Kundencenter – Anmeldung

Mooer Envelope Analog Auto Wah

Effektpedal

  • Envelope Filter
  • analog
  • ideal für Gitarre und Bass
  • Regler für Sensitivity, Q, Decay und Tone
  • True Bypass
  • Status LED
  • Bypass Fußschalter
  • Metallgehäuse
  • 6,3 mm Mono-Klinken Ein-/Ausgang
  • Stromversorgung mit 9 V DC Netzteil, 2,1 x 5,5 mm Hohlstecker, Polarität (-) innen (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Stromaufnahme 20 mA
  • Abmessungen (B x T x H) 42 x 93 × 52 mm
  • Gewicht 151 g
Hinweis: Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Hazey Off-On
  • Slap Off-On
  • Funk 2 Off-On
  • Funk Off-On

Weitere Infos

Art des Effekts Auto-Wah

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Mooer Envelope Analog Auto Wah
69% kauften genau dieses Produkt
Mooer Envelope Analog Auto Wah
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
52 € In den Warenkorb
Mooer @Wah Digital Auto Wah Pedal
4% kauften Mooer @Wah Digital Auto Wah Pedal 68 €
Dunlop Crybaby GCB95
3% kauften Dunlop Crybaby GCB95 88 €
Harley Benton Custom Line AW-5 Auto Wah
2% kauften Harley Benton Custom Line AW-5 Auto Wah 59 €
Electro Harmonix Micro Q-Tron
2% kauften Electro Harmonix Micro Q-Tron 90 €
Unsere beliebtesten WahWah
91 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
Geheimtipp!
Der Anwalt, 18.10.2019
Ja klar, es kann "funky". Es kann auch "Cocked Wah" Es kann aber noch mehr...

Ich habe mir das Teil gekauft, weil wir mal bei Aufnahmen nachträglich über ein Plugin einen dezenten Envelope-Filter auf ein Gitarrensolo gelegt haben. Diese Einfärbung hatte mich schwer begeistert. Deshalb hatte ich nach einem Envelope-Filter gesucht und bin bei dem extrem preisgünstigen Mooer Envelope gelandet. Ich wollte zum Testen auch nicht gleich eine Menge Kohle ausgeben...

Das Pedal hat meine Erwartungen weit übertroffen.

In der Bezeichnung trägt es den Zusatz "Auto-Wah". Das ist auch grundsätzlich richtig. Im Gegensatz zu einem reinen Auto-Wah reagiert es aber viel stärker auch die Anschlags- und Pickdynamik und läuft nicht einfach gleichbleibend durch.

Alle vier Regler beeinflußen sich gegenseitig, so daß man sich Zeit nehmen muß, um seine Sounds zu finden und das Pedal zu verstehen. Die Reglerbereiche sind sehr flexibel und weit.

Q regelt das eigentliche Wah, also wie weit von hell nach dunkel es "quäkt oder quakt".

Decay regelt die Öffnungs- und Verschlußzeit des Filters, im Groben vergleichbar mit der Geschwindigkeit, mit der man beim Wah-Wah die Fußwippe betätigt, aber hier abhängig im Soundergebnis vom Attack des Spielers und der eingestellten Sensitivity. Der eingestellte Wert bleibt dann gleich, weshalb es eben kein Wah-Wah ist, sondern ein Auto ;-).

Tone ist selbsterklärend. Achtung beim Einstellen! Was mit niedrigen Q-Werten gut klingt, kann einem bei hohen Q-Werten die Ohren in Trüffelscheibchen zerlegen.

Sensitivity regelt, wie "schwer die Tür" aufgeht. Hiermit steuert man, welchen Input das Pedal braucht, um den (ja, ich weiß, "das") Filter zu öffnen. Abhängig vom Pickattack und dem Output der Gitarre (Single-Coil oder Humbucker).

Außer einer klassischen "Funk"-Einstellung (Q aufgedreht, Decay nach links = schnelles Öffnen und Schließen des Filters), Tone moderat, max. 2 Uhr, Sensitivity dito), nutze ich das Pedal - und das macht es für mich zur Geheimwaffe- als eine Art "Vintage-Boost". Dazu drehe ich Q ganz nach links, so daß es den Sound mehr umhüllt (Envelope eben), Decay etwa auf 11 Uhr oder langsamer, Tone voll nach rechts und Sensitivity 3 Uhr oder voll nach rechts.

Weil das Pedal den Gesamtsound grundsätzlich lauter macht (sonst käme bei niedrigem Sensitivity nichts raus), ergibt das eben eine Lautstärkeanhebung gepaart mit einem an alte (Blues-) Aufnahmen erinnernden analogen Ton.

Die Bedienungsanleitung (nur Englisch) ist knapp und bringt alle Funktionen auf den Punkt. 4 Einstell-Beispiele sind auch abgedruckt, die das Verständnis für dieses Pedal vertiefen.

Ich möchte es nicht mehr missen, zumal für diesen geringen Preis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
Kleines, feines Teil - Super !
Tommy62, 26.11.2020
Das Mooer Envelope Filter Pedal ist zwar von der äußeren Erscheinung her ein Winzling, doch der hat es in sich. Lediglich die kleinen Regler am Kopf hätten durchaus 2mm mehr Durchmesser haben können, doch mit etwas Fingerspitzengefühl gelingt die Einstellung, trotzdem habe ich dafür einen Punkt bei der Bedienung abgezogen.
Der Klang ist einfach nur genial, wenn man mal die richtige Einstellung gefunden hat. Man sollte sich durchaus etwas Zeit nehmen, um die Möglichkeiten zu erforschen, dafür wird man mit einem unglaublich guten Envelope Filter belohnt, das wunderbar auf die Anschlagsdynamik reagiert. Je nach Pickup, muß man bei der Sensitivity, dem großen Knopf, etwas nachjustieren, bei Humbuckern also etwas herunterregeln im Vergleich zu Single Coils.
Man erreicht Effekte, die man mit einem WahWah oder Auto-Wah niemals hinbekommt, jedenfalls ich nicht mit meinen groben Füßen :-)
Ich benutze es zum Beispiel für Sounds a la "Buckethead", der ebenfalls ein Envelope Filter einsetzt, und komme erstaunlich nahe an seinen typischen Sound heran, wie zum Beispiel im Stück "Fractal Shadows", oder auch "Earth heals herself", teilweise zusätzlich mit Unterstützung eines Dunlop Wahs.
Durch die geringe Baugröße hat es auf meinem Pedalboard auch noch ein festes Plätzchen gefunden, auf dem es jetzt für sicher seeeehr lange Zeit verweilen darf.

Glasklare Kaufempfehlung für Freunde von außergewöhnlichen Effekten !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
Sehr cool!
*Nils*, 21.06.2020
Das Mooer Envelope Analog Auto Wah habe ich für eine kleine Musical-Tour bestellt. Ich benötigte für eine kleine Passage im Song ein Auto-Wah und suchte was für den kleinen Geldbeutel.
Da stieß ich ziemlich schnell auf Mooer und ich war nach der Lieferung und dem ersten Testen echt überrascht. Für das Geld klingt das Gerät wirklich gut, lässt sich super leicht bedienen und einstellen und macht von der Verarbeitung auch einen ordentlichen Eindruck.
Für den kleinen Geldbeutel eine absolut coole Sache und würde ich auch weiterempfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
Nettes Spielzeug
Flandrien, 02.06.2021
Ein netter Effekt zum Einstreuen. Nicht mit Pedalen zu vergleichen aber ein schöner Sound für zwischendurch.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
52 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Samstag, 18.09.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.