Yamaha Reface YC

Kompakte elektrische Orgel

  • mit AWM-Klangerzeugung (Organ Flutes)
  • 37 HQ Mini-Action Tasten
  • 128-stimmig Polyphon
  • 5 Orgel Modelle
  • Leslie-Simulation
  • 2 Effekte: Distortion & Reverb
  • 9 Zugriegel-Slider (Drawbars)
  • Percussion 4' und 2 2/3', mit einstellbarer Länge
  • Vibrato und Chorus mit einstellbarer Intensität
  • 2 Line-Ausgänge: 6.3 mm Klinke unsymmetrisch
  • Aux-Eingang: 3.5 mm Miniklinke Stereo
  • Kopfhörerausgang: 3.5 mm Miniklinke Stereo
  • USB
  • Fußpedal-Eingang
  • MIDI In/Out (mini-DIN)
  • Netzteil-Anschluss
  • 2 integrierte Lautsprecher
  • Maße (B x H x T): 530 x 60 x 175 mm
  • Gewicht: 1.9 kg
  • inkl. Netzteil, MIDI-Breakout-Kabel und Bedienungsanleitung
  • Stromversorgung über Batterien möglich (nicht im Lieferumfang enthalten)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Organ 1
  • Organ 2
  • Organ 3
  • Organ 4
  • Organ 5

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 37
Anschlagdynamik Nein
Aftertouch Nein
Keyboard Split Nein
Modulation Wheel Nein
Anzahl der Stimmen 128
Tonerzeugung Modeling
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Speichermedium Keine
USB Anschluss Ja
Effekte Multieffektprozessor
Arpeggiator Nein
Anzahl der analogen Ausgänge 2
Digitalausgang Nein
Display Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Yamaha Reface YC + Thon Keyboard Case Yamaha Reface +
2 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Yamaha Reface YC
40% kauften genau dieses Produkt
Yamaha Reface YC
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
278 € In den Warenkorb
Yamaha Reface CP
12% kauften Yamaha Reface CP 289 €
Yamaha Reface DX
11% kauften Yamaha Reface DX 278 €
Yamaha Reface CS
9% kauften Yamaha Reface CS 286 €
Korg Volca FM
3% kauften Korg Volca FM 138 €
Unsere beliebtesten Synthesizer
19 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
15 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Schicke Idee - aber mit einigen Abstrichen

Georg63, 03.11.2016
Nachdem ich das Reface CP und danach das CS gekauft hatte, weil ich von beiden sehr überzeugt bin, wollte ich das Handgepäck mit der YC erweitern. Alle Drei hatte ich auf der Superbooth 2016 bereits angespielt die YC fiel da bereits schon etwas ab. Nun muß ich erwähnen, daß ich - was Orgeln anbetrifft - besonders hinhöre , weil mich schon sehr lange mit diesem Thema beschäftige.

Was will ich denn haben ? Auf der YC befindet sich ein Drehschalter , der in der ersten Stellung "H" heisst. Nun kann man sagen, in einen Vergleich mit der Firma "H" wollte Yamaha nie treten, aber dann wären ja auch Bedienelemente wie 9 Zugriegeln, Vibrato/Chorus Schalter, Percussion mit 2nd und 3rd Umschaltung sowie eine Leslie Imitation überflüssig. Ich möchte auch keinen Verfleich mit dem Original - nur mit Orgeln, die bereits imitieren. Natürlich war das "H" hier Vorbild und auch alle Comborgeln wie "F", "V" , "A" oder "Y" orientieren sich daran. In der 60er Jahren sollten sie ja eine portable und erschwingliche Lösung zum Vorbild "H" sein. Die erste akzeptable Portabellösung mit vertretbarem Sound war für mich die VK8-M von Roland. Die wichtigsten Dinge wie Vibrato/Chorus und die Leslie Imitation waren recht gut gelöst. Das war vor 15 Jahren ! Es sollte aber Mindeststandard bleiben - und nun komme ich zur YC.

Einzelne Fußlagen klingen normal, aber in Akkorden gespielt recht piepsig. Nun sollte normalerweise mit dem Leslie etwas Optimierung erreicht werden - das geht im SLOW garnicht - der Effekt klingt extrem künstlich und vordergründig wie ein billiger Chorus. Der FAST Modus rettet ja oft etwas, aber hier kann er die Schwächen auch nicht komplett ausbügeln. Das Problem aller virtuellen Orgeln sind bekanntlich die Höhen. Man kann einen einfachen Test machen. Man zieht alleine den 8? und 4? voll raus. Dieser Sound muß sich in allen Lagen gut anhören - wenn ich mit einem Manual spiele. Dabei sollte man Akkorde spielen - Einzeltöne sind nicht relevant. Mit dieser Einstellung kann man einen ganzen Gig bestreiten. Meine Taktik ist also: weglassen, was nicht klingt... Bei der YC muss ich extrem viel weglassen, um über die Runden zu kommen. Die Höhen in Stellung 8?+ 4? sind bei Akkorden ab den obersten 1 1/2 Oktaven unnatürlich stärker und ich habe sie nur flüchtig im Solo benutzt. Nun komme ich zum Vibrato/Chorus. Beim Reface CP ist es sehr gelungen, die Effekte in gleichen Reglerstellungen für unterschiedliche Imitationen anzupassen. Das Tremolo im Wurlitzer unterscheidet sich stark vom Tremolo im Suitcase - das hat man überzeugend gelöst. Dazu gehören auch unterschiedliche "Rate" Voreinstellungen. In der YC hat man offensichtlich vergessen, dies in der Stellung "H" ordentlich zu implementieren. "H" Orgeln haben IMMER die gleiche Geschwindigkeit für Vibrato/Chorus - es macht ihren Sound aus bzw. killt ihn, wenn das etwas nicht stimmt. Für "F", "A", "V" "Y" Orgeln gelten da andere Maßstäbe - aber die kenne ich nicht so genau. Schaltet man also bei der YC Vibrato/Chorus um, so ändert sich die Geschwindigkeit des Vibratos (zu schnell bei Chorus) , aber der Sound bleibt. Chorus bedeutet ja, daß zum Vibratosignal ein gewisser trockener Anteil dazugemischt wird und diesen speziellen Sound erzeugt - das hat man schlicht weggelassen. Der Leslieeffekt ist auch leider nur halbherzig umgesetzt. Es klingt im SLOW wie ein billiges Effektgerät und sehr vordergründig. Die Trennung zwischen dem Horn- und dem Bassrotor klingt Wischi-Waschi und hat keine Tiefe. Alles in allem sehr erstaunlich, wenn man die kraftvoll und erdig klingenden Effekte im CP denkt.

Von den sog. "Comboorgeln" habe ich Stellung "F" am liebsten. Die anderen mögen vielleicht stimmen, aber ich habe den Eindruck, daß da die gleichen Wellenformen nur mit etwas anderem EQ wiedergegeben werden. Typische Stücke wie "in a gadda da vida" habe ich überzeugend in der Stellung "F" spielen können, auch wenn es Original auf einer "V" gespielt wurde - glaube ich zumindest.


Meine Pluspunkte

- Optik
- Haptik
- Tastatur
- Reverb
- "F" Orgel klingt sehr überzeugend

Meine Minuspunkte

- "H" Orgel klingt leider sehr piepsig
- Leslieeffekt SLOW nicht gut
- Vibrato/Chorus effekt nicht korrekt umgesetzt

Mein Fazit:
Es ist schade, daß Yanaha mit Ihrem Reface YC in der Stellung "H" soundmäßig leider weit hinter den Entwicklungen liegt, die vor gut 10 Jahren bereits Standard waren. Yamaha sollte sich einmal anhören, was Firmen mit weniger grossem Namen hinbekommen haben.

Wer also ein bischen begleiten möchte, für den ist die YC quasi als "addon" sicherlich etwas Tolles. Für mich aber - der eine Orgel gerne voll ausschöpft - ist sie so nur bedingt einsetzbar. Ich bereue aber den Kauf dennoch nicht - alleine schon wegen Ihes chicken Looks. Ich habe mir jetzt ein Interface gebaut und steuere mit der YC eine VB3 an - das rockt !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Moderne Sounds - viel zu sagen - viele Möglichkeiten.

JKRPDM, 12.04.2017
Ein guter Kauf! Die Haptik ist sehr wertig, die Regler stabil. Der Sound ist toll, fett und sehr vielseitig.

Alles in Allem ein volles Instrument, trotz der - auf Bildern - verspielt scheinenden Optik. Der Sound unter "H" ist die größte Stärke des YC. Die Zugregler ermöglichen das Soundgestaltung und Spiel miteinander gehen und man nicht Zeit mit frickeln an sich verbringt. Das Konzept ist einfach immer gut! "H" (was wohl dahinter steckt ;) ?) agiert naturgemäß am besten mit der Leslie-Simulation die wirklich Spaß macht und ein sehr breites Stereofeld aufmacht. Die zuschaltbaren Percussion-Klicks nehmen die Höhen des ggf aufgezogenen 1' Zugriegels weg, was laut Anleitung vorbildentsprechend ist. Es wäre gelogen wenn ich das aus eigener Erfahrung darstellen würde... Vibrato und Chorus sind überwiegend angenehm, wenn auch nicht immer gefällig.
Man muss wissen, dass hier Möglichkeiten ganz verschiedener Instrumente zusammengefasst wurden, die nicht immer kombiniert Sinn machen. Manche Sounds mögen einfach keinen Leslie, bei anderen kommt erst dann der Bass hoch, auf slow wohl gemerkt. Manchmal ist Chorus ein Muss, manchmal nimmt es den Spass. Das ist sehr natürlich und macht Laune beim experimentieren. Der Reverb ist sehr gut, die Distortion....siehe oben, generell ist sie aber sehr zahnig und trocken. Aber auch das ist irgendwo passend. Denn: Das ganze Klangfeeling des roten Kastens ist modern! Auch wenn es auf dem Papier von den angebotenen Instrumenten eher anders scheint. Gerade alle "Orgeln" ausser der dicken "H", klingen kompakt, mehr in your Face als in your stomach. Quasi. Durch den schnelle Attack der flitzigen Sounds macht es Spaß mal auch einfach nur eine simple Basslinie durch dicke Boxen zu jagen. Überhaupt der Bass: Er ist da und geht wirklich schön runter. Auschweifende, singende Harmonien plus Bass zu spielen ist bei den paar Keys eh schwierig - wer das möchte BRAUCHT eine externe Tastatur. Im Prinzip kauft man hier eher einen Expander mit ein paar Keys zum Melodien entwerfen und Riffs designen. Aber das finde ich den besseren Deal als immer eine volle Tastatur rumschleppen zu müssen wenn ich sie nicht brauche. Geschmackssache. Sounds sind also live-tauglich, die Tasten eher nicht. Es sei denn - wieder Stichwort Modern - nicht Harmonien sondern kurze Melodien sind das Begehr. Die Tasten an SICH, sind sehr gut verarbeitet - bitte nicht falsch verstehen. Nur Oktaven-Anzahl und für manche, die Tastengröße, setzen Grenzen. Aber das ist von vornherein klar. Schön ist aber, dass ein gedrückt-gehaltener Ton die Oktave nicht verändert, trotz dem der entsprechende Regler verändert wird. Man kann damit schön herumexperimentieren.
Die kleinen eingebauten Boxen sind freilich kaum mehr als ein Gag. Sie bieten zwar durch die Position zum Spieler ein überraschend fröhliches Stereo, aber ansonsten ist es eher nur zur schnellen Funktionskontrolle :D
Übrigens ist das Teil gar nicht so leicht.
Zum Thema "wie echt fühlt es sich an": Ich finde es irritierend wenn Fachmagazine schreiben ein echtes Orgelfeeling kommt hier nicht rüber. Ja bitte, natürlich nicht. Solche Instrumente müssen für sich selbst betrachtet werden, alles andere ist irritierend. Es sind tolle Sounds die hier rauskommen, sie sind fett, laut, schön und mit Seele. Oder sie sind knarzig und frech. Aber natürlich vibriert nicht der Fuss auf dem Volumepedal mit wenn einen der Bass umströmt. Kann das Teil aber auf einer Aufnahme Vintagesounds darstellen? Ich finde ja. Man kauft hier ein eigenständiges Instrument.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
278 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Live-Übertragung aus der Abteilung
Unsere Mitarbeiter zeigen Ihnen gerne ihr Wunschprodukt live vor Ort und beraten Sie bei der Auswahl.
Abteilung besuchen
Live-Übertragung aus der Abteilung
Sie sind schon fast in unserem Laden!
1. Browser
ist kompatibel

Dieser Service funktioniert mit den meisten Browsern. Sollten Sie Probleme habe können Sie zum Beispiel Firefox oder Chrome verwenden.

2. Mikrofon
keine Verbindung

Damit unser Mitarbeiter Sie hören kann benötigen Sie ein Mikrofon und müssen ihrem Browser den Zugriff darauf genehmigen.

3. Sicherheit
ist kompatibel

Während der Beratung können wir Sie hören aber nicht sehen.

Live-Übertragung aus der Abteilung
Was ist das?
Mit der Live-Videoberatung können Sie unsere Abteilungen besuchen und sich Ihr Wunschequipment direkt in Europas größtem Musikhaus vorführen lassen. Sie können dabei unseren Mitarbeitern Fragen stellen oder Anweisungen geben. Keine Sorge: Wir können Sie nur hören, aber nicht sehen.
Wann kann ichs benutzen?
Die Live-Videoberatung steht bei ausgewählten Produkten zur Verfügung und wird bei diesen Produkten automatisch auf der Produktseite eingeblendet, sobald Mitarbeiter für die Online-Beratung zur Verfügung stehen.
Wie funktioniert das?
Sie benötigen einen PC oder Mac mit Mikrofon und einen modernen Browser. Am besten verwenden Sie die neueste Version von Chrome oder Firefox. Vor dem Verbindungsaufbau wird Ihr Browser Sie nach der Berechtigung fragen, auf Ihr Mikrofon zugreifen zu dürfen.
Mögliche Probleme
Das System befindet sich noch in der Testphase und unsere Mitarbeiter lernen noch, Ihnen ein bestmögliches Erlebnis bieten zu können. Dennoch kann es sein, dass wir Sie nicht verstehen (bitte deutlich und nur auf Deutsch oder Englisch sprechen), Equipment kurzfristig von anderen Kunden blockiert wird oder dass Verbindungsprobleme auftreten können. Bitte zögern Sie nicht, uns Feedback zu geben, damit wir daraus lernen und besser werden können.
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Gratis Testberichte
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klangerzeugung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Harley Benton Fusion-HSH Roasted Maple Slate Digital ML-2 Clavia Nord Music Stand V2 DPA 4066-OC-A-F10-LH Slate Digital ML-1 JHS Pedals The Bonsai Zynaptiq Intensity Sennheiser ew IEM G4 A-Band Showtec Compact Par 18 MKIII Tour Tech 21 DP-3X Solar Guitars S2.6C ADJ 12P HEX IP
Für Sie empfohlen
Harley Benton Fusion-HSH Roasted Maple

Harley Benton Fusion-HSH Roasted Maple Pro Serie, ST-shape E -Gitarre, comfort body contour w/matched headstock, Korpus: Mahagoni, Decke: ultra flame maple veneer, Hals: roasted Ca nadian Flame Maple, Halsbefestigung: geschraubt, Halsform: m odern-c, Griffbrett: roasted ahorn, Einlagen: DOT, 24 Medium...

Zum Produkt
399 €
(2)
Für Sie empfohlen
Slate Digital ML-2

Slate Digital ML-2; Kleinmembran Kondensatormikrofon; optimi ert für Slate Digital VRS8 Thunderbolt Audiointerface und Sl ate Preamp; ähnlicher linearer und flacher Frequenzgang wie das Slate Digital ML-1; ermöglicht Mikrofonplatzierungen, d ie für ein größeres Mikrofon schwierig oder unmöglich sind; seitlich...

Zum Produkt
159 €
Für Sie empfohlen
Clavia Nord Music Stand V2

Clavia Nord Music Stand V2 - Notestand, Notenhalter für Nord Nord C2 Combo Organ, Nord C2D, Nord Electro 3 HP, Nord Electro 4 HP, Nord Electro 5 HP, Nord Electro 6, Nord Piano 88, Nord Piano 2 HA88, Nord Piano...

Zum Produkt
69 €
Für Sie empfohlen
DPA 4066-OC-A-F10-LH

DPA 4066-OC-A-F10-LH, d:fine CORE 4066 Omni Headset Mic, professionelles Headsetmikrofon mit abnehmbaren und verstellbaren Nackenbügel für links - rechts Anwendung, Kugel, 20 - 20.000 Hz,+3 dB Präsenzanhebung von 8 - 20 KHz, 144 dB SPL max., speziell für Sprache, TA-4F...

Zum Produkt
719 €
Für Sie empfohlen
Slate Digital ML-1

Slate Digital ML-1, Großmembran-Kondensatormikrofon, neutral es ML-1 Kondensatormikrofon welches auf die VMS Hard- und So ftware abgestimmt ist (VMS Vorverstärker optional - nicht im Lieferumfang enthalten); VMS-Plugin-Software kann die Klang charakteristik vollständig ändern, auch nach der Aufnahme; V irtuelle Auswahl...

Zum Produkt
849 €
(3)
Für Sie empfohlen
JHS Pedals The Bonsai

JHS Pedals The Bonsai 9-way Screamer, Overdrive Effekt Pedal, 9 Tube Screamer Overdrive Modi, 5 klassische TS Schaltkreise und 2 populäre Mods, analoge Arbeitsweise, True Bypass, Regler für Volume, Sustain und Tone, 9-Wege Drehregler zum Wählen zwischen Tube Screamer Modi...

Zum Produkt
259 €
Für Sie empfohlen
Zynaptiq Intensity

Zynaptiq Intensity (ESD); Enhancer-Plugin; neuartiger Algorithmus erhöht Detailreichtum, Klarheit, Dichte und Lautheit von Audiosignalen; geeignet für Einzelspuren, Gruppen, Mixbus oder Mastering; übersichtliche Bedienoberfläche für einfache Handhabung; ergänzender Softknee-Limiter mit Sättigung im Ausgang; unterstützte Formate: VST2 / VST3 / AU /...

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
Sennheiser ew IEM G4 A-Band

Sennheiser ew IEM G4 A-Band, Evolution Wireless In Ear Syste m bestehend aus UHF Bodypack Empfänger (EK IEM G4), 9,5" Sen der (SR IEM G4) und IE4 Ohrhörer, Stereo- / Focus- / Mono - Mode, bis zu 1680 Frequenzen in...

Zum Produkt
999 €
Für Sie empfohlen
Showtec Compact Par 18 MKIII Tour

Showtec Compact Par 18 MKIII Tour, geräuschloser LED Scheinwerfer, kompaktes flaches Gehäuse, Doppelbügel für stehende und hängende Montage, lüfterlose Kühlung, Technische Daten: Lichtquelle: 18x 3 Watt RGB 3in1 LED, Abstrahlwinkel: 28°, Lichtleistung: 9600 Lux bei 1 m, 4170 Lux bei...

Zum Produkt
195 €
Für Sie empfohlen
Tech 21 DP-3X

Tech 21 DP-3X, Preamp für Bass Gitarre, dUg Pinnick Signature Effects Pedal, Regler: Volume, Chunk, High, Mid, Low, Comp, Drive. Gain Taster, Mix Taster, Chromatische Tuner, XLR DI.Ausgang, Klinken ein/ausgang, Headphone ausgang. Maße: BTH 19,7cm x 6,4cm x 3,2cm

Zum Produkt
299 €
(1)
Für Sie empfohlen
Solar Guitars S2.6C

Solar Guitars S2.6C, E-Gitarre, Nyatoh Mahagoni Korpus, Ahorn Hals, Ebenholz Griffbrett, C-Profil, 24 Super Jumbo Bünde, Graphit Sattel, Sattelbreite 43 mm, Mensur 647 mm, Grover 18:1 Mechaniken, 2x Duncan Solar Tonabnehmer, Farbe Carbon Matte.

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
ADJ 12P HEX IP

ADJ 12P HEX IP, universeller Outdoor LED Scheinwerfer, breit abstrahlender Wash mit homogener Farbmischung, 63 wählbare internen Farbmacros, Doppelbügel für stehenden und hängende n Betrieb, wassergeschütze Anschlussbuchsen mit Gummi-Schutz kappe, Flackerfreier Betrieb für Film- und Videoaufnahmen, f ünf wählbare Dimmerkurven,...

Zum Produkt
349 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.