Harley Benton PowerPlant Powerbank

179

Mobile 10000 mAh Powerbank für Effektgeräte

  • Kapazität: 10.000 mAh
  • kann während der Nutzung geladen werden
  • 2 Ausgänge 9 V DC für Effektpedale, (Minus innen), gesamt 1,2 A
  • 1 USB 5 V / 2 A Port für Smartphones etc.
  • 1 MicroUSB-Port
  • integrierte LED-Beleuchtung
  • 4-LED Batterieanzeige
  • 3,7 V Lithium Akku
  • Ladezeit: ca. 5 Stunden
  • automatischer Überlastungs- und Kurzschluss-Schutz
  • Abmessungen: 148 x 65 x 17 mm
  • Gewicht: 220 g
  • inkl. USB Ladekabel, 2 x 60 cm DC 9 V-Kabel für Effektgeräte, 10 cm Polarity DC Adapter Kabel für Effektgeräte und Daisy-Chain DC Kabel mit 5 Outputs für Effektgeräte

Hinweis zur Entsorgung: Aufgrund des Batteriegesetzes (BattG) sind Sie als Endverbraucher zur Rückgabe aller gebrauchten Batterien und Akkus verpflichtet. Eine Entsorgung über den Hausmüll ist nicht zulässig! Schadstoffhaltige Batterien und Akkus sind mit dem Symbol einer durchgestrichenen Mülltonne und dem chemischen Symbol (Cd = Cadmium; Hg = Quecksilber; Pb = Blei) des für die Einstufung ausschlaggebenden Schwermetalls gekennzeichnet. Gebrauchte Batterien und Akkus können bei uns im Laden, bei anderen Verkaufsstellen für Batterien oder bei den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern (örE) unentgeltlich zurückgegeben werden.

Erhältlich seit Mai 2017
Artikelnummer 402819
Verkaufseinheit 1 Stück
Gleich-/Wechselspannung DC
Ausgangsstrom in mA 10000 mA
9 V Ja
12 V Nein
18 V Nein
Sonstige Sekundärspannung Ja
Multinetzteil Ja
Sekundärspannung 9 V
Batteriegröße Sondergröße
Akku 1
DC/AC DC
Mehr anzeigen
39 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 11.08. und Freitag, 12.08.
1
DS
Nicht isoliert
Dominik S 27.07.2017
Zunächst einmal das Positive:
+ Die Powerbank hat 2 9 VDC Ausgänge, mit dem beigelegten Daisy-Chain-Kabel kann man also insgesamt 6 Pedale betreiben, mit einem zusätzlichen Kabel sogar noch mehr
+ USB-Ausgang mit 2000 mAh fürs Handy, Tablet, oder wie in meinem Fall das Line6 Relay G10 Funksystem (wer da auf die Idee gekommen ist, Strom über Micro-USB zu machen gehört gefeuert)
+ 1200 mA auf 9 VDC sollte für die meisten analogen Pedale vollkommen ausreichen (zu digital unten mehr)
+ die Kapazität von 10000 mAh reicht ewig, und ich meine wirklich ewig. In meinem Usecase mit Volumen/Wah-Wah-Pedal, Compressor, Overdrive, Distortion, Chorus und Stimmgerät und dazu noch dem oben erwähnten Funksystem komme ich locker über einen Gig und 4 Proben (~7-8h insgesamt)
+ überraschend überschaubare Größe, zwar etwas lang, aber wenn der Platz fehlt klebt man einfach eins der Pedale oben drauf und hat nichts verloren, die Powerbank ist nur 17 mm hoch
+ alle nötigen Kabel im Lieferumfang mit dabei (USB Ladekabel, 2 x 60 cm DC 9 V-Kabel, 10 cm Polarity DC Adapter Daisy-Chain DC Kabel mit 5 Outputs)

nun aber zum einzigen, leider (je nach Nutzung) recht schwerwiegenden Negativen:
- die Ausgänge sind nicht voneinander isoliert (auch der USB-Ausgang scheint mit den 9 VDC Ausgängen verbunden zu sein), bei der Verwendung des Daisy-Chain-Kabels ist dies ja ohnehin klar und die wenigsten Leute werden nur ein einziges Pedal an die Powerbank anschließen. Dies hat bei der Verwendung von Digitalen Geräten sehr unangenehme Geräusche zur Folge. In meinem Fall hatte ich wie oben beschrieben 5 analoge Pedale, ein Volume/Wah-Wah-Pedal und das Line6 Relay G10 Funksystem im Einsatz. Schon hier kam ein leichtes Rauschen in die Signalkette, wenn das G10 an der Powerbank angeschlossen war, dieses wurde durch die analogen Pedale noch verstärkt. Nun bin ich aber gerade am Umstieg auf ein Mooer Red Truck, dieses hat sowohl analoge als auch digitale Anteile. Solange das Red Truck und die anderen Pedale beide von der Powerbank mit Strom versorgt wurden, hatte ich ein "blinkendes" Störgeräusch im Signal, welches durch die blinkende LED des Red Truck ausgelöst wurde. G10 durch externes USB-Netzteil versorgt, Red Truck an der Powerbank und alles andere an einem Standard 9 VDC Netzteil und die Geräusche waren weg.

Fazit:
Die Powerbank hat eine super lange Laufzeit und braucht wenig Platz. Sehr geschickt, wenn man nicht ständig nach einer Steckdose fürs Pedalboard suchen will, außerdem kann man sich ein externes Kabel sparen und hat weniger Stolperfallen. Durch die nicht voneinander isolierten Ausgänge kann die Powerbank aber ausschließlich für analoge Pedale verwendet werden, sobald etwas digitales dazu kommt gibt es unangenehme Störgeräusche in der Signalkette. Dies ist aber ohnehin von jedem nicht isolierten Netzteil zu erwarten und sollte von vorneherein erwartet werden.
Verarbeitung
8
1
Bewertung melden

Bewertung melden

BF
Perfekt auch für Keys!
B. Free 21.12.2020
Ich nutze die Powerbank vermutlich nicht bestimmungsgemäß, aber sie eignet sich auch hervorragend, um diverse Keyboards und/oder E-Pianos ohne Steckdose mobil nutzen zu können. Gerade in alten Kapellen oder auf Friedhöfen kann ich so mit meinen Keyboards und E-Pianos und einem akkubetriebenen Lautsprecher völlig ausreichend aufspielen, was sehr oft wirklich hilfreich ist. An Kapazitätsgrenzen bin ich dabei trotz stundenlanger Proben und anschließender Performance nie geraten, deswegen kann ich gar nicht sagen, wie lange die Powerbank mein E-Piano am laufen hält. Ich würde es beschreiben, wie Rolls Royce seine Motorleistung: Genug für alle Fälle ;-) Für den mobilen Einsatz also das universelle Tool. Auch ein Funkmikro-Empfänger und diverse 9V-Fußtreter liefen schon problemlos daran, auch mein BeatBuddy Mini 2, so dass ich mit dem Teil wirklich für alle Fälle mobil gerüstet bin. Ich kann das kleine Kraftpaket nur wärmstens empfehlen!
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Störgeräusche endlich weg
Stereoplayer 18.07.2022
Die Harley Benton PowerPlant Powerbank ist im Grunde eine Powerbank mit der Besonderheit, bis zu zwei 9V-Geräte daran anschließen zu können. Darauf bin ich gestoßen auf der Suche nach der Lösung für das Problem, dass bei jedem meiner Bässe mehr oder weniger ein rauschendes Sirren als Hintergrundgeräusch auftaucht. Die Instrumente sind mal am Harley Benton DNAfx und mal am Zoom B1 Multiffektgerät angeschlossen. Durch Wechsel der Netzteile stellte ich zwar leichte Unterschiede fest, aber das Hintergrundgeräusch ging nie völlig weg. Erst der Betrieb des Zoom B1 im Batteriemodus brachte Ruhe und mich auf die Idee: Mit den Bässen und Effektgeräten hat das nichts zu tun, sondern mit dem Anschluss ans Stromnetz.

Die Powerplant hält bei mir viele Stunden Betrieb durch und ich habe endlich Stille bei leisen Passagen und in Spielpausen. Damit kann ich das batterielose DNAfx betreiben und das B1, ohne Batterien wechseln zu müssen. Den Ladezustand liest man an 4 LEDs ab, die hinter winzigen tiefen Löchern stecken. Sichtbar nur, wenn man direkt von oben drauf schaut.

So weit, so gut. Nur hat es sich als geboten erwiesen, die Powerplant über Nacht aufzuladen. Denn diese verfügt über keinen USB-Anschluss mit Quick Charge oder Power Delivery. Und die Ladeleistung von USB2 ist mager bei 10 Ah Kapazität. Zwar kann man die Powerplant gleichzeitig laden und benutzen, aber auf einer Bühne beispielsweise wäre es eher sinnfrei, zusätzlich noch ein Netzteil bemühen zu müssen. Wenn man das weiß und sich darauf einstellt, kann man damit leben. Und vielleicht gibt es ja mal ein Nachfolgemodell mit zeitgemäßen USB-Anschlüssen.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MR
War leider nichts
Manta Ray 22.08.2021
Ich wollte mit der Power Bank meinen Wempler Kompressor (vor dem Amp) und mein Zoom G1X Four (eingeschliffen) mit Strom versorgen, um mir die Stromkabel zu sparen. Sowohl im Live Betrieb als auch im Studio (direkt ins Mischpult) gab es starke Nebengeräusche, die sich auch nicht mit Noise Gate herausfiltern ließen. Dabei war es egal, ob ich das Zoom G1 über den 9V Ausgang oder über USB angeschlossen habe. Dann habe ich das Zoom G1 über die internen Batterien betrieben und nur den Kompressor über den 9V Ausgang angeschlossen. Das stake Brummen war dann zwar weg, es gab aber immer noch ein unangenehmes Zischen, welches durch den Hall und den Chorus noch verstärkt wurde. Jetzt benutze ich für den Kompressor wieder ein externes Netzteil und alle Nebengeräusche sind weg.

Fazit: ich behalte die Powerbank, um auf Reisen mein Telefon zu laden für den Musikeinsatz ist es absolut nicht geeignet.
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden