the t.bone Retro Tube II

Professionelles Großmembran-Röhrenmikrofon

  • im Retro-Flaschen-Designgehäuse und moderner elastischer Halterung
  • 35 mm Doppelmembran
  • Röhrenvorverstärker
  • Richtcharakteristik von Kugel, Niere bis Acht in 9 verschiedenen Stufen am Netzteil einstellbar
  • schaltbarer Hochpassfilter
  • schaltbares 10 dB Pad
  • Übertragungsbereich: 20 Hz - 20.000 Hz
  • Übertragungsfaktor: 3,6 mV/Pa @ 1000 Hz (Niere)
  • Impedanz: 75 Ohm
  • Geräuschpegelabstand: 16,3 dB (A-bewertet)
  • Grenzschalldruckpegel: 150 dB
  • inkl. Netzteil und 7pin XLR Anschlusskabel (10 m), Koffer, Holzschatulle für das Mikrofon, Spinne und Kabel
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Soul Male
  • Soul Male Dry
  • Ballad Female
  • Ballad Female dry
  • Soul Female
  • Soul Female Dry
  • Ballad Male
  • Ballad Male Dry
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Röhre Ja
Richtcharakteristik umschaltbar Ja
Richtcharakteristik Kugel Ja
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Ja
Low Cut Nein
Pad Ja
Inkl. Spinne Ja
USB Mikrofon Nein

Preiswertes Röhrenmikrofon mit Extras

Dass man für die meisten Röhrengroßmembran-Kondensatormikrofone meistens ein ordentliches Sümmchen hinblättern muss, ist allgemein bekannt. Wer aber den unverwechselbaren, färbenden Röhrensound für den kleinen Taler sucht, ist beim the t.bone Retro Tube II genau richtig. Das Retro Tube II kommt nicht nur, wie der Name bereits andeutet, in dem Vintage-inspirierten „Flaschendesign“ daher, sondern verfügt sozusagen auch über eine Vollausstattung. Die Doppelmembran mit ihren vielen Richtcharakteristiken, die schaltbare -10 dB-Absenkung sowie der Low Cut sind nur ein paar der Extras. Dazu kommen das ebenso retro-behaftete Netzteil, ein edles Holzcase fürs Mikro, eine Spinne und das passende und sehr lange, siebenpolige XLR-Kabel. Alles kommt außerdem sicher verstaut in einem hochwertigen Alukoffer.

Darf es etwas mehr Farbe sein?

...denn genau das bekommt man mit dem Retro Tube II geboten: einen warmen Klang mit viel Farbe. Will heißen, dass die Frequenzkurve, die bei 20 Hz beginnt und bei 20 kHz endet, dazwischen alles andere als linear ist, dem Mikrofon aber den gewünschten, klassischen Röhrencharakter verleiht. Besonders effektiv ist auch der Nahbesprechungseffekt des Retro Tube II, denn damit erhält die Stimme einen vollen Klang. Desweiteren lassen sich über das Netzteil alle möglichen Richtcharakteristiken einstellen: von der Niere über die Kugel bis hin zur Acht - aber auch Zwischenpositionen sind möglich, wie etwa Hyper- und Superniere. Dies geschieht in unterschiedlichen Verhältnissen und Phasenlagen durch die Mischung der Vorder- und Rückseite der Membranen. Außerdem kann das Signal am Netzteil auch mit dem normalen dreipoligen XLR-Stecker abgegriffen werden - der Anschluss des Retro Tube II ist nämlich siebenpolig.

Gib mir Retroflair!

Wem das Retrodesign gefällt und wer auf der Suche nach vielseitigen, aber günstigen Röhrengroßmembran-Kondensatormikrofonen ist, der kommt am the t.bone Retro Tube II nicht vorbei. Die Möglichkeiten sind durch die verschiedenen Richtcharakteristiken groß. Das Retro Tube II könnte also genau die richtige Waffe in der Mikrofonsammlung sein, wenn der warme Röhrensound gefragt ist. Retroflair gibt es hier schon für verhältnismäßig wenig Geld. Eine Anschaffung als Zweitmikro ergibt beispielsweise dann Sinn, wenn neben dem herkömmlichen Großmembran-Kondensatormikrofon noch eine weitere charakterstarke Option geboten werden soll - das kommt zum Beispiel bei einer hauchigen oder dünnen Stimme in Frage.

Über the t.bone

Seit 1994 gehört the t.bone zum Portfolio der Eigenmarken des Musikhaus Thomann. Artikel wie Kopfhörer, Drahtlossysteme, InEar-Ausstattung sowie diverse Mikrofone und passendes Zubehör werden unter dem Markennamen angeboten. Die Produkte werden ausschließlich von namhaften Herstellern gefertigt, die auch für viele bekannte Marken produzieren. Klarer Vorteil: Markenqualität zum günstigen Preis. Und Qualität spricht sich rum: Jeder siebte Thomann-Kunde hat schon mindestens ein Produkt von the t.bone gekauft.

Der Spezialist auf Sparkurs

Aufgrund seiner Stärke, hauchigen Stimmen das nötige Charisma zu verleihen, macht das Retro Tube II bei Balladen oder aber auch in Soul- und R’n‘B-Produktionen einen guten Job. Nicht alle Sänger passen zu diesem Mikrofon, aber die richtige Stimme wird damit glänzen. Man könnte es also als ein Mikrofon für den speziellen Einsatz beschreiben, und diese kommen häufiger vor, als man denkt. Da ist es umso schöner, wenn das Mikrofon nicht nur günstig ist, sondern auch ordentlich Features besitzt. So kann es auch mal in der Kugeleinstellung als Raummikrofon bei Schlagzeugaufnahmen dienen. Akustikgitarren erhalten durch das Retro Tube II, wenn erwünscht, ebenso mehr Fülle und Wärme. Auch die Acht kann mal für ein Duett verwendet werden. Man merkt, Anwendungsbeispiele gibt es genug, doch sollten sie mit Bedacht ausgewählt werden. Dieses Mikrofon ist eigen und möchte auch so behandelt werden.

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen + the t.bone Retro Tube II +
6 Weitere
RME Fireface 802 + the t.bone Retro Tube II +
6 Weitere
Bundle konfigurieren
ab 1.459 €

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

the t.bone Retro Tube II
27% kauften genau dieses Produkt
the t.bone Retro Tube II
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
194 € In den Warenkorb
the t.bone SCT 2000
12% kauften the t.bone SCT 2000 215 €
Rode NT1-A Complete Vocal Recording
9% kauften Rode NT1-A Complete Vocal Recording 176 €
the t.bone SC 400
6% kauften the t.bone SC 400 48 €
the t.bone SC 1100
5% kauften the t.bone SC 1100 116 €
Unsere beliebtesten Großmembran-Mikrofone
53 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Plus und Minus
cue.big, 22.10.2014
Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist so eine Sache. Das erste Modell, das ich bekam produzierte anlasslos immer wieder ein Bruzzeln/Knistern, das dann eine Aufnahme nicht zuließ. Nach Ausschalten, Warten und Einschalten des Netzteils ging es wieder, aber das Geräusch kam dann trotzdem immer wieder. Der gewohnt gute und schnelle Thomann-Service hat das Gerät in weniger als einer Woche ausgetauscht, beim zweiten Gerät trat das Problem (bislang) nicht auf.

Dafür aber ein riesiger Minuspunkt bei beiden Geräten, den ich am naheliegensten unter dem Stichwort Verarbeitung aufführe und daher heir auch nur 3 Sterne vergebe:
Die Spinne. Die ist für mich eine Fehlkonstruktion. Das Mikro ist ja doch ziemlich schwer, so dass es schon klar war, dass man die Feststellschraube am Gelenk der Spinne sehr fest wird anziehen müssen. "Stehend" habe ich das - und ich bin jetzt auch kein Spargeltarzan - noch hinbekommen, wobei mir danach echt die Finger weh getan haben und ich nur darauf gewartet hatte, dass die Plastikschraube bricht. Allerdings hat es dann gut und gerne 15 Minuten gedauert, bis das Mikro in der gewünschten Position war. Mal schnell nachjustieren ist nicht. Und bloß vorsichtig, wenn man dann noch einen Pop-Schutz hinschrauben will. "Hängend" war NICHT möglich, ich konnte die Feststellschraube nicht fest genug anziehen, das Gelenk gab immer nach. Nun, ich kann es verschmerzen, das Mikro wird nicht so warm, dass unbedingt ein Entweichen der Wärme nicht an der Membran vorbei erforderlich wäre. Dennoch, die Spinne ist ja für dieses Mikro gebaut, dass sie dieses dann nicht oder nur unter massivster Kraftanstrengung halten kann, ist eigentlich ein Armutszeugnis. Als Mikroständer sollten ausschließlich höherwertige Produkte wie K&M eingesetzt werden. Bei Verwendung eines Galgens sollte nur einer verwendet werden, dessen Feststellteile aus Metall sind, denn auch hier braucht man viel Kraft, damit der Galgen in Position bleibt. Hinterher hat man dann das Problem, die Gelenkschraube wieder zu lösen, wofür ich schlussendlich eine Zange (!) verwendet habe...

Das Mikro selbst wirkt tadellos verarbeitet und fühlt sich - schon wegen seines Gewichts - sehr wertig an.

Sound:

Einfach klasse und der Grund, warum ich das Mikro trotz der beschriebenen Probleme unbedingt behalten will. Ich habe nicht die vollste Stimme und habe daher schon mehrere Mikros und auch Röhren-Preamps ausprobiert. Aber das Ergebnis mit diesem Mikro war bislang das mit Abstand überzeugendste. Dafür nehme ich auch in Kauf, dass man schon ein kleines Rauschen hat. Das allerdings war dann im jeweiligen Mix bislang völlig unproblematisch

Sonstiges:

Vielleicht nicht so wesentlich, aber der mitgelieferte Koffer stinkt zunächst mal extrem nach Chemie (von innen). Ich habe aber den Eindruck, dass dies schon besser geworden ist, vielleicht erledigt sich das von selbst.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Eine ganz andere Liga!
MüRec, 31.12.2019
Das also ist „Röhrenklang“. 
Wunderschön! 
So transparent, so „echt“, so „frei“, so „ganz ohne Vorhang“. Welch ein „Glanz“ in der Stimme!
Wenn man das mal gehört hat, gerade auch im direkten Vergleich mit namhaften Vertretern der Zunft, dann frage ich mich, weshalb andere Mikrofone überhaupt gekauft werden.

Bisher hatten mich meine Schoeps begeistert, auch meine Bändchen. Natürlich sind die sehr gut. Aber so schön wie dieses Röhrenmikrofon klingen sie in meinen Ohren nicht. Das hier ist klanglich eine höhere Liga.
Ich werde weitere Röhrenmikrofone anschaffen. Nur noch Röhrenmikrofone!

Noch ein paar sachliche Anmerkungen:
Dieses Mikrofon ist erheblich größer, als ich es mir vorgestellt hatte: Es ist so groß wie eine Bierflasche. Und doppelt so schwer. Zusammen mit der Spinne bringt es stattliche 2 Kilo aufs Stativ. Wohl dem, der Lampenstative aus einem Foto/Film-Studio hat! Die Spinne ist aus vielen Einzelteilen zusammengeschraubt. Einem Kosten-Kontrolleur aus der Autoindustrie würde schwindelig werden, wenn er das sähe. Aber sie funktioniert! Körperschall-Anregungen ans Mikrofonstativ dämpft sie hochwirksam weg.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Preiswertes Alltagsmikro für Gesangsaufnahmen.
pcord, 06.05.2017
Ich habe das Mikro bisher zur Gesangsaufnahme und für Distanzaufnahmen am Leslie verwendet.
Es klingt schön, relativ detailreich und etwas schönfärberisch ("warm"). Ich empfehle einen Dämmschirm dahinter zu verwenden; macht viel bzgl. Detailtreue aus.
Der Noisefloor ist für diese Preisklasse absolut in Ordnung.

Meins ist sehr gut verarbeitet, das Kabel sitzt gut (fast zu fest), innen sind alle Lötstellen sauber und mit ausreichend Lot ausgeführt. Die Kapsel ist auch ok, das bei "Chinakapseln" meist vorhandene Phänomen, dass die aufgedampfte Goldfläche nicht ganz mittig sitzt, findet man aber auch hier. Aber das beeinflusst den Sound nicht wesentlich und ist bei dem Preis zu verschmerzen.
Die Spinne ist eine Katastrophe, das Mikro ist so schwer dass es vom Gelenk der Spinne nicht richtig gehalten wird. (Epoxidharz ins Gelenk hat geholfen...). Durch die Konstruktion der Spinne muss man auch aufpassen, dass das sehr kopflastige Mikro auf dem Ständer nicht umfällt.
Das Netzteil ist gut verarbeitet.
Das mitgelieferte Spezialkabel ist schön lang, da hat jemand mitgedacht. Der Koffer ist zwar hässlich (Geschmackssache natürlich), ist aber innen gut gemacht; alles sitzt fest und kann sicher transportiert werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
für das Geld ok
HoHa, 29.12.2017
Im großen und ganzen bin ich mit dem Mikro zufrieden.
Die Verarbeitung ist solide und wertig.
Der Sound konnte mich nicht ganz überzeugen, mir fehlt ein wenig die Dynamik bei Gesangsaufnahmen. Der Sound ist rauscharm und solide. Als Einsteigermodell ist das Mikro ganz ok
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
194 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Großmembranmikrofone
Groß­mem­bran­mi­kro­fone
Sie sind die universellen Mikrofone im Studioalltag. Groß­mem­bran­mi­kro­fone sind aus dem Studio nicht mehr wegzudenken.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Hercules DJ Control Inpulse 500

Hercules DJ Control Inpulse 500; All-in-one-DJ-Controller; Bedienelemente pro Deck: 1x Filter-Regler, 3 x Equalizer-Regler, 1 x Gain Regler, 1 x Lautsttärkenregler, 1 x VU-Meter, Play/Pause, Cue, Shift, Sync, Jogwheels mit Touch-Erkennung, 8 x Pads x 8 Modi (Hot Cue, Loop,...

(72)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
DAngelico Deluxe Bedford Nat Swamp Ash

DAngelico Deluxe Bedford Natural Swamp Ash; Solid Body Gitarre mit Offset Korpus Form. Korpus, Boden und Zargen aus Sumpfesche;. 3 lagiger Hals aus Ahorn / Walnuss / Ahorn. Hals mit satiniertem finish für bessere Bespielbarkeit. C-Shape Neck. Pau Ferro Fingerboard...

Kürzlich besucht
Zoom G 11 Guitar Multi Effect

Zoom G 11; Multieffektprozessor für Gitarre; Effektpedal; Integriertes Pedalboard mit separatem Verstärker-Bedienfeld; fünf Fußschaltern und einem Expression-/Lautstärke-Pedal; Farbige LCD-Touchscreen-Oberfläche mit Drag-and-Drop- und Wischfunktionalität für eine einfache und schnelle Bedienung; Effektketten mit bis zu neun Effekten plus Verstärker-Emulation; " Einzigartige Amp-Modeling-Kombinationen;...

Kürzlich besucht
Ortega NL-Walker-WH

Ortega NL-Walker-WH Konzertgitarre, Traveler Serie, Cutaway, Agathis Korpus, Mahagoni Hals, Sonokelin Griffbrett und Brücke, Mensur 625mm, 19 Bünde, Sattelbreite 43mm, B-Band A1.2 Pickupsystem, Farbe Weiß Hochglanz, inkl. Gig Bag, Originalbesaitung Savarez 510CJ

(1)
Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
Pro-Ject Debut RecordMaster white

Pro-Ject Debut RecordMaster white; Audiophiler Plattenspieler mit Hi-Res Aufnahme; Präzisions-Riemenantrieb mit Synchronmotor; elektronische Motorsteuerung mit Umschaltung 33/45 (78) und überragende Drehzahlstabilität wie "Speed Box"; Plattenteller: 300 mm Metall mit Filzauflage; Eingebaute MM Phono-Vorstufe mit USB Ausgang; Ortofon OM5e Tonabnehmer vormontiert;...

Kürzlich besucht
Marshall Stockwell II Black

Marshall Stockwell II Black Bluetooth Lautsprecher, Zwei 10-Watt-Verstärker Klasse D für den Tieftöner, Zwei 5-Watt-Verstärker Klasse D für die Hochtöner, Bluetooth 5.0, Multi-Host-Funktion (leichtes Wechseln zwischen zwei Bluetooth Geräten), Frequenzgang: 60-20000 Hz, Eingang: 1x 3,5mm Stereoklinke, Regler für Volumen Bass...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer MIC2200 V2

Behringer MIC2200 V2 Ultragain Pro - Audiophiles Vakuum-Röhren-Mic/Line-Preamp; 2 kanalig; große Bandbreite von 10 Hz bis 200 kHz für "offenen" Sound; Mic/Line schaltbar; Phantomspannung 48V; durchstimmbare Hi und Lo Cut; Phasereverse; Outputlevel regelbar (VU-Meter); Ein- und Ausgägnge: sym. XLR/Klinke; 19"/1HE

(1)
Kürzlich besucht
Source Audio SA 270 - One Series EQ2

Source Audio SA 270 - One Serie EQ2 Programmable Equalizer; 10-Band Equalizer Effektpedal, 10 editierbare Frequenzbänder von 31 Hz bis 16 kHz mit +/- 18 dB Boost/Cut pro Band, parametrische Regelmöglichkeiten verändern Frequenz-Bereich oder Q-Faktor, 4 Onboard-Presets (bzw. 8 im...

Kürzlich besucht
Turbosound TS-12W350/8W

Turbosound TS-12W350/8W, 12" Tieftöner, 8 Ohm, 350 Watt RMS, 1400 Watt Peak, 61 Hz - 3 kHz, SPL: 95 dB (1 W / 1 m), Aluminiumdruckgussrahmen, Durchmesser des Befestigungslochs: 299 mm (11,77 "), Gesamtdurchmesser: 316 mm (12.44"), Gewicht: 6,1 kg

Kürzlich besucht
Klark Teknik Mic Booster CM-2

Klark Teknik Mic Booster CM-2; Dynamischer Mikrofon Booster; 25 dB Verstärkung; Phantomspeisung, 48 V Phantomspeisung; 2 XLR Ein-/ Ausgänge; Frequenzbereich 10 Hz to 20 kHz (± 1 dB); Abmessung 65 x 39 x 85 mm; Gewicht: 0.37 kg

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.