Seymour Duncan SH1N Humbucker Tonabnehmer schwarz

67

Tonabnehmer für E-Gitarre

  • Modell: '59 Humbucker
  • original P.A.F. Nachbildung
  • für die Halsposition
  • warmer Ton mit viel Sustain
  • einzelnes Anschlusskabel
  • Saitenabstand: 1.925 " / 48,9 mm
  • Farbe: Schwarz
Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Erhältlich seit Dezember 2000
Artikelnummer 145378
Verkaufseinheit 1 Stück
Aktiv Nein
Output Low
Kappe Nein
Farbe Schwarz
Position Neck
135 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 19.08. und Samstag, 20.08.
1
D
Anders als erwartet aber super!
Dromokratis 30.06.2013
Hab den SH1N in eine Epiphone Korina Flying V (Korea Modell) zusammen mit einem SH6 an der Brücke verbaut, um die Gitarre etwas aufzuwerten und die dumpfen und undifferenzierten Epiphone PUs guten Gewissens über den Jordan zu schicken.

Der Sound ist schön rund glockig, er klingt schön aus und überträgt wirklich alle Nuancen des Gitarrenspiels perfekt. Es steckt jedoch viel weniger "Vintage" drin als erwartet, dafür ist der Klang zu offen und sehr sauber, der "Dreck" den vergleichbare Gibson PUs haben ist nicht vorhanden.
Die Epiphone Flying V harmoniert super mit dem PU, als ich ihn in meine '91er Gibson Explorer drin hatte nahm er der Klampfe meiner Meinung nach den ganzen Vibe, klang zu modern in meinen Ohren...

Am ENGL eines Freundes kam mit dem PU kein "besonderer" Sound raus, Einheitsbrei und unauffällig, an meinem '74er Orange OR120 jedoch ist die Dynamik die er bietet nahezu unübertroffen! Die Reaktion auf entsprechenden Anschlag oder Drehungen an den Poties überträgt er perfekt.
Probiert hab ich ihn mit SD SH6B, Gibson 500T und SD SH4JB an der Bridge, er harmoniert mit allen super.

Über die Verarbeitung muss ich nichts mehr loswerden, wie aus dem Ei gepellt. Perfekt!

Fazit:
Wer einen sauber klingenden und gut verarbeitenden Tonabnehmer mit guten "Singeigenschaften" und unübertroffener Qualität haben möchte ist hier genau richtig - er harmoniert super mit härteren Kumpanen an der Brücke und würde sich auch einer "Metalaxt" sehr gut machen.
Wer jedoch den dreckigen alten Sound mag und mehr "Vibe" und Holz im Klang haben möchte sollte zu den Gibson-Pendanten "Classic Vintage" oder "BurstBucker 1#" greifen.

Für meinen Teil bin ich auf die Gibson umgestiegen, klingt "ehrlicher" für Garage Rock, Hard Rock, Classic Rock.

Interessant wäre der Tonabnehmer in einer Tele oder einer Strat, da kommt er demnächst mal rein.
Sound
Verarbeitung
3
2
Bewertung melden

Bewertung melden

C
das ist mal ein Tonabnehmer...
Christof 11.10.2009
Richtig agressiver Sound. So wie man es bei Hardrock gerne hätte. Ich habe mir diesen Tonabnehmer in meine alte Les Paul eingebaut um sie etwas zu pimpen. Hat sich richtig gelohnt. Der Sound ist einfach nur klasse und der Einbau auch leichter als man denkt. Sollte eigentlich jeder schaffen!
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

d
SD - Sound top - aber was ist das denn…?
drm 12.07.2022
Habe den SD Jazz als Ersatz für einen sehr leblosen Broadtone PU (Halsposition) in einer Gretsch Streamliner geordert.

Positiv:

Klingt wirklich gut.
Zumindest am Hals Pu klingt die Streamliner jetzt wie eine richtige Halbakustische.
Kein Vergleich zum muffigen Vorgänger.
Der wurde zur Strafe in eine China Strat verbannt.

Löten war easy.
Plan für alle möglichen wirings lag bei.
War aber bei einem Draht und Abschirmung nicht nötig.
Das Entfieseln von wachsgetränktem Abschirmungsgeflecht und dem recht dünnen Drähtchen ist allerdings nichts für schwache Nerven.
Äh…Augen.

Den Bridge Pu habe ich dringelassen.
Unbeabsichtigter aber netter Nebeneffekt: die mittlere Position ist out of phase, wodurch die Streamliner jetzt drei sehr unterschiedliche Sounds kann.
Der out phase Sound hat zwar das typisch nasale, kammfiltermässige mit ein bisschen bass cut - ohne dabei aber zu dünn zu klingen.
Werde ich so lassen.

Negativ:

Der SD kam mit zwei Schrauben, die beide nicht ins set gehören.
Eine, die zumindest von der Länge gereicht hätte, besaß einen Kopf mit Schlitz, der unförmig groß war, für so ein kleines PU Rähmchen.
Die Andere (immerhin Kreuzschlitz) war ca. 12mm zu kurz, so daß der PU viel zu dicht an den Saiten gewesen wäre.

Auflösung:

Der Thomann Service war herausragend.
Habe ein Foto mit den beiden Irrläufern geschickt und eine kurze Bitte um Nachbesserung.
Antwort kam prompt und Hilfe völlig unbürokratisch.
Obwohl ich am Donnerstag vorgewarnt wurde, daß ich mit 10 Tagen shipping/handling rechnen könne, war der Brief mit den beiden korrekten Schräubchen schon am Dienstag im Briefkasten.

Danke dafür, nochmal.

Was wohl die Leutchen bei Seymour Duncan beruflich so machen…?

Würde/werde den SD Jazz aber trotzdem - und zwar nur wegen des wirklich superben Sounds - wieder kaufen.
Jetzt, wo ich weiß, daß es da notfalls jemandem mit einem Lager voller zölliger Schrauben in allen erdenklichen Längen gibt.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
sgtpepper 01.08.2017
Ich hatte mir zuvor den Jeff Beck Humbucker gekauft mit dem ich sehr zufrieden bin. Den SH1N habe ich in Kombination mit dem Alternative 8 gekauft und die beiden Pickups passen perfekt zusammen (egal ob Blues,Rock,Heavy oder gar Thrash Metal) den nötigen Druck liefert ohne zu matschen. Auch hier,genau die nötigen Mitten und Bässe,die höhen nicht zu schrill, mit der nötigen Transparenz und Durchsetzungsvermögen.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden