Hughes&Kettner Tubemeister 112 Box

62

Gitarrenbox

  • Belastbarkeit: 60 W
  • Impedanz: 16 Ohm
  • Lautsprecher: 12" Celestion 30
  • Abmessungen (B x H x T): 480 x 450 x 285 mm
  • Gewicht: 13,5 kg
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit Juli 2011
Artikelnummer 263113
Verkaufseinheit 1 Stück
Belastbarkeit 60 W
Impedanz 16
Gewicht 13,5 kg
329 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 27.05. und Samstag, 28.05.
1

Kompakte Gitarrenbox mit Celestion Vintage 30

Der Celestion Vintage 30 zählt schon lange zu den beliebtesten Lautsprechern auf dem Markt und ist bis heute der meistverkaufte Speaker des Herstellers. Kein Wunder, bietet er doch ein volles und kräftiges Klangbild mit der gewissen Prise „Vintage-Charme“ und ist damit das gelungene Resultat aus Celestions Vorhaben, den klassischen Sound unter Verwendung moderner Materialien und Techniken weiter zu bewahren. Kräftige Bässe, durchdringende Mitten und ein fein aufgelöstes Höhenbild machen diesen Lautsprecher zu einem echten Klassiker und Hughes & Kettner setzt ihn wirkungsvoll in das schwalbenschwanz verzapfte Birkensperrholzgehäuse der Tubemeister 112 Box ein. Mit einer Belastbarkeit von 60W zeigt sich dieses kompakte Cabinet nicht nur als idealer Partner für die Tubemeister-Amps des Herstellers, sondern kann auch jedem anderen Verstärker dabei helfen, sein klangliches Potenzial voll auszuschöpfen.

Hochwertig verarbeitetes Gehäuse

So wie man es von Geräten aus dem Hause Hughes & Kettner gewohnt ist, wurde auch die Tubemeister 112 Box solide verarbeitet. Das sauber verklebte Tolex schützt das Birkensperrholz bis in die kleinste Ecke. Zusätzlich sorgen Kantenschoner dafür, dass beim Transport nichts schief gehen kann. Der Griff auf der Oberseite hält das Gewicht von rund 12kg problemlos, während die vier Gummifüße auf der Unterseite für einen sicheren und rutschfesten Stand der Box sorgen. Gut geschützt sitzt der Vintage 30 Speaker hinter einem robusten Bespannstoff, der sauber in das Gehäuse eingesetzt wurde. Auf der Rückseite gibt es neben einem Eingang auch einen Ausgang, wodurch die Tubemeister 112 Box zusammen mit weiteren Boxen zu einem Stack geschaltet werden kann.

Die platzsparende Box fürs Gitarren-Rig

Mit seinen kompakten Maßen, dem erstaunlich hohen Schalldruck aus dem Birkensperrholzgehäuse sowie dem cremig-warmen Ton empfiehlt sich die Tubemeister 112 Box als ideale Möglichkeit, dem Gitarren-Top oder dem Rig mit wenig Aufwand im Proberaum, auf der Bühne oder im Studio Gehör zu verschaffen. Egal, ob man nun einen Röhren-Amp, einen Transistorverstärker oder einen Modeller mit Endstufe nutzt: Der einzigartige Sound des Celestion Vintage 30 bietet neben seinem beliebten „Vintage-Touch“ eine überragende Bandbreite in allen wichtigen Frequenzbereichen des Gitarrensignals und überzeugt dazu mit einer hohen Durchsetzungskraft, und das sowohl bei Cleansounds als auch bei Settings mit höchster Verzerrung.

Über Hughes & Kettner

Hughes & Kettner gehört zu den größten deutschen Anbietern von Gitarren- und Bassverstärkern. 1984 von Hans und Lothar Stamer unter dem Namen Stamer Musikanlagen GmbH gegründet, darf sich der Hersteller aus St. Wendel im Saarland für seine zahlreichen Innovationen rühmen. So war das Produktdebüt im Bereich der Gitarrenverstärker, der ASR64 von 1986, der erste programmierbare Verstärker der Welt. Die Cream Machine von 1987 darf man dank ihres Kompaktformats zu den ersten Mini-Röhrenverstärkern überhaupt zählen. Ebenso prägend waren die analoge Lautsprechersimulation Red Box, der erste sechskanalige Verstärker (Triamp) und der ZenTera, der Modellingtechnik noch vor Line6 in einem Vollverstärker zum Einsatz brachte.

Aus eins mach zwei - oder mehr

Mit den 60W, die der Vintage 30 Speaker zu verarbeiten imstande ist, dürften viele Musiker vor allem bei überschaubaren Gigs sowie im Studio und im Proberaum sicher gut auskommen. Bei größeren Events bietet die Tubemeister 112 Box durch ihren Ausgang die Möglichkeit, mehrere Cabinets parallel zu betreiben und das System somit an die jeweiligen Gegebenheiten anzupassen. Darüber hinaus zeigt sich der Vintage 30 äußerst flexibel, wenn es um die Stilrichtung geht. Denn laute und mit hohem Headroom versehene Cleansounds kann er genauso gut rüberbringen wie hoch komprimierte Metalsounds, die jederzeit klar und strukturiert wiedergegeben werden – ein Speaker für nahezu jede Musikrichtung, und nicht umsonst deshalb so erfolgreich.

62 Kundenbewertungen

27 Rezensionen

S
Der ideale Kompromiss zwischen Sound und praktikablem Gewicht
StratoHarry 13.08.2017
Die Tubemeister 112 Box ist für mich der klare Sieger in puncto Preis-Leistungs- wie auch Sound-Gewichts-Verhältnis.

Fünf Jahre lang habe ich eine TM 112 Box gespielt. Zwischendurch besaß ich sogar zwei, um zusammen mit meinem Tubemeister 18 ein kleines Fullstack auf die Bühne zu stellen.

Dann bin ich zwischenzeitlich auf eine TM 212 Box umgestiegen, habe mir dann aber wieder die 112 Box angeschafft. Der direkte Vergleich zwischen der TM 212 und der TM 112 macht sich folgendermaßen bemerkbar:

Der Hauptunterschied der zwei Boxen von Hughes & Kettner liegt nicht unbedingt in dem Gewichtsunterschied von 7 kg, doch war das für mich auch ein Grund wieder zu der 112 zu wechseln. Irgendwann hat man als Hobbymusiker mangels eines eigenes Roadies einfach keine Lust mehr zu schweres Equipment durch die Gegend und auf die Bühnen zu schleppen.
Die TM 212 zeigt ein deutlich stärker ausgeprägtes Bassfundament, klingt ein Stück druckvoller, kann aber auch Gefahr laufen, den Sound matschiger und undifferenzierter werden zu lassen.
Im direkten Vergleich klingt also die TM 112 mit ihren 12,5 kg cleaner, crisper, differenzierter, weil die Saitentrennung unterstützt wird - mit einem Hang zur bluesrockigen Mittennase. Es ist ein Sound der immer noch sehr druckvoll, aber feiner und differenzierter daherkommt als bei der TM 212, ohne dem Basser das Frequenzspektrum und damit die Show zu stehlen.

Ich hatte sogar einmal die Gelegenheit die Hughes & Kettner TM 112 Box mit einer Thiele Box von Mesa Boogie zu vergleichen. Die Thiele Box wiegt spürbar mehr, weist zwar einen Ticken mehr Bässe und Höhen auf, wirkte aber für mich von den Mitten her scooped. Die TM 112 klingt meinem Empfinden nach irgendwie runder, feiner, im Bluesrock-Bereich einfach unschlagbar - und sie ist deutlich günstiger als eine Thiele-Box.
Das liegt sicherlich auch an dem Celestion V30 Lautsprecher der TM 112, einem Klassiker in der Soundgestaltung.
Die Verarbeitung der Box ist auf höchstem Niveau, geschlossene Bauweise mit soliden Metallecken. Einzig das Tolex scheint sehr anfällig für Kratzer und Risse, was bei häufigem Gebrauch doch sichtbar wird. Da sollte man über die Anschaffung eines Covers oder einer Flightcase nachdenken.

Fazit: Eine sehr leichte und gut klingende Box, die zusammen mit einem Deeflexx-Soundsystem zu einer hervorragenden Alternative auf der Bühne wird statt 100 W Topteil mit 4x12 Box. Ich kann mit diesem Kompromiss zwischen Sound und Gewicht sehr gut leben und werde die Box auch noch die nächsten Jahre und Jahrzehnte spielen.
Aber man sollte sie ausgiebig testen, weil gerade die Boxen ein entscheidendes und subjektives Element in der Soundformung sind.
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Passt perfekt zum TubeMeister
Marcel938 20.10.2011
habe diese Box mit dem Tubemeister 18 Head im Einsatz und bin super zufrieden. Endlich mal Equipment, das man tragen kann, gut klingt und auch nicht laut ist. Mit dem TubeMeister bringt die Box auch guten Sound in Zimmerlautstärke. Hab ich vorher noch nie erlebt, dass ein Vollröhrenamp so leise, sooo gut klingt! Also, ein muss für jeden TubeMeister Besitzer, oder am besten gleich 2 Boxen kaufen..;-)
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L(
Bester Sound für den Tubemeister
Luki ('90) 28.08.2013
Die Box ist wirklich perfekt abgestimmt auf den Tubemeister 18 Head. Dessen Sound kann man mögen oder nicht, doch mit dieser Box kommt er jedenfalls am besten zur Geltung.

Insbesondere im Bassbereich klingt die Box auch bei geringeren Lautstärken (nach der obligatorischen Einschwingphase von einigen Wochen) druckvoll und definiert. Wer den zugehörigen Amp also wirklich nur zum Üben daheim mit 5W laufen haben möchte, ist mit dieser Box bestens beraten.

Live sehe ich auch keine negativen Aspekte - wenn eine PA vorhanden ist. Im Proberaum oder wenns auf großen Bühnen mal lauter werden soll klingt der Head mit einer 2x12er dann aber schon voller bzw wäre die 1x12er wohl einfach zu leise.

Ich kann mir die Box auch gut bei anderen Topteilen mit ähnlicher Stärke und Einsatzgebiet vorstellen, da insgesamt ein wirklich volles, schönes Klangbild erzeugt wird und der Ampcharakter nicht verfälscht wird.

Die Verarbeitung wirkt sehr solide, ohne dass man dabei das Gefühl hat, einen Panzer zu heben.

Alles gut. ;)
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Super Gitarrenbox!
Hr.Zog 27.12.2018
Verwende die Gitarrenbox mit meinem H&K Grandmeister 40 Deluxe. Seien wir uns ehrlich: 2x12 oder 4x12 ist für einen Proberaum und kleine bis mittlere Gigs einfach zuviel fürn Bühnensound.

Verarbeitung ist top!
Sound ist top!

Mehr braucht man dazu nicht sagen :)
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube