Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Electro Harmonix Attack Decay Tape Reverse Sim.

24

Effektpedal für E-Gitarre

Das begehrte 1980er Electro-Harmonix Attack Decay ist ein Pedal, das für die Erzeugung von Volume und Reverse Swells, Backward Tape Klänge, künstlich kurzen Staccato Noten und Streichereffekten bekannt ist. Der neue Attack Decay interpretiert den Klassiker neu und fügt einige moderne Funktionen hinzu.

  • Tape Reverse Simulator
  • Poly Mode
  • Harmonix Fuzz
  • Effekt-Loop
  • Expression-Pedal/CV-Eingang
  • drei speicherbare Presets
  • Regler: Volume, Blend, Attack
  • Decay, Sens., H.Vol, Tone, Harmonix
  • Drucktasten: Poly und Preset 1, 2 und 3
  • LED: Effekt an, Harmonix/Preset, Poly und Preset 1, 2 und3
  • Fußschalter: Effekt Bypass und Harmonix/Preset
  • Eingang (6,3 mm Klinke)
  • Ausgang (6,3 mm Klinke)
  • Effects Loop Ein-/Ausgang (2 x 6,3 mm Klinke)
  • EXP Pedaleingang (6,3 mm Stereoklinke)
  • Netzadapteranschluss (Hohlsteckerbuchse 5,5 x 2,1 mm, Minuspol innen)
  • Stromaufnahme: 150 mA
  • Stromversorgung mit einem 9 V DC Netzadapter (im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (B x T x H): 102 x 121 x 57 mm

Hinweis: kein Batteriebetrieb möglich

Art des Effekts Tape Reverse Simulator
Artikelnummer 461361
129 €
161 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 5-7 Wochen lieferbar
In 5-7 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
395 Verkaufsrang

24 Kundenbewertungen

5 18 Kunden
4 4 Kunden
3 1 Kunde
2 1 Kunde
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

t
auf zu neuen Ufern
th_cy 10.02.2021
Ich hab das Teil seit nem halben Monat:
Am Anfang geben die 3 Presets einen guten Überblick, was das Gerät so kann (Soundbeispiele). Den Rest muss man sich erarbeiten:
der Mono-Modus ist eher für einzelne Töne, man kann mit Attack, Sens und Blend aber auch schnell, ohne Aussetzer spielen, wenn man den Rhytmus der Maschine rausgefunden hat: die arbeitet dann mehrere Töne in einer Volumen-Hüllkurve ab. Der Klang selber wird nicht verändert.
der Poly-Modus verspricht da Hilfe bei Picking, gestrichenen Akkorden... ist aber anders und nicht so fein in der Regelung, und klingt immer wie Streichorchester. Kann man mögen...
Die Taster sind stabil und tasten auch nur: kein Klick-Tritt-Teil.
Was mir nicht gefällt: der zuschaltbare Fuzz lässt sich von 100% Fuzz bis 250% Fuzz "regeln". Und ich hab lieber harmonische Verzerrung...
Wenn ich meine Duesenberg Grand Vintage in Reihe schalte kommt es zu Verzerrungen in der Schaltung: klingt, als ob die Nadel über die Platte schrammt. Single-Pickup kein Problem.
Da sollte EHX echt nachbessern: Ich hab das erste Pedal gleich wieder zurück geschickt: das kam mit -2 Grad bei mir an: gleich angestöpselt: Alles immer komplett verzerrt. nach 4 Stunden: der Zerr war nur mehr bei Reihenschaltung. Mein Schluss: kalte Lötstelle. Anstandslos ein neues Teil von Thomann. Aber in Reihe eben immen noch: Mail mit EHX: freundlich, aber keine wirkliche Lösung für ihr Teil (also nix für die Jungs mit den 13 kOhm Cruchbuckern...?¿?).
Happyges Rumsounden...
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
noch lange nicht alles ausprobiert
BenediktUnglaublicherAkku 15.07.2021
gekauft für Bass und für genau EINEN Effekt, entdecke ich zwischendurch ein paar neue Gebilde, die sich mit diesem Gerät formen lassen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Hit Hit Hit
TopTOP 08.06.2021
Es gibt zwei EHX Effekte auf meinem Board, bei denen jedesmal die Sonne auf geht. Zum einen ist es der Soul Food und das Attack Decay. Ich benutze das Decay im Loop um meinen Pegel auf dem Delay oder Reverb anzuheben. Je nach Einstellung eröffnen sich hier ungeahnte Sound-Vielfalt. Das Pedal macht große Freude.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

LG
Zufrieden
LDF Göttingen 30.05.2021
Das Pedal bietet eine Funktionalität, die es in dieser Form bei Gitarreneffekten sonst so nicht gibt. Es gibt zwar das tc electronic Crescendo Auto Swell, aber dieses bietet keine Möglichkeit, díe Decay-Zeit einzustellen. Ansonsten gibt es anscheinend nur Envelope-Module für Synthesizer.

Logischerweise kommt der Envelope-Effekt erst bei relativ langsamen Tempi zum Tragen. Bei schnelleren Passagen bzw. kürzeren Notenwerten bringt er allenfalls bei einem leicht verzögerten Attack etwas.

Der "Streicher"-Effekt ist schön und gut brauchbar. Ich hatte für diesen Zweck den Kauf eines Sustainers überlegt, aber die Kundenbewertungen darüber waren insgesamt eher negativ.

Es gibt beim Pedal sehr viele Einstellmöglichkeiten sowie Steuermöglichkeiten über ein Expression-Pedal. Es braucht gewiß einige Zeit, bevor man alle ausgelotet hat.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung