Gator Deluxe Case SC-Style

176

Koffer für E-Gitarre

  • für Single Cut Modelle
  • Gewicht: 4,26 kg

Innenmaß

  • Gesamtlänge: 100,33 cm
  • obere Rundung: 25,40 cm
  • Taille: 24,13 cm
  • untere Rundung: 34,29 cm
  • Korpushöhe: 6,99 cm
  • Korpuslänge: 52,07 cm

Außenmaße:

  • Länge: 108,51 cm
  • Breite: 34,01 cm
  • Höhe: 16,99 cm
Erhältlich seit Juli 2010
Artikelnummer 250334
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Schwarz
Für ST Modelle Nein
Für T-Modelle Nein
Für Double Cut Modelle Nein
Für Semi-Hollowbody Modelle Nein
Für V Modelle Nein
Für Single Cut Modelle Ja
Für Jazzgitarren Nein
Für sonstige Modelle Nein
89 €
109 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 23.08. und Mittwoch, 24.08.
1

Robuster Gitarrenkoffer für Les Paul & Co

Zugegeben, für viele Einsätze reicht ein Gigbag für den Transport einer Gitarre vollkommen aus, manchmal muss es aber eben doch ein Stück mehr Sicherheit sein. Zum Beispiel dann, wenn das Instrument in den Untiefen vom Bandbus auf dem Weg zum Gig unter Boxen und Cases verschwindet oder aber, wenn es um eine dauerhafte Lagerung unter optimalen Schutzbedingungen geht. Das Gator Deluxe Case SC-Style bietet mit seiner widerstandsfähigen Sperrholzkonstruktion und dem robusten Bezug aus feuchtigkeitsbeständigem Tolex eine preiswerte Gelegenheit, Singlecut-E-Gitarren wie etwa die Gibson Les Paul ohne Schäden zu transportieren bzw. dauerhaft sicher zu lagern.

Passgenau für Singlecut-Gitarren

Die Spezialisten von Gator bieten in ihrem Programm eine große Anzahl von maßgeschneiderten Koffern für nahezu jeden Gitarrentyp. Das Gator Deluxe Case SC-Style wurde ganz speziell für Singlecuts im Stile der Gibson Les Paul entwickelt und nimmt Instrumente dieses Typs passgenau auf. Der robuste Tragegriff wurde so angebracht, dass der Koffer perfekt ausbalanciert getragen werden kann, während der leicht gewölbte Deckel die Decke der Gitarre bestens schützt. Im Innern befindet sich ein gepolstertes und samtweiches Innenfutter, welches nicht nur die perfekte Passform bietet, sondern durch das weiche Material das Instrument optimal vor Kratzern schützt. Darüber hinaus gibt es noch ein Ablagefach, in dem wichtige Utensilien, wie etwa Saiten, Plektren oder auch mal eine Dose Bier verstaut werden können.

Robustes Case mit Nehmerqualitäten

Das Gator Deluxe Case SC-Style eignet sich für all diejenigen Gitarristen, die mit ihrer Singlecut-Gitarre unterwegs sind und dabei großen Wert auf einen möglichst sicheren Transport der empfindlichen Ware im Inneren legen. Kaum teurer als ein gutes Gigbag, bietet dieser Koffer einen ungleich besseren Schutz und empfiehlt sich somit als idealer Begleiter sowohl für Anfänger auf dem Weg zum Unterricht als auch für den Profi, dessen Gitarren auch gerne mal unter einer dicken Box im Bandbus verschwinden. Der robuste Tragegriff ermöglicht dabei ein optimal austariertes Tragen des Koffers, während das samtweiche Innenfutter das Instrument wirkungsvoll vor Kratzern schützt.

Über Gator

Gator bzw. Gator Cases ist ein amerikanisches Unternehmen, das im Jahr 2000 von dem Vater-Tochter-Team Jerry Freed und Crystal Morris in Tampa, Florida, gegründet wurde. Zunächst begann Gator mit einem kleinen Angebot geformter Kunststoff-Gitarrenkoffer. Von dort aus erweiterten sie die Produktpalette um Case- und Bag-Lösungen für den gesamten Musik-Bereich. Verschiedenste Musikinstrumente, Mikrofone und der gesamte Live-Bereich, wie auch Lichttechnik, werden abgedeckt. Mittlerweile sind auch Produkte für andere Medien-Bereiche wie Foto und Video vorhanden. Alle Produkte werden aus hochwertigen Kunststoffen, Holz, Näh- und EVA-Materialien hergestellt. Zu Gator gehören außerdem der Flight-Case-Hersteller Viking Cases und der Gitarrengurt-Hersteller Levy's Leathers Ltd. sowie Gator Rackworks und Gator Frameworks.

Für den Gig, den Weg zum Proberaum oder zur dauerhaft sicheren Lagerung

Seine Stärken spielt das Gator Deluxe Case SC-Style primär dort aus, wo es beim Transport nicht gerade zimperlich zugeht und die Singlecut-Gitarre bestmöglich geschützt werden soll. Die stoßfeste Außenhülle aus mehrfach verleimtem Schichtholz mit dem robusten Tolex-Überzug kann selbst härtere Schläge problemlos verkraften. Oder aber man möchte das Instrument dauerhaft im Keller oder Proberaum lagern, wo ja nicht immer und überall optimale Bedingungen herrschen. Eingebettet in weichem Samt kann die Gitarre so dauerhaft und ausreichend geschützt vor äußeren Einflüssen gelagert werden. Selbstverständlich ist das Gator Deluxe Case SC-Style auch mit einem Schloss ausgerüstet, das neugierige Blicke zurückhält.

D
Super für's Geld
Düs-o-mat_11000 14.04.2019
Ich habe hier einige Koffer für meine Les-Paul-Gitarren. Dieses hier von Gator gehört zu den günstigsten und ist nicht sehr leicht, dafür ist das Tolex etwas robuster. Hergestellt wird das Case in China.
Die Passform ist ausgezeichnet. Der Hals wird gestützt, so dass die Kopfplatte nicht aufliegt. Der Koffer eignet sich gleichermaßen für Links- und Rechtshänder-Modelle.
Im Vergleich zum original Gibson Koffer erscheint dieser hier robuster. Im Vergleich zum Warwick-Rockcase riecht dieser hier nicht chemisch.
Dennoch finde ich den beiligenden Warnhinweis auf krebsverursachende Inhaltsstoffe etwas beunruhigend: "California Proposition 65 Warning: /!\ WARNING: Cancer and Reproductive Harm - >
Auf der Seite der kalifornischen Regierung wird hierzu erklärt, dass diese Warnung nur angebracht werden muss, wenn die Menge krebsauslösender Stoffe einen bestimmten Wert übersteigt: "By law, a warning must be given for listed chemicals unless the exposure is low enough to pose no significant risk of cancer or is significantly below levels observed to cause birth defects or other reproductive harm."
Handling
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
... bestens in Passung und Ausführung.
KarstenFL 27.07.2017
Nun war ich, durch Zufall, an eine Gibson Les Paul geraten, die im Zubehör aber leider nur einen Original Gibson Gigbag hatte. Der ist für das Instrument zwar durchaus ausreichend. Will man aber ein paar Utensilien mitnehmen, geht das gar nicht. Also musste ein Behältnis, für meine neue Mitbewohnerin her. So kam ich auf diesen Gator-Koffer. Ich hatte schon einmal einen Gator-Koffer für meine 12saitige Akustik-Gitarre gekauft und wußte grundsätzlich, was ich bekommen würde. Was soll ich sagen ... es bestätigte sich 100%ig. Die Passform des Koffers ist für die Gibson Paula gemacht. Das Kunstleder, mit dem der Koffer außen bespannt ist, fühlt sich gut an, ist vollflächig verklebt. die Nähte sind sehr akkurat gemacht. Die Schlösser fassen gut. Die Scharniere sind OK, die Innenpolsterung ist klasse, ausreichend voluminös und läd sich nicht gleich statisch auf. Der Griff ist stabil und das Ding ist insgesamt angenehm leicht. Gut zu tragen wird es aber erst mit Inhalt ... macht ja auch Sinn. Durch den relativ schweren Korpus der Paula bedingt, nickt der Koffer, ohne Inhalt, voll nach vorne (also Richtung Hals) weg. Mit Inhalt ist alles ausgewogen. Kleines Manko: der Klappmechanismus des Utensilienfaches, innen, ist lediglich durch den beidseitig durchgehenden Polsterstoff "dahinkonstruiert worden. Bin gespannt, wie lange das hält ... alles andere ist gewohnt wertig. Das führt zu einer eindeutigen Kaufempfehlung, wenn man denn seine gute Gibson in einem solchen "Universalkasten" unterbringen mag. Aber - ganz ehrlich ... ich glaube kaum, dass der Original Koffer, der deutlich mehr als 100 ? teurer ist, mit deutlich besseren Qualitätsmerkmalen daher kommt. DAAAAAUUUMMMMEEEEN HOOOOOOOCH!!! :-)
Nachtrag vom 29.07.2017: Die Kunstleder-Beschichtung löst sich, auf einmal, relativ großflächig ab. Bin gespannt, ob Thomann die Reklamation fair handelt!!! ... ... Was für eine Frage war das eigentlich :-) ... Thomann hat den Kasten, ohne Diskussion, getauscht und alles äußerst kundenfreundlich abgewickelt! Klasse!!!!
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Gator vs. Gibson
Kweddy 05.03.2017
Ich habe mir den Koffer für meine alte '70er Les Paul gekauft.
Als ich den Koffer aus der Verpackung geholt hatte, staunte ich nicht schlecht. Das ist eine 1:1 Kopie des Gibson Original Koffers. (Hab nämlich noch eine neue LP 2014 mit Original Koffer)

Die wesentliche Unterschiede:
Gibson wird in Kanada hergestellt und Gator ist Made in China.
Der Kunstlederbezug sowie der Griff sind bei Gibson hochwertiger, außerdem hat der Gibsonkoffer eine Schnalle mehr. Die Wangenpolsterung innen ist bei Gibson wesentlich fester, bei Gator relativ weich. Gibson hat eine zweite Halsauflage kurz vor der Kopfplatte.

Ob diese Unterschiede den 3-fachen Preis für den Originalkoffer rechtfertigt, sei dahingestellt.

Die Les Paul passt also genau in den Gatorkoffer und wird auch gut geschützt.
Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt, würde den Koffer wieder kaufen.
Nach ein paar Gigs sind sowieso alle Koffer verschrammelt.
Klare Kaufempfehlung
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

HP
Schöner und guter Koffer, achtung auf Halsauflage!
Herbert P. 21.01.2015
Der Koffer ist an sich sehr schön gefertigt, hat um eine nicht unwesentliche Schnalle mehr als der Thomann Koffer zu gleichem Preis, sowie einen Polster für den Gitarrerücken, der den Hals entlastet.
Jedoch vorsicht, man sollte die Auflagefläche des Halses befühlen. Bei meinen zwei Exemplaren waren so kantige Kleberreste unter dem Stoff, dass sie den Hals zerkratzt hätten.
Handling
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden