Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

MXR M303 Clone Looper

14

Looper Effektpedal

  • bis zu 6 Minuten Aufnahmezeit
  • speichert aufgenommene Loops selbst wenn das Pedal ausgeschaltet wird
  • aufgenommene Loops können in doppelter oder halber Geschwindigkeit oder komplett rückwärts abgespielt werden
  • unbegrenzte Overdubs
  • 44,1 kHz Sampling Rate
  • Sample Storage Rate von bis zu 88,2 kHz
  • True / Buffered Bypass (schaltbar)
  • Regler für Volume
  • REC/DUB und PLAY/STOP Fußschalter
  • Status LEDs
  • Metallgehäuse
  • 6,3 mm Mono-Klinken Ein- / Ausgang
  • 6,3 mm CTR Eingang für Anschluss von MXR M199 Tap Tempo Fußschalter
  • Tap Funktionalität: 1x Tap für Loop Speed, 3 sec Tap Loop Vorwärts/Rückwärts und 5 sec + REC für Clear Loop quietly
  • 6,3 mm EXP Eingang für Anschluss von Dunlop DVP Volume (X) Pedal
  • Stromversorgung via mitgeliefertem 9V DC Netzteil mit 2,1 x 5,5 mm Hohlstecker, Polarität (-) innen
  • Stromaufnahme: 225 mA
  • Abmessungen (L x B x H): 64 x 111 x 49 mm
  • Gewicht: 0,31 kg
  • inkl. Netzteil Dunlop ECB003

Hinweis: Batteriebetrieb wird nicht unterstützt.

Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Aufnahmezeit in Minuten 6 m
USB Anschluß Nein
MIDI Nein
Stereo Nein
XLR Input Nein
Inkl. Netzteil Ja
Artikelnummer 475225
179 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 26.10. und Mittwoch, 27.10.
1
50 Verkaufsrang

14 Kundenbewertungen

5 10 Kunden
4 2 Kunden
3 1 Kunde
2 0 Kunden
1 1 Kunde

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

W
Eigentlich ein guter Looper.....
Wolfgang605 16.04.2021
.....aber, liebe Firma MXR: eine Bedienungsanleitung, in der für alle MXR, Dunlop- Geräte in zig Sprachen solche Weisheiten benannt werden wie: "Gitarrenkabel in "Input" stecken, die Verbindung zum Amp mit Kabel von "Output" zu Verstärker herstellen".
Aber NULL UND NICHTS zum konkreten Gerät????? was interessiert mich, dass ein CryBaby "mittels durchtreten der Wippe bedient wird"?
Es ist ein einfacher Looper, der inklusive der Sonderfunktionen (Tempo-Veränderung, Reverse-Loop) recht simpel durch Ausprobieren selbst erschlossen werden kann.
Aber es gehört zum Standard, wenigstens den Stromverbrauch anzugeben und man kann durchaus auch einen Dreizeiler zu den Funktionen 'raushauen.
Sorry, aber das ist schlicht Geringschätzung des Kunden und gibt Abzüge bei der Bedienbarkeit.
Schade, eigentlich ein simpler, aber guter und robuster Looper.
In meinem Falle geht er zurück, weil ich im direkten Vergleich mit meinem bisherigen Looper besser zurecht komme, konkret die Verteilung Record/Dub/Undo/Stop/Clear auf die beiden Taster. Das ist hier nämlich teils anders als bei meinem Digitech Jamman oder auch meinem Valeton Dapper. Wäre ich da nicht von einem anderen Looper "vorbelastet", würde er wohl bleiben, denn er macht, was er soll.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
simplicity rules
sprucetop 09.12.2019
Der MXR Clone Looper ist ein sehr angenehm zu nutzender Looper. Alle Funktionen erschließen sich von selbst und sind nutzbar, ohne irgendwelche Menus oder gar PC-Anbindungen zu gebrauchen. Das hebt ihn aus der Masse der am Markt befindlichen Looper deutlich hervor
Sehr gut gelöst ist die Art der Bedienung – ohne überlegen zu müssen kann man spontan entsprechende Funktionen auslösen: Oktavesprünge nach oben und unten, rückwärts abspielen und beides in Kombination. Schön auch, dass man während des Aufnahmevorgangs die Oktavfunktion nutzen kann, was zu
teils skurrilen, teils rhythmisch komplexen Loops führt. Aus dem Stopzustand heraus kann man durch Drücken des Rec / Overdubtasters direkt in Overdubs starten. Undo / Redo ist natürlich auch möglich. Sehr gut auch, dass durch Anschluss einen Vol - oder EXP -Pedals Loops ein-und ausgeblendet werden können.
Der Looper reagiert sehr gut und sehr schnell – man muss das Spiel nicht darauf abstimmen, bzw. man muss nicht etwas später oder früher die entsprechende Taste drücken, damit das Timing stimmt.
Ich nutze den Clone Looper zusammen mit dem MXR Taptaster und einem alten Boss FV-50 über TRS Kabel – beides funktioniert perfekt.
Schade, dass man nicht daran dachte, eine Regelung des Feedback
einzubauen, um den Overdublevel zu regeln.
Die Soundqualität ist großartig – es gibt keine Veränderung des Originalsignals, es gibt kein Rauschen oder sonstige Störgeräusche und auch bei Overdubs bleibt alles klar erkennbar.
Bedenken sollte man, dass der CloneLooper mono ist, ( aber das waren JamMan und EDP auch ) und dass man keine Loops abspeichern kann ( der zuletzt eingespielte Loop bleibt allerderdings nach dem Ausschalten erhalten ) und in Sequenz ( Verse – Bridge – Refrain ……. oder ähnliches ) abrufen kann.
Alles in allem eine absolute Empfehlung für diejenigen, die einen kreativ und einfach nutzbaren Looper suchen
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

r
Geht fast nicht besser
ruok 05.04.2020
Dritter Versuch mit einem Looper. Sieht gut aus, klingt super und ist einfach zu bedienen.
Jetzt macht das Üben mit
dem Looper richtig Spaß.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Cool
FrankPrank 18.04.2020
Ich war eigentlich mit dem guten alten Mini Ditto zufrieden. Ein treuer Begleiter. Eine Sache hat mich aber immer ein wenig gestört. Es gibt nur ein Switch für Rec/Play/Dub/Stop. Einfache Loops waren damit nie ein Problem. Aber wenn man die Loop einfach nur anhalten möchte, muss man zwei mal tappen. Dabei habe ich immer aus Versehen zu kurz oder zu lange Zeit zwischen den beiden Taps gelassen und dann statt die Loop an zu halten, ein overdub aufgenommen.

Beim Clone Looper hat man zwei Tap Switches. Einen für Rec/Dub und einen für Play/Stop.

Verarbeitung ist - wie bei MXR gewohnt - solide.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung