Shadow SH965 NFX-B Tonabnehmer für Kontrabass

Tonabnehmer für Kontrabass

Professioneller Nanoflex-Folientonabnehmer für reinen, natürlichen Klang, 100% brummfrei durch NFX-Technologie. Nanoflex-Tonabnehmer nehmen sowohl die Schwingungen der Saiten als auch die des Steges auf und erzielen ein Klangbild vergleichbar einer Mikrofon-Stegtonabnehmer-Kombination.

Die Bedieneinheit wird zwischen den mittleren Saiten montiert. Sie enthält auch die Eingänge für die Tonabnehmer und den 6,3 mm Klinkenausgang. Die 3 V-Zellbatterie reicht dank des minimalen Stromverbrauchs bis zu ein Jahr lang.

  • für Kontrabass
  • hochempfindlicher Doppel-Unter-Steg-Tonabnehmer (1 Tonabnehmer je Stegfuß)
  • absolut frei von störenden Nebengeräuschen
  • Lautstärke- und Tonregler
  • Ausgang: 6,3 mm Klinkenbuchse
  • inklusive 3 V-Zellbatterie, Typ 2032
  • sehr niedriger Energieverbrauch
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Classical Amp
  • Classical Direct
  • Impro Amp
  • Impro Direct
  • Jazz Amp
  • Jazz Direct
  • Rockabilly Amp
  • Rockabilly Direct
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Aktiv Ja
Passiv Nein
Inkl. Preamp Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Shadow SH965 NFX-B Double Bass PU
51% kauften genau dieses Produkt
Shadow SH965 NFX-B Double Bass PU
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
134 € In den Warenkorb
K&K Bass Max
9% kauften K&K Bass Max 129 €
David Gage The Realist Bass Copperhead
8% kauften David Gage The Realist Bass Copperhead 179 €
Shadow SH950 Double Bass Pickup
7% kauften Shadow SH950 Double Bass Pickup 109 €
Shadow SH RB-PRO Rockabilly System
6% kauften Shadow SH RB-PRO Rockabilly System 198 €
Unsere beliebtesten Tonabnehmer für Kontrabass
91 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 / 5.0
  • Sound
  • Verarbeitung
60 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Guter TA
Klaus885, 18.02.2013
KB-Abnahme ist ja immer so ne Sache. Dieser klingt bei mir mit kleinen Modifikationen aber doch recht natürlich.
Da ich eh wegen Phasenauslöschungen nur ein Element unter dem Fuß montiert habe, habe ich mir dem 2ten mal rumexperimentiert und es nun mit einem kleinen selbst angefertigten Alublech und an den Steg geklemmt. Die genaue Stelle muß man durch Experimentieren rausfinden. Dadurch ist der Gesamtklang nun etwas heller und natürlicher da auch die Saiten und Fingergeräusche besser abgenommen werden. Ich weis nicht ob ein deutlich teureres System da noch viel besser klingt. Habe mal einen Vergleich mit Micro gemacht und der TA kommt so sehr sehr nahe ran. Könnte Shadow eigentlich so anbieten, vielleicht mit einem kleineren unauffälligen 2ten Element für die an den Steg-press-montage. Es klingt so deutlich besser und weniger dumpf als mit der Standartmontage. Die Montage am Steg erfordert halt Custom-Arbeit
Die -unter Stegfuß Montage- bringt ja doch einen dumpferen Klang als z.B. Piezos im/am Steg montiert. Jetzt habe ich die Mischung aus beiden.
Den zugehörigen kleinen Vorverstärker habe ich unauffällig hinter dem Saitenhalter befestigt. Bei kleinen Gigs brauche ich nun auch keinen extra Vorverstärker mehr da Impedanzprobleme entfallen. Wenns richtig laut wird nutze ich immer noch meinen externen Vorverstärker aber nur wegen Phasenumkehr, Notchfilter und der besseren Klangregelung.

Alles in allem - Empfehlenswert und mit Custom-Montage sogar sehr gut..
Kontrabass: Vollmassiv ca. 60 Jahre alt, Saiten: Eudoxa, Musikstil Jazz, Blues, RockaBilly,

Nachtrag nach einiger Benutzung:
Verarbeitung und Anordnung der Elektronik nicht so gut. Hatte einen Wackelkontakt in dem Kästchen der sicher von den Vibrationen am Bass kam. Und das während eines Gigs, es machte immer öfter krrrks, alle Kabel und sogar den Amp getauscht um zuhause dann festzustellen, es liegt am TA-Kästchen und/oder den MiniSteckern.
Alles soweit es geht nachgelötet aber ich trau dem Ding nicht mehr.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Shadow SH 965 NFX-B - dieses Sytems tut´s!
A. H. aus R., 11.12.2011
Nachdem ich schon so einiges in Sachen Kontrabass-Abnahme ausprobiert habe - u. a. selbstgebaute Piezo-PUs unter den Stegflügelchen - und zuletzt kurz davor stand, mir selbst Abnehmer mit Piezofolien zu bauen, habe ich dieses Tonabnehmersystem entdeckt. Na prima, das Teil wurde sogleich bei Thomann gekauft. Hier meine Erfahrungen:

Verarbeitung:
Die macht einen guten Eindruck. Nur die Einstellregler für Ton und Lautstärke wirken etwas "spillerig"... Schön ist die Batterieaufnahme realisiert - ein Batteriewechsel ist ohne Demontage des Verstärkermoduls möglich.

Montage:
Die ist denkbar einfach - Saiten entspannen, die Foilientonabnehmer unter die Stegfüße schieben, stimmen und zuletzt das Verstärkermodul zwischen Steg und Saitenhalter an A- und D-Saite festklemmen. Ich brauchte dafür ca. 15 Minuten. Allerdings sind die Tonabnehmer außen sehr glatt, daher muß man beim ersten Stimmen nach der Montage etwas darauf achten, daß der Steg nicht verrutscht. Zudem sollte man dafür sorgen, daß die sehr langen Zuleitungen zu den Tonabnehmern möglichst nirgends lose aufliegen, ansonsten kann es bei bestimmten Tönen zu "Resonanzschnarren" kommen. Ggf. muß man sie eben mit Klebeband fixieren.

Sound:
Um den Klang pur beurteilen zu können, bin ich mit dem Ausgangssignal direkt in den Eingang eines Aufnahmegerätes gegangen und habe einige Pizzikato- und Arco-Passagen aufgenommen. Bei der Wiedergabe über Studiokopfhörer war ich sofort "geplättet" - einfach (fast) nur Kontrabass! Das sonst oft bei Piezotonabnehmern störend in Erscheinung tretende "Klicken" beim Anschlagen einer Saite und der piezotypische "nasale Nebenklang" sind hier zwar auch vorhanden, aber vergleichsweise dezent. Blendet man den Höhenanteil etwas aus, dann tritt beides kaum noch in Erscheinung. Für meinen Geschmack ist die Wiedergabe der E-Saite etwas prägnant, ohne jedoch undifferenziert "mulmig" rüberzukommen.
Nach meiner - natürlich subjektiven - Meinung dürfte die wirklich sehr authentische Wiederabe des Instrumentenklanges in Verbindung mit einer Klangregelung wohl für jede Soundvorstellung eine Realisierungsbasis bieten. An dieser Stelle sei noch erwähnt, daß ich das Tonabnehmersystem an einem 4/4 Bass mit massiver Decke und Thomastik Spirocore-Saiten montiert habe - bei anderen Instrumenten mit anderer Besaitung mag sich das Ergebnis vielleicht etwas anders anhören.

Handhabung:
Beim Test an einem Amp fiel mir sofort die sehr geringe Neigung zu Rückkopplungen auf - dabei hatte ich den Bass in ca. 1m Abstand positioniert, die Decke zum Amp hin ausgerichtet und eine ordentliche Zimmerlautstärke eingestellt - bei dieser hatte es sonst immer mächtig gepfiffen... Der Ausgangspegel des Verstärkermoduls ist vergleichbar mit dem eines passiven E-Basses, also nicht sehr hoch. Ich vermute mal, daß die Elektronik hier eher die Funktion eines Impedanzwandlers wahrnimmt, wobei sie fast rauschfrei arbeitet. Zu der Batterielebensdauer kann ich zu diesem Zeitpunkt noch keine Aussage machen.


Fazit:
Das SH 965 NFX-B Tonabnehmersystem von Shadow ist einfach und ohne Modifikationen am Steg montierbar und liefert einen überraschend authentischen Klang mit wenigen Nebengeräuschen. Zudem dürfte das System nahezu uneingeschränkt bühnentauglich sein.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 115 € verfügbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-370
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Kontrabässe
Kontrabässe
Ich will Bassmann werden, aber was ist um Himmels willen „Arco“, „Pizzicato“ oder „Slap“?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Walrus Audio Slö Multi Texture Reverb

Walrus Audio; Slö Multi Texture Reverb; Effekt Pedal; Drei verschiedene Hall-Typen; Drei wählbare Reverb-Modi: Dark, Rise, Dream; Dark: Hall mit tiefer Oktave; Rise: Räumlicher, anschwellender Nachhall; Dream: Langer, flächiger Nachhall mit Vibrato; Drei wählbare Wellenformen zur Modulation der Hallfahne: Sine,...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Fender Newport RED Bluetooth Speaker

Fender Newport RED Bluetooth Speaker, portabler Bluetooth Lautsprecher, Fender Classic design, (Bluetooth V4.2, aptX, AAC,SBC) 30 Watt, exzellentes Hörerlebnis, 3,5 mm Klinkeneingang, 2 Fullrange Lautsprecher und 1 Tweeter, Akkulaufzeit bis zu 12 Std. USB Anschluss zum Aufladen externer Geräte (Smartphone...

Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig RK5 v2

Tech 21 Fly Rig RK5 v2; Effektpedal für E-Gitarre; Richie Kotzen Signature Pedal, die gleiche analoge SansAmp-Schaltung, Delay mit Tap-Tempo, Boost und der Richie Kotzen Signature OMG der ersten Version, plus einige zusätzliche Features, wie z.B. unabhängiger Hall mit wählbarer...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.