlung mein Lieblingspedal, einzige, was daran schade ist, dass man gleichzeitig nur eine Funktion benutzen kann. Wenn man also alle Funktionen und verschiedene Harmonie-Tonleitern benutzen will, bräuchte man einen Haufen PS-6s, wenn man sich nicht ständig bücken will, um neu umzuschalten, aber das kann man durch schlaue Pausen, langgehaltene Töne oder einfach Liederwechsel so managen, dass man viele verschiedene Funktionen in seine Songs einbauen kann!

Klasse Teil, wird jedem Freude bereiten, der tüfteln will, Neues probieren oder einen zweiten Gitarristen wenigstens teilweise ersetzen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Pure Harmonie
Chris´67, 29.01.2014
Bestimmte Sounds haben einfach Suchtqualität. Die berühmten Klangkaskaden von Brian May z.B. Mit dem Harmonizer kommt man diesen schon sehr nahe. Zudem bietet das Gerät noch weitere coole Soundmöglichkeiten (z.B. als Octaver). Mit dem Einstellen der Tonart ist der harmonizer in der Lage, "intelligent" die richtigen Intervalle auszuwählen (kleine Terz/große Terz...). Es liefert schon einen außerordentlichen, z.T. regelrecht orgelhaften Klang.

Die Bedienung ist, bei den Möglichkeiten, die das Gerät bietet, naturgemäß etwas komplizierter. Die kleinen, bosstypischen Einstellpotis mit vielen Rastoptionen, machen es auf einer dunklen Bühne sicherlich schwieriger. Ein größeres Gehäuse mit größeren Skalen wäre perspektivisch (für die nächste Geräte-Generation) wünschenswert.

Ich bin jedoch froh und glücklich, dieses Teil auf meinem Pedaboard zu haben. Klar ist, die Sounds sind Geschmacksache. Ich liebe es!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Zu hohe Erwartungen
Carsten1976, 08.11.2013
Ich suchte in erster Linie ein Gerät, welches mir die Möglichkeit bietet, auch live die im Studio eingespielten Gitarrenparts zu bringen - und damit meine ich hier speziell Parts mit in Terzen, Quarten und Oktaven versetzten simultan gespielten Linien. Den vorhandenen Detune-Effekt (um z.B. den Sound á la Intro von Paradise City hinzukriegen) nimmt man gern mit. Die Möglichkeit der Whammy-Bar-Simulation war mir persönlich nicht wichtig.

Um mit dem Positiven anzufangen: die Verarbeitung des Geräts ist ordentlich und robust, Fehler konnte ich nicht feststellen. Ein Netzteil gehört nicht zum Lieferumfang. Der Detune-Effekt ist prima, er tut exakt was er soll und das wirklich gut.

Für Alles, was ich sonst mit dem Gerät vorhatte, ist das Teil leider nicht im Ansatz zu gebrauchen. Um es an einem Beispiel zu verdeutlichen: jeder sollte das Ende des Solos von Hotel California (The Eagles) kennen. Das ist weder besonders schwer in tonaler Hinsicht, noch ist es besonders schnell - wir reden hier nicht über Gitarrenlinien von Malmsteen und Konsorten. In keiner einzigen Moduswahl (am Anfang versucht mans ja mit Logik, dann eher mit gefrustetem Probieren) klang das Ganze nach irgendwas Gutem. Weder brachte das Gerät logische Tonfolgen zustande, noch - und das fand ich am Erschreckendsten - ist der vom Gerät erzeugte Pitch-Sound hinnehmbar. Anders ausgedrückt - ich besitze einen 16bit-Multi-Effects-Prozessor vom Ende der 80er Jahre, der einen Pitch-Effect an Bord hat - und der ist um Längen besser (und trotzdem auch nicht zu gebrauchen).

Sound ist sicherlich Geschmackssache und womöglich ist der PS-6 für bestimmte Linien - die ich offenbar beim Antesten nicht gefunden habe... - ein klasse Gerät. Ich jedoch hab mich bei meinem Amp und der Gitarre nach dem Antesten persönlich entschuldigen müssen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Video
Boss PS-6
6:00
Boss PS-6
Rank #22 in Chorus/ Flanger/ Phaser
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Toontrack EZbass

Toontrack EZbass (ESD), virtueller Bass; aufwändig produzierte Bass-Software und Plug-in mit 2 Bässen, basierend auf Sample eines Alembic 5-Saiters sowie eines 5-saitigen Fender Jazz Bass; Sub-Bass mit 2 Sinusoszillatoren für mehr Fülle und Durchsetzungskraft; enthäkt die Spieltechniken Finger, Plektrum und...

(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rockstand RS 20866 6 E-Guitar Stand

Rockstand RS 20866 6 E-Guitar Stand; Mehrfach-Gitarrenständer für bis zu 6 E-Gitarren und/oder E-Bässe; E-Gitarren-Halter lassen sich drehen um V-Style-Gitarren aufzunehmen, lässt sich zusammenklappen und kompakt falten; Schwarz mit Softpads in Anthrazit; Maße aufgebaut (L x B x H) 810...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

Kürzlich besucht
Micker Pro Microphone Sterilizer UVS-01

Micker Pro Microphone Sterilizer UVS-01; UVS Sterilisator desinfiziert und deodoriert benutzte Mikrofone mittels UV Strahlung; Bakterien und Viren werden zu 99,9% eliminiert und Gerüche gemildert; Akku betriebener Mikrofon-Sterilisierer; keine Chemie: riecht nicht, greift Komponenten nicht an; Akku-Betrieb für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit;...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.