seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Line6 HX Stomp XL

42

Multi-Effektpedal für E-Gitarre

  • mehr als 300 HX, Legacy-Verstärker, Lautsprecher und Effekte
  • unterstützt Impulsantworten (IRs) von Drittanbietern
  • außergewöhnliche Klangqualität mit 123 dB Dynamikbereich
  • verfügt über denselben SHARC DSP-Chip und HX-Modelle wie der Helix
  • 8 kapazitive Touch-Fußschalter mit farbkodierten LED-Ringen
  • polyphone Tonhöhenverschiebungseffekte
  • geteilte / parallele Signalwege für maximale Routing-Flexibilität
  • Pedal- / Fußschaltereingang (2x) für mehr kreative Kontrolle
  • Stereo-Effektschleife (Mono/Stereo-TRS-Send + Stereo-Returns)
  • Stromversorgung mit einem DC Netzadapter
  • Maße: 316 x 120 x 68 mm
  • inkl. Netzteil

Hinweis: Batteriebetrieb wird nicht unterstützt.

Anschlüsse:

  • 2 Eingänge: 6,3 mm Klinke
  • 2 Ausgänge: 6,3 mm Klinke
  • USB
  • Midi In, Out/Thru
  • Return/AUX IN Left Right
  • Send Stereo
  • EXP
  • Kopfhörerausgang
  • Netzadapteranschluss: Hohlstecker Buchse 5,5 x 2,1 mm, Minuspol Innen
Erhältlich seit April 2021
Artikelnummer 515225
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauweise Floorboard
Amp Modeling Ja
Drumcomputer Nein
Inkl. Stimmgerät Ja
Expression Pedal Nein
USB Anschluss Ja
Kopfhöreranschluss Ja
MIDI Schnittstelle Ja
Line Out Ja
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Ja
777 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.07. und Donnerstag, 18.07.
1

42 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

30 Rezensionen

P
Grandioses Gerät...
PetePast 22.05.2022
mit minimalem aber vorhandenem Verbesserungspotential.

Da ihr bestimmt schon 10 Reviews auf Youtube gesehen habt und die Specs selbst lesen könnt, werde ich auf das Allgemeine nicht groß eingehen.
Was für mich heraussteht ist folgendes:

+ Perfektes Format um den Modelling Sound bei Jedem aufs Pedalboard zu bringen. Habe noch einen GPA-100 mit auf dem Board um quick und dirty mal eine Box anzuspielen (Ansonsten geht es bei mir im Proberaum Stereo Richtung Engl 2x35 mit XL Mesa Boogie drunter, direkt Richtung PA, Interface, Headphones oder wohin auch immer man Sound bringen will) und ein Expression Pedal (dazu am Ende noch etwas), hauptsächlich um ein Wah zu steuern. Fertig, mehr braucht man nicht mehr. Der Sound ist für meine Bedürfnisse Perfekt. ich bin kein Profimusiker und muss auch nicht mit Dumble Amps und Klon Centaurs so machen als wäre ich einer.

+ Verarbeitung ist durch die Bank weg wirklich super, alles ist da wo es hingehört und Die Buchsen sind nicht zu nah aneinander Das Einzige was mir nicht gefällt, wenn ich was raussuchen müsste, ist das Netzteil. Das hätte zum Einen bestimmt noch intern Platz gehabt, zum Andren hat es so einen (gegen UK Stecker austauschbaren) Netzstecker für vom Typ C weil Kleinspannung. Der ist aber doch eher von der wackligen Art. Ist aber nur eine Kleinigkeit.

- Manchmal ist die Menüführung etwas undurchsichtig. Ist eben nur ein kleiner Bildschirm mit wenigen Knöpfen, mit der HX Edit Software kann man zum Glück viel am PC machen aber nicht wundern, manche Menüs sind, wieso auch immer, nur vom Gerät zu erreichen.

- Aus irgendeinem Grund MUSS der USB wenn er angeschlossen ist das Gerät mit Spannung versorgen. Obwohl das Gerät ja eh Netzspannung haben muss um überhaupt eine Verbindung aufzubauen. Dadurch kommt es bei mir zu ärgerlichen Störgeräuschen wenn ich an der Box spiele und gleichzeitig in HX Edit bin. Dagegen gibt es bestimmt auch irgendein teures Gerät aber ich geh dann einfach direkt ins Interface und über die Monitore.

- Ein passendes Expression Pedal von Line 6 gibt es soweit ich weiß gar nicht. Dann gibt es noch dieses Lächerliche Teil für fast 200 Euro. Ich hab mir ein Lead Foot Volume Pedal für nen Zwanni gekauft, einen Schalter und ein 10k Poti für 5 Euro eingebaut und letzten Endes fast exakt das Selbe wie das Teure Teil. Plus zwei Stereo Buchsen die jeweils unterschiedlich also TRS und RTS angeschlossen sind, sodass man nur ein einzelnes Stereokabel braucht und nur durch umstecken in die andere Buchse die Polarität von Expression und Switch ändert, ohne ins Menü zu müssen. Ein Vox V845 oder ein Dunlop GCB95 ginge auch, doch dafür braucht man spezielle Potis mit D-Achse soweit ich weiß. Warum da noch kein Hersteller eine Alternative für maximal 60 Euro anbietet ist mir ein Rätsel.

Alles in Allem aber eine klare Kaufempfehlung von mir. Unglaubliche Flexibilität. Wohin auch immer ich mein Pedalboard mitnehme kann ich auch Musik machen. Nie wieder schwere Dumbles (oder Bugeras) Schleppen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
YES
Alexander326 14.09.2022
In diversen Foren wird der Helix oder der HX Stomp als soundmäßig immer schwächer eingestuft als z.b. AXE FX, Kemper oder Quad Cortex. AAAAABBBBER: Ich hab viel IR´s ausprobiert und bin bei 3Sigma Audio hängengeblieben und hab den HX Stomp mit dem FM3 verglichen. Manche Amps klingen einfach anders aber nicht besser. Mit dem Gerät habt ihr auf kleinstem Raum extrem viele Möglichkeiten und wer da keinen guten Sound rausholt, sollte sich Hilfe holen bei Leuten bei sich damit auskennen. Das Ding klingt nämlich schweinegeil!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Einfach nur perfekt!
J:J: 25.07.2021
Die Einstellungen (Bedienung) mache ich über den PC.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Line6 - zu viel Hype?
RapJack7 01.02.2024
Ich habe das Ding ein Jahr getestet und im dritten Anlauf musste es weiter. Einfach zu kompliziert in der Bedienung, wenn man nicht einfach nur die Presets hernimmt und ein paar Kleinigkeiten verändert. Furchtbar die Touch Funktion, die man nicht abstellen kann, wenn man mal zwei Fußtaster gleichzeitig berührt. Nervt unendlich! Dann das Rumgedrücke auf zwei Fußtatser für den Wechsel von Snapshot auf Preset. Und beim Wechel von einem Preset zum nächsten knackst es, also bei Wechsel im Song geht es nur über Snapshots (max 4.). Dann nerven die oberen Fußtaster, wenn es schnell gehen muss, ist ein Fehltritt (beide Fußtaster oder eben dann doch den falschen erwischt) relativ leicht zu bewerkstelligen. Das Netzteil ist mir schon in der Steckdose hängen geblieben (bekanntes Problem). Das Boss GT1000Core funktioniert mit einem 9V Netzteil und kann ich auch über eine Powerbank betreiben, Preset wechsel sind schnell möglich (allerdings doch nicht ganz ohne Verzögerung, wie angepriesen). Insgesamt alle Geräte zu teuer für das was angeboten wird, wenn man bedenkt was ein Smartphone leistet erwarte ich in der heutigen Zeit von einem stabilen Pedalboard in der Preisklasse doch mehr an Comfort und Leistung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
4
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube