Fender CD-140SCE Sunburst

31

Westerngitarre mit Tonabnehmer

  • Bauform: Dreadnought mit Cutaway
  • Decke: massiv Fichte
  • Boden und Zargen: Ovangkol laminiert
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Walnuss
  • Mensur: 643 mm
  • 20 Bünde
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Tonabnehmersystem: Fishman CD-1 Elektronik mit integriertem Stimmgerät
  • Werksbesaitung: Fender DuraTone 80/20 .012 - .052 (Art. 254209)
  • Farbe: 3 Tone Sunburst
  • inkl. Koffer
Erhältlich seit Oktober 2016
Artikelnummer 401135
Verkaufseinheit 1 Stück
Decke Fichte
Boden und Zargen Ovangkol
Cutaway Ja
Griffbrett Walnuss
Sattelbreite in mm 43,00 mm
Bünde 20
Tonabnehmer Ja
Farbe Sunburst
Koffer Ja
Inkl. Gigbag Nein
B-Stock ab 322 € verfügbar
349 €
419 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 13.08. und Dienstag, 16.08.
1

Solides Set

Inzwischen ist es möglich, auch im bezahlbaren Preisbereich an Gitarren mit massiven Fichtendecken zu kommen. Was aber nahezu einzigartig in der Preisklasse ist, das ist der direkt mitgelieferte Koffer, welcher üblicherweise ein Feature der vierstelligen Preisklasse ist. Die Fender CD-140SCE bietet beides und noch mehr: Ein Cutaway für das Bespielen in hohen Lagen, ein Tonabnehmer-System für den Bühneneinsatz, ein integriertes Stimmgerät, welches auch bei einem Einsatz ohne Verstärkung sinnvoll ist und eine schöne Optik mit dem Sunburst-Finish. Dazu bietet sie mit ihrem großen Dreadnought-Korpus genügend Raum zur klanglichen Entfaltung. Da Fender auch ein beliebter Hersteller von Saiten ist, ist es nicht verwunderlich, dass auch diese Gitarre direkt mit warmklingenden Bronzesaiten von Fender ausgestattet ist.

Classic Design, aber modern

Der relevanteste Part für den Klang einer Westerngitarre ist die Decke, welche bei dieser Dreadnought aus massiver Fichte gefertigt ist. Fichte entwickelt sich klanglich im Laufe der Zeit weiter und kann so zusammen mit den spielerischen Fähigkeiten des Gitarristen wachsen. Der restliche Korpus ist aus dunklem Ovangkol gefertigt; der Hals besteht aus Mahagoni mit einem Griffbrett aus Walnussholz. Die Sattelbreite ist mit 43mm nicht allzu breit und sollte auch für E-Gitarristen angenehm bespielbar sein. Der Tonabnehmer ist ein Markensystem von Fishman und bietet am Preamp einen direkten Zugriff auf das integrierte Stimmgerät. Die Elektronik wird über eine 9V-Blockbatterie mit Strom versorgt. Der mitgelieferte Koffer schützt die Gitarre vor Kratzern und Schlägen und ist zudem abschließbar.

Darf es etwas mehr sein?

Aus preislicher Sicht stellt diese Gitarre den Übergang zwischen Einsteigerinstrument und der Mittelklasse dar. Somit eignet sich die Fender CD-140SCE für Einsteiger, die gleich ein sehr ordentliches Instrument nutzen wollen, aber auch für Fortgeschrittene, welche von einem absoluten Einsteigerinstrument auf ein Modell mit massiver Decke und der Möglichkeit für den Bühneneinsatz wechseln möchten. Interessant ist diese Gitarre auch für E-Gitarristen, die eine akustische Gitarre zur Erweiterung der Klangmöglichkeiten suchen und hierbei auch für den Liveeinsatz auf ein Markeninstrument zurückgreifen wollen. Hierfür ist es auch praktisch, dass die Gitarre mit zwei Gurtpins kommt, wodurch sie sicherer hängt als wenn der Gitarrengurt an der Kopfplatte festgebunden werden muss.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Im Detail betrachtet

Das CD im Namen der Fender CD-140SCE steht für „Classic Design“. Die Dreadnought ist nämlich eine Bauform, welche seit über 100 Jahren zum Einsatz kommt, um akustischen Gitarren einen vollen Klang und eine hohe Lautstärke zu verleihen. Andere Möglichkeiten als große Korpusformen gab es damals noch nicht, um eine Gitarre zu verstärken. Das SCE steht weiterhin für „Solid top“, also die massive Decke, „Cutaway“ für den Einschnitt am Korpus, welcher das Erreichen der hohen Bünde erleichtert, und „Electronic“ für das Tonabnehmersystem, welches die moderne Art der Gitarrenverstärkung ist. Somit ist diese Gitarre sowohl auf lautes akustisches Spielen mit dem vollen Klang einer massiven Decke als auch auf den verstärkten Bühnenbetrieb ausgelegt. Der mitgelieferte Koffer schützt die Gitarre zudem beim Transport und der Lagerung.

31 Kundenbewertungen

22 Rezensionen

B
Wunderschöne Optik, Wunderschöner Klang!
Berni1899 02.02.2022
Meiner Meinung nach ist diese Fender Gitarre auch für Fortgeschrittene eine super Wahl!
Die Verarbeitung und Lackierung haben meine Erwartungen übertroffen. Die Sunburst-Optik ist sehr schön.
Und dass um diesen Preis auch noch ein Koffer dabei ist schlägt ja dem Fass den Boden aus.
Ein Manko muss ich jedoch festhalten und darum gibt es auch einen Stern abzug bei der Verarbeitung.
Als ich die Gitarre das erste mal bestellt habe war die Freude groß als ich sie auspackte. Jedoch beim ersten bespielen ist mir aufgefallen dass alle Bundstäbchen oben wie unten sehr scharfkantig waren und überstanden so dass ich nach einem kurzen Test schon Schnitte an den Fingern hatte. Selbst traute ich mich nicht drüber die Bundstäbchen nachzuschleifen weil ich Angst hatte ich könnte etwas beschädigen und würde dann aus der Garantie fallen!
Aber beim Thomann typischen Service wurde mir sofort geholfen! Ich bekam sofort eine neue Gitarre zugeschickt und habe die fehlerhafte retourniert.
Als die neue ankam war die Angst groß ob das selbe Problem wieder bestand, jedoch war die Freude umso größer als diesmal alles gepasst hat :-)
Die Gitarre ist echt eine Empfehlung und vom Klang und der Optik bin ich komplett überzeugt! Danke auch nochmal an Thomann dass alles so schnell, nett und unkompliziert abgewickelt wurde mit einem Austausch.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Tolle Gitarre
Texas-Rolf 02.09.2021
Diese Fender Gitarre ist nicht nur für Anfänger eine sehr gute Wahl.
Die Verarbeitung ist vorbildlich und die Lackierung einwandfrei. Eine wunderschöne Sunburst-Optik. Die Saitenlage war ab Werk sehr gut eingestellt. Die Bespielbarkeit ist sehr gut. Der Klang der Gitarre läßt keine Wünsche offen. Schöne Bässe, sehr angenehm warm auch in den Mitten und Höhen. Für diesen Preis könnte ich mir nichts besseres vorstellen.
Sie ähnelt sehr der Guild D-140CE SB Westerly, die ich mir in der Zwischenzeit ebenfalls zugelegt habe. Da merkt man dann schon einen Unterschied, vor allem im Klang...aber...man darf nicht vergessen, daß die Guild im Preis mehr als doppelt so hoch liegt.
Fazit: Für diese Preisklasse eine wirklich gute Gitarre. Sie wird Anfängern sehr gefallen und ist auch für Fortgeschrittene eine gute Wahl, wenn man nicht allzu viel Geld ausgeben möchte.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Johannes85 18.01.2022
Bin als Anfänger sehr zufrieden mit meiner Wahl dieser Gitarre.

Das eingebaute Stimmgerät ist praktisch und nach Kontrolle durch eine App kann ich auch sagen, dass es recht genau ist.

Spielt sich meiner Meinung nach sehr gut und der Klang ist Top, jetzt muss nur noch ich besser werden.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

j
Klasse Sound für kleines Geld
julihuber0 20.07.2020
Ich holte mir die Gitarre, da unsere Schule eine Ähnliche hat (Fender CD 60 CE), die leider nicht mehr verfügbar ist, ich aber vom Sound wirklich absolut überzeugt war. Schön klar und metallisch, genau wie ich mir eine richtige Westerngitarre vorstelle. Verarbeitungstechnisch gibt es nichts auszusetzen, nichts klappert oder knarzt, die Stimmung wird gut gehalten. Auch der Sound vom eingebauten Fishman-Preamp ist einfach toll, klingt schön voll, der integrierte Tuner tut auch, was er soll. Lediglich war bei meinem Instrument die Saitenlage möglicherweise nicht optimal eingestellt, weshalb ein leichtes Schnorren zu hören war, welches aber kaum störend ist und durch eine Anpassung in einem Musikgeschäft wohl leicht behoben werden kann. Alles in allem kann ich wirklich sagen, dass man hier für wenig Geld ein sehr gutes Instrument bekommt, das meiner Meinung nach ohne Probleme auch mit Gitarren aus höheren Preisklassen mithalten kann.
Ich würde diese Gitarre jedem uneingeschränkt empfehlen!
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden