Harley Benton Coated Phosphor 010 Anti Rust

385

Anti Rust Saiten für Westerngitarre

  • Phosphor Bronce
  • Beschichtet
  • Hexagonal Core aus Stahl
  • Stärken 010, 014, 023, 030, 039, 047
Erhältlich seit Juli 2009
Artikelnummer 229645
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 010 - 047
Saitenstärke 0,010" – 0,047"
Material Phosphor Bronze
4,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
4,90 € 1
4,70 € 4,1% 6
4,50 € 8,2% 12
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 11.08. und Freitag, 12.08.
1
W
Überraschend gut
Werner856 12.08.2014
Ich bin - was den Saitenwechsel betrifft - extrem faul und nachlässig, einfach weil ich diese Arbeit nicht mag. Die von mir bevorzugten Elixir-Saiten fördern durch die sehr gute Haltbarkeit und Klangstabilität mein Verhalten noch weiter (ich verwende sie auf allen Arten von Stahlsaiten-Gitarren).
Da ich die Instrumente grundsätzlich über ein "Zauberkastel" (ZOOM G5 bzw G3) in die PA spiele, erfolgt ein Großteil der Klangformung im Vorschaltgerät und man merkt den sukzessiven Sound-Abbau der Saiten fast nicht - am ehesten noch am schleichenden Sustainverlust und eventuell, wenn buchstäblich die "Fetzen" von den Saiten hängen (abgelöste Beschichtungsteile).

Anyhow, auf meiner gut 35 Jahre alten Stage Acoustic mit jeder Menge Gig-Erfahrung auf dem Buckel waren die uralten 011er Elixirs definitiv totgespielt, ein Gig stand unmittelbar vor der Tür und ich hatte die 010er HB's als Backup im Koffer. Also Saitenwechsel und rauf damit.

Die 010er HB's sind geschmeidig, lassen sich gut um die Mechanik-Achsen wickeln. Verglichen mit neuen Elixirs wirken die Diskantsaiten tatsächlich im ersten Moment etwas klebrig, was sich aber nach ein paar Minuten an der Luft und anschließendem Abwischen mit einem Lappen leicht beseitigen lässt. Dann gleiten sie gut. Sie hielten auch sofort die Stimmung (weil ich sie während des Aufziehens immer etwas überspanne).

Klanglich ergaben die 010er HB's gegenüber den niedergemetzelten Elixirs natürlich einen haushohen Unterschied - klar und rein, schönes Sustain, in natura und auch über beide ZOOM's. Die Gitarre klingt grundsätzlich so, wie sie soll. Die Feinjustierung des Gesamtklangbildes über den Preamp der Gitarre richtet sich ohnehin nach der Akustik der Location und den zu spielenden Styles.

Auch hinsichtlich Bespielbarkeit kann ich nicht klagen, die Fingergeräusche sind gering, durch die reduzierte Saitenstärke ist auch der Spielkomfort hoch.

Mir ist völlig klar, daß dieser Vergleich in vielen Augen mächtig hinkt, außerdem ersetzte ich 011er mit 010ern. Aber es handelt sich um Aussagen aus der gelebten Praxis. Genaugenommen kann ein realistischer Klangvergleich aber nur auf 2 identischen Instrumenten mit neuen Saiten im unmittelbaren A/B-Wechselverfahren durchgeführt werden - wer hat und macht das schon? Somit sind meine Erkenntnisse rein subjektiver Natur.

Stellt sich für mich noch die Frage, wie lange die HB coated halten. Ich werde es sicher herausfinden, weil - siehe ganz oben.

Bezogen auf den Preis muß ich zugeben, daß meine bislang heile Elixir-Welt etwas ins Wanken geraten ist. Meiner Meinung nach sind die HB coated überraschend gut und ihr Geld wert.
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Besser als erwartet
Andreas037 14.02.2018
Hab die Saiten auf ne Noname Roundback gezogen, die so zum allgemeinen schnellen Zugriff im Proberaum in der Ecke steht.
Klar sind keine Elexir aber machen sich gut, vor allem ist für mich wichtig das sie ne Weile spielbar bleiben und das tun sie. Sind schon sechs Wochen drauf, bei ca. drei Tagen Nutzung in der Woche und es gibt noch keinen Grund zum Wechseln. Klingen passabel und das coatet Spielfeeling (man muss es natürlich mögen) ist gegeben. Am Kabel sind die Unterschiede sogar noch weniger warnehmbar. bin zufrieden und probier jetzt auch auch mal `nen HB Satz für E Gitarre. Fazit: Wenn man nicht gerade ein Recording starten will absolut brauchbar. Gute Alternative auch für Gitarren die selten gespielt werden, da kann man echt n bischen Geld sparen. Für mich als absoluten Elexir Fan gibts `nen`Daumen hoch und bei dem lächerlichen Preis lohnt sich der Versuch allemal !
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Wo kommt das Zeug her?
DerSalva 02.11.2021
Ich habe mir die Seiten wie die meisten wohl einfach aus der reine Neugierde bestellt. Hätte man mir vor 20 oder 30 Jahren gesagt dass man so günstige Seiten irgendein kaufen kann halte ich einfach nur gelacht Punkt es geht tatsächlich, günstig und qualitativ hochwertig. Gemessen an dem Preis kann wirklich keiner meckern und seien wir ehrlich bei diesem Preis kannst du auch pro Woche zweimal wechseln wenn es sein muss und es tut nicht wirklich weh. Wo man nur so günstig produzieren kann ist hier die Frage, klar sind die Gewinnspannen bei den meisten Produkten sehr hoch, aber wer zuhören es verzichtet auf so große Gewinnspanne, und erfreut uns Endverbraucher so?

Sound: zufriedenstellend, die meist meine Gitarren laufen eh über Verstärker und Mischpult, und kannst du eh noch einiges raus regeln.

Verarbeitung: hat mir die Seiten angeschaut und konnte jetzt keine Mängel feststellen oder irgendetwas wo ich was zu meckern hätte.
Fazit: zu diesen Preis einfach wirklich kaufen und Nutzen. Hatte schon teuere die schlechter waren
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

l
gute Saiten
lupover 26.02.2022
Ich spiele diese Saiten auf einer Harley Benton CG-45 und einer Cort AF-505 OP. Beides eher Einsteigergitarren, die mit diesen Saiten zwar nicht extrem kraftvoll aber doch recht ordentlich klingen. Und als großes Plus empfinde ich die leichte Bespielbarkeit.
Zumindest für Einsteiger volle Empfehlung!
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden