Harley Benton G112 Vintage

Box für E-Gitarre

  • Bestückung: 1x 12" Celestion Vintage 30 Speaker
  • Belastbarkeit: 60 W
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Gehäuse aus 18 mm Pappelsperrholz
  • halboffene Rückwand
  • rearloaded
  • Zierleisten
  • Tragegriff
  • Abmessungen (B x H x T): 460 x 470 x 299 mm
  • Gewicht: ca. 14 kg
  • Bezug: schwarzes Tolex
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Funk
  • Metal
  • Rock

Weitere Infos

Belastbarkeit 60 W
Impedanz 8
Gewicht 14,0 kg

Der definitive Rocksound

Für den einen sind es laute Holzkisten, für den anderen der Heilige Gral des Gitarrensounds: Cabinets bestückt mit dem legendären Vintage-30-Speaker von Celestion. Kaum ein Gitarrist, der nicht irgendwann einmal mit diesen Lautsprechern gearbeitet hat. Und kaum ein Bastler, der sich nicht gedacht hat: Das kann ich auch. Weit gefehlt, denn ganz so einfach ist es nämlich nicht. Ein Vintage 30 tönt nur so gut, wie sein Umfeld es zulässt. Und das ist nun mal die eigentliche Box. Harley Benton zeigt mit der G112 Vintage, dass eine richtig gute Box aus den angesagten Materialien auch richtig günstig sein kann.

Holz statt Span

Die Harley Benton G112 Vintage ist, das lässt der Name schon vermuten, mit einem einzelnen Celestion Vintage 30 mit einer Belastbarkeit von 60 Watt und einer Impedanz von 8 Ohm bestückt. Dieser Speaker mit dem Durchmesser von 12“ (30 cm) gehört zu den Archetypen der Rockmusik. Die Box selbst ist 46 x 47 x 30 cm groß, bietet dem Vintage 30 also genügend Luft zum Atmen. Zudem ist die Rückseite nur zum Teil verschlossen, was die Mittenwiedergabe deutlich prägt. Für den Bau der Box wird amtliches Material verwendet, nämlich 18 Millimeter starkes Pappelsperrholz. Das Gewicht bleibt mit 14 kg im akzeptablen Rahmen. Die Box ist mit schwarzem Tolex überzogen. Eine schwarze Frontbespannung sowie die weißen Zierkeder machen aus ihr ein schickes Stück Equipment, das man auch gerne mal herzeigt.

Wohnzimmer oder Bühne - eure Wahl

Mit ihrer geringen Größe eignet sich die Harley Benton G112 Vintage speziell als Ergänzung für Comboverstärker, die von Haus aus bereits mit einem 12“-Speaker versehen sind. Diesen verleiht sie durch die vergrößerte Abstrahlfläche einen deutlich fetteren Bassschub. Hier genügt sie durch ihre stabile Ausführung und dem populären Speaker auch professionellen Ansprüchen für den Bühneneinsatz. Auch für Amps im beliebten Lunchbox-Format ist diese Box eine ideale Partnerin, was in diesem Fall auch optisch gilt: Mit zweien davon und einem solchen Verstärker hat man ein leistungsstarkes Mini-Stack auf der Bühne, im Studio oder gerne auch im Wohnzimmer stehen.

Über Harley Benton

Seit 1997 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Partner für Minis und Combos

Wohnzimmer oder Proberäume werden das überwiegende Habitat der Harley Benton G112 Vintage sein. Speziell für die Heimanwendung mit einem kleinen Amp der ein- bis fünf-Watt-Klasse liefert sie einen satten Sound schon bei niedrigen Pegeln. Man darf sie jedoch nicht darauf reduzieren, denn zusammen mit einem leistungsstarken Combo oder einem Kemper stellt sie eine sichere Bank für die Bühne dar. Hierbei muss man speziell bei Röhrencombos auf die Impedanz und die Anschlussmöglichkeiten achten. Tipp am Rande: Wer sich schlecht hört, sollte diese Box auch mal nach oben stellen. Beispielsweise auf den Combo anstatt darunter!

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton G112 Vintage
80% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton G112 Vintage
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
129 € In den Warenkorb
Palmer 1-12 Cabinet Unloaded
4% kauften Palmer 1-12 Cabinet Unloaded 104 €
Harley Benton G112
4% kauften Harley Benton G112 79 €
Palmer CAB 112 GBK
3% kauften Palmer CAB 112 GBK 185 €
Laney LFR-112 FRFR Active Cab
1% kauften Laney LFR-112 FRFR Active Cab 358 €
Unsere beliebtesten 1x12 Gitarrenboxen
1170 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Einstieg in die Welt der großen Namen (und Lautstärken).
Erich Klatschtonne, 14.08.2020
Gleich vorab, Begeisterung und Desillusionierung halten sich die Waage, aber ich würde die Box wieder kaufen und auch, abhängig vom Verwendungszweck, weiterempfehlen.

Sound:
Endlich ein richtiger Zwölfer, und noch dazu ein Vintage 30.
Beim ersten Anspielen stellt sich jedoch Ernüchterung ein; eine kurze Internetrecherche ergibt: den Sound aus den Videos und Songs gibt es nur mit Studiomagie, mikrofoniert bei unerträglichen Pegeln in passend eingerichteten Studioräumen. Hat man sich damit aber angefreundet, gibt's auch bei niedriger Lautstärke guten Gitarrensound und, abhängig vom Verstärker, brachialen Schalldruck. Man merkt mit dieser Box auch, in welcher Traumwelt manche Gitarristen herumtanzen, die einem von 100W-Röhrentops mit 4x12ern vorschwärmen. Ein Zwei-Watt-Transistorverstärker Marke Eigenbau bringt auf drei Viertel des Master-Volume Regelwegs mit dieser Box im Nachbarraum das Stahlwerkzeug im Schrank zum Scheppern; der Ohrenarzt steigt auf die Barrikaden. Mit einem modifizierten Mini-Marshall ist ohne Gehörschutz definitiv Ende Gelände. Positiv ist allerdings zu erwähnen: Ein Zwei-Watt-Transistorverstärker Marke Eigenbau bringt auf drei Viertel des Master-Volume Regelwegs mit dieser Box im Nachbarraum das Stahlwerkzeug im Schrank zum Scheppern, dass der Ohrenarzt auf die Barrikaden steigt; und mit einem modifizierten Mini-Marshall ist ohne Gehörschutz definitiv Ende Gelände.

Zur Verarbeitung und den Features:
Man sieht eigentlich nur an einer Seite, dass die Box aus der Sub-200€ Klasse kommt, aber das ist blöderweise die Vorderseite. Das Gewebe ist recht wellig bespannt, und die weiße Umrandung fährt Achterbahn um den Speaker. An einer Stelle scheint eine zweite Lage drunter gerutscht zu sein. Durchwachsener Ersteindruck für eine sonst eigentlich sehr schön verarbeitete Box, Rückseite und Seitenflächen, Bohrungen, Plaketten und Eckenschoner machen einen absolut vernünftigen Eindruck.
Ein großes Manko ist meiner Ansicht nach das Fehlen seitlicher Griffe; wofür es vermutlich nachvollziehbare tontechnische Gründe gibt. Hat das Topteil vernünftige Gummifüße, kann man es zwar gut auf die Box stellen, aber wenn man die Kiste schnell mal rumrücken möchte, gibts wenig Angriffsfläche für die Hände. Vorraussichtlich werde ich mich nach ein paar stabilen Alugriffen zum seitlichen Anschrauben umsehen.
Hauptattraktion: Der Celestion Vintage 30. Man kann sagen, was man will, wenn das magische Logo aus dem Holzkasten leuchtet, macht sich Befriedigung breit. Mehr Mojo für weniger Kohle gibts schwer bis gar nicht. Harley Benton war so nett, auch vorne das "Celestion equipped"-Logo draufzumachen, damit man nicht immer um die Kiste herumkriechen muss, was ich ohne Spaß und Ironie als Pluspunkt ansehe. Man überlege ernsthaft, die Kiste innen mit schwarzem Plüsch auszukleiden und eine LED-Beleuchtung reinzubauen.

Abschließend:
Man kauft hier grundsätzlich Mojo in a Box. Klasse, wenn man das „richtige Feeling“ mal ausprobieren will, mal einen „richtigen“ Zwölfzoller haben will oder anfangen möchte, mit Topteilen, Endstufen, Vorverstärkern und Mirkofonierung zu experimentieren; ohne gleich den kompletten Bausparer zu liquidieren. Für Wohnzimmeranwendungen, Homrecording und nächtliches Üben empfehle ich weiterhin und bleibe auch weiterhin bei digitalen Multieffekten und aktiven Fullrange-Lautsprechersystemen bzw. Kopfhörern.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Langzeittest mit Bravour bestanden
TeleDude, 09.04.2021
Ich habe mir die Harley Benton G112 Vintage vor 5 Jahren als handlichere Alternative zu meiner 2x12er Orange Box gekauft.
Seitdem habe ich mit der Box wohl ca. 300 Konzerte und Studiosessions bestritten.

Verarbeitung:
Hier lagen anfangs meine größten Bedenken.
Hält die Box den Livebetrieb eines Profimusikers über einen längeren Zeitraum aus?
Die Antwort ist ein ganz klares Ja! Das Tolex ist mittlerweile durchaus mitgenommen, die Harley Benton und Celestion Plastiklogos haben recht schnell ihren Dienst quittiert, mir persönlich macht das allerdings nichts. Denn die Hauptsache für mich: Die grundlegende Konstruktion und Funktion der Box ist nach wie vor tadellos.

Sound:
Vorab, außer bei meinem 1960er AC 30 spiele ich ausschließlich Celestion V30s, der Grundsound der Box gefiel also von Anfang an. Die Tatsache, dass die Box leicht oversized ist und die halboffene Konstruktion lassen sie für eine 1x12er, trotz eher dünnem Gehäuse recht groß klingen. Anfangs eher für den Livebetrieb gedacht, nehme ich die Box mittlerweile immer öfter auch zu Studiosessions mit, als Alternative zu meiner 2x12er (einige Engineers mögen das Bleeding eines zweiten Speakers in den mikrofonierten Speaker nicht) und auch dort besteht die Box regelmäßig gegen höherpreisige und schwerere Alternativen.

Fazit: Klare Kaufempfehlung: Langlebig, relativ leicht und auch professionellen Ansprüchen gewachsen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Besser als...
Eibensang, 14.08.2017
...das Logo argwöhnen lässt - oder ließ mich der günstige Preis hier eher maue Qualität erwarten? Einmal mehr überzeugte mich ein Harley-Benton-Produkt. Diese Box verglich ich direkt mit einer gleichartigen von Palmer, die knapp das Doppelte kostete, um festzustellen: Die Harley Benton tut's, und zwar bestens. Ich konnte bei keiner Einstellung einen nennenswerten Klangunterschied hören, zumindest keinen qualitativen (ich hatte die Mühe nicht gescheut, sowohl meine Gibson-Paula als auch meine Fender-Tele samt meines komplettes Pedalboards mitzuschleppen, um kleine Amps an Boxen mit 1 x 12er Speaker zu testen). Und da ich die Box eh nur für die kleineren Gigs brauche, ist auch die fehlende Anschlussmöglichkeit für eine Zweitbox verschmerzt (wenn ich doch mal wieder die Schallmauer durchbrechen muss, kann ich ja immer noch meinen ollen - für kleine Clubgigs viel zu lauten - Fender Twin auf die Bühne wuchten...). An der Verarbeitung der Box gab es nichts zu beanstanden. In ihrer Gewichtsklasse auf jeden Fall eine Empfehlung. Ach ja, noch was: Ich lasse das Logo wohlweislich dran. Soll sich die "Musikerpolizei" (jene Typen, die auf deinem Konzert immer mit verschränkten Armen und Gesichtsausdrücken indignierter Besserwisser-Verachtung an der Wand stehen und auf irgendeine Schwäche warten, über die sie lästern können, aber auch welche finden, wenn du keine zeigst) doch insgeheim grün und blau wundern, welch geilen Sound ich mache mit dieser unscheinbaren Harley-Benton-Schachtel! Auch wenn sie's nicht zugeben werden... ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Sehr gut klingende Box bei ausgezeichnetem Preis
Frank64 NRW, 04.08.2013
Ich habe mir die G112 Vintage als externe Box für zu Hause gekauft. Ich betreibe sie mit einem Laney Cub12R-Röhrencombo. Der Cub12 klingt zwar auch mit dem eingebauten Lautsprecher schon gut, resoniert aber bei manchen Frequenzen, wenn man laut spielt und erzeugt dadurch Nebengeräusche, die mich stören und außerdem die Lebensdauer der Endröhren verkürzen (Ich habe insgesamt 4 baugleiche Cub12R-Combos getestet; alle hatten mehr oder weniger das gleiche Nebengeräuschproblem mit dem internen Lautsprecher – es ist also wohl eine bauart-bzw. konstruktionsbedingte Fehlerquelle).

Mit der G112 V sind diese Probleme jetzt vollständig erledigt. Wenn jetzt etwas resoniert, dann kommt es aus dem Zimmer.

Klang: Den Klang der Kette Cub12/G112 V empfinde ich als sehr gut, d.h. sauber im Clean-Bereich (auch wenn Clean mit dem Cub12 nicht wirklich laut geht). Im Bereich der Vorstufenverzerrung klingt es immer differenziert, ohne jeglichen Hauch von Matsch. Wenn man in den Bereich der Endstufenverzerrung kommt, hört man einen sehr kernigen, druckvollen und dabei angenehm klingenden, trockenen Overdrive – wirklich Klasse und das mit einer Yamaha Pac 112.
Für knapp 100€ erhält man also einen Sound, wie er i.d.R. nur bei wesentlich teureren Gitarrenboxen zu finden ist.
Ich spiele vorwiegend amtlichen Hardrock und würde den Sound am ehesten mit dem von Malcom Young vergleichen.

Verarbeitung: Die Box hat einen kleinen Webfehler in der Lautsprecherbespannung, aber über solche minimalen Verarbeitungsfehler kann man hinwegsehen. Im Boxengehäuse (sie ist halb-offen) lag ein Putzlappen, der vermutlich nicht zum Lieferumfang gehörte :-). Ansonsten ist die Verarbeitung OK. Für ein mehrfaches des Preises der G112 V bekommt man sicher Gitarrenboxen mit einem hochwertigeren Gehäuse. Man darf aber nicht vergessen, dass der verbaute Celestion Vintage 30 einzeln genau so viel kostet, wie die gesamte G112 V.

Fazit: Gut klingende Box bei exzellentem Preis-Leistungsverhältnis

Für den Übungsraum habe ich übrigens die 2x12er Schwester (HB G212 Vintage). Klanglich ist sie praktisch gleich, wie bei der G112 V beschrieben, nur dass die 2x12er naturgemäß mehr Druck macht, aber trotzdem noch einigermaßen transportabel ist.

Selbst mein erster Übungsverstärker (ein Marshall MG15-Transistorverstärker), den ich nachträglich mit einem externen Boxenausgang versehen habe, klingt an der G212 V jetzt passabel und bei Bedarf unglaublich laut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
129 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Montag, 19.04. und Dienstag, 20.04.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online-Rat­geber.
Online-Ratgeber
Röhrentopteile
Röh­ren­t­opteile
Röh­ren­t­opteile haben das besondere Flair, von dem Gitarristen träumen. Alles was Sie dazu wissen sollten, finden Sie hier.
 
 
 
 
 
Downloads
 
 
 
 
 
Video
Harley Benton G112 Vintage Gitarrenbox
1:45
Thomann TV
Harley Benton G112 Vin­tage Gitar­renbox
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
11
(11)
Kürzlich besucht
Audient iD4 MKII

Audient iD4 MKII; USB 3.0 Audiointerface; Anschluss: USB C; 24 bit / 44,1 – 96 kHz; ADC Dynamikumfang: 121 dB; DAC Dynamikumfang: 126 dB; Class A Audient Konsolen Mikrofon-Vorverstärker; Mic Gain 58 dB,

1
(1)
Kürzlich besucht
iZotope Spire Studio 2nd Generation

iZotope Spire Studio 2nd Generation; mobiles Recording-Studio mit Lithium-Ionen-Akku (bis zu 4 Stunden Laufzeit); 2 Spuren gleichzeitig aufnehmbar; bis zu 8 Spuren pro Projekt abspielbar; Aufnahmeformat: 24-Bit / 48 kHz; bis zu 8 Stunden Aufnahmezeit; unterstütze Aufnahmeformate: AIF, MP3, M4A,…

Kürzlich besucht
Otamatone Neo White

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Ripped Speaker Fuzz

Electro Harmonix Ripped Speaker Fuzz; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Niedrige Fuzz-Einstellungen emulieren Vintage-Lo-Fi-Distortion-Sounds, wie Sie durch den Einsatz einer Rasierklinge an einer Lautsprechermembran, einer losen Röhre oder einem defekten Kanal an einem Aufnahmepult erzeugt werden, hohe Fuzz-Einstellungen führen zu…

Kürzlich besucht
Meinl TMDDGS Didgeridoo Stand

Meinl Didgeridoo Ständer, TMDDGS, Material: Aluminium, Stabiler Zweifußständer, Weiche Polsterung mit schützendem Gummizug, Höhe, Winkel und Tiefe einstellbar

1
(1)
Kürzlich besucht
Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE

Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE; Limited Edition mit goldenen Highlights; auf 1000 Stk. weltweit limitiert; nummeriert mit Gravur auf der Konsole; All-in-one-DJ-Controller; Bedienelemente pro Deck: 1x Filter-Regler, 3 x Equalizer-Regler, 1 x Gain Regler, 1 x Lautsttärkenregler, 1…

Kürzlich besucht
Endorphin.es Ground Control

Endorphin.es Ground Control; Eurorack Modul; Performance Sequenzer; Keyboard mit 24 Pads zur Echtzeiteingabe von Noten; USB-B Port und MIDI In/Out zur Einbindung externer MIDI-Geräte und DAW-Integration; 3 Sequenzerspuren mit CV-/Gate-Ausgängen; 8 Drum-Spuren mit Trigger-Ausgängen; 24 Pattern pro Spur, 64 Steps…

1
(1)
Kürzlich besucht
Sonarworks SoundID Reference Headphon EDU

Sonarworks SoundID Reference for Headphones EDU (ESD); Kopfhörer-Kalibrierungs-Plugin; Schulversion: erfordert Nachweis der Bezugsberechtigung; Frequenzgang-Korrektur für Kopfhörer für möglichst lineare Wiedergabe; ermöglicht die bessere Beurteilung von Aufnahmen und Mischungen über Kopfhörer; kommt mit Kalibrierungskurven für über 280 verschiedene Kopfhörermodelle; Zielkurven können…

1
(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF

Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF; Sucher passend für Pocket Cinema Camera 6K Pro; Sucher mit internem Näherungssensor, 4-teiligem Glasdiopter, integrierter Statusinfo-Anzeige und digitalem Testchart; Video- und Stromanschlüsse: über den Verbinder des Pocket Cinema Camera 6K Pro EVF; Verschraubung:…

Kürzlich besucht
Zoom PodTrak P4

Zoom PodTrak P4; Podcasting-Recorder; vier Mikrofoneingänge (XLR, P48V Phantomspeisung schaltbar); vier Kopfhörerausgänge mit individuellen Lautstärkereglern (3.5mm Stereoklinke); pro Eingang Gain-Regler und Mute-Taste; Mix-Minus-Funktion für automatische Feedback-Unterdrückung bei eingespeisten Anrufen; Anschluss eines Telefons über TRRS-Buchse; kabellose Einbindung von Telefonen über Zoom…

2
(2)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Astra Modulation Machine

Universal Audio UAFX Astra Modulation Machine; Stereo Modulation Pedal mit Chorus, Flanger und Tremolo Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; zusätzliche Effekte dowloadbar; Live/Preset Modus; Dual-Prozessor UAFX Engine; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten); Anschlüsse:…

Kürzlich besucht
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.