G Lab Wowee-Wah

Wah Wah Pedal

  • analog
  • Low Bass Switch
  • Q Factor switch
  • Deep switch
  • 2 schaltmöglichkeiten normales ein aus schalter oder Touch mode
  • True Bypass
  • Betrieb per 9V Batterie oder optionalen 9V DC Netzadapter
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Clavi
  • Funk

Weitere Infos

Wah Wah Pedal Ja
Volumenpedal Nein
Dynamic Wah Nein
Verzerrer Nein
True Bypass Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

G-LAB Wowee-Wah
56% kauften genau dieses Produkt
G-LAB Wowee-Wah
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
179 € In den Warenkorb
Dunlop Crybaby CB-535Q
8% kauften Dunlop Crybaby CB-535Q 189 €
G-LAB MIDI Wowee-Wah
6% kauften G-LAB MIDI Wowee-Wah 229 €
Xotic XW-1 Wah
5% kauften Xotic XW-1 Wah 298 €
Dunlop Crybaby GCB95
4% kauften Dunlop Crybaby GCB95 98 €
Unsere beliebtesten WahWah
105 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
Bestes Wah-Pedal für mich
Tristan aus O., 16.09.2012
Ich habe vorher ein gängiges Crybaby gespielt. Ich habe dem G-Lab Wowee-Wah eine Chance gegeben, ob wohl ich vom martialischen Äußeren erst abgeschreckt war. Es hat sich für mich aber als das ultimative WahWah herausgestellt.

True-bypass, die Anpassungsmöglichkeiten an verschiedenste Sound-Vorstellungen (Wie tief geht es in den Bass-Bereich? Wie stark ist die Resonanz? Hebt es die Lautstärke an oder nicht? - Alles mit einzelnen Schaltern auch auf der Bühne umschaltbar) und vor allem die automatische Aktivierung durch die Fußberührung macht es für mich zum besten WahWah, dass ich je unter die Füße bekommen habe! Wenn man die automatische Aktivierung nicht wünscht, kann man sogar das ausstellen und das Wah wie ein konventionelles Crybaby über Durchdrücken der Fußspitze ein und aus schalten.

Wenn man sich für die automatische Aktivierung entscheidet, hat es gegenüber der Morley's noch den Vorteil, das eine dauerhafte Stellung in Hackenposition das WahWah nicht ausschaltet, sondern wirklich erst, wenn der Fuß vom Pedal runter ist.

Ich benutze das Wah-Pedal vor allem für Funk- und Soul-Songs und gerade für kleine kurze Fills ist die "Autotouch"-Funktion der Knaller.

Das Pedal ist recht schwer und sehr robust, was ich in dem Falle beides als Vorteil erachte.

Wenn man mir es klauen würde, würde ich mir sofort das selbe nochmal kaufen! Und nein, ich arbeite nicht bei G-Lab! ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
fast alles top
Svennekyn, 16.09.2019
Ich bin eigentlich rundum zufrieden. Ich gebe aber nur 3 Sterne für die Verarbeitung, weil die Platte, auf die man den Fuß aufsetzt leicht wackelt - stört mich nicht weiter - und was echt schade ist:

Unter der Wippe gibt es eine 7mm 6kantschraube, mit der man den mechanischen Widerstand der Fußwippe einstellen kann. Dafür liegt eine Metallzunge (bzw. "-feder") direkt auf der Achse auf. Zieht man die Schraube an, drückt diese Feder stärker auf die (gefettete) Achse und soll den Widerstand erhöhen. Das ist konstruktionsbedingt komplett wirkungslos. Ich habe die Schraube komplett fest gezogen und noch immer so gut wie keinen Widerstand.

Ich finde mich damit ab, weil ich sonst zufrieden bin, aber ich hätte diese Funktion gerne genutzt oder lieber gar nicht erst davon erfahren, wenn es schlichtweg nichts bringt.

Auf meinem Rockboard Quad ist das Wah wegen seines Hohen Sockels schon ungewohnt hoch. Ergonomisch würde es sich vielleicht besser neben dem Board machen, aber hey: Wenn man ohnehin gerne mal den Fuß beim Solo auf den Monitor stellt, kriegt man das auch hin!

Hauptkaufgrund war die Touchfunktion. Erstaunlich, dass G-lab damit noch immer alleine auf dem Markt steht. Einfach genital!

Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
Super Teil, super Sound, geniale Technik
Heiko aus G., 23.09.2015
Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich gar nichts anderes erwartet. Die Produkte von G-Lab die ich kenne sind alle sehr sehr gut und natürlich habe ich mich auch vor der Bestellung umfangreich im Netz belesen. Das Lobeslied was meine Vorgänger bereits über das Wah Pedal geschrieben haben, kann ich mit ruhigem Gewissen bestätigen.
Nun fragen sich die aufmerksamen Leser natürlich, warum hat er denn bei Features einen Stern abgezogen. Ganz einfach, ich habe das Wowee Wah natürlich so genau wie möglich nach meinen Bedürfnissen getestet. Und dabei ist mir aufgefallen, dass wenn man die Stromversorgung während des Spielens vom Pedal trennt, dann ist Pumpe. Das Gitarrensignal wird extrem leise, um nicht zu behaupten man hört gar nichts mehr. Dabei ist es völlig egal ob sich das Pedal in Ruhezustand oder im Wah - Betrieb befindet. Also, für die ganz Ängstlichen im live Einsatz, nicht so das Gelbe vom Ei. Aber wenn der Strom fehlt, gehen so wie so die meisten Pedale nicht mehr. Also, was soll`s - seinen Platz vor meinem Amp hat es bereits fest eingenommen und da wird es wohl auch bleiben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
Perfektes Wah für tiefe Stimmungen
Jim Sick, 15.09.2018
Update 12.11.2018: Nach etwas mehr als einem Jahr gravierendes Problem: Bei Aktivierung wird der Sound dünn und matt, von einem Wah-Effekt ist nichts mehr zu hören. Es klingt, als würde das Signal durch einen alten Plattenspieler gejagt.

Am schlimmsten ist in diesem Fall allerdings der sonst hochgelobte Thomann-Service, der "keinen Fehler feststellen kann". Ich solle doch bitte das angeschlossene Equipment prüfen. Nun, das habe ich, verschiedenste Kabel und Strecken. Im Bypass tritt der Fehler aber nicht auf, es kann also nur am Gerät liegen.

THOMANN: WIRKLICH SCHWACH VON EUCH, DAS KENNE ICH SO NICHT.

Entsprechend muss ich meine unten stehende Rezension anpassen.
Original
Ich habe das Wowee-Wah jetzt seit nicht ganz einem Jahr in Gebrauch, und möchte nun mein Fazit abgeben.

Ich begab mich auf die Suche nach einem neuen Wah, das endlich ohne "Durchtreten" de/aktiviert werden kann, da ich es häufig als kurzen Lick und Akzent einsetze. Das war DAS Hauptkriterium.
Zweiter Punkt, es sollte den Sound nicht so verbiegen, viele Wahs beschneiden das Fundament derart, dass sie eine 7-Saiter Bariton-Gitarre auf Drop G nahezu nicht zu gebrauchen ist. Andersherum kreischen sie meist in den oberen Mitten, sodass es einen erheblichen Lautstärkeboost gibt. Bei Zerren nicht unbedingt schlimm, spielt man eine cleane Passage auch wieder hier -> nicht zu gebrauchen.

Nun, "Wowee" muss der Name des Gottes des Wah sein, denn er hat mich erhört.

Fuß drauf, läuft, Fuß weg, stumm, egal in welcher Stellung. Die Einstellungsmöglichkeiten sind simpel aber effektiv, auf diese möchte ich nicht weiter eingehen, das wurde hier zu genüge getan. ich möchte direkt weiter zu

Optik/Verarbeitung:

Die Optik ist natürlich Geschmackssache, mich hat sie direkt angesprochen. Simpel, strukturiert, funktional, wie meine Bosstreter. Ohne kindisch anmutende Kritzeleien, aufs Wesentliche konzentriert, einfach auf den Punkt. Sehr gut.

Die Verarbeitung ist makellos, kein Quietschen, Kratzen, schnarren, ordentliches Gewicht, steht wie in Zement gegossen auf dem Boden, auch wenn es mal kräftigere Tritte abbekommt, alle Steckverbindungen halten fest. Ich glaube das Teil hält ewig.

Sound:

Genau das, was ich gesucht habe. Keine Überbetonung, keine Auffällige Beschneidung der Tiefen, dennoch sehr durchsetzungsfähig in einer lauten Metaltruppe. Ein Traum.

Was störend sein kann, ist das Batteriefach, ohne Schrauberling lässt sich das nicht öffnen. Tangiert mich aber nicht, weil ich aus langjähriger Erfahrung keiner Batterie mehr traue, und er am Netz hängt.

Zusammengefasst, meine Gebete wurden erhört, preiset Wowee, und testet das Teil ruhig mal an. Danach wirken Vox und Cry wie Spielzeug.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
WahWah Pedale
WahWah Pedale
Entweder man liebt das WahWah oder man hasst es. Die meisten Gitarristen lieben diesen cha­rak­te­ris­ti­schen Sound.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
TC Electronic Plethora X5

TC Electronic Plethora X5; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Flexibles und einfach zu bedienendes TonePrint Pedal-Board; 127 anpassbare Speicher-Presets, bestehend aus bis zu 5 Toneprint-Pedalen; 75 Toneprint FX-Speicher-Presets pro Pedal, einschließlich Hall Of Fame 2 Reverb, Flashback 2 Delay, Sub...

Kürzlich besucht
Fender Mustang GTX100

Fender Mustang GTX100; Modelling Combo Verstärker für E-Gitarre; Mustang Serie; Kanäle: 1; Leistung: 100 Watt; Bestückung: 12" Celestion G12FSD-100 Lautsprecher; Regler: Gain, Volume, Treble, Middle, Bass, Reverb, Master; Schalter: On/Off; Effekte: 40 Amp Modelle, Stompbox/Delay/Reverb/Modulationen; Effekt Einschleifweg: Ja; Anschlüsse: 1x...

(1)
Kürzlich besucht
EVO 4

EVO 4; 2 in / 2 out USB-Audiointerface; by Audient; Smartgain-Modus; Loopback Funktion; 24 bit, 96 kHz; 113 dB Dynamikumfang AD/DA; 2 kombinierte Mic-/Line-Eingänge über XLR/Klinke Kombibuchsen; 2 Mikrofon-Vorverstärker mit 58dB Gain; 48 Volt Phantomspeisung (auch bei Busbetrieb); diskreter JFET...

Kürzlich besucht
Vicoustic Super Bass Extreme Ult Oak

Vicoustic Super Bass Extreme Ultra Brown Oak; 2er Set Bass Trap aus Akustikschaum und Holz; für die Eckmontage konzipierte Bassfalle;, optimaler Wirkungsbereich: 60-125 Hz; maximale Effektivität: 75 -100 Hz; Kombination aus Membran (wandelt Druckschwankungen in Luftbewegung), hochdichtem Akustikschaum und mikroperforierter...

Kürzlich besucht
Toontrack SDX The Rooms of Hansa

Toontrack SDX The Rooms of Hansa (ESD); Erweiterungspack für Toontrack Superior Drummer 3 (Art. 419735); produziert und aufgenommen von Michael Ilbert in den Hansa Tonstudios Berlin; 4 verschiedene Aufnahmeräume: Meistersaal, Live Room, Marble Room, Vocal-Booth sowie der berühmte Raumklang des...

Kürzlich besucht
Varytec Giga Bar HEX 3

Varytec Giga Bar HEX 3; LED Bar mit 6in1 LEDs; RGBAW + UV LEDs; einfache Steuerung über mitgelieferte IR Fernbedienung oder das integrierte Display; Metallbügel für stehende und hängende Montage; Technische Daten: Lichtquelle: 3 x 12 Watt RGBAW + UV...

Kürzlich besucht
Cascha Premium Mahag. Concert Bundle

Cascha Premium Mahagoni Konzert Bundle; Konzert Ukulele; Ideal für Einsteiger und Fortgeschrittene; Korpus und Hals: Mahagoni; Griffbrett und Steg: WPC; Sattel und Stegeinlage: Kunststoff; 18 Bünde; Mensur: 377 mm; Sattelbreite: 35 mm; Verchromte, geschlossene Mechaniken; Aquila Supernylgut Saiten; Inkl.gepolstertem Gig...

Kürzlich besucht
Dunlop Jacquard Strap - Black Thistle

Dunlop Jacquard Strap-Black Thistle; Gitarren/Bassgurt; Jacquard-Stoff; Black Thistle Muster; 5 cm Breite; Länge einstellbar 84 - 152 cm (33 1/16" - 59 13/16"); Echtleder Enden (schwarz)

Kürzlich besucht
Decksaver Pioneer XDJ-XZ

Decksaver Pioneer XDJ-XZ passend für Pioneer XDJ-XZ. Schützt vor Staub, Schmutz, Flüssigkeiten und Schlägen beim Transport, Milchig transparente Oberfläche, Hochwertige Qualität, aus Polycarbonat hergestellt, Abmessungen (BxHxT): 88,30 x 44,90 x 4,70 cm, Gewicht: 1,510 Kg

(1)
Kürzlich besucht
EarthQuaker Devices Afterneath V3

EarthQuaker Devices Afterneath V3 Enhanced Otherworldly Reverberator; Reverb Effektpedal; atmosphärische, sich ausbreitende, magische Reverb-Sounds; 9 wählbare Modi verändern die Funktion des Drag-Reglers (Unquantized, Unquantized with Slew, Unquantized), Volt/Octave, Chromatic Scale, Minor Scale, Major Scale (Lydian), Pentatonic Scale, Octaves & Fifths,...

Kürzlich besucht
Arturia AudioFuse Studio

Arturia AudioFuse Studio; USB 2.0 Audio Interface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 18 Ein- und 20 Ausgangskanäle; 4x Mic- / Line-Eingang (XLR / TRS Combo-Buchse); 4x Line-Eingang (6.3 mm TRS); Phono-Eingang (Cinch); Eingänge 1 - 4 für Intrumente...

(1)
Kürzlich besucht
Fender Mustang GTX50

Fender Mustang GTX50; Modelling Combo Verstärker für E-Gitarre; Mustang Serie; Kanäle: 1; Leistung: 50 Watt; Bestückung: 12" Celestion G12FSD-100 Lautsprecher; Regler: Gain, Volume, Treble, Middle, Bass, Reverb, Master; Schalter: On/Off; Effekte: 40 Amp Modelle, Stompbox/Delay/Reverb/Modulationen; Effekt Einschleifweg: Ja; Anschlüsse: 1x...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.