Sennheiser E 906 Bundle

125

Set bestehend aus:

Sennheiser E 906 Dynamisches Instrumentenmikrofon

  • "Evolution"-Serie
  • speziell für E-Gitarre, Snare-Drum, Bläser geeignet
  • Charakteristik: Superniere
  • 3-Stufen-Schalter: Hi-Boost, Flat, Hi-Cut
  • Frequenzbereich: 40 - 18.000 Hz
  • Sensitivity: 2,2 mV/Pa @ 1 kHz
  • Abmessung: 55 x 34 x 134 mm
  • Gewicht: 140 g
  • inkl. Mikrofonhalterung MZQ 100 und Tasche

Cordial CAM 6 BK Professionelles Mikrofonkabel

  • Länge: 6 m
  • original Neutrik NC 3 FXX-BAG + NC 3 MXX-BAG XLR-Stecker
  • Kabeltyp: CME 220 Black
  • inkl. Thomann Klettband-Kabelbinder
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit September 2010
Artikelnummer 253591
Verkaufseinheit 1 Stück
Mikrofonset für Gitarre Ja
Mikrofonset für Drums Ja
Mikrofonset für Gesang / Sprache Nein
Mikrofonset für Kamera Nein
Mikrofonset für Blasinstrumente Ja
Charakteristik Superniere
Mikrofonklammer 1
Dynamisches Mikrofon 1
Mehr anzeigen
198 €
222,96 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 18.08. und Freitag, 19.08.
1

Schöner Flachmann

Das 140 g schwere e 906 von Sennheiser, das speziell für die Abnahme von Gitarrenverstärkern entwickelt wurde, erfreut sich aufgrund seiner sehr flachen Bauform großer Beliebtheit, denn diese ermöglicht es, das Mikrofon nur am Kabel vor den Verstärker zu hängen - das spart Zeit und Platz. Aber das sind nicht die einzigen Gründe: Der Sound des e 906 ist modern, präzise und druckvoll, die Möglichkeiten zum Sounddesign sind dank des umschaltbaren Präsenzfilters vielfältig, und zudem blendet die Membran in Supernierencharakteristik Umgebungsgeräusche effektiv aus. Überdies macht das e 906 auch an Schlag- und Blasinstrumenten eine gute Figur. Die passende Mikrofonhalterung MZQ 100 und eine Tasche gibt’s gleich mit dazu und außerdem ist in diesem Bundle ein hochwertiges XLR-Kabel von Cordial enthalten.

Ein vielseitiger Bursche

Das dynamische Sennheiser e 906 besitzt eine federnd gelagerte Kapsel, die mithilfe eines robusten Drahtgeflechts geschützt wird. Das Gehäuse des Mikrofons selbst besteht aus Stahl. Fehler bei der Positionierung des Mikrofons sind eigentlich nicht möglich, denn die Einsprechseite ist mit der Bezeichnung „FRONT“ versehen. Der 3-stufige Präsenzschalter erlaubt dem Nutzer eine Anpassung des Sounds an die jeweiligen Anforderungen. Die erste Stufe senkt den Präsenzbereich zwischen 4 kHz und 5 kHz um etwa drei Dezibel ab, die dritte Stufe hebt diesen Bereich um etwa drei Dezibel an. Damit sind die Möglichkeiten, den Sound nach seinen eigenen Vorstellungen zu formen, riesig.

Einfach ein tolles Mikrofon

Das Sennheiser e 906 ist ein hochwertiges, dynamisches Mikrofon, das dem Anwender allerhand Möglichkeiten bietet: Ein umschaltbarer Präsenzfilter zur Klangformung, eine flache Bauweise für eine adäquate Positionierung und eine äußerst robuste Verarbeitung für eine lange Lebensdauer sind da nur die Spitze des Eisbergs. Der Sound des e 906 lässt selbstverständlich ebenfalls keine Wünsche offen - höchste Präzision, Modernität und Flexibilität ist hier angesagt. Das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis macht es zudem für Instrumentalisten im Homerecording-Bereich und Techniker im Studiobereich gleichermaßen interessant. In diesen Bereichen reichen die 6m des XLR-Kabels auch wunderbar aus und man wird sich hier sehr über die Langlebigkeit und Qualität desselben freuen.

Über Sennheiser

Im Juni 1945 gründete Prof. Dr. Fritz Sennheiser das Laboratorium Wennebostel, welches anfänglich Messgeräte produzierte. 1945 durch Siemens beauftragt, entwickelte das junge Unternehmen das Mikrofon MD-1, das im Jahr 1946 auf den Markt kam. Nach der Entwicklung weiterer Mikrofone wurde das Unternehmen 1958 in Sennheiser electronic umbenannt. Zwei Jahre später stellte Sennheiser das dynamische Mikrofon MD 421 vor, das bis heute produziert und von vielen nach wie vor sehr geschätzt wird. Durch weitere Top-Entwicklungen wie beispielsweise dem Kopfhörer HD 414 und dem Mikrofonklassiker MD 441 konnte das Unternehmen international überzeugen, sodass Sennheiser heute einer der führenden Hersteller für Mikrofon- und Kopfhörersysteme ist.

Flexibilität ist hier das Stichwort

Sennheiser hat das e 906 speziell auf die Bedürfnisse der Gitarrenverstärkerabnahme ausgerichtet, sodass es doch wenig überraschend ist, dass dieses Mikrofon dort einen besonders tollen Dienst leistet. Dennoch ist dieser Flachmann aber so universell einsetzbar, dass er sich auch in einigen anderen Metiers wirklich gut macht: Blasinstrumente sowie Drums und Percussions meistert das Sennheiser e 906 ebenfalls spielend leicht. Der umschaltbare Präsenzschalter ist definitiv auch bei der Schlagzeugabnahme ein sehr nützliches, kreatives Werkzeug, um spezielle Snare- oder Tomsounds zu kreieren.

125 Kundenbewertungen

120 Rezensionen

B
Eins der besten Mikros für Gitarrenverstärker..live und im Studio
BernhardH 23.10.2009
Das Sennheiser E906 ist meiner Meinung nach eins der besten Mikros für Gitarrenverstärker.. live UND im Studio. Auf der Bühne funtioniert es sehr zuverlässig und stabil, ist sogar dafür gemacht daß man es auf der Vorderseite des Amps runterbaumeln lassen kann, wies mir leider zu oft mit SM57s von beknackten Roadies passiert ist.. hier ist die Kapsel mit 90 Grad auf Riochtung Lautsprecher hin ausgelegt. Vor allem hat es einen Sound der das was aus dem Speaker kommt genauer als praktisch jedes andere dynamische Mikro reproduzieren kann. Das E906 ist verdächtig leicht (140 Gramm), fühlt sich aber trotzdem sehr unzerstörbar an..

Gestern hab ich den Studio-vergleich gemacht, gleichzeitig den gleichen 12-Zöller Verstärker mit 4 verschiedenen Mikros aufgenommen:
-das Sennheiser E906 ganz nah am Lautsprecher,
-zum Vergleich ein Shure SM57 auch ganz nah aber eben richtig auf den Speaker ausgerichtet,
-ein Oktava 319 Kondensatorenmikro (normalerweise sehr kar und neutral)
-und ein t-bone RM700 Bändchenmikro (immer gut für E-Gitarren)

Das Bändchenmikro und das Oktava waren ca 50 cm weit weg, die Lautstärke nicht zu mörderisch aber kräftige 30Watt (Peavey Classic 30 Röhrenverstärker) und dann das gleiche Experiment mit einem Roland JC120.

Interessantes Resultat
- das Shure SM57 klang schneidend scharf bis krächzend
- das Kondensatorenmikro Oktava klarer aber immer noch hart und schneidend
- das Bändchenmikro warm und klar, klanggetreu
- und das Sennheiser 906 ganz identisch klingend wie das Bändchenmikro - hervorragend!

Wobei das Sennheiser natürlich direkt am Speaker sitzt, mehr aushält, vor allem viel mehr Lautstärke, und auch runterfallen kann. Das Sennehiser hat eine Supernierenform, d.h. es nimmt außer dem wos drauf ausgerichtet ist kaum was wahr.

Der einzige Nachteil könnte bei Doppelverstärker JC 120 sein daß die Superniere und die Nähe zu einem einzelnen Lautsprecher dann den aus zwei Lautsprechern kommenden gemischten Chorussound nicht so aufnehmen kann wie ein Mikro das weiter weg ist. Was natürlich die Quadboxenfans oder die Vintageleute nicht stören sollte.. Andererseits ists auch für Congas, Toms und Gebläse gut...

Fazit: Vielseitig und dennoch das beste Allroundmikro für Gitarrenamps, auch im Studio...
Features
Sound
Verarbeitung
47
13
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Kompakt, sehr viele Einsatzmöglichkeiten, Brummschutz.
Ken 10.05.2010
Ein Vergleich mit Shure SM7b, SM57 und SM58 zeigt, dass der Sennheiser E906 mehr Tiefen und Höhen liefert, als die zwei Bühnenmikrofone, und sehr nahe am SM7b kommt.

Verglichen mit den SM7b fehlt der Trittschall-Filter und Poppschutz, aber sonst sind die in einer ähnlichen Klasse. Sogar die Brumm-Unterdrückung-Feature, dank eingebauter Humbucking-Spule, ist vergleichbar gut wie der des SM7b.

Zusammen mit dem SUPERLUX HM-10B ArtNr.: 231682 Mikrofonhalterung (leider nicht mehr verfügbar) lässt es sich genial und schnell in ein Drumkit-Ständerwald orientieren.

Bei Gitarren-Amp und Snare-Aufnahmen ist die Superniere Fluch und Segen. Segen, weil es genau auf den Lautsprecherteil bzw. Snare-Bereich gerichtet werden kann, Fluch, weil es leider hinten auch stark aufnimmt und evtl. Akkustik-Teil der Gitarre noch klar hört, oder die Becken über der Snare aufnimmt.

Trotzdem ist er klein und kompakt, hat ein guten Sound, ist nicht so schwer die die Shure-Reihe, und der Schalter bietet eine Einsatzflexibilität, die sonst nur in andere Preisklassen zu sehen ist.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Gut und unproblematisch
Jergn 15.10.2009
Ich habe das Sennheiser E906 jetzt zwei Jahre im Einsatz - nachdem mir mein E606 geklaut worden war. Für mich immer wieder die richtige Wahl. Die Möglichkeiten der Frequenzabsenkung nutze ich nicht, die hätte man sich meines Erachtens sparen können.

Verarbeitung ist 1a, nicht ein sichtbarer Kratzer nach 150 Gigs, XLR-Kupplung wackelt nicht - alles bestens. Sehr vorteilhaft ist die Möglichkeit, das Mikro einfach vom Verstärker baumeln zu lassen und sich so den Mikroständer zu schenken - wenn es auf der Bühne mal eng ist, bringt das schon was. Dann sollte man aber das Mikro mit Gewebeband am Speakergrill zusätzlich fixieren, sonst dreht es sich gerne (je nach verwendetem Kabel) und nimmt sonst was ab, aber nicht die Gitarre.

Die meisten PA-Verleiher haben es eh in der Mikrokiste, da weiß man dann auch, was vorne ankommt, wenn man das eigene Mikro nicht verwenden kann.
Fazit: Gut und durchdacht, mit exzellentem Sound.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Super Mikro
Michael561 02.11.2009
Ich habe mir das Sennheiser E906 als Abnahmemikrofon für meine Gitarrenbox gekauft. Zuvor habe ich ein Shure SM 57 benutzt, bis ich live einmal in den Genuss eines, von einer Beschallungsfirma geliehenes E906 kam.

De Eindruck den ich davon bekam, hat mich dazu veranlasst mir selbst eins zuzulegen und ich bereue es nicht. Für um die 160 EUR ist das E906 kein Preisknaller, aber es macht seine Arbeit für meinen Geschmack immens gut und ist in meinen Ohren um einiges besser als ein Shure SM 57.

1. Die Justierung vor der Box:
Als Gitarrist freut mich die Bauart des E906, denn für meinen Geschmack lässt sich ein E906 schöner vor der Box positionieren, als beispielsweise ein SM 57, denn hier komm ich mit großer Mikrofonfläche ganz nah an die Lautsprecher ran

2. Die Verarbeitung:
Wirklich top, kein Makel

3. Der Sound:
Der ist nun wirklich spitze, ich spiele viel Rock und das E906 ist im Vergleich zu jedem anderen Mikrofon, dass ich vorher hatte das am fülligsten klingende.
Hier ist keine Frequenz zu spitz oder zu dumpf, wenn ich das Mikro dort positioniere, wo ich es haben will, bekomm ich einen spitzen sound.

Über den Preis lässt sich streiten, sicherlich bieten andere Mikrofone für weniger Geld auch eine gute Leistung, aber wer sich mal was richtig Gutes gönnen will (zumindest als Gitarrist, in anderer Hinsicht kann ich das Mikrofon nicht beurteilen), der hat damit auf jeden Fall ein super klingendes ausgewogenes Mikro vor seinem Lautsprecher.

Als Feature gibt es noch die Möglichkeit, über einen Schalter am Mic den Klangcharakter in 2 Richtungen zu ändern, davon mache ich allerdings keinen Gebrauch, daher keine Berücksichtigung in der Wertung.

Mein Fazit: Super Mikro für etwas mehr Geld, aber gemessen an der Leistung ein guter Preis
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden