beyerdynamic TG D58c

138

Kondensator Instrumenten Mikrofon

  • speziell für Toms und Snare Abnahme
  • Charakteristik: Niere
  • Frequenzbereich: 20 - 20.000 Hz
  • Impedanz: 200 Ohm
  • max. 140 dB SPL
  • XLR-Ausgang
  • Nachfolger des Opus 88
  • Abmessungen Klammer: 85 x 118 mm
  • Länge Schwanenhals: 20 mm
  • Gewicht: 140 g
  • inkl. Neoprentasche und Spezialhalterung MKV 87
Erhältlich seit April 2011
Artikelnummer 263534
Verkaufseinheit 1 Stück
Inkl. Klipphalterung Ja
Kondensatormikrofon Ja
Anklippmikrofon 1
Schwanenhals 1
Mehr anzeigen
119 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.08. und Montag, 22.08.
1

Mikrofon mit Schwanenhals und Clip-on-Halterung

Das beyerdynamic TG D58c (TG: Touring Gear) ist ein Back-Elektret-Kondensatormikrofon mit Nierenrichtcharakteristik, das ideal an Snare Drums, Toms oder Percussion-Instrumenten eingesetzt werden kann. Mit der patentierten Clip-on-Halterung mit integriertem Vorverstärker lässt es sich auf einfache Weise und platzsparend direkt am Instrument montieren. Der schwenkbare 20mm-Schwanenhals ist eine erhebliche Hilfe bei der Ausrichtung des Mikrofons auf die Schallquelle. Dies macht das TG D58c zu einem perfekten Begleiter für Schlagzeuger im Bühneneinsatz. Für den sicheren Transport kommt das Beyer-Mic inklusive Neoprentasche.

Auf laute Signalquellen ausgerichtet

Ein zusätzlicher Übertragungsbereich sowie die Anhebung hoher Frequenzen mit einem Maximalpegel von 8kHz sorgen beim TG D58c für eine natürliche, transparente Wiedergabe. Der maximale Grenzschalldruck von 140dB SPL lässt unschwer erkennen, dass der Kondensatorschallwandler explizit auf laute Signalquellen ausgerichtet ist. Somit ist das Mikrofon für die Schlagzeug- und Percussion-Abnahme prädestiniert. Für den Betrieb wird zwar eine Phantomspeisung von 48V empfohlen, doch ist dank integriertem Speisewandler auch ein Einsatz mit einer 12V-Phantomspeisung möglich. Sollte aus irgendeinem Grund die empfohlene Spannung von 48V also nicht gewährleistet sein, ist dies kein Problem.

Optimal auf der Bühne

Die flexible Konstruktion, der Schwanenhals und die geringen Maße machen das beyerdynamic TG D58c zu einem hervorragenden Livemikrofon für die Abnahme von Snare Drums, Toms und anderen Percussion-Instrumenten. So wird ohnehin schon begrenzter Platz nicht etwa durch zusätzliche Mikrofonstative weiter eingeschränkt. Außerdem ist die Handhabung des Mikrofons denkbar einfach, während die Anhebung hoher Frequenzen natürliche Ergebnisse verspricht. Ein weiterer Vorteil dieses Mikrofons ist sein fairer Anschaffungspreis, wodurch selbst bei der gleichzeitigen Anschaffung mehrerer Mikrofone keine allzu große Belastung für das Portemonnaie entsteht.

Über beyerdynamic

Die Firma beyerdynamic wurde 1924 in Berlin als Hersteller von Kinolautsprechern gegründet. 1937 entwickelte Eugen Beyer mit dem DT 48 einen ersten dynamischen Kopfhörer, zwei Jahre später mit dem M 19 ein dynamisches Mikrofon. Nach dem Krieg siedelte das Unternehmen nach Heilbronn um, heute gibt es in Farmingdale, New York auch ein Tochterunternehmen in den USA. Zu den gefragtesten Produkten von beyerdynamic gehören traditionell Kopfhörer und Mikrofone - sowohl für den Live- als auch den Studiobetrieb. Auch in der Consumerbranche und in Sachen Konferenztechnik ist die Firma stark vertreten, außerdem bei Installationsmikrofonen, Dolmetscherpulten und Tour-Guide-Systemen.

Ein Einsatz am Membranofon

Mithilfe der patentierten Clip-on-Halterung in Windeseile montiert, sorgt der mit einem horizontalen Drehgelenk ausgestattete schwenkbare 20mm-Schwanenhals für reichlich Flexibilität bei der Mikrofonpositionierung. Auf diese Weise kann das Kondensatormikrofon optimal auf die Schallquelle ausgerichtet werden. Ob Snare Drum, Tomtom, Bongo oder Conga: Das auf laute Signalquellen abgestimmte TG D58c von beyerdynamic eignet sich für den Einsatz an sämtlichen Trommeltypen mit Spannreifen. Dank elastischer Kapselaufhängung ist es zudem wirkungsvoll gegen unbeabsichtigte Sticktreffer geschützt.

138 Kundenbewertungen

82 Rezensionen

J
Joerg185 26.01.2021
Wenn man sich mit dem Thema Drummiking beschäftigt und dabei möglichst jeden Trommeln einzeln mikrofonieren möchte, muss man entweder zu jede Menge Stativen greifen, oder aber Mikrofone mit Klammern bzw Clips zur Montage am Spannreifen anschaffen.
Da mir der Ständerwald nicht gefäält, sollten es Mikrofone mit Clip sein.
Da gibt es ja mittlerweile einiges auf dem Markt. Ich habe mich ein wenig mit dem Thema beschäftigt, einige Mikrofone getestet und entschieden das an meinen Racktom (8" und 10") sowie der Sidesnare (12") jeweils ein Kleinkondensatorclip zum Einsatz kommen soll, an den größeren Toms benutze ich dynamische Mikrofone mit einer Halterung)
Die Beyerdynamic TG D58 kommen mit einer (für mich) prima funktionierenden HAlterung, die Mikrofone lassen sich recht easy und stabil am Spannreifen der Trommeln befestigen. Der kleine Schwanenhals reicht vollkommen aus um einen optimalen Mikrofonwinkel an den kleinen Trommeln zu finden.
Der Sound ist klasse, kaum Eingriff am EQ nötig um den Wunschsound zu erreichen.
Die Verarbeitung ist Top.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AC
Top Drummikro
Andreas Clara 29.12.2018
Ich verwende dieses Mikrofon als Snare Top Mikro da unser Drummer sein Set räumlich sehr eng aufstellt sodaß zwischen Tom1, Snare und HitHat kein Platz mehr für eine vernünftige Mikrofonpositionierung besteht. Zudem bashed unser Drummer auch gerne die Hithat, weshalb die Übersprechung der Hithat ins Snare Mikro in Kombination mit den oben genannten Platzeinschränkungen ein großes Problem darstellen. Seitdem ich das TG D58 angebracht habe ist das Problem allerdings vollständig gelöst: es nimmt so gut wie keinen Platz ein und eine ausreichende Abschirmung der Hithat ist gewährleistet. Vom Sound her verhält es sich als Kondensatormikrofon wie erwartet: es nimmt die Snare sehr detailgetreu und empfindlich ab, die Transienten kommen gut rüber und das Mikro verträgt auch sehr hohen Schalldruck. Im Vergleich mit einem SM57 klingt das TG58 viel natürlicher, klarer und empfindlicher und verlangt daher auch etwas andere Compressor- und EQ Einstellungen, aber aufgrund der Bauweise verlangt das TG58 keine sonderliche Aufmerksamkeit bei der Positionierung am Drumset. Das Mikro ist auch bestens für Live Settings geeignet, sofern der detaillierte und klare Sound von Kondensatormikros erwünscht ist. Auf den Toms habe ich es noch nicht probiert, kann mir aber gut vorstellen dass auch diese hiermit detailreicher dargestellt werden. Bin rundum zufrieden!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JV
Überzeugt auf voller Länge für meine Snare
Jaroslaw V. 16.06.2017
Ich hatte vorher das Samson 8Kit an meinem Schlagzeug (teilweise noch immer) und war schon sehr begeistert vom homogenen Klangbild auf den Aufnahmen. Doch irgendwie störte mich dann der große Klopper an der Snare an dem ich oft hängen blieb. Also musste etwas richtig gutes her. Wenn schon, denn schon :) Nach einer wirklich tollen und echt einzigartigen und langen Beratung durch einen Thomann Tontechniker, habe ich mir dieses gute Stück bestellt und was soll ich sagen, es rockt!

Der Sound ist klar, richtig druckvoll (erstaunlich für so ein kleines Ding), fast brilliant und lässt sich super bearbeiten. Die Positionierung auf der Snare ist perfekt. Man kann das Mikro in fast jeder erdenklichen Position anbringen und es stört nichts. Manchmal vergesse ich, dass da ein Mikro ist.

Für mich war das eine top Investition und meine Snare klingt einfach richtig gut auf den Aufnahmen. Danke an Thomann, und das Ihr Euch immer so viel Zeit nehmt!
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N6
Ja gut
Nörgler 66 11.08.2019
Nimmt als Snaremikro sehr fett die Hihat mit. Eher als Tom Mikro geeignet.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden