Shure SM 58 Mikrofon Dreier Bundle

480

Set bestehend aus:

3x Shure SM58 LC Dynamisches Gesangsmikrofon mit Nierencharakteristik

Mit seinem für Gesang optimierten Frequenzgang und dem warmen, klaren Sound ist das SM58 weltweit die Legende unter den Gesangsmikrofonen. Das Shure SM58 ist ein dynamisches Mikrofon für Lead- und Back-Up Gesang bei Live-Auftritten, professioneller Audioverstärkung und Studioaufnahmen.

Ein integrierter, äußerst effektiver Filter verhindert Atem- und Windgeräusche, während die Nierencharakteristik die Signalquelle isoliert und unerwünschte Hintergrundgeräusche reduziert.

Die robuste Konstruktion, das bewährte Schockabsorbersystem und der stabile Stahlkorb sorgen dafür, dass das SM58 auch im rauen Bühnenalltag stets zuverlässig arbeitet. Ob im Freien oder in der Halle, ob für Gesang oder Sprache - das SM58 ist seit Jahrzehnten unangefochten die Nummer Eins bei Professionals auf der ganzen Welt.

  • optimierter Frequenzgang mit präsenten Mitten und Bassabsenkungen
  • integrierter, effektiver Wind-und Pop-Filter
  • Schockabsorbersystem
  • robuste Konstruktion, stabiler Stahlkorb
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Übertragungsbereich: 50 - 15.000 Hz
  • Ausgangsimpedanz: 300 Ohm
  • Leerlaufempfindlichkeit: -56 dBV/Pa (1,85 mV)
  • Abmessungen: 23 x 162 x 51 mm
  • Gewicht: 298 g
  • inkl. Mikrofontasche, Mikrofonklemme und 3/8" Reduziergewinde
  • passender Windschutz: Art. 135783, passender Ersatzkorb: Art. 183069 (beides nicht im Lieferumfang enthalten)

3x Roadworx Mic Stand Tripod Boom Mikrofonstativ mit Galgen

  • Länge: ca. 92 bis 150 cm
  • Galgenlänge: 70 cm
  • Gewinde 3/8" mit 5/8"-Adapter
  • Gewicht: 2,2 kg
  • Farbe: Schwarz

3x pro snake TPM 10 Professionelles Mikrofonkabel

  • Länge: 10 m
  • Schwarze Yongsheng XLR-Stecker (made by Neutrik)
  • XLR male --> XLR female
  • inkl. Klett-Kabelbinder
Erhältlich seit April 2007
Artikelnummer 114579
Verkaufseinheit 1 Stück
Mikrofonset für Gitarre Nein
Mikrofonset für Drums Nein
Mikrofonset für Gesang / Sprache Ja
Mikrofonset für Kamera Nein
Mikrofonset für Blasinstrumente Nein
409 €
611,04 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 16.08. und Mittwoch, 17.08.
1

Die unkaputtbare Legende

Wenn ein Gesangsmikrofon das Prädikat „legendär“ verdient, dann ist es das Shure SM58. 1966 vorgestellt, gilt das dynamische Mikrofon bis heute als richtungsweisend und zählt nicht zuletzt wegen seines druckvollen, klaren Sounds und seiner robusten Konstruktion zur ersten Wahl bei Professionals weltweit. Das Shure SM58 gibt es in der Standard LC-Ausführung und als S-Version mit Ein-/Ausschalter.

Funktion & Technik

Egal ob Sprache oder Gesang, das SM58 steht mit seinem angepassten Frequenzgang für eine klare und druckvolle Übertragung der Stimme mit der Mittenpräsenz und den reduzierten Bässen, die es für Verständlichkeit und Transparenz braucht. Zusätzlich sorgt die Nierencharakteristik dafür, dass von der Seite und von hinten eintreffender Schall weitgehend unterdrückt wird – ein probates Mittel gegen Hintergrundgeräusche und Rückkopplungen. Zusätzlich wirkt ein integrierter Wind- und Poppschutz gegen Atem- und Windgeräusche.

Das Mikro für Jedermann

Ganz gleich, ob Klassik oder Hip-Hop, ob Country oder Metal – das Shure SM58 hat in seinem langen Leben bewiesen, dass es in jedem Genre zuhause ist. Deshalb sind es auch nicht nur professionelle Sängerinnen und Sänger, die ihre Stimme vom Wohnzimmerkonzert bis zum Stadion-Gig dem SM58 anvertrauen, auch ambitionierte Amateure finden in dem preiswerten Mikrofon den idealen Partner für ihre Performance. Dabei sorgt der optimierte Frequenzgang dafür, dass die Stimme so klingt, wie sie klingen soll, und das ohne große Eingriffe am Mischpult.

Über Shure

Das amerikanische Unternehmen Shure gilt als eine der Pionierfirmen in der Tontechnik und begann bereits Anfang der 30er Jahre mit der Entwicklung von Mikrofonen. Modelle, wie das vielen als Elvis-Mikrofon bekannte 55 Unidyne oder die Mitte der 60er Jahre auf den Markt gekommenen Modelle SM57 und SM58, sind bis heute aus der Livetontechnik nicht mehr wegzudenken. Sie genießen unter Musikern und Technikern absoluten Kultstatus. In den 1990er Jahren brachte Shure die ersten Funkmikrofone und kabellosen In-Ear-Monitoringsysteme auf den Markt und wurde innerhalb kürzester Zeit zum Weltmarktführer auf diesem Gebiet. Neben Mikrofonen bietet der Hersteller auch eine breite Palette an Ohr- und Kopfhörern für den Studio- und Liveeinsatz sowie diverses Zubehör an.

Tour-erprobt und unverwüstlich

Auch wenn es einmal härter zur Sache geht, ist auf das SM58 Verlass. Seine robuste und unverwüstliche Metallkonstruktion mit einem Mikrofonkorb aus Stahlgeflecht und einem emaillierten Metallschaft schützt es im rauen Bühnenalltag vor Einflüssen von außen. Gleichzeitig verringert der integrierte pneumatische Schockabsorber effektiv den Einfluss von Erschütterungen und dämpft mechanische Geräusche und Vibrationen.

Im Detail erklärt

480 Kundenbewertungen

479 Rezensionen

DM
Shure SM 58 - das meistverwendete Bühnen-Gesangsmikrofon der Welt
DORA Music 18.12.2010
Und das hat sicherlich seine Gründe:

1. Die Robustheit. Während andere beim Herunterfallen schneller kaputtgehen, hält das Shure SM 58 die meisten Erschütterungen aus.

2. Der Klang. Es klingt bewusst eine Spur "schärfer" als ein vergleichbares anderes, aber meistens will man das ja so haben, und man braucht nicht so viel am Mischpult herumzuschrauben, um einen durchsetzungsfähigen Gesang zu bekommen.

3. Die Bekanntheit. Jeder kennt es - jeder Sänger, jeder Tontechniker. Es ist kein "Experiment"; jeder hat damit die meisten Erfahrungen; die Sänger wissen genau, wie sie damit klingen, und die Tontechniker wissen genau, was sie tun müssen, um es gut klingen zu lassen.

4. Die Tradition. Schon Mick Jagger hat seit 1965 damit "Satisfaction" und zahlreiche andere Stones-Hits gesungen.

5. Die Vielseitigkeit. Es ist dasjenige Mikrofon, welches zu den allermeisten Stimmen passt. Es kann schon sein, dass bei einigen Sängern ein anderes Mikrofon besser passt; aber ein Shure SM 58 lehnt selten jemand ab.

Meiner Meinung nach bringt z. B. ein Shure Beta 58 viel besser die tieferen Töne heraus (z. B. tiefes G bei Männerstimmen) als das SM 58. Aber nach wie vor geben die meisten Bands dem SM 58 den Vorzug vor dem Beta 58. (Ich habe tatsächlich insgesamt 75 Technical Rider von deutschen Profi-Bands ausgewertet, um meine Live-Mikros danach einzukaufen.)

Natürlich klingt ein Shure Beta 87, ein Neumann KM 105 oder ein anderes Kondensator-Mikrofon noch "besser" für die einzelne Stimme. Aber auf einer kleinen Bühne, im Gemenge von Gitarren, Bass, Drums, Keyboards fangen sich diese Kondensator-Mikrofone auch leichter Rückkopplungen ein. Und wer hat schon die Bedingungen einer Profi-Fernseh-Bühne?

Fazit: So wird das Shure SM 58 aller Voraussicht nach auch in den nächsten 50 Jahren seinen Dienst auf allen Live-Bühnen der Welt verrichten.
Features
Verarbeitung
Sound
66
13
Bewertung melden

Bewertung melden

M
DAS Mikrofon.
MirkoS 15.11.2009
Eigentlich muss man zum SM58 keine Worte mehr verlieren. Jeder, der irgendwie mit Musik zu tun hat, bekommt es eher früher als später mit diesem Mikrofon zu tun. Von mir gibts volle Punktzahl, weil es - auch nach Jahrzehnten auf den Bühnen der Welt - aus folgenden Gründen und insbesondere beim Gesang immernoch einfach DAS Mikrofon ist:

Robust: egal ob beim Sturz aus 2 Meter Höhe oder beim ungeschützten Einsatz im strömenden Regen, die Dinger sind scheinbar nicht kaputt zu bekommen. Ob man die Variante ohne oder mit (dem meiner Meinung nach stabilem & gut verarbeiteten) Schalter bevorzugt, muss jeder selbst einschätzen, ich kann sie jedenfalls sehr empfehlen.

Universell: Auch wenn es eigentlich ein Gesangsmikro ist, wenn jeder hier schreiben würde, was er mit der Mikro schon abgenommen hat, käme wohl eine sehr lange Liste zusammen. Neben den Klassikern wie Gitarren und Schlagzeug habe ich es auch schon für Dudelsäcke, Didgeridoos, diverse Percussion-Instrumente und (aus der Not heraus) mehrere Querflöten abgenommen - bei letzteren und leisen Instrumenten insgesamt empfiehlt es sich, einfach den Korb abzuschrauben. Sieht vielleicht erstmal komisch aus - funktioniert aber super. Natürlich gibt es für alle diese Instrumente auch besser geeignete Spezialmikros. Aber wenn einem die ausgehen, muss man halt auch improvisieren - mit dem SM58 geht dies immer wieder überrachend gut.

Super Klang: Ich treffe zwar immer wieder auch auf Leute, die den Klang als zu mittenlastig empfinden. Fakt ist aber: genau dafür sind Equalizer oder Klangregler am Pult gedacht. Es gibt auch in der zehnmal so teuren Preisklasse kein Mikro, was immer und überall perfekt klingt. Das SM58 macht jedoch in den meisten Fällen auch ohne Eq einen super Job. Keine Übersteuerung bei brüllenden Metall-Sängern, keine "Pustegeräusche" bei Leuten, die beim Sprechen/Singen unbedingt ins Mikro atmen müssen und für alle die - wie ich - oft OpenAir arbeiten: Windgeräusche hört man erst deutlich, wenn das Publikum aufgrund des auziehenden Sturmes sich ohnehin schon in Sicherheit bringt ;-)

Super Preis: Auch wenn Einsteiger und Anfänger bei ca. 100,- € für ein Mikro schlucken - es gibt nichts günstigeres, was auch nur ansatzweise ähnlich brauchbar ist.
Features
Verarbeitung
Sound
23
3
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Vergleich: SM 58 + Beta 58 A + Beta 87 A
Paul_331 11.07.2010
Ich habe folgende drei Mikrophone klanglich an einem AER CUBE III verglichen.

SM 58 (Dynamisch) Ergebnis Klang: 3 Sterne
Beta 58 A (Dynamisch) Ergebnis Klang: 5 Sterne
Beta 87 A (Kondensator) Ergebnis Klang: 4 - 5 Sterne

Ich bin männlich und singe im Bereich Barriton bis Tenor zur Gitarre.
und mein herausragender Testsieger über alle drei Mikros ist das Beta 58 A.

Vergleicht man die beiden dynamischen Mirkos SM 58 und Beta 58 A, klingen beide im unteren und mitteleren Bereich identisch. In den Höhen, in der Brillanz und der Klarheit ist das Beta 58 A dem SM 58 aber eindeutig haushoch überlegen. Damit war das Beta 58 A eindeutig das bessere dynamische Mirkofon. In den Datenblättern der beiden ist das SM 58 bis 15 kHz, das
Beta 58 A bis 16 kHz angegeben. Eigentlich nicht sehr viel Unterschied, aber in der Praxis ist der hörbare Unterschied gigantisch.

Der Vergleich des Beta 58 A (dynamisch) mit dem praktisch fast doppelt so teuren Kondensatormikrofon Beta 87 war für mich enttäuschend.
Angeblich soll das Kondensatormikrofon in den Höhen klarer und besser sein. Das sagt die Werbung und im kurz genannten Frequenzbereich im Datenblatt steht 20 kHz beim Beta 87A und 16 kHz beim Beta 58 A. Da sollte doch was feststellbar sein in der Praxis, dachte ich mir, wenn schon die 1 kHz zwischen den dynamischen Mikros in der Praxis einen sehr großen Unterschied machen.
Aber ich konnte in der Praxis einfach keinen wirklich merklichen Unterschied in den Höhen und der Klarheit zwischen beiden heraushören. Das konnte ich zuerst kaum glauben. Der anschließende Blick in den detaillierten Frequenzgang der beiden Mikros (ist in der Gebrauchsanweisung beider Mirkos aufgezeigt) hat das praktische Ergebnis dann mit der Theorie bestätigt:
Beta 87 A: Hier ist zwischen 10 und
Features
Verarbeitung
Sound
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Fa
Immer wieder gut: Absolute Legende
Fabian aus M. 03.11.2009
Kaum jemand hat diese Mikro noch nicht in der Hand gehabt und das hat gute Gründe. Da wäre zum einen der wirklich zivile Preis, für ein Mikro, dass man dauern benutzen wird. Insbesondere im live-breich hat sich dieses Mikro wegen seiner Robustheit und seiner Rückkopplungssicherheit einen verdienten Namen gemacht. Vocalisten schätzen es wegen dem recht starken proximity effekt, was aber bei ungeübten Sängern schnell auch mal übertrieben werden kann.

Aufgebaut ist dieses Mikro exakt wie das SM57, jedoch durch den Korb ergibt sich ein anderes akustisches Ergebnis. nimmt man den Korb ab, hat man zu 98% ein weiteres SM57. Gut geeignet ist das Mikro auch vor einem Gitarrenamp und an Toms. Auch Bläsern steht das Mikro gut, wobei z.B. Tenorsaxofon wenn es zu nah steht sehr bassig klingen kann. Wenn man das weis kann man es aber auch toll ausnutzen.

Man glaubt kaum wie gut auch Studioaufnahmen damit klingen können. Mit einem guten preamp lassen sich z.B. geniale Rockvocals aufnehmen (s. Bono von U2!!) die zwar nicht das Detail von Kondensatormikros besitzen, sich jedoch umso satter im Mix plazieren und eine Menge EQ vertragen. Ideal für dichten Sound, wo es nicht auf feinste Details ankommt.
Features
Verarbeitung
Sound
20
4
Bewertung melden

Bewertung melden