seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Modal Cobalt5s

7

5-stimmiger portabler virtuell-analoger Synthesizer

  • 37-Tasten-Keyboard mit Aftertouch
  • 2 virtuell-analoge Oszillatoren mit jeweils 40 Algorithmen
  • 5-stimmige Polyphonie
  • 16 schaltbare Endlosregler
  • 5-Achsen-Touchpad für Pitchbend-, Modulationsrad- und weitere Modulationszuweisungen
  • 2 Oszillatorgruppen mit Sinus-, Puls-, Dreieck- und Sägezahn-Wellenform
  • polyphoner Echtzeit- und Step-Sequenzer mit vier Spuren
  • integrierter programmierbarer Arpeggiator
  • mehrere Keyboardmodi: Mono, Poly, Stack 2, Unison 2 und Unison 4
  • 4-poliges morphbares Ladder-Filter mit Resonanz
  • 3 Hüllkurvengeneratoren für AMP, MOD und FILTER
  • 2 Audio-Rate-LFOs mit Tempo-Synch
  • 8 zuweisbare Modulationsslots
  • 2 konfigurierbare Stereo- FX-Engines für Chorus und Stereo-Delay
  • interner Speicher für 300 editierbare Patches
  • 200 Factory- und 100 Sequenzer-Presets sowie 4 Quick Recall-Slots
  • MPE-Unterstützung
  • Dual-Mono-Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • Kopfhörerausgang: 6,3 mm Klinke
  • MIDI In/Out
  • Analog Clock Sync In/Out: 3,5 mm Klinke
  • Sustain-Pedaleingang: 6,3 mm Klinke
  • USB Typ-B-Anschluss
  • monochromes OLED-Display
  • kompaktes Gehäuse für den mobilen Einsatz
  • Stromversorgung: USB bus-powered oder über 9 V DC / 1,5 A Netzteil mit Polarität (+) innen (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • kompatibel mit kostenloser Modal App für Parameter-Bearbeitung und Preset-Verwaltung via Mac, PC oder iOS/Android-Smartphones und Tablets
  • Abmessungen (L x B x H): 56,5 x 16,2 x 5,7 cm
  • Gewicht: 2,36 kg
Erhältlich seit März 2022
Artikelnummer 538966
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Tasten 37
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Ja
Keyboard Split Nein
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Stimmen 5
Tonerzeugung Virtuell Analog
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Speichermedium Keine
USB Anschluss Ja
Effekte Ja
Arpeggiator Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 4
Digitalausgang Nein
Display Ja
Pedal Anschlüsse 1x Sustain
Maße 565 x 162 x 57 mm
Gewicht 2,4 kg
Mehr anzeigen
399 €
499 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.07. und Montag, 22.07.
1

Portable Cobalt-Version

Beim Cobalt5s handelt es sich um einen analog-virtuellen Synthesizer – also einen Hybrid-Synthesizer, der von analogen Schaltungen und digitalen Bauelementen Gebrauch macht. Ausgestattet ist der Cobalt5s mit zwei Oszillatorgruppen und wählbaren Algorithmen in eigenständigen Modulen. So sind mehrere Oszillatormodulationen möglich. Er verfügt außerdem über ein vierpoliges, morphbares Ladder Filter mit Resonanz, einen Arpeggiator, einen Echtzeit-Stepsequenzer mit vier Spuren, drei Hüllkurvengeneratoren und zwei synchronisierbare Audio-Rate-LFOs. Das Instrument ist fünfstimmig polyphon und beherbergt 37 anschlagsdynamische Tasten mit Aftertouch. Mit dem Cobalt5s präsentiert Modal Electronics die kompakte Ausführung seines vielseitigen Synthesizers, der das volle Potenzial aus analoger und digitaler Technik schöpft. Er eignet sich bestens für warme, klassische Analogsounds und moderne, digitale Klänge.

Klangerzeugung in zwei Oszillatorgruppen

Der Cobalt5s lässt zwei unabhängige Oszillatorgruppen und acht Oszillatoren pro Stimme erklingen. 40 völlig unterschiedliche Algorithmen tragen zu seiner breiten Soundpalette bei. Hierzu gehören etwa Sync, Ring Modulation und Waveform Morphing. Das Fünf-Achsen-Touchpad behält die Kontrolle über Pitchbend und zugewiesene Modulationen, während das Vier-Pol-Ladder-Filter für Biss und Wärme im Klang sorgt. Für diese Filter können vier verschiedene Modi gewählt sowie Resonanz, Cutoff und ein Morph-Parameter eingestellt werden. Die beiden LFOs lassen die umfangreiche Ziel-Modulation innerhalb einer Acht-Slot-Modulationsmatrix zu, der interne Step-Sequenzer gestaltet Melodien mit bis zu 512 Noten in Echtzeit.

App-Fernsteuerung inklusive

Die kompakte Erscheinung des Cobalt5s täuscht: Auf kleinstem Raum eröffnet er eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Klangsynthese. Der Cobalst5s realisiert mithilfe seiner digitalen Bauteile Sounds, die mit reinen Analogsynthesizern nicht zu erreichen wären. Über das Display kann aus über 200 Presets ausgewählt werden, während sich außerdem bis zu 100 zusätzliche benutzerdefinierte Presets abspeichern lassen. Abgerufen werden sie im Handumdrehen über die vier Quick-Recall Slots. Der Cobalt5s ist außerdem MPE-kompatibel, womit er die Steuerung über neuartige Controller zulässt. Die Modal App erlaubt zudem eine Erweiterung der Benutzeroberfläche – damit erhält man die Option, den Cobalt5s per USB-Verbindung, über PC, Mac, Android oder iOS zu bedienen. Außerdem gibt es dort alle Funktionen im Überblick.

Über Modal

Der junge Hersteller Modal hat seinen Sitz in Bristol, UK, und wurde ursprünglich unter dem Namen Modulus gegründet. Ziel des Herstellers war es, den Klang und das Konzept von Vintage-Synthesizern zu optimieren. 2014 wurde diese Intention mit dem Hightech-Synthesizer “002” schließlich umgesetzt. Schnell machte sich der „002“ dann einen Namen unter Klangsynthese-Fans. Seitdem werden bei Modal von sehr klein, z. B. der CRAFTsynth, bis sehr groß, z. B. der Argon8X, verschiedenste Synthesizer hergestellt. Die Produktentwickler von Modal legen dabei stets Wert auf ein ungewöhnliches, aber ausgeklügeltes Design und eine hohe Benutzerfreundlichkeit.

Engines für Chorus und Delay

Alle Regler des Cobalt5s sind mit einer Endlosmechanik versehen. Ein Großteil von ihnen ist außerdem mit Mehrfachbelegungen ausgestattet, die jeweils über den Shift-Button erreicht werden. Jeder geänderte Wert wird sofort über das monochrome OLED-Display angezeigt. Über die konfigurierbaren Stereo-FX-Engines werden die Klänge des Cobalt5s mit einem Chorus und einem Delay versehen und so lebhafter gestaltet. Wer möchte, schließt auf der Rückseite des Synthesizers ein optional erhältliches Pedal an, das dem Sound Sustain hinzufügt. Mit Strom wird der Cobalt5s über ein USB-Kabel oder ein optional erhältliches Netzteil versorgt.

7 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

5 Rezensionen

e
Fast perfekter Hybrid
erasurehead 11.08.2022
Nachdem ich jahrelang nur über Softwareinstrumente und USB-Keyboard synthetische klänge erzeugen konnte war es irgendwann folgerichtig, dass ich mir mal einen standalone Synthesizer zulege. Auch Jahrelang habe ich immer wieder bei Thomann rumgewuselt und bestimmt 20 verschiedene Geräte auf meinen Wunschzettel gepackt. Vor allem Kompakt sollte er sein, damit genügend Platz auf dem Schreibtisch bleibt.

In diesem Jahr hat dann Modal ihr 5er Model vorgestellt und über weiteres Gewusel im Thomann-Shop bin ich glücklicherweise auf diesen gestoßen.

Was für mich die Kaufentscheidung beschleunigte war vor allem die Möglichkeit, den Synthesizer nicht nur als diesen zu nutzen, sondern auch als Softwareinstrument in meine DAW einzubinden. So kann ich ohne Wechsel der Hardware dem Cobalt 5s seine eigenen Klänge entlocken und im Selben Atemzug Softwareinstrumente wie Drums, den gesamten Komplete-Katalog, Synthesizer, Klavier etc. bespielen.
Ich hab es gar nicht gewusst, aber sowas hab ich schon immer gesucht.

Stichwort: Softwareinstrumente: Ich persönlich neige bei solchen immer dazu, mir irgendwelche Presets zu suchen und konnte bis zum Kauf des dieses Teils eigentlich nie nachvollziehen, wie diese Sounds eigentlich entstehen. Das selbe kann ich mit dem Cobalt 5s natürlich auch machen. Allerdings. animiert mich das sehr einfache Design selbst zum Soundkreateur zu werden.

Gerade für Einsteiger bringt der Cobalt 5s eine mehr als ausreichende Bandbreite an Features mit. Mit den 37 Tasten kleinen (großen) Keyboard (mit Aftertouch!) kann ich zwei Oszillatoren mit unterschiedlichen Waveformen bedienen. Zudem stehen eine Reihe an Filtern und Effekten wie Chorus und Delay zur Verfügung. Außerdem ist es supereasy mit dem Arpeggiator spannedne Melodielinien zu ziehen, die ich wiederum im Sequenzer zu ganzen Songs kombinieren kann.

In Sofern ist, gerade auch für das Geld, das Gesamtpaket perfekt. Zwei Punkte sind, meiner Meinung nach Verbesserungswürdig: Das Touchpad. Für zukünftige Modelle würde ich einen Joystick bevorzugen. Auch die Anbindung der Modal-Software über eine DAW (Bei Windows quasi unmöglich) lässt zu Wünschen übrig (als Standalone Software TOP!). Außerdem muss man sich bei dem kleinen Design an allerhand Doppelbelegung gewöhnen. Das kann Live unter Umständen stressig werden, man gewöhnt sich aber sicher auch daran.

Alles in allem bin ich extrem zufrieden und hoffe, dass ich jemanden durch meine Rezension bei der Kaufentscheidung helfen kann.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
15
2
Bewertung melden

Bewertung melden

TK
Gutes Gesamtpaket
Tommii Kornwell 20.02.2024
Habe lange nach einem Synth gesucht - standard MIDI an Board, USB powered, zwei Osc., leicht und mit 3 Oktaven.
Dazu Kopfhöreranschluss, sodass man unterwegs via Powerbank und Kopfhörer Musik spielen kann.

Der Cobalt5s hat all dies - perfect Match!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
N
It's WOW
Nikitosss 24.09.2022
Very rich sound. Too much presets, and they made very good.
But control of synth is not so easy. It is necessary everytime to dive into menu to change a parameter.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate es
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
SG
Relación calidad/precio muy buena. Recomendable 100%
Saki Guillem 16.12.2022
Solo decir que encuentro el manual de usuario muy poco explicativo. Simplemente detalla las características muy numerosas del aparato. Pero no detalla funciones que cuesta descubrir por uno mismo, con la pérdida de tiempo que supone. Por ej. como asignar funciones al touch pad, etc... Aun cuando llevo muchos años estrenando sintetizadores y teclados tanto analógicos como digitales, seria de gran ayuda un manual mas amplio y exhaustivo. Mas rápido que buscar tutoriales en internet.
Tampoco es muy favorable que el secuenciador no sea por pasos. Por ej. de 14, pasos.
Aun así, buen instrumento.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube