Marshall DSL20HR

Vollröhren-Topteil für E-Gitarre

  • Reissue Serie - authentischer DSL-Ton
  • Leistung: 20 W
  • 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain
  • Vorstufenröhren: 3x ECC83
  • Endstufenröhren: 2x EL34
  • Tone Shift-Taste zur Mitten-Konfigurierung
  • Bass-Schalter der einen resonanten Bass Boost ergänzt
  • unabhängige Volumen und Gain-Regler für beide Kanäle
  • gemeinsame Klangregelung für Höhen, Mitten und Bass
  • emulierter Line-Ausgang
  • serieller FX Loop
  • inkl. Fußschalter

Weitere Infos

Leistung 20 W
Endstufenröhren EL34
Kanäle 2
Hall Ja
Fußschalter Ja

Puristischer Wadenbeißer

Der DSL20HR ist der neueste Streich aus Marshalls traditionsreicher Dual-Super-Lead-Reihe. Mit 20 Watt tritt er in Sachen Leistung als Mittelweg zwischen der 1-Watt-Ausführung DSL1HR und dem mit 100 Watt ausgestatteten DSL100HR an. Im Herzen des DSL20HR schlagen drei ECC83- und zwei EL34-Röhren, damit der Spieler beim Sound keine Abstriche machen muss und klassischen Marshall-Sound genießen kann. Die 20 Watt lassen sich auf 10 Watt drosseln. Die Ausstattung kommt ohne Schnickschnack daher, aber bietet mit 2 Kanälen doch einiges an Flexibilität.

Viele Features auf kleinem Raum

Die zwei Kanäle des DSL20HR teilen sich eine typische Marshall-Equalizer-Sektion mit Bass- Middle- und Trebleregler. Daneben finden sich noch Regler für Resonance und Presence. Dabei handelt es sich im Prinzip um Bass- und Trebleregler, die jedoch nicht wie der EQ im Preamp verortet sind, sondern in der Endstufe agieren und daher einen etwas anderen Klangcharakter bieten. Dazu gibt es einen Tone-Shift, der die Mitten absenkt und für einen “moderneren” Sound sorgt. Auf der Rückseite findet sich ein Audio-Input zum Einschleifen von Begleitmusik beim Üben vom Handy oder Computer. Ebenfalls gibt es einen Emulated-Output, der ein Line-Signal ausgibt, das bereits eine Speaker-Simulation durchlaufen hat und entsprechend der einfachste Weg ist, ein brauchbares Signal für Recording oder Kopfhörer zu erhalten. Als besondere Perle in dieser Preisklasse bietet der DSL20HR noch einen seriellen, schaltbaren Effektweg. Die Channel sind natürlich per Fußschalter wählbar. Ein digitaler Hall rundet den Funktionsumfang ab.

Fahren am Limit

Mit dem DSL20HR bietet Marshall einen vollwertigen Röhrenamp im unteren Preissegment an, der sich vor vielfach teureren Amps nicht verstecken muss. Die Ansage ist klassischer Marshall-Sound und dieses Versprechen löst der DSL20HR mit Leichtigkeit ein. Seine 20 Watt machen es leichter, die Endstufe bei zumutbarer Lautstärke am oberen Limit zu fahren, zumal sich die Leistung per Schalter noch weiter auf 10 Watt reduzieren lässt. Auch beim Recording macht der DSL20HR damit eine gute Figur.

Über Marshall

Marshall, der Hersteller aus Milton Keynes in Großbritannien, ist aus der Welt der E-Gitarristen nicht wegzudenken. Die Röhrenverstärker von Firmengründer Jim Marshall († 2012) schrieben seit 1962 mit Pete Townshend, Jimi Hendrix und Eric Clapton Rockgeschichte und tun es bis heute. Die Klassiker der Serien JTM, JMP und JCM 800 sind bis heute heiß begehrt, prägten sie doch den Klang der angezerrten und verzerrten elektrischen Gitarre mehr als jedes andere Produkt. Bis heute steht die Kombination aus Verstärker und 4x12"-Box, der Marshall-Stack, synonym für die Energie und Lautstärke des Rockgenres. Gleichzeitig hat sich Marshall über die Jahre aber auch stets am Puls der Zeit und den Bedürfnissen von Nachwuchsmusikern orientiert.

Klassiker und Allrounder

Ob laut oder leise, Marshall-Sound ist einfach eine Marke. Wer ihn sucht wird sich mit nichts anderem zufriedengeben. Und mit dem DSL20HR stellt Marshall einen würdigen Vertreter für einen fairen Preis vor. Der DSL20HR ist voll geeignet für Proben oder Auftritte. Besonders mit Mikrofonabnahme wird der kleine Marshall für einige hocherfreute Tontechniker sorgen. Mit etwas über 9 Kilogramm Gewicht macht er auch unterwegs keine Probleme. Wer also einen waschechten Röhren-Marshall sucht, der in den eigenen vier Wänden wie auf der Bühne eine gute Figur macht, wird hier fündig werden.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Marshall DSL20HR
50% kauften genau dieses Produkt
Marshall DSL20HR
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
419 € In den Warenkorb
Marshall Origin 50H Head
9% kauften Marshall Origin 50H Head 448 €
Marshall DSL1HR
8% kauften Marshall DSL1HR 262 €
Marshall Studio Classic SC20H
4% kauften Marshall Studio Classic SC20H 809 €
Marshall Studio Vintage SV20H
3% kauften Marshall Studio Vintage SV20H 824 €
Unsere beliebtesten Topteile mit Röhrenverstärker
72 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
was eine Überraschung
GregorA, 12.12.2019
die kleine Büchse klingt ja Erwachsener, als sie aussieht und passt hervorragend zu meiner 2x12 V30. Im Probenraum mit lautem Drummer habe ich bei Volumen auf 14h in beiden Kanälen mehr als genug Lautstärke und ordentlich Druck von unten.
Der Classic Chanel eignet sich auch gut für Zerrpedale und macht den Amp zum Quasi Dreikanaler. Der Hall macht einen eher unaufdringlichen Job und passt mir gut, entgegen anderer Meinungen.
Etwas Problematisch ist leider die gemeinsame Klangregelung beider Kanäle, lässt sich aber mit Experimentieren noch in einen grünen Bereich regeln und wenn ein Zerrpedal im Classic Chanel ist, geht das absolut klar zum Ultra Chanel.
Ich nutze den Amp für Rock an der Grenze zum Metal und da macht er was er soll, pumpt tiefen Noten raus und singt beim Solieren, mehr brauche ich nicht.
Die Bewertung gibt natürlich nur meine subjektive Meinung wieder, jeder empfindet das anders und das macht unsere Musikalische Vielfalt aus.
Mein persönliches Fazit ist allerdings, das sich der Kauf gelohnt hat,
Moderne Marshall Sounds treffen auf Klassische, denn die beherrscht der kleine vortrefflich, alles in allem ein sehr Originaler Amp mit guten Eigenschaften und authentischem Sound und Spielgefühl
Bedenkt man jetzt noch 360€ für den Amp, kann man sich nur bei den Vietnamesen bedanken und auf faire Arbeitsbedingungen hoffen, Qualität können sie ja
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse Mini-Marshall...
JT´76, 09.07.2019
Habe mir den Zwanziger-Zwerg für den Einsatz an einer 1x12er Box (Palmer mit G12M Greenback) geholt, um zu Hause etwas nachbarschaftsschonender lärmen zu können und bei kleinen Sessions nicht das große Besteck schleppen zu müssen.
Wer auf die typischen, knurrigen und durchsetzungsstarken Marshall-Sounds steht, kann hier rein gar nichts falsch machen. Der Classic-Gain Kanal hat im 20 W-Betrieb ausreichend Clean-Reserven, wobei hier ab 11/12 Uhr zunehmend richtig schöner Crunch erklingt, mit dem Vol-Poti entsprechend fein steuerbar. Der Ultra-Gain Kanal ist (wer hätt?s gedacht...) deutlich zerrfreudiger und von der Klangcharakteristik m.E. moderner (um nicht zu sagen "kalifornischer") abgestimmt. Ab ca 3 Uhr kann?s hier bei etwas outputstärkeren Humbuckern schon etwas zuviel des Guten sein - zwar nach wie vor von undifferenziertem Mulm weit entfernt aber tendenziell etwas matschig... :-)
Der EQ packt beherzt zu, wird aber in meinem Setup noch von einem 10-Band im FX-Loop unterstützt.
Mit Presence und Resonance kann der Sound noch weiter an die individuellen Vorlieben angepasst werden - funktioniert ebenfalls einwandfrei.
Für die Verwendung von Tretminen ist wie gesagt ausreichend Clean-Headroom da, bei Overdrives sollte mit den Höhen etwas vorsichtig umgegangen werden, da der Amp (v.a. im Classic-Kanal) von sich aus schon recht hochmittenlastig ausgelegt ist.
An einer 4x12er brüllt der DSL20 wie ein Großer, sollte im Regelfall auch für Bandproben reichen...

Fazit: Prächtiger Amp für alles von Blues über Rock/Hardrock bis hin zu klassischem Metal; auch für Thrash-/Death-Metal klassischen Zuschitts (Slayer, Dismember, Entombed...) ist man damit bestens gerüstet, lediglich moderner Metal(-core) ist weniger sein Metier, da gibt?s bessere Alternativen.

Rockt!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Toller Cleansound, schlecht abgestimmter EQ
mxizptlk, 04.03.2018
Den DSL20HR habe ich mit einer Engl-Box 1x12 mit Celestion Vintage 30 Lautsprecher und verschiedenen PRS, Fender und Gibson Gitarren getestet. Der Verstärker ist schön leicht und wie fast alle 15W Verstärker viel lauter, als man glaubt. Die Lautstärkereduzierung funktioniert prima ohne Klangeinbußen und in der 20W-Einstellung zerrt er erst ab etwa 11Uhr, hat also außreichend Headroom für Clean-Sounds. Klanglich hätte er das Potential als hervorragend abzuschneiden, wenn da nicht eine völlig unsinnige EQ-Technik den Spaß verderben würde. Die Clean-Einstellung ist erstklassig, solange man den Presence- und Treble-Regler fast komplett zurückdreht. Beim Wechseln in den Ultra-Gain Kanal wird man dann von einem extrem dumpfen Klang überrascht, der mit dem Grundsound des Cleankanals nichts mehr gemeinsam hat. Erst beim Aufdrehen der Höhen wird dieser Kanal brauchbar, im unverzerrten Kanal erhält man dann aber beißend scharfe Höhen, die völlig unbrauchbar sind. Der gemeinsame EQ funktioniert hier leider gar nicht.
Ich habe lange überlegt, den DSL 20 aufgrund des tollen Cleankanals trotzdem zu behalten, mich dann doch für einen Fender Princeton entschieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Das lange suchen hat ein Ende
Sri Sri, 20.07.2018
Hab den Amp nur mal testen wollen, da ich bereits ne DSL 40 Combo spiele und nicht immer zu den verschiedenen Proben ewig viel rumschleppen zu müssen.
Cleankanal kommt knackig kann warm und weich wie auch brillant, von Clean bis Plexi alles drin, für Marshall hervorragend!
Hj Gain verspricht was der Name sagt sowohl weich als auch heavy, hängt aber auch von den Lautsprechern ab, wers klassisch weich und voll haben will kann ich nur den Eminence Cannabis Rex empfehlen, bei Celestions Vintage gehts für Metaller heftig zur Sache.
OK, bei einem lauteren Schlagzeuger gehts an die Grenze, aber da kommt dann die Entstufe mit ins Spiel, ist aber auch für Bühne ausreichend, die Cleanreserven sind ausreichend, hat halt nur 20 Watt dafür auch nur 8 kg.
Einziges Manko der Hall da sollte es im Digitalbereich bessere Lösungen geben. Ach noch zum Schluss der Effektweg funktioniert tatellos. Von der bemängelten Unausgewogenheit der Klangregelung zwischen beiden Kanälen kann ich nichts feststellen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
419 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Röhrentopteile
Röh­ren­t­opteile
Röh­ren­t­opteile haben das besondere Flair, von dem Gitarristen träumen. Alles was Sie dazu wissen sollten, finden Sie hier.
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online-Rat­geber.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Hercules DJ Control Inpulse 500

Hercules DJ Control Inpulse 500; All-in-one-DJ-Controller; Bedienelemente pro Deck: 1x Filter-Regler, 3 x Equalizer-Regler, 1 x Gain Regler, 1 x Lautsttärkenregler, 1 x VU-Meter, Play/Pause, Cue, Shift, Sync, Jogwheels mit Touch-Erkennung, 8 x Pads x 8 Modi (Hot Cue, Loop,...

(72)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
DAngelico Deluxe Bedford Nat Swamp Ash

DAngelico Deluxe Bedford Natural Swamp Ash; Solid Body Gitarre mit Offset Korpus Form. Korpus, Boden und Zargen aus Sumpfesche;. 3 lagiger Hals aus Ahorn / Walnuss / Ahorn. Hals mit satiniertem finish für bessere Bespielbarkeit. C-Shape Neck. Pau Ferro Fingerboard...

Kürzlich besucht
Zoom G 11 Guitar Multi Effect

Zoom G 11; Multieffektprozessor für Gitarre; Effektpedal; Integriertes Pedalboard mit separatem Verstärker-Bedienfeld; fünf Fußschaltern und einem Expression-/Lautstärke-Pedal; Farbige LCD-Touchscreen-Oberfläche mit Drag-and-Drop- und Wischfunktionalität für eine einfache und schnelle Bedienung; Effektketten mit bis zu neun Effekten plus Verstärker-Emulation; " Einzigartige Amp-Modeling-Kombinationen;...

Kürzlich besucht
Ortega NL-Walker-WH

Ortega NL-Walker-WH Konzertgitarre, Traveler Serie, Cutaway, Agathis Korpus, Mahagoni Hals, Sonokelin Griffbrett und Brücke, Mensur 625mm, 19 Bünde, Sattelbreite 43mm, B-Band A1.2 Pickupsystem, Farbe Weiß Hochglanz, inkl. Gig Bag, Originalbesaitung Savarez 510CJ

(1)
Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
Pro-Ject Debut RecordMaster white

Pro-Ject Debut RecordMaster white; Audiophiler Plattenspieler mit Hi-Res Aufnahme; Präzisions-Riemenantrieb mit Synchronmotor; elektronische Motorsteuerung mit Umschaltung 33/45 (78) und überragende Drehzahlstabilität wie "Speed Box"; Plattenteller: 300 mm Metall mit Filzauflage; Eingebaute MM Phono-Vorstufe mit USB Ausgang; Ortofon OM5e Tonabnehmer vormontiert;...

Kürzlich besucht
Marshall Stockwell II Black

Marshall Stockwell II Black Bluetooth Lautsprecher, Zwei 10-Watt-Verstärker Klasse D für den Tieftöner, Zwei 5-Watt-Verstärker Klasse D für die Hochtöner, Bluetooth 5.0, Multi-Host-Funktion (leichtes Wechseln zwischen zwei Bluetooth Geräten), Frequenzgang: 60-20000 Hz, Eingang: 1x 3,5mm Stereoklinke, Regler für Volumen Bass...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer MIC2200 V2

Behringer MIC2200 V2 Ultragain Pro - Audiophiles Vakuum-Röhren-Mic/Line-Preamp; 2 kanalig; große Bandbreite von 10 Hz bis 200 kHz für "offenen" Sound; Mic/Line schaltbar; Phantomspannung 48V; durchstimmbare Hi und Lo Cut; Phasereverse; Outputlevel regelbar (VU-Meter); Ein- und Ausgägnge: sym. XLR/Klinke; 19"/1HE

(1)
Kürzlich besucht
Source Audio SA 270 - One Series EQ2

Source Audio SA 270 - One Serie EQ2 Programmable Equalizer; 10-Band Equalizer Effektpedal, 10 editierbare Frequenzbänder von 31 Hz bis 16 kHz mit +/- 18 dB Boost/Cut pro Band, parametrische Regelmöglichkeiten verändern Frequenz-Bereich oder Q-Faktor, 4 Onboard-Presets (bzw. 8 im...

Kürzlich besucht
Turbosound TS-12W350/8W

Turbosound TS-12W350/8W, 12" Tieftöner, 8 Ohm, 350 Watt RMS, 1400 Watt Peak, 61 Hz - 3 kHz, SPL: 95 dB (1 W / 1 m), Aluminiumdruckgussrahmen, Durchmesser des Befestigungslochs: 299 mm (11,77 "), Gesamtdurchmesser: 316 mm (12.44"), Gewicht: 6,1 kg

Kürzlich besucht
Klark Teknik Mic Booster CM-2

Klark Teknik Mic Booster CM-2; Dynamischer Mikrofon Booster; 25 dB Verstärkung; Phantomspeisung, 48 V Phantomspeisung; 2 XLR Ein-/ Ausgänge; Frequenzbereich 10 Hz to 20 kHz (± 1 dB); Abmessung 65 x 39 x 85 mm; Gewicht: 0.37 kg

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.