Bugera 333XL Infinium

Vollröhren E-Gitarren Topteil

  • Leistung: 120 W
  • 3 Kanäle
  • 4 x 12AX7 Vorstufenröhren
  • 4 x EL34 Endstufenröhren
  • kein "Matching" mehr nötig, verschiedene Typen (6L6, EL34 ...) können kombiniert werden
  • jederzeit perfekt eingestellter Arbeitspunkt
  • statistisch deutlich verlängerte Röhrenlebensdauer
  • 3-Band EQ pro Kanal
  • FX-Loop mit einstellbaren Send und Returnsignal
  • Presence-Regler
  • einstellbares Noisegate für den Leadkanal
  • XL-Schalter für mehr Lowend im Crunch und Leadkanal
  • eingebauter Hall
  • Impedanzschalter zwischen 4, 8 und 16 Ohm
  • regelbarer Line-Out
  • inkl. Fußschalter für Kanalumschaltung und FX Loop/Boost Funktion
  • Abmessungen (H x B x T): 249 x 687 x 246 mm
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Metal
  • Rock
  • Blues Reverence Box
  • Metal Reverence Box
  • Rock Reverence Box

Weitere Infos

Leistung 120 W
Endstufenröhren EL34
Kanäle 3
Hall Ja
Fußschalter Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Bugera 333XL Infinium
39% kauften genau dieses Produkt
Bugera 333XL Infinium
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
429 € In den Warenkorb
Bugera G5 Infinium
17% kauften Bugera G5 Infinium 189 €
Bugera 6262 Infinium
9% kauften Bugera 6262 Infinium 429 €
Bugera G20 Infinium Head
4% kauften Bugera G20 Infinium Head 249 €
Laney IRT-Studio
4% kauften Laney IRT-Studio 466 €
Unsere beliebtesten Topteile mit Röhrenverstärker
176 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
96 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Zurück zur Reparatur aber...
12.11.2015
Wie schon gesagt wurde gehört Bugera zur Firma Behringer, welche ich gerne vermeide da sie für billige Verarbeitung und schlechten Sound bekannt sind und daher eher für Anfänger geeignet sind. Wusste ich beim anspielen des Amps und bei der Bestellung allerdings noch nicht.
Zu Hause angekommen (kurze Lieferzeit, großes Lob an Thomann), hatte ich auch erst mal einen kleinen Schock und Bedenken ob er hält was er mir beim Test versprochen hat. Zu Hause und kurze Zeit später bei der Bandprobe angespielt und was soll ich sagen. Überragender Sound, egal was man spielt und mit welcher Gitarre.

Vorerst noch: ich spiele über eine FAME GN412A Cabinet und habe das Röhrentopteil mit einer Fame Forum IV, Schecter Damien Platinum 6 und Ibanez MTM2 angespielt.

Clean: Egal wie man den Amp oder die Gitarren einstellt, man hat immer einen soliden Sound, egal ob man Blues, Funk oder Nothing Else Matters spielen will. Von soft bis hart ist die volle Palette dabei.

Crunch: Auch hier überzeugt der Bugera von seiner feinsten Seite. Von AC/DC bis Nirvana, alles dabei was das Herz begehrt. Ich spiele in einer Metalband und als Rhytmusgitarrist kann man mit dem Channel sehr geil begleiten, aber auch Soli können schön mit dem Sound gespielt werden.

Lead: Wahrscheinlich das, was den Amp so ausgezeichnet macht. Egal was man spielen will, Slayer, Anthrax, Rammstein, Lamb of God, Slipknot etc. man findet immer einen super geilen Sound den selbst meinen Leadgitarristen wegbläst.

Features: Die XL-Knöpfe sind ein netter Bonus, aber so viel tut sich da meiner Meinung nach nicht.
Das Pedalboard ist sehr solide und funktioniert einwand frei. Es hat eine ausreichende Kabellänge welche mir bis jetzt immer gereicht hatSchön, dass es im Lieferumfang enthalten ist und man es nicht noch extra dazu bestellen muss. Das Noise Gate macht seinen Job auch brav mit.

Jetzt zum Nachteil. Ich spiele das Teil seit ca. 8 Monaten und es hat angefangen ohne Gründe zu koppeln. Erst beim Lead-Channel, dann beim Crunch-Channel. Beim Crunch-Channel kann ich noch einigermaßen mitspielen, manchmal hör ich mich aber gar nicht mehr und weiß gar nicht ob der Amp nicht schon aus ist.
Der Lead-Channel hat komplett den Geist aufgegeben. Ich muss ihn einfach nur anmachen, dann fängt er volles Rohr an zu fiepen. Egal ob ich meine Hand auf die Saiten lege, was ja normalerweise das Koppeln stoppen sollte, oder die Lautstärke runterdrehe.
Ich schicke den Bugera bei Thomann ein und werde dann mal sehen ob das Problem behoben wurde und wie lange der Amp sich dann hält. Am liebsten würde ich ihn komplett zurücksenden und mir einen anderen holen, aber mal sehen was sich machen lässt.

Fazit: Wenn das Schmuckstück nicht angefangen hätte sich zu beschweren, würde ich eine volle 5-Sternebewertung geben und jedem den Kauf des Bugeras empfehlen. Da er allerdings schon nach kurzer Zeit Probleme gemacht hat und ich da nicht der einzige bin, würde ich, wenn ich nicht dieselben Konsequenzen riskieren will, mir ein anderes Topteil holen, evtl. sogar auch einen Transistor.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Geniales Topteil - wenn`s denn mal funktionieren würde!
Andreas572, 08.10.2012
Ich habe mir dieses Topteil gekauft, da ich in einer Coverband spiele und bzgl. Sound flexibel sein muss, d.h. ich benötige 3 Kanäle. Natürlich hat man da auch wesentlich teuerere Alternativen aus den Häusern Marshall, Mesa & Co, aber als armer Student sind die preislich einfach unerschwinglich.

Natürlich hat man bei Bugera berechtigterweise immer seine Bedenken, aber da man 3 Jahre Thomann Garantie hat, kann man eigentlich nichts falsch machen, denn selbst wenn der Amp nach genau 3 Jahren und einem Tag kaputt geht, hat man über 3 Jahre hinweg einen klasse Amp genutzt (das sind umgerechnet auf den Monat nichtmal 15EUR).

Aber ich spekuliere nicht damit, dass er bald den geist aufgibt, denn alles was ich bis jetzt zu bemängeln habe, sind wirklich minimale Kleinigkeiten: der Clean-Kanal ist mir etwas zu basslastig und der Crunch-Kanal könnte für meinen Geschmack etwas mehr mitten vertragen. Ansonsten alles TOP! Der Clean Kanal bleibt auch bis ins obere Drittel des Volume Reglers vollkommen clean, der Crunch zaubert einen tollen Rocksound a là AC/DC und der Lead Kanal bringt meiner Meinung nach (entgegen anderer Rezensionen) eine echt geniale Verzerrung, das ist der Hammer, das fetzt! Metallica und Slayer lassen grüßen!

Das Noise Gate und die XL Knöpfe (die die Mitten zusätzlich ein bisschen anheben) sind jetzt nicht sooo besonders effektiv, aber für meine Zwecke reicht es vollkommen (zumal ich schonmal einen 333 als Combo gespielt habe, der hatte kein Noise Gate; Die Rückkoppelungen waren nicht in den griff zu kriegen).

Nun hört man ja immer das Argument "Der Bugera Sound ist einfach sch..." Das lasse ich nicht als Argument durchgehen, denn erstens mal ist Sound immer Geschmackssache, und nur weil der 333 nicht wie ein vergleichbarer Marshall klingt, heißt das noch lange nicht, dass der Sound schlecht ist. Das wäre ja auch total langweilig! Zweitens kann man den Sound durch Tonabnehmer, 4x12er Box, Röhren etc. selbst noch so stark beeinflussen, dass man am Ende immernoch sowas von grundverschiedene Sounds mit dem gleichen Amp erhält.

Klare Kaufempfehlung, bin begeistert!

------------------------Nachtrag-------------------------------------

Leider musste ich das Topteil schon mehrere male einschicken, immer der gleiche Fehler: Die Sicherung fliegt trotz Bedienung laut Betriebsanleitung ohne ersichtlichen Grund im Sekundentakt. Beim 2. mal Zurücksenden habe ich einen neuen Verstärker bekommen, doch auch da: nach nichtmal 2 Stunden spielen auf Zimmerlautstärke fliegt die Sicherung andauernd. Ich muss den Verstärker nun schon zum 3. mal einschicken - deswegen scheint das kein Einzelfall zu sein.

-------------------Nachtrag-----------------------------------------

Fairerweise muss ich jetzt doch noch einmal nachhaken und erwähnen, dass der 333 XL Infinium nun seit 8 Monaten wirklich problemlos seinen deinst verrichtet und sowohl im Proberaum, als auch auf der Bühne sehr gute Dienste geleistet hat! Zwar gab es einige Anfangsschwierigkeiten, aber im Nachhinein, nach einiger Frustration, kann ich diesen Amp wirklich jedem wärmstens empfehlen (vor allem angesichts der 3 Jahre Thomann-Garantie).
Den Klang des Verstärkers kann nichts trüben, er ist ein Monster und hat einen MEGA-CHRUNCH-SOUND drauf!

Leute, schnappt euch das DING!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 369 € verfügbar
429 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Röhrentopteile
Röh­ren­t­opteile
Röh­ren­t­opteile haben das besondere Flair, von dem Gitarristen träumen. Alles was Sie dazu wissen sollten, finden Sie hier.
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online-Rat­geber.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Rode Wireless GO

Rode Wireless GO; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse für...

Kürzlich besucht
Mooer GE 300

Mooer GE 300; Multi-Effekt Prozessor, integrierte ToneCapture Funktion mit 4 Modi (Amp / Stomp / Guitar / Cab) zum einfangen des Sounds von deinem Lieblings-Gear, 108 hochwertige Amp-Simulationen, 43 IR (Impulse Response) Speaker Cab-Simulationen, Unterstützung von zusätzlichen Impulse Responses (IRs...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Audio 6 MK2

Native Instruments Komplete Audio 6 MK2; 6-Kanal Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Line/Instrument Combo Eingang XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 4x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke DC-gekoppelt, S/PDIF Eingang coaxial, MIDI Ein- und Ausgang, 2x Stereo...

(3)
Kürzlich besucht
TC Electronic Polytune 3 Noir

TC Electronic Polytune 3 Noir; Effektpedal für E-Gitarre; Polyphonic Tuner/Buffer, Stimmgerät in Effektpedalgröße, Bonafide-Bufferschaltung erhält Ihren Ton durch lange Kabelwege und mehreren Effekten, polyphones Tuning - Stimme alle Saiten gleichzeitig, schneller chromatischer Tuner bietet 0,5 Cent Genauigkeit, ultra-präziser Strobe-Tuner bietet...

Kürzlich besucht
K&M 21427

K&M 21427, Profi-Tasche für 6 Mikrofonstative, inklusive Rollen für einfachen komfortablen Transport, Obermaterial aus extrem strapazierfähigen robusten 1680D Nylongewebe, alle Nähte handvernäht in hochwertiger Verarbeitungsqualität, gepolsterte Tragegriffe und ein widerstandsfähiger Reißverschluss, inklusive Rollen, Abmessunge: 1110 x 350 x 370 mm,...

Kürzlich besucht
RCF Art 312 MK III

RCF Art 312 MK III passive Fullrangebox 12" 1", 300 Watt (RMS), 90°x60° 12" Woofer und 1" Treiber mit 1,5" Mylar-Membrane, 8 Ohm, 127 db max., Speaker Twist In/Out, Kunststoffgehäuse, 4 x M10-Flugpunkte und drei Griffe, Stativflansch, Maße H/B/T 680...

Kürzlich besucht
iZotope Neutron 3 Standard Crossgrade

iZotope Neutron 3 Standard Crossgrade (ESD); Channelstrip-Plugin; Crossgrade von jedem registrierten iZotope-Produkt (ausgenommen DDLY, Moebius und alle Free-Plugins); Visual Mixer und Relay ermöglichen den Überblick über den gesamten Mix und erlauben die Steuerung von Einzelspuren; Track Assistant schlägt passende Bearbeitungseinstellungen...

Kürzlich besucht
ADJ Contour

ADJ Contour; LED Spiegelkugeleffekt; mehrfarbige Strahlen kreuzen sich mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten vor und zurück, ähnlich einem klassischen "Fan-Style" -Effekt; 36 Linsen erzeugen mehrfarbige Lichtstrahlen aus 27 x 1,5 W RGB-LEDs; 15 eingebaute Lichtshows; Steuerung über DMX, die mitgelieferte drahtlose IR-Fernbedienung,...

(1)
Kürzlich besucht
Magma DJ Controller Case Prime 4

Magma DJ Controller Case Prime 4, Flight Case für Denon Prime 4, 9 mm Sperrholz mit laminierter Oberfläche, vernietete Kanten aus Aluminium-Profilen, robuste, stapelbare Kugelecken aus Stahl, hochwertige Butterflyschlösser und eingelassener Tragegriff, herausnehmbares Front-Panel, gummierte Innenpolsterung, Gewicht 11,68 kg, Abmessungen...

(2)
Kürzlich besucht
Jazzlab saXholder PRO

Jazzlab saXholder PRO, für Barisax, Tenorsax, Altsax und Sopransax, überträgt das Sax-Gewicht gleichmässig auf die beiden Schulter, keine Belastung der Halswirbel, mit einer Hand sekundenschnell zu bedienen, platzsparend: zusammengelegt kleiner als ein Blatt Papier, bequem im Sitzen und im Stehen,...

Kürzlich besucht
Fender CLSC SRS Mustang/Duo Case

Fender CLSC SRS Mustang/Duo Sonic Case; Hartschalenkoffer für Fender Mustang/Duo Sonic Gitarren; Innenfutter roter Plüsch; mit Vinyl umwickelter Stahlkern-Tragegriff; Großes Zubehörfach mit Deckel; Dreifach verchromte Hardware; Farbe Black. Innenmaße 100,33 cm x 30,48 cm

Kürzlich besucht
iZotope Music Production Suite 2.1 CG2

iZotope Music Production Suite 2.1 Crossgrade 2 (ESD); Plugin-Bundle; Crossgrade von iZotope Music Production Suite 2 oder RX Post Production Suite 3 auf Music Production Suite 2.1; umfangreiche Sammlung an Software-Werkzeugen für Produktion, Mischung und Mastering; bestehend aus Neutron 3...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.