tc electronic Ditto X4 Looper

Dual Track Looper

  • speziell für Gitarristen entwickelt
  • einfache Handhabung
  • 5 Minuten Aufnahmezeit
  • beste Klangqualität
  • Dual Loop Spuren
  • 2 Loop Modi
  • Loop Decay
  • 7 Loop FX
  • MIDI Sync
  • True Bypass und Analog Dry-Through
  • Stereo- in/out
  • kostenlose Loops von berühmten Musikern zum Download auf der Starjam Webpage
  • Abmessungen (L x B x H): 235 x 145 x 57 mm
  • Gewicht: 1,55 kg
  • inkl. 9 V DC/300 mA Netzteil

Weitere Infos

Aufnahmezeit in Minuten 5 m
USB Anschluß Ja
MIDI Ja
Stereo Ja
XLR Input Nein
Inkl. Netzteil Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

tc electronic Ditto X4 Looper
47% kauften genau dieses Produkt
tc electronic Ditto X4 Looper
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
189 € In den Warenkorb
tc electronic Ditto Looper
9% kauften tc electronic Ditto Looper 76 €
tc electronic Ditto X2 Looper
8% kauften tc electronic Ditto X2 Looper 141 €
Digitech Trio+ Band Creator
7% kauften Digitech Trio+ Band Creator 173 €
Digitech JamMan Stereo
6% kauften Digitech JamMan Stereo 126 €
Unsere beliebtesten Looper
164 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Der Looper von Gitarristen für ... äh.. Keyboarder?
Georg8189, 03.03.2016
Auf der tc electronic Website steht:
"The guitar player's looper - made for guitarists by guitarists"
Ich verwende den Ditto X4 in meinem Keyboard/Synth/Groovebox-Setup.
Also: Not only for guitarists! :-)

Ich bin froh, dass ich mir diesen Looper gekauft habe, kann ich nun zur laufenden Drum-Machine mit Synths spontane Ideen / Akkordfolgen einspielen die dann synchron zu den anderen Synthis bzw. Drum-Machines weiterlaufen.

Er verrichtet einwandfrei seine MIDI-Synchronisierten Dienste!

Der Ditto X4 wurde mit meiner Roland MC-909 als Master über eine Kenton Midithru Box verbunden und läuft jetzt synchron zu den Beats der Groovebox oder sämtlicher anderer Gerätschaften die da noch dranhängen.

Er braucht aber, um Synchron zu laufen einen bereits laufenden Master. D.h. Die Groovebox ist erst auf Play zu schalten und dann kann man beginnen Loops aufzuzeichnen. Macht man zuerst das Loop synchronisiert er sich nicht wenn danach erst die Start Taste des Sequenzers gedrückt wird. Alles klar?
Der Looper reagiert auf BPM Veränderungen während des Spielens korrekt, d.h. verändere ich die BPM Geschwindigkeit wird auch der Ditto X4 entsprechend langsamer bzw. schneller.
Es waren dafür keinerlei Einstellungen vorzunehmen. Einfach mit MIDI Kabel verbinden, fertig.

Der Ditto X4 gibt einen sehr sauberen mit dem Ursprungssignal absolut identischen Sound wieder.

Er ist Stereo! Super für Keys und Synthis bzw. Drummachines.

Er ist sehr solide gebaut! Steht stabil, rutscht nicht weg.
Die Regler sind so groß und leichtgängig (aber nicht zu leicht), sodass man sie locker mit halbwegs geschickten Zehen (oder zarten Schuhen) bedienen kann (Volumes bzw. Loopeffekte).

Die Drücktaster sind sensibler und leichter zu betätigen als bei meinen vorherigen Boss Loopern (RC-20, RC-2) die sich leider nicht synchronisieren lassen.

Die Loopeffekte sind nicht unbedingt nötig aber witzig und durchaus brauchbar. Z.B. Tape-Stop klingt wie eine Plattenspieler der Ausläuft....

Das Design finde ich schick und edel (Metallgehäuse rundum).

Einziger Kritikpunkt:
Die LEDs die den Loopstatus anzeigen liegen so knapp an den Drückschaltern, dass sie von der Schuh- bzw. Zehenspitze verdeckt werden, wenn man "Schaltbereit" ist. Hier fände ich es besser wenn die LEDs oben, in der Nähe der Drehregler angebracht wären. Dafür ein Stern unter "Bedienung" weniger.


Fazit:

+ Erstklassige Soundqualität
+ MIDI-Clock Sync
+ 2 Loops möglich z.b. ein kurzes und ein längeres über zwei oder mehrere Zyklen des ersten Loops
+ Stabiltät
+ Netzgerät dabei
+ vielfältige Einstellmöglichkeiten

- Nachtrag:
Nach mehreren Stunden der Verwendung ist mir dann doch noch etwas aufgefallen was verbesserungswürdig ausser den

- zu knapp am Taster liegenden Loop-Status-LEDs:

- Der Looper empfängt keine Start/Stop Signale vom Sequenzer/Groovebox.

PS: die meisten meiner Bewertungen sind positiv bis sehr positiv. Warum dieses? Bevor ich mir etwas zulege, lese ich schon mal alle Textbewertungen der Kollegen die hier schreiben, weiters schau ich mir die Sachen dann auf youtube an und besuche die Herstellerwebsites. So weiß ich dann schon ziemlich genau was ich kaufe und beuge Enttäuschungen vor.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
vielseitig
JasonX, 06.07.2017
Ich habe mir den Looper beschafft, um sowohl instrumental (keys, bass, guitar und edrums) als auch vokal ultraschnell und auf den Punkt Schleifen einzuspielen und wieder zu geben, und das bei verlustfreier Soundqualität - also blank und ohne Kompression. Dafür ist dieses Gerät eines der Besten seiner Gattung.

Meine Audioaufnahmen mache ich über ein vorgeschaltetes Mischpult, u.a. um zwischen diversen Instrumenten schnell wechseln zu können, und auch wg. der Mikrophonverstärkung, wie das X4 ja nicht hat. Mit den Aufnahmemodis bin ich intuitiv sehr schnell klar gekommen. Besonders häufig verwende ich den Modus, in dem auf dem ersten Stereokanal einen 4 Takte dauernden Loop aufnehme und auf dem zweiten Stereokanal über mehrere dieser Loops Begleitungen dazu spiele, was insgesamt eine Loop über n*4 Takte ergibt. Z.B. 4 Takte eDrums und dann 16Takte Bassline.

Die eingebauten Effekte sind - für mich - wenig von Interesse. Darauf hätte man m.E. verzichten können

Bei den Features ziehe ich einen Stern ab, weil das Gerät zwar die Übertragung der eingespielten Loops in Form von wav-Dateien über usb auf den Computer ermöglicht, allerdings nicht im Aufnahmemodus. Man muss deshalb nach der Datenübertragung durch Aus- und Einschalten erst wieder in den Aufnahmemodus gehen. Das Gerät ist also kein Werkzeug zum schnellen Aufnehmen und Abspeichern mehrerer Audiosequenzen. Aber dafür habe ich es auch nicht primär gekauft.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Nette Songmaschine
AK912, 16.07.2020
Nach diversen Kleinloopern habe ich mir endlich den X4 geleistet. Er sitzt auf einem selfmade Board und läuft über ein Multinetzteil, das die 300 mA abgibt.
Der Spaßfaktor zu mir selbst Gitarre zu spielen verdoppelt sich mindestens. Zu Loop 1 kann ich zu jeder Zeit Loop 2 aufnehmen, also nach endlosem Daddeln oder gleich nach Take eins. So kann ich immer der Inspiration folgen. Loop 2 wird immer am Ende von Loop 1 aufgenommen und ist immer synchron, egal wann man den Aufnahmebutton dafür drückt; es findet also keine ungewollter Abbruch von Loop 1 statt. Das ist so easy und ein enormer Kreativitätsbooster. Und wenn man vergessen hat, wie Loop 1 aufhört, bleibt einem noch die optische Anzeige der Fußschalter - einfach super: eben total gitarristisch :-)
Die meisten Pedalfunktionen erschließen sich von selber, beim Abschalten der Effekte wird es z.T. etwas kryptischer. Steht dazu etwas in der Betriebsanleitung?
5 Minuten Aufnahmezeit beziehen sich auf beide Loops? Bin gespannt, wann ich damit mal an die Grenzen komme. Beim kleinen Ditto hatten mir die 5 stets gereicht.
Falls ich mal wieder ernsthaft komponieren wollte, werden mir die Exportfunktionen eine große Hilfe sein.
Negativ: Die Lautstärkeregler der Loops geben nicht viel her.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Top für Live-Settings und mit Tonabnehmern
IngoV, 27.05.2020
Ich nutze den Dittp X4 zu Hause, mit verschiedenen Instrumenten und Tonabnehmern (Pickups und Mikro), teilweise mit Output an zwei verschiedene Boxen bzw Amps. Ich nutze ihn, um damit zu jammen und aus Sachen, die mir gefallen, am Ende am PC einen Gesamtmix zu erstellen.

Meist jamme ich vor mich hin, und wenn etwas brauchbares herauskommt, bearbeite ich das am PC weiter.

In der Hinsicht bietet der Ditto alles, was man sich nur wünschen kann, und das mit einer sehr guten Klangqualität.

Auch vom Material her ist alles sehr robust und kaum Plastik.

Bei Verwendung von Mikrofonen am Ditto bin ich allerdings auf das Problem gestoßen, dass die soliden Fußtaster nur mit deutlichen Quietsch-Geräuschen zu bedienen sind. Da diese bereits entstehen, bevor der Kontaktpunkt erreicht ist und zB die Aufnahme einer Spur beendet wird, sind diese Störgeräusche auch auf der Aufnahme hörbar - u.U. kann man das nachher am PC entfernen, aber praktisch ist das nicht, und, wenn man Pech hat, die Aufnahme nicht zu gebrauchen bzw. nur, wenn man sich damit abfinden kann.

Der andere Punkt, der meines Erachtens das sonst so gute Gesamtbild trübt, ist die beschränkte Fähigkeit, das Audiomaterial auf PC zu übertragen. Ideal wäre es, wenn man alle Schichten eines Loops (gleichzeitig) in eigene Audiotracks exportieren könnte. Das geht aber leider nicht. Man muss zunächst den aktuellen Loop am Ditto extra als Hintergrundloop speichern (er lässt sich dadurch nicht mehr über die Taster im Sinne von overdub/undo/redo steuern). Wenn man dann einen Overdub hinzufügt und diesen auch exportieren will, muss man in via Sicherfunktion zu dem bereits exportierten Hintergrundloop hinzufügen, bevor man an die Audiodatei kommt. In der Folge hat man im Anschluss in der DAW alle Overdubs nur zusammen mit den jeweils vorherigen Overdubs auf einem Track. Dann kann man natürlich über Phaseninvertierung diese wieder auslöschen, aber... das ist natürlich ein Riesenaufwand.

Im Fazit handelt es sich um einen klasse Stereo-Looper, bei dem alljene, die ihn nicht nur live als Performance-Element einsetzen wollen, sondern auch/nur als Tool im Homestudio, sich mit einigen Einschränkungen arrangieren müssen.

Kürzlich wollte ich ich ihn weiterverkaufen, habe es im letzten Moment dann aber sein gelassen, weil ich es im nachhinein nicht bereuen wollte ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
189 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Looper
Looper
Kreative Kunststücke sind mit einem Looper kein Problem, aber sie sind keine Selbstläufer.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
tc electronic Ditto X4
3:59
Thomann TV
tc elec­tronic Ditto X4
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Sennheiser HD 560S

Sennheiser HD 560S Over-Ear Kopfhörer, ohrumschließend, einseitige Kabelführung, leichtes Design, Velours-Ohrpolster, offen, max. Schalldruckpegel: 110 dB SPL (1 kHz, 1V), Impedanz 120 Ohm, Übertragungsbereich: 6 -38000 Hz, Klirrfaktor bei 1kHz

(1)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator

DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger Vorverstärker mit 3 klassischen Voicings: AC-Brit (British Class A 2x12" Combo), American (American Blackface Combo) & MS Brit (British Stack); Null Watt Stereo Endstufe: eine...

(1)
Kürzlich besucht
Strymon Nightsky Reverb

Strymon Nightsky Reverb; Effektpedal; Drei wählbare Reverb-Typen, Mod- und Tone-Sektionen; Voice-Sektion, einstellbare Shimmer-, Glimmer-, Morph- & Pre- oder Post-Drive-Funktionen; einstellbare Reverb-Core Größe, unabhängige Reverb- und Dry-Level Regler; 8-stufiger Sequenzer für rhythmische Tonhöhenschwankungen des Reverbs; 16 Presets von der Frontplatte und...

Kürzlich besucht
Swissonic Webcam 2 Full-HD AF

Swissonic Webcam 2 Full-HD AF; USB Business-Webcam mit Auto-Focus für Videokonferenzen und Video-Streaming; integriertes Stereo-Mikrofon; Plug & Play ohne Einrichtung; kompatibel mit Mac OS und Windows; multifunktionelle Halterung für stehenden Betrieb oder einfache Montage am Bildschirm; Sichtfeld: 60°; 1080p Full-HD...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer 182 Sequencer

Behringer 182 Sequencer; Eurorack Modul; Analog-Sequenzer; zwei Kanäle mit je 8 Schritten; Kanäle in Serie schaltbar für 16 Schritte; Schrittzahl zwischen 1-8 Schritten einstellbar; Start/Stop Taster; Regler für Tempo, Gate-Zeit und Delay (Portamento); CV-Ausgang pro Kanal, Gate-Ausgang, Tempo-CV-Eingang, Trigger-Eingang &...

Kürzlich besucht
Larry Carlton H7 CS

Larry Carlton H7 CS; Semi-Hollow E-Gitarre; Korpus: Ahorn; Decke: Riegelahorn; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Ebenholz (Diospyros Crassiflora); Halsbefestigung: geleimt; Halsform: C-Shape; Einlagen: Squares ; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 40 mm (1,57"); Mensur: 627 mm (24,7"); Griffbrettradius: 305 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Shure BLX24/SM58BK S8

Shure BLX24/SM58BK S8, exklusiv bei Thomann erhältliche Sonderedition, SM Vocal Serie, UHF Wireless-System mit SM58 Handsender, bis zu 7 Systeme simultan, Pilotton, Mikroprozessor-gesteuertes Antennen-Diversity, Quick-Scan Funktion zum finden freier Frequenzen, dynamische SM58 Mikrofonkapsel, 50 - 15.000 Hz, Niere, Kunststoff-Empfänger, integrierte...

(1)
Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete 13

Native Instruments Komplete 13; Plugin-Sammlung bestehend aus über 65 Software-Instrumenten, Software-Effekten und 24 Expansions; über 35.000 Sounds; beinhaltet u.a. Guitar Rig 6 Pro, Super 8, Electric Sunburst, Butch Vig Drums, Cuba, Massive X, Kontakt 6, Session Strings 2, Absynth 5,...

Kürzlich besucht
Zoom V3

Zoom V3; Vocal Processor; 16 kreative Effekte zur Stimmbearbeitung wie z.B. Harmony, Vocoder, Robot, Telephone, Beat Box oder Talk Box; wählbare Tonart für die Effekte Harmony, Talk Box, Vocoder und Pitch Correct; bis zu 5 Effekte gleichzeitig nutzbar; zusätzliche Effekte:...

Kürzlich besucht
Wampler Belle Overdrive

Wampler Belle Overdrive; Effektpedal für E-Gitarre; Der Belle-Schaltkreis basiert auf einem in Nashville bevorzugten Overdrive-Pedal, und Brian Wamplers besondere Version bietet alles, was man erwarten würde: von einem warmen Clean-Boost bei niedrigen Gain-Pegeln bis hin zu transparentem Overdrive/Medium Distortion bei...

(1)
Kürzlich besucht
Mutable Instruments Veils (2020)

Mutable Instruments Veils (2020); Eurorack Modul; 4-Kanal VCA; Kennlinie pro Kanal von exponentiell bis linear regelbar; CV-Offset pro Kanal einstelbar; Ausgänge 1-3 sind normalisiert auf Ausgang 4 zur Verwendung als Mixer; DC gekoppelte Eingänge verarbeiten Audio- und CV-Signale; zweifarbige LED...

Kürzlich besucht
Mooer AP10 Air Plug Wireless System

Mooer AP10 - Air Plug Wireless System, digitales Wireless-System für Gitarren, Bässe und akustische Instrumente mit Piezo-Tonabnehmer, 4 schaltbare Kanäle erlauben die parallele Nutzung von 4 Systemen, integrierter, wiederaufladbarer Lithium-Akku, Reichweite bis zu 15 m, weniger als 5 ms Latenz,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.