Mooer Ensemble King

142

E-Gitarren-Effekt

  • Chorus
  • Regler für Rate, Level und Depth
  • Klinkenein- und Ausgang
  • Status LED
  • True Bypass
  • benötigt 9V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Maße (LxBxH): 93.5 x 42 x 52 mm
  • Gewicht: 160 g
Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Erhältlich seit März 2013
Artikelnummer 309299
Verkaufseinheit 1 Stück
Chorus Ja
Flanger Nein
Phaser Nein

Effekt live ausprobieren

Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.

Stompenberg starten
59 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 28.05. und Mittwoch, 29.05.
1

142 Kundenbewertungen

4.4 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

78 Rezensionen

M
Macht nicht viel, das aber recht gut!
Markus209 29.06.2020
Es gibt sicher Chorus-Pedale, die mehr Soundvielfalt und Einstellmöglichkeiten bieten, die sind dann aber durchaus um einiges teurer und/oder brauchen mehr Platz. Für meine Zwecke allerdings, nämlich das dezente "Aufhübschen" von Clean-Sounds in der FX-Loop, ist der blaue Winzling gerade richtig. Man kann ihn schön durchregeln von einem fast unmerklichen Säuseln in den Obertönen bis hin zu einem typischen quasi-Tremolo-Effekt mit dem Range-Regler in Rechtsanschlag - den braucht man sicher nicht immer, aber schön, dass es geht. ^^ Die meiste Zeit verbringt er bei mir in ca. Mittelstellung, da mach er dann einen eher dezenten typischen Analog-Chorus-Effekt, der cleanen Sounds etwas Schimmer verleiht. Bei verzerrten Sounds neigt er allerdings ein wenig zum Matschen und auch Kratzen/Fiepen, v.a. wenn man den Level hoch dreht.

Fazit: Spartanisch, aber funktionell, guter Klang, super für Clean-Sounds, für Distortion eher so mittel. Die Bedienung ist dank der winzigen Regler für Level und Depth mitunter etwas fummelig, die Reglerstellung nur mit der Lupe erkennbar, dafür ist er insgesamt halt angenehm klein und robust konstruiert und sehr genügsam bzgl. Strom. Wer einen einfachen aber brauchbaren Chorus fürs dezente "Aufhübschen" sucht, sollte ihn antesten.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Passt auch für Akustikspiel!
Matthias101 07.03.2017
Ich nutze diesen kleinen Treffer als Ergänzung auf meinem Akustik Pedalboard. Nach einem LR Baggs DI Venue (hervorragender parametrischer PreAmp!) und einem Okko Compressor geht es in den Chorus und dann in einen AER Compact 60.

Bei den ersten Einsätzen waren kein Rauschen, kein Brummen und auch kein Knacken beim An- oder Ausschalten zu bemerken. Dieses hervorragende technische Verhalten ist in meinen Augen für diese Preiskategorie nicht unbedingt zu erwarten.

Den mit meinem Setup schönsten und leicht dezenten Chorus-Sound bekomme ich mit: Rate auf 1 Uhr, Level auf 9 Uhr und Depth auf 12 Uhr. Natürlich völlig subjektiv! Auch der AER-Amp hat zwar einen Chorus-Effekt, ist aber für meine akustischen Vorstellungen untauglich.
Bei Fingerpicking, Slide-Spiel aber auch härteren Basslinien begeistert mich der etwas weiche und vor allem im Bass schöne runde Klang.

Ich kann von meiner Warte aus dieses Pedal rundum empfehlen!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Weniger ist manchmal mehr?
C-Ro 30.10.2020
Der Ensemble King geht mit seinen Effektanteilen eher sparsam um. Ich musste ganz schön schrauben, bis ich eine Veränderung des Signals wahrnehmen konnte. Für meinen Geschmack zu wenig. Zumal es auch günstigere Bodentreter gibt, welche mehr Headroom zu bieten haben.

Wer es eher dezent mag, ist hier aber ganz gut bedient.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
War mir zu schlapp
Frank646 22.03.2017
Mooer macht viele Pedale. Viele sind gut und einige sind weniger gut. Der Ensemble King ist ein Chorus, der dem berühmten Boss nicht unähnlich ist. Allerdings klingt der Boss dann halt doch eine ganze Ecke besser. Der Ensemble King klang mir zu verwaschen und etwas matschig. Im direkten Vergleich mit einem ordentlichen Toneprint auf einem TC Mini Chorus hat er leider ganz klar den kürzeren gezogen und ist daher direkt wieder zurück gegangen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden