• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Fender Locking Gitarrrenmechaniken chrome

Locking Gitarrenmechaniken

  • chrome
  • 6-er Set
  • gestuft

Weitere Infos

Farbe Chrom

Kunden, die sich für Fender Locking Gitarrrenmechaniken chrome interessierten, haben danach folgende Produkte bei uns gekauft

Fender Locking Tuner CH 63% kauften genau dieses Produkt
Fender Locking Tuner CH
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
111 € In den Warenkorb
Schaller F-Series Locking Tuners 6L CH 7% kauften Schaller F-Series Locking Tuners 6L CH 99 €
Harley Benton Parts Locking Tuners 6L Chrome 4% kauften Harley Benton Parts Locking Tuners 6L Chrome 39 €
Fender American Standard Tuners CH 4% kauften Fender American Standard Tuners CH 55 €
Kluson M6VLC Magnum Lock 3% kauften Kluson M6VLC Magnum Lock 58 €
Unsere beliebtesten 6L-Mechaniken für E-Gitarre
302 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Verarbeitung
148 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Verarbeitung

Gut für die Stimmung, hat aber auch kleine Nachteile

Claudius S., 17.02.2013
Habe die Locking Tuner auf meine Mexico Strat montiert (Fender Blacktop). Der Einbau ist idiotensicher und geht ohne irgendwelche Modifikationen am Instrument vornehmen zu müssen.

Das Saitenwechseln geht etwas schneller, wenn man sich an den Mechanismus gewöhnt hat. Die Stimmung ist etwas konstanter durch diese Mechaniken geworden, obwohl es scheint als dauerte es etwas länger bis die Stimmung sich nach dem Dehnen der Saiten stabilisiert. Ist ja eigentlich auch egal obs ein paar Minuten länger dauert. Ich bin sehr zufrieden mit dem Zugewinn an Stimmstabilität.

Den String Tree auf (Mexico) Strats kann man entfernen, was deutlich zu besserer Stimmung beiträgt. Ich lasse die Saiten jetzt einfach über den String Tree laufen, was besser aussieht als dieses kleine Loch ohne String Tree.

Die hohe E Saite hat dann leer gespielt ein bißchen Spiel im Sattel, d.h. der Saitenteil auf der Kopfplatte schwingt leicht mit. Das allerdings in einem absolut vertretbaren Ausmaß. Man sollte sowieso die Saiten auf der Kopfplatte leicht dämpfen (mit Haargummi oder mit speziellen Dämpfern z.B. von Tesla). Dadurch verschwindet der Effekt bei der E Saite und alles ist gut.

Die Saiten lassen sich mit diesen Mechaniken etwas feinfühliger stimmen. Wer wie ich auch schon mal die Gitarre auf eine Tonart oder auch nur auf einen Akkord hin stimmt wird das zu schätzen wissen. Wer es mit dem Thema Intonation auf Gitarren genau nimmt muss ja ständig leicht tricksen ;) Mit den Locking Tunern macht das mehr Spaß.

Nachteile gibt es aber auch:

Manche Saiten vertragen es nicht mit der Mechanik arretiert zu werden. Bei einem Satz Thomastik Saiten hat sich herausgestellt, dass die Bassaiten durch das Arretieren so "beschädigt" werden, dass sie immer an der Mechanik kaputt gehen. Ich habe das Problem gegoogelt, andere berichten das selbe. Das Verhältnis von Kern und Mantel der Thomastik Saiten lässt das scheinbar nicht zu, es sei denn man wickelt die Saite regulär einige Male um die Mechanik, dann aber fällt der positive Effekt der Mechanik eigentlich weg. Man will ja möglichst wenig Wicklung, damit da sich nichts an der Stimmung verändern kann.

Bei den allermeisten weit verbreiteten Saiten (Daddario, Ernie Ball usw.) ist das aber kein Problem.

Das Problem kann aber auch bei diesen Saiten auftreten, wenn man oft die Stimmung wechselt oder die Saiten für kurze Zeit völlig entspannen möchte um z.B. irgendwas an der Brücke oder am Schlagbrett zu verändern.

Dann noch eine Sache: Es gehört schon zur Wahrheit, das bei den meisten Gitarren mit (großen) Stimmproblemen eigentlich der Sattel Schuld ist. Wenn der sehr gut ist, reichen auch reguläre Mechaniken aus. Der Punkt ist wohl, dass man die Mechaniken selber austauschen kann und den Sattel eher nicht. Der Austausch der Mechaniken bringt eine Verbesserung. Wer aber massive Probleme mit der Stimmung hat, sollte sich nichts vormachen und den Sattel überprüfen und austauschen lassen.

Fazit: Ich finde die Locking Tuner super. Die Stimmstabilität ist besser geworden, für Mexico Strats sehr empfehlenswert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung

Rocken mit Locken ...

Nessperse, 09.10.2009
Die alte Fender Telecaster mußte überholt werden und dazu brauchte es auch neuer Tuner.

Ich hatte mich für diese Locking Tuner entschieden, da ich den Vorteil des Saitenlockings nutzen wollte. Gelockt wird durch die rückseitige Rändelschraube. Die Saiten werden nach dem einfädeln einfach mittels einer kleinen Kugel festgepreßt und können sich nicht mehr lösen. Danach wie gewohnt stimmen und fertig. Der Vorteil dieser Tuner liegt darin, das die frischen Saiten nach dem Aufziehen beim Bending (ziehen der Saiten beim Spielen), sich anfänglich nicht mehr verstimmen. Wem das zu nervig ist, sollte die Tuner unbedingt verbauen.

Das Preisleistungsverhältnis stimmt, die Tuner sind sehr edel, vielleicht ein wenig zu groß geraten, aber sie passen trotzdem. Der Einbau ging relativ leicht, allerdings sollte Mann/Frau, handwerklich ein wenig begabt sein.

Zuallererst werden die alten Tuner aus der Kopfplatte geschraubt. Da der Durchmesser der Tunerbohrungen bei der alten Telecaster noch 8,5 mm war, mußte hier vorsichtig, mittels eines Bohrers auf 10 mm aufgebohrt werden. Danach die frischen Bohrlöcher ein wenig entgraten.

Da die neuen Tuner nun nicht mehr mit kleinen Schlitzschrauben in der Kopfplatte befestigt sind, sonder mittels einer Gewindebuchse, müssen noch zwei kleine 3mm Bohrungen für die zusätzlichen Dorne der Tuner, in die Kopfplatte gebohrt werden. Ein wenig Tesafilm oder ähnliches neben die Bohrungen kleben und den Tuner dann sanft und ausgerichtet in die Bohrung pressen.

Nun zeichnen sich die Dorne im Tesafilm ab und die 3mm Sackbohrungen können genau an der Stelle gemacht werden, wie die Dorne sich abzeichnen. Nicht zu tief bohren, es sind wie gesagt Sackbohrungen und dürfen nicht durchgebohrt werden. Nun alle Tuner entsprechend der Numerierung (eI,hII,gIII,dIII,aIII,eIIII) einstecken, Unterlegscheibe drauf und mit der Gewindebuchse verschrauben. Fertig.

Alles in allem eine gelungene Veredelung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 103 € verfügbar
111 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
tc electronic PolyTune 3 Tuner/Buffer Boss MS-3 Multi Effects Switcher Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit JBL LSR 305 White Limited Edition De Sisti Leonardo 1kW P.O. Ibanez SR300E-AFM Harley Benton G212 Vintage Vertical Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ tc electronic Hall of Fame 2 Yamaha DD-75 Swissonic M-Control Thalia Capo African Wenge Black Chrome
(6)
Für Sie empfohlen
tc electronic PolyTune 3 Tuner/Buffer

tc electronic Polytune 3, Effektpedal, Polyphonic Tuner/Buffer, Bonafide-Bufferschaltung erhält Ihren Ton durch lange Kabelwege und mehreren Effekten, polyphones Tuning - Stimme alle Saiten gleichzeitig, schneller chromatischer Tuner bietet 0,5 Cent Genauigkeit, ultra-präziser Strobe-Tuner bietet ± 0.02 Cent Genauigkeit, "always on"...

Zum Produkt
110 €
Für Sie empfohlen
Boss MS-3 Multi Effects Switcher

Boss MS-3, Effektpedal, Multi Effects Switcher, Pedal-Board Effekt-Loop-Switcher mit 112 eingebauten Effekten für Gitarre & Bass inkl. Tuner, Noise reduction, globalem Equalizer, Midi, Amp switching, USB Anschluß & Editor, Regler: Knob 1 to 3, Schalter: On/Off - Menu - Edit...

Zum Produkt
469 €
(3)
Für Sie empfohlen
Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit

Alesis DM10 MKII Studio Mesh E-Drum, Nachfolger des Alesis DM10 Studio Mesh Kits, neues E-Drum Modul DM10 MKII Advanced basierend auf dem Alesis Crimson Modul, enthält 671 Sounds, 54 Preset- und 20 Userkits, 120 Preset- und 5 Usersongs, 15MB Speicher...

Zum Produkt
888 €
Für Sie empfohlen
JBL LSR 305 White Limited Edition

JBL LSR 305 White Limited Edition, Aktiver 2-Weg-Studio-Monitor, 5" (127mm) -Tieftöner, 1" (25mm) -Hochtöner, 41 Watt Class-D Verstärker für Tieftöner und 41 Watt Class-D Verstärker für Hochtöner, 43 Hz - 24 kHz, 108 dB max. SPL (C-Weighted), Eingänge: XLR &...

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
De Sisti Leonardo 1kW P.O.

De Sisti Leonardo 1kW P.O., 311.110, Stangenbedienbarer Fresnel Theatescheinwerfer, für 1000 W Leuchtmittel mit G22 Sockel, 150 mm Fresnel Linse, Robustes und leichtes Karbonstahl-Gehäuse mit schwarzer Pulverbeschichtung, 28 mm TV- Zapfen, mit 2 m Kabel (offenes Ende), Schalter am Gehäuse,...

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Ibanez SR300E-AFM

Ibanez SR300E-AFM, 4-saiter E-Bass, Soundgear-Serie, Mahagoni Korpus, 5-teiliger Ahorn/Palisander (Dalbergia latifolia) "SR4" Hals, 24 Medium Bünde, Palisander (Dalbergia latifolia) Griffbrett, White Dot Einlagen, Sattelbreite 38 mm, Mensur: 864mm/34", Accu-Cast B120 Brücke, Hardware Cosmo Black, PowerSpan Dual Coil Tonabnehmer, Ibanez Custom...

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton G212 Vintage Vertical

Harley Benton G212 Vintage Vertical, Gitarren Box, 2x12" Celestion Vintage 30, 120 Watt an 8 Ohm, 16mm Sperrholz, Ausführung in schwarzem Tolex, Zierleisten, Maße BHT: 49,5 x 65,8 x 35,5/29,5 cm, Gewicht: 24 kg

Zum Produkt
239 €
Für Sie empfohlen
Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ

Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ, Set mit 2 Antennen und Wallmount, Kompatibel mit jedem WiFi Router, vor allem der Stage Router und Stage Router Pro, Frequenzbereich: 5.1 - 5.8 GHz, Impedanz: 50 Ohm, Gain: 10dBi, Kabellänge : 6m, Gewicht:...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
tc electronic Hall of Fame 2

tc electronic Hall of Fame 2, Effektpedal, Reverb, die neue TC MASH-Technologie verwandelt den Fußschalter in einen druckempfindlichen Expression Controller, neuer Schimmer-Reverb Algorithmus, der Analog-Dry Through erhält die Integrität des Trockenen Signals wenn der Reverb eingeschaltet ist, TonePrint-enabled: Laden Sie...

Zum Produkt
165 €
Für Sie empfohlen
Yamaha DD-75

Yamaha DD-75 Digital Drum Set, 8 Pads, anschlagdynamisch, 32 stimmig polyphone, 570 Drum Voices + 30 Phrasen, 75 Preset Drum Kits, 10 User Drums Kits, 75 Presets Songs, 105 Preset Songs, GM und XGlite kompatibel, LED Display, Midi IN/OUT, AUX...

Zum Produkt
225 €
Für Sie empfohlen
Swissonic M-Control

Swissonic M-Control, passiver Monitor Controller im robusten Metallgehäuse, 2x Klinke/XLR Kombi Input, 1x 3,5mm Stereo-Klinke Input, 2x XLR male Output, 1x 3,5mm Stereo Klinke out, schaltbarer Mute, schaltbare Mono-Summierung, Abmessungen: 162 x 98 x 54 mm, Gewicht 400g

Zum Produkt
49 €
Für Sie empfohlen
Thalia Capo African Wenge Black Chrome

Thalia Capo African Wenge Black Chrome, hochwertiger Kapodaster mit African Wenge Einlage, Ein-Hand-Bedienung, austauschbare Fretpads ermöglichen die Anpassung an die verschiedensten Griffbrett-Radien, inkl. standard Tension und high Tension tuning Kits, jedes enthält 0" for Classical, 7.25". 9.5", 10", 12", 15"...

Zum Produkt
59 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.