tc electronic Ditto X4 Looper

125 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
15 Textbewertungen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Der Looper von Gitarristen für ... äh.. Keyboarder?
Georg8189, 03.03.2016
Auf der tc electronic Website steht:
"The guitar player's looper - made for guitarists by guitarists"
Ich verwende den Ditto X4 in meinem Keyboard/Synth/Groovebox-Setup.
Also: Not only for guitarists! :-)

Ich bin froh, dass ich mir diesen Looper gekauft habe, kann ich nun zur laufenden Drum-Machine mit Synths spontane Ideen / Akkordfolgen einspielen die dann synchron zu den anderen Synthis bzw. Drum-Machines weiterlaufen.

Er verrichtet einwandfrei seine MIDI-Synchronisierten Dienste!

Der Ditto X4 wurde mit meiner Roland MC-909 als Master über eine Kenton Midithru Box verbunden und läuft jetzt synchron zu den Beats der Groovebox oder sämtlicher anderer Gerätschaften die da noch dranhängen.

Er braucht aber, um Synchron zu laufen einen bereits laufenden Master. D.h. Die Groovebox ist erst auf Play zu schalten und dann kann man beginnen Loops aufzuzeichnen. Macht man zuerst das Loop synchronisiert er sich nicht wenn danach erst die Start Taste des Sequenzers gedrückt wird. Alles klar?
Der Looper reagiert auf BPM Veränderungen während des Spielens korrekt, d.h. verändere ich die BPM Geschwindigkeit wird auch der Ditto X4 entsprechend langsamer bzw. schneller.
Es waren dafür keinerlei Einstellungen vorzunehmen. Einfach mit MIDI Kabel verbinden, fertig.

Der Ditto X4 gibt einen sehr sauberen mit dem Ursprungssignal absolut identischen Sound wieder.

Er ist Stereo! Super für Keys und Synthis bzw. Drummachines.

Er ist sehr solide gebaut! Steht stabil, rutscht nicht weg.
Die Regler sind so groß und leichtgängig (aber nicht zu leicht), sodass man sie locker mit halbwegs geschickten Zehen (oder zarten Schuhen) bedienen kann (Volumes bzw. Loopeffekte).

Die Drücktaster sind sensibler und leichter zu betätigen als bei meinen vorherigen Boss Loopern (RC-20, RC-2) die sich leider nicht synchronisieren lassen.

Die Loopeffekte sind nicht unbedingt nötig aber witzig und durchaus brauchbar. Z.B. Tape-Stop klingt wie eine Plattenspieler der Ausläuft....

Das Design finde ich schick und edel (Metallgehäuse rundum).

Einziger Kritikpunkt:
Die LEDs die den Loopstatus anzeigen liegen so knapp an den Drückschaltern, dass sie von der Schuh- bzw. Zehenspitze verdeckt werden, wenn man "Schaltbereit" ist. Hier fände ich es besser wenn die LEDs oben, in der Nähe der Drehregler angebracht wären. Dafür ein Stern unter "Bedienung" weniger.


Fazit:

+ Erstklassige Soundqualität
+ MIDI-Clock Sync
+ 2 Loops möglich z.b. ein kurzes und ein längeres über zwei oder mehrere Zyklen des ersten Loops
+ Stabiltät
+ Netzgerät dabei
+ vielfältige Einstellmöglichkeiten

- Nachtrag:
Nach mehreren Stunden der Verwendung ist mir dann doch noch etwas aufgefallen was verbesserungswürdig ausser den

- zu knapp am Taster liegenden Loop-Status-LEDs:

- Der Looper empfängt keine Start/Stop Signale vom Sequenzer/Groovebox.

PS: die meisten meiner Bewertungen sind positiv bis sehr positiv. Warum dieses? Bevor ich mir etwas zulege, lese ich schon mal alle Textbewertungen der Kollegen die hier schreiben, weiters schau ich mir die Sachen dann auf youtube an und besuche die Herstellerwebsites. So weiß ich dann schon ziemlich genau was ich kaufe und beuge Enttäuschungen vor.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
vielseitig
JasonX, 06.07.2017
Ich habe mir den Looper beschafft, um sowohl instrumental (keys, bass, guitar und edrums) als auch vokal ultraschnell und auf den Punkt Schleifen einzuspielen und wieder zu geben, und das bei verlustfreier Soundqualität - also blank und ohne Kompression. Dafür ist dieses Gerät eines der Besten seiner Gattung.

Meine Audioaufnahmen mache ich über ein vorgeschaltetes Mischpult, u.a. um zwischen diversen Instrumenten schnell wechseln zu können, und auch wg. der Mikrophonverstärkung, wie das X4 ja nicht hat. Mit den Aufnahmemodis bin ich intuitiv sehr schnell klar gekommen. Besonders häufig verwende ich den Modus, in dem auf dem ersten Stereokanal einen 4 Takte dauernden Loop aufnehme und auf dem zweiten Stereokanal über mehrere dieser Loops Begleitungen dazu spiele, was insgesamt eine Loop über n*4 Takte ergibt. Z.B. 4 Takte eDrums und dann 16Takte Bassline.

Die eingebauten Effekte sind - für mich - wenig von Interesse. Darauf hätte man m.E. verzichten können

Bei den Features ziehe ich einen Stern ab, weil das Gerät zwar die Übertragung der eingespielten Loops in Form von wav-Dateien über usb auf den Computer ermöglicht, allerdings nicht im Aufnahmemodus. Man muss deshalb nach der Datenübertragung durch Aus- und Einschalten erst wieder in den Aufnahmemodus gehen. Das Gerät ist also kein Werkzeug zum schnellen Aufnehmen und Abspeichern mehrerer Audiosequenzen. Aber dafür habe ich es auch nicht primär gekauft.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Und wieder, und wieder, und wieder...
DasWeiler667, 24.02.2019
...bin ich von tc electronic begeistert.
Klar ich hab nach dem Lesen anderer Bewertungen und dem Test des kleinen Ditto Looper?s bei einem Bekannten schon eine gewisse erwartungshaltung gehabt aber die wurde sogar noch übertroffen.
Die Klangqualität ist hervorragend und im Gegensatz zu anderen Loopern braucht man hier keinerlei Kompromisse einzugehen.
Die Steuerung ist sehr intuitiv und alles in allem fühlt sich der X4 unglaublich wertig an, wie eigentlich alle tc electronic Pedale.
Einziges Manko wie auch von einem meiner Vorredner hier erwähnt ist die Positionierung der Status-LED?s aber ich finde das ist Meckern auf hohem Nievau.
Ich nutze den Looper für Gitarre, Bass, Keyboard und Drums. Vocals müsste ich mal ausprobieren aber ich hatte lange nicht mehr so viel Spaß beim alleine üben und experimentieren.
Wo ich gerade vom experimentieren spreche, genau dafür eignen sich die Effekte besonders gut.
Ich selber benutze hauptsächlich nur den"Once-Effect" um nur noch eine weitere Wiederholung laufen zu lassen und automatisch zu enden aber ich liebe den "Tape-Stop" Sound. Klar das dieser zu den Sparsam eingesetzten Live effekten gehört, dennoch verfehlt er seine Wirkung keinesfalls und richtig genutzt bringt er immer den einen oder anderen im Publikum zum schmunzeln.
Die Berichte über kaputte Schalter, Taster und Regler kann ich nicht bestätigen. Bisher hat mich der Ditto nicht im stich gelassen und tut seinen Dienst bei mir heute seit genau 2 Jahren ohne meckern, murren oder Wewehchen.
Für mich einer der besten Looper am Markt, vor allem wenn es einem um unverfälschten Sound und einfachste Hand-/Fußhabe und Zuverlässigkeit geht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Der Looper auf den ich gewartet habe!
Christoph488, 14.03.2016
Endlich ein Hardware Looper mit Midi-Sync und Decay-Parameter! Letzteres Feature ist eigentlich ein klassisches Feature der ersten Generation von Loopern (z.B. Echoplex Digital Pro) und ich fand es schon immer ärgerlich, dass Boss und Digitech es konsequent ausgespart haben.

Das Bedienkonzept ist denkbar einfach, die Verarbeitung hervorragend und die Klangqualität ausgezeichnet.

In der kleinen Effektsektion trifft man sowohl die Klassiker wie Half-/Doublespeed oder Reverse, aber auch Neuerungen wie den Hold-Effekt an den ich fantastisch finde. Vor allem wird der Loop nicht an der Stelle angehalten an welcher der Effekt betätigt wird, sondern es handelt sich eher um eine Art Freeze-Effekt der den Klang einfrieren lässt. Sobald man den Effektschalter wieder loslässt läuft der Loop an der Stelle weiter, an welcher er wäre wenn man den Effekt nicht betätigt hätte. Ergo gerät der Loop dadurch durch nicht aus dem Takt!

Tape Stop klingt nett, ist für mich aber mehr eine Spielerei.

Derzeit dient der Midi-Eingang übrigens nur der Synchronisation zu einer Midiclock. Erweiterte Midi-Funktionen plant TC Electrionic mit einem Update nachzureichen. Dann soll es möglich sein weitere (wenn nicht alle) Funktionen des Loopers über Midi fernzusteuern.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse!
CZA1112, 11.02.2019
Der Ditto X4 Looper ist in der Bedienung simpel, im Funktionsumfang dafür aber mehr als ausreichend.
Ich spiele damit zu Hause, im FX-Loop, wodruch man auch die Ampzerre mit loopen kann inkl. aller eingeschleiften Effekte.
Schön ist auch, dass man die Loops auf den PC/Mac überspielen kann und somit keine Idee verloren geht.

Klare Empfehlung meinerseits.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Auch perfekt für Synthesizer Umgebung geeignet!
15.01.2017
Ich benutze den Ditto X4 mit meinen Synthesizern und habe wirklich das Gefühl, einen Looper gefunden zu haben, der exakt meine Wünsche und Bedürfnisse erfüllt und dabei maximale Übersichtlichkeit und einfache Bedienbarkeit bietet.
Obwohl der Looper nach der Produktbeschreibung "speziell für Gitarristen" entwickelt wurde, passt er (z.B. wegen dem MIDI-sync) auch wirklich hervorrangend in eine Synthersizer Umgebung.

Pros:
- Maximale Übersichtlichkeit und einfache Bedienung.
- Keine überflüssigen Menüs/Displays.
- Nicht mehr Features als man wirklich braucht. Diese sind aber auch alle da!
- Mit vier kleinen Pin-Schaltern auf der Rückseite können Einstellungen vorgenommen werden, um das Verhalten des Loopers dem persönlichen Geschmack anzupassen.

- "Decay"-Regler.
D.h. beim Overdubben werden die darunter liegenden Schichten leiser, wenn der Regler hochgedreht wird. Perfekt für lange Sessions, bei dem ein Loop sehr oft overdubbt wird: Am Schluss hat man etwas ganz anderes, als das womit man angefangen hat.

- MIDI-sync.
D.h. eine Loop wird auch nach beliebig vielen Wiederholungen genau auf die Beats einer Masterclock (z.B. Grovebox) passen.

- Stabile Verarbeitung, kompakte Größe.

Cons:
- Bringt man seinen Fuß in Position, um auf einen Schalter zu drücken verdeckt man unweigerlich die LED.
- Kein interner Speicher oder Speicherkartenslot, um gelungene Loops abzuspeichern/aufzurufen. (Per USB können aufgenommen Loops aber auf einen Computer übertragen werden)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Looper ohne viel Schnick-Schnack
Andyboy, 20.01.2018
Ich verwende den Looper zum Üben und Entwickeln von Ideen mit der Gitarre.

Der Looper ist vom Bedienkonzept sehr einfach gehalten, so dass man nach kurzer Zeit damit zurecht kommt. Wer größere Mengen von Loops abspeichern und abrufen möchte, sollte einen anderen Looper wählen. Die Schlichtheit des Bedienkonzeptes ist für meine Zwecke genau richtig, da man sich auf die Musik konzentriert und nicht auf technische Spielereien. Man wundert sich manchmal, wie schnell 1-2 Stunden vorbei sind, obwohl man nur mal kurz spielen wollte.

Ich verwende den Looper gerne mit Ableton (PC + iConnect Midi2) oder dem iPAD (+iConnect Midi2), so dass ich per Midi synchron zu Drumloops spielen kann. Ein präziser Aufnahmestart und -stop wird dadurch deutlich vereinfacht. Ein weiterer Vorteil dieser Anordnung ist, dass der Drumsound aus den Monitoren kommt und die Gitarre aus dem Gitarrenverstärker (und nicht alles aus dem Gitarrenverstärker).

Ein kleines Manko ist die Verdeckung der LEDs durch den Fuß.
Eine Balkenanzeige, an welcher Stelle der Loop man sich gerade befindet, wäre auch nicht schlecht. Es geht aber auch ohne.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Super Looper loops are gonna blind me
musikproduzent, 15.03.2018
so in etwa könnte der Track von ABBA dazu lauten. Das Teil macht viel Spaß, es braucht allerdings viel Übung und er ist recht groß auf dem Fußboard. Die Synchronisation zur Midi-Clock funktioniert nur wirklich gut, wenn man sauber loopt. Wunder kann er nicht vollbringen. Aber in ordentlichem Rahmen folgt er nachträglichem TAP-Tempo. Der Unterschied darf nicht zu groß sein. Klanglich sind die TC-Teile ohnehin hervorragend, daher volle Sternchenzahl. Die verschiedenen Effekte sind außer den Fade-Effekt eher Spielerei. Ich habe ihn jetzt schon über ein Jahr und bin zufrieden damit.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
HolzGaz, 31.05.2017
Sehr gelungendes Produkt.Klasse Verarbeitung und Sound..!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Bin begeistert
Arne O., 17.05.2016
Ich wollte einen Looper mit Midi Sync und das ist glaube ich der billigste. Da ich den am Amp im Effektweg habe brauche ich den ganzen Kram der großen BOSS Station nicht, habe die mal ausprobiert und fand die Bedienung nicht so toll, auch wegen dem ganzen für mich überflüssigem Kram. Mit dem Looper habe ich 4 Tage nach Erhalt gleich den 1. Gig solo mit dem Looper als Hauptelement gespielt, so viel zur einfachen Bedienung! Midi Sync ist plug & play. Die Drehregler kann ich auch gut mit dem Fuß bedienen (Schuhgröße 46).
Einziger Punkt der nervt: zum Stoppen einer Loopspur muss man einen Doppelklick machen, da ist mein Fuß im Eifer des Gefechts manchmal noch zu langsam.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Toll, toll, toll, toll, toll, toll...
WilliamWilson, 31.01.2019
Bin sehr zufrieden mit dem Looper. Er bietet viele looping Möglichkeiten, ist super verarbeitet und funktioniert zuverlässig!
Die FX-Sektion hätte man sich mE allerdings sparen können. Abgesehen von Fade und Once ist hier wenig wirklich nützliches dabei. Tapestop: witzig. Einmal. Ansonsten tolles Produkt!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
praktischer Looper
LudgerH, 23.10.2016
einfache Bedienung, guter Sound, brauchbare Fx, vor allem das Fade und Tape Stop.
Midi Clock funktioniert, leider fehlt aber eine Einstellung, die dafür sorgt, dass der Loop am Taktbeginn startet( wie z.B. beim Infinity). So passiert es leicht, dass man nicht auf der 1 sondern der 2 oder 4 startet, wenn man mit dem Fuß nicht genau trifft.
Die Stopfunktion für den jeweiligen Loop ist nach dem Firmware-Update deutlich besser nutzbar.
Toll wäre es, wenn man den Speicher vergrößern könnte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Bester Looper
28.06.2016
Ich hab echt viele Looper ausprobiert und irgendwie hab ich total gehofft, dass der X4 so gut ist wie er angepriesen worden ist und das ist er auf jeden Fall. Ich finde man merkt wirklich, dass man sich Gedanken gemacht hat das Handling für jemanden der viel und vor allem live looped so einfach wie möglich zu halten. Die Synchronisierung 2er Loops eröffnet komplett neue Möglichkeiten verschieden lange Loops tight mit einander zu synchronisieren oder man stellt den Switch um und kann super leicht von z.b. Strophe zu Chorus wechseln.
Und die FX Sektion macht auch echt viel Freude.
Super Ding
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
super Gerät
19.03.2017
ich verwende das Teil zusammen mit einem Drumcomputer, der die Midi-Clock ausgibt und einem Slicer. Die Midi-in Funktion war für mich das ausschlaggebende Kriterium und das klappt wirklich perfekt. Der Loop fängt immer schön auf die 1 an und der Sound hat gewohnt gute TC Qualität.
Super Teil und das für einen super fairen Preis!
Kann ich nur empfehlen. Das einzige, was hier fehlt, wären noch zwei mehr separate Loop Spuren.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Erwartungen erfüllt
22.02.2016
Ich war gespannt, ob der Ditto X4 Looper meine Erwartungen erfüllen würde. Die bezogen sich auf ein bestimmtes Feature, dass sonst nur zwei Konkurrenzprodukte geboten hätten, die weit mehr als das Doppelte kosten (Pigtronix Infinity bzw. Boomerang III): Mir ging es in erster Linie darum, dass ich zwei unabhängige Loops aufzeichnen kann, die ganz unterschiedliche Länge haben. Also z.B. ein oder zwei Takte Percussion-Sounds (mit gedämpften Saiten) und anschließend die Begleitakkorde eines 32-taktigen Stücks - während die erste Loop bereits läuft. Später will ich dann beide Loops auf einmal stoppen. Das hat mit dem Ditto X4 auf Anhieb geklappt. Ich musste dafür nicht mal lange in einem handbuch lesen: Die Quickstart-Anleitung auf dem beiliegenden kleinen Zettel reicht dafür vollkommen aus. Meine Erwartungen wurden also voll erfüllt. Bedienungskomfort und Verarbeitung lassen meiner Meinung nach auch nichts zu wünschen übrig. Übrigens: Jede der beiden Loops kann natürlich jederzeit mit Overdubs nachgebessert werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

tc electronic Ditto X4 Looper

189 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Looper
Looper
Kreative Kunststücke sind mit einem Looper kein Problem, aber sie sind keine Selbstläufer.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
(13)
Kürzlich besucht
Behringer Pro-1

Behringer Pro-1; analoger Synthesizer; dualer VCO-Aufbau auf CEM3340-Basis; Sägezahn- und Puls-Wellenform für VCO A; Sägezahn-, Dreieck- und Pulse-Wellenform für VCO B; Pulsweitenmodulation; Rauschgenerator; 24dB Tiefpass-Filter mit Resonanz; zwei ADSR-Hüllkurven für VCF und VCA; LFO mit Sägezahn-, Dreieck- und Rechteck-Wellenform; two...

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Ram's Head Big Muff Fuzz

Electro Harmonix Ram's Head Big Muff Fuzz; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Eine originalgetreue Reproduktion des begehrten 1973er V2 Violet Ram's Head Big Muff Pi Klangs; Regler: Volume, Tone, Sustain; LED: Effekt An; Fußschalter: Effekt Bypass; Anschlüsse: Input (6,3 mm...

Kürzlich besucht
Boss Katana 100 Head MKII

Boss Katana 100 Head MKII, E-Gitarren Topteil, 100 Watt, 5 Verstärker Typen: Clean, Crunch, Lead, Brown & Acoustic und einstellbar, 5 unabhängige Effekte(( Booster, Mod, FX, Delay und Reverb) 3 davon gleichzeitig nutzbar, Power Amp In (für die Benutzung von...

Kürzlich besucht
Harley Benton ST-20HSS SBK Standard Series

Harley Benton ST-20HSS SBK Standard Serie; All Black E-Gitarre; Linde Korpus; geschraubter Ahorn Hals mit modernem C-Halsprofil; Amaranth Griffbrett mit DOT Griffbretteinlagen; Griffbrettradius: 350 mm; 22 Bünde; 648 mm Mensurlänge; 42 mm Sattelbreite; Double-Action Halsstab; HSS Tonabnehmer Bestückung; 1x Volumen-...

Kürzlich besucht
Behringer Airplay Guitar ULG10

Behringer Airplay Guitar ULG10; 2.4 GHz Wireless System für E-Gitarre; Plug & Play; Ultra-kurze Latenzzeit um 5 ms, eingebauter 750 mAh Lithium-Akku mit bis zu 6,5 Stunden Lebensdauer; Maximale Reichweite 30 m; 2,4 GHz ISM Band ermöglicht einen weltweit Lizenzfreien...

Kürzlich besucht
Native Instruments Traktor S3

Native Instruments Traktor Kontrol S3; 4-Kanal DJ Controller und Audio Interface; 24-Bit / 44.1 / 48 kHz Wandler; zwei große Präzisions-Jog-Wheels (14 cm); beleuchteter Jog-Wheel-Ring für visuelles Feedback, inklusive Deck-Auswahl; 16 RGB-Pads zum Triggern von Hotcues, Loops und Samples; 3-Band-EQ;...

Kürzlich besucht
Toontrack EZX Death Metal

Toontrack EZX Death Metal (ESD); Erweiterungspack für Toontrack EZ Drummer 2 (Art. 399369) / Superior Drummer 3 (Art. 419735); produziert und aufgenommen von Mark Lewis in der Sonic Ranch in Tornillo / Texas; beinhaltet 2 komplette Drumsets, klanglich optimiert für...

Kürzlich besucht
Meinl Mike Johnston Groove Cowbell

Meinl Mike Johnston Signature Groove Cowbell, MJGB, Vintage Steel Finish, optimiert für die Verwendung in akustischen Drumsets, inklusive 2 magnetische Dämpfer um den Sound der Cowbell anzupassen,

Kürzlich besucht
Mackie ProFX12v3

Mackie ProFX12v3, 12 Kanal Mixer, 7x Mikrofoneingänge mit 3-Band-EQ, 4 Inserts und 4x Einknopf-Kompressoren, Die Kanäle 5-10 verfügen über Mikrofoneingänge und Stereo-Line-Eingänge, 1x 3,5 mm Stereoklinken Lineeingang, 2x4 USB Interface, eingebautes GigFX™ Effektgerät mit 24 Effekten, 100 Hz Low Cut...

Kürzlich besucht
Teenage Engineering PO-137 rick & morty

Teenage Engineering PO-137 rick & morty; Vocal Synthesizer und Sampler; integriertes Mikrofon für Sampling; 120 Sekunden Samplingzeit; 8 Voice Characters; 8 Effekte; Parameter Lock (2 Parameter pro Sound); 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; „Lock, Tab“ Schreibschutz für Pattern; Transponieren und Ändern...

Kürzlich besucht
Singular Sound Aeros Loop Studio

Singular Sound Aeros Loop Studio; Effektpedal; 4,3" (10,9 cm) Touchscreen mit farbcodierten Cues und Wellenformen; 6 parallele Spuren und 6 Song-Parts für insgesamt 36 verschiedene Loops pro Song und gleichzeitig paralleles und sequentielles Looping; Unbegrenzte Overdubs; Wenn Sie das Aeros...

Kürzlich besucht
Numark Party Mix Pro

Numark Party Mix Pro, DJ Controller mit eingebauter Lichtshow und Lautsprecher, eingebautes DJ Deck mit Jogwheel, Pitch-Regler, Buttons für Sync, Cue, Dockingstation für Smartphone oder Tablet, etc., 8"/3" Lautsprecher, 80 W, 3,5 mm Klinke Aux-Eingang, Mikrofonanschluss, 3,5 mm Klinke Kopfhörer-Ausgang,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.