Boss DS-1X Distortion

56

Effektpedal für E-Gitarre

  • Distortion
  • Regler für: Level, Low, High und Dist
  • erweiterte Klangdynamik
  • komplett digitaler Aufbau
  • natürliche Kompression
  • offener Soundcharakter
  • sehr wenig Nebengeräusche bei hohem Level
  • Boss Multi-Dimensional Processing Technologie (MDP) auf Basis eines Custom DSP
  • Batteriebetrieb möglich
  • passendes Netzteil: Art. 102842 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit März 2014
Artikelnummer 331481
Verkaufseinheit 1 Stück
Overdrive Nein
Distortion Ja
Fuzz Nein
Metal Nein
169 €
186,43 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 6.12. und Mittwoch, 7.12.
1

56 Kundenbewertungen

28 Rezensionen

R
Ein sehr guter Verzerrer
Reiner 06.01.2018
Fast hätte ich das Pedal in die Bucht geschickt!
Während es an meinem Blackstar-Stack hervorragend klang (in der ersten Euphorie fand das Pedal so seinen Weg auf mein Effektboard), waren die Sounds mit meinem JMP-50, mein Standard-Amp, grauenhaft. Seit Ende Oktober 2017 habe ich jetzt das DS-1X im Einsatz. Bei den ersten Gigs habe ich meinen Peavey VTX MX und meinen Blackstar eingesetzt. An beiden Amps klingt das Pedal gut. Ein weiterer ausgiebiger Versuch mit dem Plexi brachte keine besseren Resultate. Der Verkaufstext war schon geschrieben. Dann entschloss ich mich den Plexi über Weihnachten mit nach Hause zu nehmen und das Pedal noch einmal in aller Ruhe zu testen.
Die ersten Versuche erfolgten mit verschiedenen Boxen. Mit Celestion Hot 100 Speakern
erzielte ich annehmbare Ergebnisse. Mit Alnico-Speakern (meine Favoriten) waren die Resultate eher grauenhaft: zu viele Höhen!
Eine Anpassung des Kondensators am Volumenregler (am Plexi!) brachte dann den gewünschten Erfolg:
Plexi, Alnico-Speaker und DS-1X liefern den gewünschten Sound.
Viele werden sich fragen, weshalb ich diesen Aufwand betrieben habe.
Das DS-1x ist das flexibelste Zerrpedal das ich bisher unter den Füßen hatte. Von leicht angezerrten Bluessounds bis hin zum Megabrett liefert es alles in höchster Qualität. Es reagiert hervorragend auf den Volumenregler an der Gitarre. Von clean bis heavy kann man einfach an der Gitarre regeln.
Ebenso ist die dynamische Ansprache sehr gut.
Es überdeckt die Grundsounds von Amp und Gitarre nicht. Das Pedal klingt mit SG, Strats, Tele und ES einfach nur gut.
Was sind die Nachteile?
Das DS-1X hat sehr viele Höhen. Auch das Zurückregeln des Höhenreglers hilft bei einem sehr hellklingenden Amp wenig.
Man hätte das Pedal mit einem Mittenregler ausstatten sollen. Dann wäre es noch einfacher Heavysounds einzustellen.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Variable Distortion
DocR 07.01.2020
Zur digitalen "1X" Serie von BOSS bin ich über den blauen BOSS-Bass-Verzerrer gekommen, der funktioniert sehr gut für mich. Nächster Effekt war der OD-1x, der mir auch gut gefällt, obwohl ich sonst eher analoge Effekt mag. Im Gegensatz zum SD-1 oder SD-1W "dünnt" der OD-1X den Bassbereich nicht so stark aus, was mir klanglich bei den gespielten Lautstärken entgegenkommt. Schon klar, bei amtlichen Amp-Größen und Lautstärken ist die Mittenbetonung sinnvoll. Der OD-1X klingt auch bei niedrigen Overdrive-Einstellungen gut und reagiert schön auf die Anschlagsdynamik.
Nachdem ich den DS-1 in analoger Ausführung seit viele Jahren besitze und nie wirklich glücklich damit war, jetzt aber für einige Stücke einen etwas "distortion-artigeren" Zerrsound gesucht habe, bin ich auf den DX-1X gekommen. Test-Videos findet man viele, meist bewegen sie sich im stärker verzerrten Bereich und die Vorführer nudeln Single-Note-Licks herum. Also beim Musikhaus Thomann bestellt und trotz Weihnachtsfeiertagen sensationell schnell geliefert bekommen. Der DS-1X ist wie alle BOSS Pedale gut verpackt, eine Batterie wäre auch dabei. Das Teil sieht sehr gut aus und lässt sich mit Ausnahme der für mich nicht optimalen Ablesbarkeit der Einstellung auf der verchromten Platte gut bedienen. Super ist der in Bässe und Höhen getrennte EQ, hier kann man zum Beispiel bei den tieferen Frequenzen nachhelfen. Zu höhenlastig ist mir der Sound nicht (Tests mit Epiphone Casio - P90 und einer Strat mit Texas Specials an einem Fender Princeton Chris Stapleton). Ab etwas "9 Uhr" kommt schon eine ganz schöne Sound-Wand aus dem Teil. Wie auch beim OD-1X reagiert selbst der DS-1X auf die Anschlagsdynamik.
Ich habe den DS-1X testweise vor den OD-1X gehängt und diesen mit leichter Overdrive-Einstellung betrieben, auch das klingt gut.
Irgendwelche Einschränkungen weil die 1X Effekte digital arbeiten (Latenzzeit zum Beispiel) kann ich nicht feststellen, bin vielleicht zu unsensibel oder die Geräte arbeiten so schnell.
Der DS-1X ist nicht billig, aber in der Bodeneffekt-Welt werden noch viel höhere Preise für bunte Kästchen mit wenigen Bauteilen aufgerufen, so dass der Preis im Hinblick auf die BOSS Qualität in Ordnung ist. Ich habe BOSS-Effekte seit Ende der 80er Jahre und die funktionieren alle noch.
Erster Nachtrag: Habe den DS-1X inzwischen auch an einem Fender 68 Deluxe Reverb (kein alter, aus der aktuellen Serie) probiert, der sich sehr gut mit Effekten verträgt - aber nicht mit dem DS-1X, jedenfalls nicht mit einer Strato- oder Telecaster. So sehr mir der Effekt am 62 Princeton CS gefällt, am 68 Deluxe Reverb klingt es künstlich und sehr höhenlastig. Sicher subjektive Beobachtung, aber vielleicht doch interessant für die Bewertung.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Nf
Nein, wirklich nicht...
Nobody for nonsens 09.05.2020
Keine Ahnung warum allgemein dieses Ding so gut bewertet wird und auch keine Ahnung was sich Boss dabei gedacht hat!
Wenn überhaupt ist das 1X nur für (sehr) dunkel abgestimmte (Röhren) Amps verwendbar, der "Grundklang" ist dermaßen schrill und hell, das es für Transistor- oder digitale Schaltkreise nicht ersthaft zu gebrauchen ist.
Selbst wenn die Höhen voll zugedreht sind, sticht ein eklig kalter Stachel durch, wem das gefällt meinetwegen, aber "guter Klang" geht anders!
Digital ist das Pedal wirklich, der Schaltkreis bzw. die Platine würde man eher auf einem Motherboard vermuten, im Gegensatz zum analogen DS1 geht hier gar nichts mit Modding, ich wüsste zumindest nicht wie.
Ich könnte mich hier noch ewig über den ähmm... "Klang" des 1X auslassen, aber Geschmack ist nun mal sehr verschieden, ich habe es jedenfalls gegen etwas anderes getauscht das mir wesentlich mehr Freude bringt.
Ich besitze einige Overdrive's, manche davon sind Bausätze und/oder leicht verändert worden.
Was ich damit andeuten will ist das ich mir ein Urteil über das Boss DS 1X erlauben kann, es ist mit Abstand das schlechteste Distortion- Pedal über das ich je gespielt habe!
Wirklich keine einzige viel beworbene Eigenschaft das es angeblich haben soll entspricht der Tatsache!
Es ist weder (hoch) dynamisch noch einem analogen Pedal in irgendeiner Disiziplin überlegen, selbst so etwas wie "guten Klang" kann ich hier nicht mal annähernd feststellen!
Aber wie so oft, die "überwiegende Mehrheit" scheint das anders zu sehen, vielleicht weiß ich nur dieses "Wunderpedal" nicht richtig zu schätzen.
Es gibt jedenfalls unendlich viele andere Pedal's die für deutlich weniger Geld wesentlich bessere und zumindest brauchbare Ergebnisse liefern.
Das analoge Boss DS1 kostet beispielsweise etwa nur halb so viel und lässt sich mit ein paar kleinen Umbauten im Schaltkreis erheblich verbessern.
Wenn es dennoch unbedingt ein Boss DS1 sein soll, diese "Variante" hier kann ich beim besten Willen nicht empfehlen!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
2
Bewertung melden

Bewertung melden

S
volle Punktzahl für meinen Geschmack
Stratmaster 11.12.2018
okay, Boss bleibt Boss. Verarbeitung ohne Zweifel, Klang -Verzerrung joo..das ist mein Ding aber Geschmacksache. Man muss echt probieren und probieren bis man so seine Einstellung hat..je nach Gitarrenmodell immer wieder neu abstimmen...ich habe ne Strat und ne Duesenberg..und das ist so was von geil was man aus einer Duesenberg rausholt..also ich würde immer wieder auf den DS-1X zurück kommen, allerdings auch noch Alternativen dazu mit aufnehmen..mit einem Distortion Modell ist man eh nicht so flexible.-))
klare Kaufempfehlung.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube