Effektpedal für E-Gitarre

  • Harmonist und Pitch Shifter
  • bis zu 2 Zusatztöne
  • 3-stimmige Soli
  • Pitch-Shifting auch für Akkorde
  • extreme "chorusartige" und Tremolohebel-Effekte
  • Maße (BxTxH): 73 x 129 x 59 mm
  • Stromversorgung mit einer 9 V Batterie oder einem 9 V DC Netzteil (Koaxial Anschluss - Minuspol innen - nicht im Lieferumfang enthalten, z.B. Art. 409939)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Clavi
  • Funk
  • Rotary

Weitere Infos

Chorus Ja
Flanger Nein
Phaser Nein
Effekt live ausprobieren
Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.
Stompenberg starten

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Boss PS-6 Harmonist
40% kauften genau dieses Produkt
Boss PS-6 Harmonist
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
144 € In den Warenkorb
Boss CH-1 Chorus
6% kauften Boss CH-1 Chorus 97 €
Boss BF-3
6% kauften Boss BF-3 123 €
tc electronic Afterglow Chorus
5% kauften tc electronic Afterglow Chorus 34 €
Behringer FX600
3% kauften Behringer FX600 23,50 €
Unsere beliebtesten Chorus/ Flanger/ Phaser
176 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ein kleiner Zauberer
Robbie-guitar, 10.10.2012
Diese Tretmine eröffnet für mich neue Welten. Ich erreiche im wahrsten Sinne des Wortes Höhen und Tiefen, in die ich noch nie vorgedrungen bin, erzeuge Sounds, die ich noch nie gehört hab und vor der Bühne fragt sich jeder: "Wie macht er das nur?" Die Harmony-Funktion an sich (für die sich sogar Marty Friedman, Ex-Gitarrist bei Megadeth begeistert) ist dabei nur die Spitze des Eisbergs. Es gibt allerdings auch eine Schwachstelle..

Ob die nur in meinem System auftritt weiß ich dabei nicht. Und zwar ist es die Pitch Shifter Funktion, genau gesagt die Downtune-Funktion. Es klingt irgendwie einfach Kacke. Und ich hab auch nochnichtmal die Möglichkeit nur 2 oder einen Halbton runterzugehen. Wenn ich manches von Black Label spielen will muss ich aber in ein solches Drop-Tuning. Schade! Aber auch nicht soo schlimm. Ich hab einfach noch einen billigen Behringer US600 hinzugezogen, der macht das ob mans glaubt oder nicht ziemlich gut.

Nun wieder zum erfreulicheren. Der Vollständigkeit und Ordnung halber möchte ich nun über jede der 4 Betriebsmöglichkeiten schreiben.

- Harmonist-

Wie erwähnt: Sogar der große Marty Friedman ist Fan dieser Funktion. Die erzeugten Harmonien klingen einfach wunderschön und lassen sich beliebig hinzu- und wegmischen. Da der PS-6 intelligent ist findet er auch immer die passende Quinte oder Terz, sobald ihr einmal die Tonart eingestellt habt. Schwächen zeigen sich dabei nochnichtmal bei langsamen Bednings und von Latenzen kann ich auch nicht berichten (in keiner der Betriebsmöglichkeiten).

Auswählen könnt ihr zwischen 11 zuschaltbaren Tönen. Ihr könnt beispielsweise eine Quinte hinzufügen oder eine Terz die tiefer ist als der gespielte Ton, oder ihr könnt sogar gleichzeitig eine Oktave nach oben und unten hinzufügen, die Möglichkeiten sind also groß. Und alles klingt anders. Hier zu experimentieren macht unglaublichen Spaß und manchmal spiele ich sogar absichtlich in einem falschen Key. Das hört sich dann nicht in tune und strange an aber irgendwie auch cool.

-Pitch Shifter-

Habe ich eigentlich nicht in Verwendung, da das Runtertunen ja wie gesagt (bei mir) nicht schön klingt und auch nur in größeren Tonschritten möglich ist (ab 5 Halbtönen). Rauftunen ist zwar auch möglich (ab 3 Halbtonschritten), brauche ich aber persönlich kaum. Klingt sowieso bei allen Shiftern immer sehr digital und künstlich. Auch gleichzeitige Tonhöhenanhebung und -absenkung ist hier möglich.

Man hat in diesem Modus weiterhin die Option Originalton und Effektton beliebig abzumischen, also so dass man beide gleichzeitig hören kann. Das ähnelt dann im Endeffekt dann ein wenig dem Harmonizer, nur dass man hier extremere Verschiebungen vornehmen kann. (bis zu + oder - 2 Oktaven)

-Detune-

Erzeugt eine Art Chorus-Effekt, den ihr in seiner Intensität verstellen könnt.
Da ich schon einen Chorus mit meinem Wunschsound besitze von mir nicht in Verwendung aber ein ganz schönes zusätzliches Gimmick für die, die noch keinen haben.

-S-Bend-

Zusammen mit dem Harmonizer die beste Funktion am Boss PS-6! Hier könnt ihr einige ÄUßERST radikale und coole Sounds erzeugen und damit gegebenfalls eure Songs und Soli verzieren. Hier eine kurze Zusammenfassung der Möglichkeiten: (überall ist Rise- und Falltime einstellbar)

~Tremolo-artiges Anheben oder Absenken des Signals (bis zu 4 Oktaven hoch oder 3 Oktaven runter)
~"Alien"-Effekt: Anheben oder Absenken des Signals um + oder - 2 Oktaven unter Hinzufügens von enorm viel Vibrato. Klingt total abgefahren!
~"Breite"-Effekt: Euer Signal wird gleichzeitg Tremolo-artig um eine (oder vielleicht auch 2) Oktaven angehoben und abgesenkt. Klingt enorm fett!

Das wars zu den einzelnen Betriebsmodi. Als letzte Punkte bleibt mir noch auf die Bedienung, die Features und die Sounds, sowie Verarbeitung einzugehen.

-Bedienung: Etwas fummelig. Man hat halt viele kleine Drehknöpfe mit vielen kleinen Beschriftungen und muss sich auch vieles merken. Spontanes Umschalten zwischen den Betriebsmodi in nem Song ist nicht möglich. Ist aber auch schwierig zu lösen. Wäre das Pedal größer und hätte Fußschalter wäre es auch um einiges teurer. Trotzdem 4/5

-Features: 4 Betriebarten und in diesen viele Einstellungsmöglichkeiten und Unterbetriebsarten. Leider funktioniert das Donwtunen nicht wirklich gut. Deswegen leider auch hier 4/5

-Sound: Im Harmony-Modus göttlich. Hohe Sounds im S-Bend oder Pitch Shifter-Modus klingen etwas künstlich aber das haben alle Pitch Shifter. Tiefe Sounds in den beiden Modi haben die schon tausend mal angesprochene Schwäche. 4/5

-Verarbeitung: Sehr solide! Ich betreibe den Effekt über Netz-Adapter aber auch an das Batteriefach kommt man leicht und unkompliziert. 5/5

Der Gesamteindruck ist trotz des bei mir auftretenden Sound-Mankos im Pitch-Shifter und S-Bend-Modus sehr gut. Und vielleicht besteht das Problem ja auch wirklich nur bei mir. Ich bin wirklich überrascht und begeistert was in so einen kleinen Treter passt und bereue es auch nicht soviel bezahlt zu haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Bester Effekt!
FelixV, 11.12.2012
In meiner Band war ich eine Zeit lang der einzige Gitarrist, aber bei ein paar Liedern hatte ich Harmonien eingebaut. Nun fehlte ein wichtiger Teil bei Liveauftritten, aber dank dem Harmonist lief das nahezu perfekt! Ich habe zwei Verstärker dran geschlossen, damit die Harmonie auch auf höchster Verzerrung sauber klingt (mit nur einem Verstärker klingen die Harmonien so, als würde man sie auf einmal mit nur einer Gitarre spielen, was meiner Meinung nach nur mit Clean-Einstellungen schön klingt). Zwar muss man ein wenig ausprobieren bis man die richtigen Tonlagen für Passagen gefunden hat, aber das hat überall geklappt mit Ausnahme von 1-2 Riffs, die wohl irgendwie zu krumm waren. Solange man immer genug Zeit hat die Tonlagen am Harmonist von Lied zu Lied zu wechseln, läuft das alles rund.

Verarbeitung ist perfekt, Sound ebenso, Bedienung auch einfach dank sehr nützlichem Blatt, was mitgesandt wird. Features gibt es noch einige coole Dinger, außer dem Harmonist, den man auch als Octavizer oder dreifach-Harmonie benutzen kann: man kann "Geräusche" erzeugen, die Ähnlichkeit mit Tremolofunktionen haben, aber um einiges drüber hinausgehen. In meiner Sammlung mein Lieblingspedal, einzige, was daran schade ist, dass man gleichzeitig nur eine Funktion benutzen kann. Wenn man also alle Funktionen und verschiedene Harmonie-Tonleitern benutzen will, bräuchte man einen Haufen PS-6s, wenn man sich nicht ständig bücken will, um neu umzuschalten, aber das kann man durch schlaue Pausen, langgehaltene Töne oder einfach Liederwechsel so managen, dass man viele verschiedene Funktionen in seine Songs einbauen kann!

Klasse Teil, wird jedem Freude bereiten, der tüfteln will, Neues probieren oder einen zweiten Gitarristen wenigstens teilweise ersetzen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ersetzt nicht den 2. Solo-Gitarristen
ullsig, 26.11.2020
In der kleinen Box soviel Funktionen unterzubringen, ist schon beeindruckend. Aber wie andere Posts schon zeigen, sind trotz der Vielzahl der Variationen die Einsatzmöglichkeiten nicht universell.

Es gibt Harmony-Solos, die entweder auf gebrochenen Akkorden in verschiedenen Tonarten (z.B. Hotel California) aufbauen oder zwischen Terzen und Quarten wechseln, die von jeweiligen unterliegenden Akkord abhängen (z.B Southbound von Thin Lizzy). Hier kommt der Harmonist schnell an seine Grenzen. Entweder man greift hier für ersten Fall auf ein Delay zurück oder aber man überlegt sich für den 2. Fall wie man die dominante Melodie ändert, damit sich z.B. ein Terz-Abstand noch gut anhört. Ansonsten sind Super-Bend, Octaver, u.s.w. wirklich coole Features, die durch verwendung eines Expression Pedals noch mehr Möglichkeiten bieten.

Mankos aufgrund der kompakten Bauweise sind natürlich die Bedienung und Ablesbarkeit der Einstellungen - vor allem bei Gigs mit Schummerlicht. Hier hilft man sich am besten mit einem dicken weissen Edding :).

Trotz der Einschränkungen habe ich den Kauf nicht bereut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Pure Harmonie
Chris´67, 29.01.2014
Bestimmte Sounds haben einfach Suchtqualität. Die berühmten Klangkaskaden von Brian May z.B. Mit dem Harmonizer kommt man diesen schon sehr nahe. Zudem bietet das Gerät noch weitere coole Soundmöglichkeiten (z.B. als Octaver). Mit dem Einstellen der Tonart ist der harmonizer in der Lage, "intelligent" die richtigen Intervalle auszuwählen (kleine Terz/große Terz...). Es liefert schon einen außerordentlichen, z.T. regelrecht orgelhaften Klang.

Die Bedienung ist, bei den Möglichkeiten, die das Gerät bietet, naturgemäß etwas komplizierter. Die kleinen, bosstypischen Einstellpotis mit vielen Rastoptionen, machen es auf einer dunklen Bühne sicherlich schwieriger. Ein größeres Gehäuse mit größeren Skalen wäre perspektivisch (für die nächste Geräte-Generation) wünschenswert.

Ich bin jedoch froh und glücklich, dieses Teil auf meinem Pedaboard zu haben. Klar ist, die Sounds sind Geschmacksache. Ich liebe es!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 12.05. und Freitag, 14.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Downloads
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
MOTU UltraLite mk5

MOTU UltraLite mk5; 18×22 USB 2.0 Audio Interface; Anschluss: USB C; ESS Sabre32 Ultra DAC-Technologie; 24 bit / 44,1 – 192 kHz; präzise Pegelanzeigen für alle analogen Ein/Ausgänge mit hochauflösendem OLED-Display; 2x kombinierte Mikrofon-/Line-/Hi-Z Eingäng über XLR/Klinke-Kombibuchse; individuelle Vorverstärkerregler und…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Kawai KDP-120 B

Kawai KDP-120 B Digital Piano, Responsive Hammer Compact II (RHCII) Mechanik mit 88 gewichteten Tasten und 3-fach Sensor, Harmonic Imaging (HI), 88 Tasten Sampling, Shigeru Kawai SK-EX Konzertflügelsound mit neuem Low Balance Volume Feature, welches den Klang bei geringer Lautstärke…

2
(2)
Kürzlich besucht
Behringer S&H / Random Voltage 1036

Behringer S&H / Random Voltage 1036; Eurorack Modul; 2-Kanal Sample & Hold / Random Voltage; interne Clock regelbar von 0.03 - 300Hz; manueller Sample-Taster; Clock FM-Eingang mit Abschwächer; Signaleingang mit Abschwächer; interner Zufallsgenerator mit Abschwächer; Clock von Kanal A kann…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

1
(1)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

Kürzlich besucht
Vandoren Optimum Ligature Clar Boehm PG

Vandoren Optimum Blattschraube für Bb-Klarinette (Boehm-System), präzise und schnelle Fixierung, leicht auf dem Mundstück fixierbar, kein seitlicher Druck auf Blatt und Blattschraube, Farbe: Pink-Gold, inkl. Kapsel aus Kunststoff und drei unterschiedliche Andruckplatten

4
(4)
Kürzlich besucht
Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument

Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument, 5,8GHz digitales drahtloses Instrumentensystem; geeignet für alle Instrumente mit 6,35mm Audio-Klinke; Plug-n-Play Sender & Empfänger; 5,8GHz Band (5.729~5.820GHz); 24 Bit/48KHz; 4 Kanäle; Übertragungsreichweite bis zu 35 Meter; Latenzzeit 5,6ms; Akkulaufzeit bis zu 5…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

2
(2)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo White

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.