Fender 880L Dura-Tone

206

Saiten Satz

  • für Westerngitarren
  • Coated 80/20 Bronze
  • Stärken: 012 - 016 - 024 - 032 - 042 - 052
Erhältlich seit September 2010
Artikelnummer 254209
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 0,012" – 0,052"
Material Bronze 80/20
7,90 €
10,99 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
7,90 € 1
6,80 € 13,9% 3
6,70 € 15,2% 6
6,60 € 16,5% 12
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 10.08. und Donnerstag, 11.08.
1
D
Klang ok, Griffgeräusche für mich inakzeptabel
Dirk919 19.06.2011
Ich spiele bzw. verwende auf meinen (A+E) Gitarren normalerweise Nanoweb Elexir-Saiten. Die Saiten sind ja bekanntlich nicht die günstigsten, deshalb kaufe ich mir ab und zu Produkte anderer Hersteller um diese mit den Elexir Saiten zu vergleichen um evt. von der teuren Elexir auf günstigere Saiten umzusteigen. Die Fender 880L Dura-Tone Saiten klingen gut haben aber den Nachteil, dass jedes umgreifen einen Quitschton auf den umsponnenen Saiten verursacht. Da ich viele Aufnahmen mache hören sich diese Nebengeräsche natürlich grausam an. Daher werde ich diese Saiten auch wenn der Preis günstig ist nie wieder verwenden.
Sound
Verarbeitung
10
0
Bewertung melden

Bewertung melden

i
Top!
indiewindie 08.08.2018
Elixir sind natürlich ohne Zweifel die bevorzugten Saiten wenn es um Acoustic Steel geht.
Mich aber hat die Beschichtung dann doch immer wieder gestört, da diese sich doch bei starkem Gebrauch schnell zu lösen beginnt, auch wenn das den Sound wenig bis gar nicht beeinflusst.
Die Dura-Tone finde ich da einfach besser vom Handling. Der Sound ist evtl. nicht so weich, das hängt aber stark davon ab, wie man spielt, Finger, Nägel, Plektron, Zupfen, "Schlagen".
Ich bin sehr zufrieden. Allein über die Ausdauer kann ich noch nicht viel sagen. Bespielbarkeit und Sound sind jedenfalls top. Und ich mag die Farbcodes an den Ball-Ends (die Idee ist geklaut, aber dennoch gut!).
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Okay, aber...
Teletaka-OB 07.01.2020
Ich habe zwei Westerngitarren, eine Ovation Celebrity und eine Fender Redondo Special. Auf der Ovation spiele ich Elixir Nanoweb Light Acoustic, auf der Redondo Fender 880L Duratone. Die Duratone waren vom Werk her auf der Redondo aufgezogen und wegen der etwas ungewöhnlichen Stärke der tiefen E-Saite (052 statt 053) nutze ich sie auf der Redondo weiter. Die Duratone klingen für mich nicht viel schlechter als die Elixir?s. Bei täglichem Gebrauch von ca. 30-60 Minuten waren beiden Saitensätze (Elixir & Fender) nach ca. 8 Wochen durch, wobei sich die Ummantelung ab G-Saite aufwärts anfing zu lösen, bei beiden. Die Duratone verursachen beim Gleiten über die ummantelten Saiten mehr Geräusche als die Elixir?s. Die Elixir?s kosten aber auch das doppelte.
Fazit:
Ich bin nur ein Hobbygitarrist und von daher kann ich mit den Fender Duratone auf meiner Redondo gut leben.
Sound
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Klanglich nicht so meins...
Michael 24.02.2014
Die Verarbeitung der Saiten ist spitze, das Spielgefühl geht in Ordnung. Die Haltbarkeit ist besser, als bei unbeschichteten Saiten, aber an die Elixiers kommen sie nicht ganz ran!

Was mich persönlich stört ist, dass meine Gitarre mit diesen Saiten WESENTLICH leiser und etwas undynamischer wird. Das macht nichts, wenn man die Akustikgitarre vornehmlich verstärkt auf der Bühne spielt, nimmt man aber auf oder spielt "unplugged" mit anderen zusammen, macht sich das stark bemerkbar. Da ich das desöfteren tue, kommen sie für mich nicht in Frage.
Für schwitzige Live Gigs in die PA allerdings eine feine Sache, da verhältnismäßig günstig und eben länger Haltbar als unbeschichtete Saiten.
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden