Harley Benton PowerPlant Netzteil für Effekte

Netzteil

Pedale kauft man eins nach dem anderen, aber dann kommt früher oder später mal die Frage: Wie füttern? Batterien sind immer leer (und teuer, umweltfreundlich sind sie auch nicht…) - und die Steckerleiste mit den 5 Wandwarzen sieht auch nicht wirklich sexy aus auf dem Paddelboot. Für Gitarristen, die ihre vielen bunten Treter lieben und drum immer dabei haben wollen, ist der Powerplant genau richtig.

Ganze acht (!) 9V-Ausgänge liefern insgesamt 500 mA, dazu noch ein 12V AC- und ein 12V DC-Ausgang für die Exoten unter den Stromfressern; damit müsste man für alle Fälle gerüstet sein.

Zum Lieferumfang gehört ein ganzes Bündel an Adapterkabeln in verschiedenen Größen. Prima Lösung für die meisten Paddelboote zu einem außerordentlich günstigen Preis!

  • mit 8 x 9V DC (500 mA), 1 x 12V DC (500 mA) und 1 x 12V AC (500 mA) Ausgängen
  • inkl. Kabelset (Länge der schwarzen Kabel ca. 50 cm, farbige Kabel ca. 30 cm)
  • Maße: 16,5 x 8,5 x 5,0 cm

Hinweis: Bei den mitgelieferten Kabelverlängerungen ändert sich die Polarität!

Weitere Infos

Gleich-/Wechselspannung AC/DC
Ausgangsstrom in mA 500 mA
9 V Ja
12 V Ja
18 V Nein
Sonstige Sekundärspannung Nein
Multinetzteil Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Harley Benton SpaceShip 40 + Harley Benton Mounties + Harley Benton PowerPlant +
8 Weitere
3941 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Kraftwerksbesitzer
Rico Sixandfour, 01.02.2017
Das Powerplant versorgt auf meinem Board sieben tc-Effekte (im Normalformat, keine Minis) und den Mesa 5-Band EQ. Ich habe das Netzteil im Bundle mit dem HB Spaceship 60 bestellt und so gierig einen üppigen Cent-Betrag gespart.

Spaceship und Powerplant passen rein baulich perfekt zusammen - die Abmessungen sind so gehalten, dass das Netzteil satt in der vorgesehenen Halterung Platz und Halt findet. Die mitgelieferten Gummiringe lassen sich zwar leicht um das Gehäuse drapieren, wie haltbar sie sind, stellt sich vermutlich erst im Laufe der Zeit heraus. Aber mit ausreichend dimensionierten Kabelbindern lässt sich hier schnell und günstig eine zweckmäßige Optimierung vornehmen.

In einigen Rezensionen ist von Brummen (oder gar Rauschen?) die Rede. Ich habe ein Noisegate (tc electronic Sentry) in Sidechain-Verkabelung in Verwendung und so keine Probleme mit Nebengeräuschen. Allerdings ist ohne Gate ein gewisses Netzbrummen hörbar, besonders wenn mein ENGL im Leadkanal und dem Gainboost-Modus betrieben wird. Im Clean-Kanal, mit vorgeschaltetem Kompressor (tc HyperGravity) ist keine Veränderung hörbar.

Das Powerplant kommt mit ausreichenden - in Menge und Länge - Anschlusskabeln. Die Anschlüsse geben wackelfreien Halt, nach der Fixierung unter dem Board sind keine Ausfälle durch Diskonnektion zu befürchten.

Fazit: Das Powerplant tut das was es soll. Punkt. Die Leistung reicht aus, um mein komplettes Sortiment auf dem Board mit Energie zu versorgen. Ernsthafte Probleme konnte ich nicht feststellen. Der Geräuschpegel ist erträglich, kann mit einem guten Gate abgefangen werden.

Wer dahingehend Bedenken hat, sollte sich vielleicht eher im mittel- und hochpreisigen Bereich umsehen. Das Palmer PWT 08 wäre hier sicher eine (natürlich etwas kostspieligere) Alternative. Noch eine Spur besser (und der nächste Kraftspender unter meinem Board) macht es das skandinavische Carl Martin Pro Power V2, ist dafür aber auch noch ein paar Cent teurer ...

NACHTRAG: Da also das Pro Power V2 (noch) nicht lieferbar war, habe ich das PowerPlant gegen das PWT08-Netzteil von Palmer getauscht. Der erste Probelauf schließlich zauberte mir ein Lächeln ins derbe Antlitz. Brummen oder andere Geräusche sind auch bei höheren Pegeln und zornigeren Gainsettings kein Thema mehr. Sehr erfreulicher Nebeneffekt: Das Noisegate kann nun etwas feinfühliger regeln, was dem ambitioniert gezupften Ton insgesamt etwas mehr Frische und Dynamik erlaubt.

Wer etwas mehr als die paar Euro für das Billigangebot der Hausmarke investiert, spart am Ende ? Nerven und nicht zuletzt Geld. Denn die vermeintliche Mehrausgabe für das Palmer amortisiert sich spätestens beim ersten Aufdrehen des Mastervolumes am Amp.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
günstiges Netzteil - brummt aber
FUFU, 18.12.2017
Habe es nach eingehender telefonischer Beratung für die Pedale auf meinem Palmer MI Pedalbay 60 gekauft. Paßt super darunter!
Der äußere erste Eindruck versprach eine solide Verarbeitung.
Das erste Gerät funktionierte leider nicht.
Der tolle thomann-Service schickte mir gleich ein neues Gerät hinterher - Danke!
Es hat einige Boss Pedale gespeißt und meinen kleinen Digitec Trio Band Creator.

Ich hätte die 1-2 Sterne Bewertungen anderer doch ernster nehmen sollen, denn da wird schon berichtet, daß keine oder eine mangelde galvanische Trennung da sei, bzw. daß es Isolationsprobleme gäge.
Damit kenne ich mich aber nicht aus, das Gerät hatte ich auch nicht geöffnet um es zu prüfen, daher lasse ich diese Beurteilungen der Anderen auch so stehen.
Verarbeitung also nur 3 Sterne, äußerlich zwar gut, drinnen offenbar nicht, denn:

Leider war anfangs nur ein leiseres und später (nach der MoneyBack Garantie) fast immer ein deutliches Brummen und Zirpen im Lautsprecher zu hören.
Besonders laut und heftig war es bei der aktivierten Boss DS-1X Distortion zu hören. Nach kurzer Zeit fiel dann auch noch das ON/OFF Lämpchen aus.
Ich hatte auch um die Kabel Ferritringe (Clips) gegeben - leider ohne Erfolg. Auch hatte ich die Reihenfolge der Pedale geändert - auch keine Änderung, das Zirpen wurde zum Teil sogar noch lauter.
Selbst Telefon, Handy, PC und WLAN deaktiviert - keine Besserung!
Habe es zurückgeschickt. Wurde anstandslos ausgetauscht.

Nun habe ich eine andere, für mich bessere Lösung gefunden - jedes Gerät mit seinem entsprechenden Netzteil.
Klappt nun wunderbar - kein Zirpen oder Brummen.

Fazit:
Wirkt wie ein tolles Teil, für mich war es leider ein Fehlkauf.
Lt. telefonischer Auskunft bei thomann, komme dieses Problem öfter vor (alle Ratschläge zur Lösung hatte ich befolgt, siehe oben). Mich wundert nur, daß dieses Produkt noch im Sortiment ist, bzw. nicht gleich so gebaut wird, daß es einwandfei funktioniert?!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
SelinaG, 03.08.2020
Ich nutze die Powerplant zum Betrieb mehrerer Effektgeräte. Bei richtiger Nutzung und guten Kabeln kommt es zu keinen Störgeräuschen durch den Amp, gut ist auch, dass die Kanäle voneinander galvanisch getrennt sind. Die Power Plant ist absolut praktisch und gut verarbeitet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Der Haken an der Sache...
L30NLuzifer, 27.07.2017
Man bekommt hier ein Netzteil für kleines Geld für ein kleines Pedalboard. Leider ist mein Pedalboard nicht mehr ganz so klein und es befinden sich mitlerweile 15+ Bodentreter auf meinem Board. Deshalb habe ich mir den Powerplant Tuner von Harley Benton gekauft, da die Anschlüsse hier nicht mehr ausreichten.

Beim Rumtesten wie ich was am sinnvollsten verdrahte wurden die LEDs der Effektgeräte die von der Powerplant versorgt wurden dunkler und ließen sich nicht mehr einschalten. Der maximale Ausgangsstrom war erreicht. Also stöpselte ich um. Per Daisy Chains ALLES an den Tuner... Ohne Probleme.

Nun habe ich mich schlau gemacht und wage mal einen Vergleich:

Das Netzteil hier hat folgende Outputs:
8x 9V DC 500mA insgesamt
1x 12V DC 500mA
1x 12V AC 500 mA

Der Power Plant Tuner hat folgende Outputs:
8x 9V DC 2x je 500mA, 6x je 100ma

Da ich die 12V Anschlüsse nicht brauche habe ich also ein stämmiges Netzteil mit 500mA und einen Tuner mit max 1600mA... Sinn?


Fazit:

Die Harley Benton Power Plant ist also chronisch unterdimensioniert. Sucht euch also ein anderes Netzteil wenn ich mehr als 5 Effekte Anschließen wollt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
39 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Sa, 08.08.

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
 
 
 
 
 
Video
Harley Benton PowerPlant / Junior / Pedalboard
1:37
Thomann TV
Harley Benton Power­Plant / Junior / Pedal­board
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O Solo

IK Multimedia AXE I/O Solo; USB2.0-Audiointerface; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; Hi-Z-Instrumenteneingang frontseitig mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung für subtile harmonische Ergänzungen und Active-Schaltung zum optimalen Betrieb mit aktiven Pickups; Eingang für Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärker und schaltbarer...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.