Alesis Samplepad Pro

Percussion E-Drum Pad

  • mit eingebauten Sounds
  • Erweiterung weiterer Sounds über SD Card Schacht möglich
  • 10 Ready-to-play Kits mit über 200 Drum- und Beckensounds
  • 8 anschlagdynamische Stereoschlagflächen
  • Gummipads mit aktiver blauer LED Illumination
  • zwei zusätzliche Padeingänge und Kick- sowie Hi-Hat-Eingang/Switch
  • Soundspeichererweiterung auf SD Card bis zu 20 Kits
  • LCD Display
  • 6,3 mm Stereo Klinken Ausgänge (L, R)
  • Kopfhörer-Ausgang
  • Stereo Aux-Eingang mit Eingangslautstärkenregelung
  • MIDI Ein- und Ausgang
  • Abmessungen (B x T x H): 38 x 30 x 6 cm

Weitere Infos

Anzahl der Schlagflächen 8
Samplingfunktion Ja
Anzahl der Triggereingänge 3
Mit den Händen spielbar Nein
Mix-Input Ja
USB-Anschluss Ja
MIDI-Schnittstelle Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Alesis Samplepad Pro + Millenium Percussion Pad Stand +
2 Weitere

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Roland SPD-SX Sampling Pad
22% kauften Roland SPD-SX Sampling Pad 679 €
Yamaha DTX-Multi 12
17% kauften Yamaha DTX-Multi 12 449 €
Alesis SamplePad Percussion Multi Pad
16% kauften Alesis SamplePad Percussion Multi Pad 99 €
Alesis Samplepad 4
11% kauften Alesis Samplepad 4 155 €
Unsere beliebtesten Percussion & Sampling Pads
61 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4 / 5.0
  • Bespielbarkeit
  • Geräuschemission
  • Verarbeitung
37 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bespielbarkeit
Geräuschemission
Verarbeitung

Crosstalk

nean, 13.05.2016
Das Produkt an sich wäre gut, die Features sind lobenswert auch der Sound ist gut, dennoch ist das Samplepad Pro leider nicht live tauglich.

Schon in einigen Bewertungen und auch in diversen Internetforen (inkl. Alesis Kundenforum) hat sich herauskristallisiert das ein bekanntes Problem mit Übersprechungen der PADs besteht.

Ich wollte mich aber dennoch selbst überzeugen ob dieses Problem tatsächlich bei der aktuellen Serie immer noch besteht.

Leider musste ich feststellen das der Fehler bei den neu erworbenen Alesis Samplepad Pro vorhanden ist und die Benutzbarkeit dadurch sehr eingeschränkt wird und in Live Situationen nicht gegeben ist.


Nach Rechergen entsteht der Eindruck als würde Alesis dieses Problem wegdiskutieren wollen und verweist immer wieder auf dieselben Schritte um das Problem zu beheben:
* Firmwareupgrade : seit der letzten Version sollte das Problem behoben sein -> ist leider nicht der Fall
* falsche Bedienung : Sensitivität runtersetzen auf 2, was defakto ein kleineres Midi Signal und kleinere Lautsärke des eingebauten Samples zufolge hat. Den Bediener bring es dazu härter auf die Pads zu schlagen und somit das Problem wieder besteht.
* falscher Untergrund: man sollte das Gerät auch einen Snareständer montieren: -> funktioniert dennoch nicht.

Quelle: Offizielles support Forum von Alesis

Anscheinend ist es nicht möglich dieses Bekannte und offensichtliches Produktproblem direkt und nachhaltig an Alesis zu adressieren.
Einige Kunden haben die Geräte immer wieder retourniert (weltweit, bei diversen Anbietern wie Thomann, sweetwater, etc.) jedoch ist der Fehler früher oder später immer wieder aufgetreten.

Abschließend möchte ich ausdrücklich erwähnen das ich mit der Supportdienstleistung von Thoman außerordentlich zufrieden
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt

Heiß ersehntes Schmuck-Kästchen

cj wilf, 28.03.2015
Lange haben wir darauf warten müssen! Fast ein Jahr ist vergangen, von der Vorstellung auf der Frankfurter Musikmesse bis zum immer wieder aufgeschobenen Auslieferungstermin.
Nun ist es da, sieht wunderhübsch aus in seinem schwarz-blauen Design, passt auf den Snare-Ständer, in den Rucksack (2,64 kg) oder in die Laptop-Tasche und - das beste - es ist angenehm (!) zu spielen, kein Vergleich mit dem Härtefall von Control Pad aus dem gleichen Hause.

Es ist ein schöner Luxus, dass die Eingänge für Kick und HiHat umschaltbar sind: switch / trigger bzw. switch / variable. Man kann also sowohl (leichtgewichtige) Fußschalter, als auch dynamische Kick-Trigger und feinfühlige HiHat Pedale betreiben. Die Zusammenarbeit mit Yamahas KU 100 funktioniert einwandfrei, auch mit Rolands FD 8 lässt sich - nach einigem Schrauben an den HiHat-Einstellungen - eine halb geöffnete HiHat realisieren, lediglich Splash-Sounds sind mir mit dem FD 8 nicht gelungen, was mit dem Alesis Control-Pedal kein Problem ist.

Die 200 internen Sounds sind voll in Ordnung, da der Hersteller eine breite Stilpalette abzudecken versucht, kann jedoch die Auswahl innerhalb eines Stils recht schnell eng werden. Doch darauf kommt es bei diesem Instrument nicht an, ein Sample Pad will man schließlich für eigene Samples verwenden.

Bis die ersten eigenen Samples erklingen, ist es allerdings ein langer Weg. Zunächst schmeckt dem Sample Pad nicht jede SD-Card: Eine Transcend Karte wurde abgelehnt, egal welche Formatierungs-Option ich ausprobierte, SanDisc funktionierte auf Anhieb.
Bei der Samplerate ist das Gerät recht großzügig (48
44,1
32
22,05 KHz), auch Mono oder Stereo wird akzeptiert, aber 16 Bit müssen es sein (darauf hatte ich nicht geachtet - also ein 2. Durchgang durch die Batch-Konvertierung).
Wie in der guten alten Zeit (wohl dem/der, der/die sich nicht mehr daran erinnert) dürfen die Dateinamen aus 8 Zeichen bestehen. Wer vorhat, mehr als eine Handvoll Samples zu verwenden, wird gut daran tun, sich ein schlüssiges System von Abkürzungen zu überlegen, um sich nicht hoffnungslos im Dateien-Dschungel zu verirren, zumal alle Samples im Wurzelverzeichnis der SD-Card abgelegt sein müssen (nix mit Ordnung durch Ordner!).
Wenn schließlich der erste eigene Sample-Dateiname auf dem Display erscheint, kommt der vielleicht mühsamste Teil: jetzt gilt es, sich mit den 4 Tastern durch die 14 Menüpunkte zu manövrieren. Probehören kann zum Geduldsspiel werden, denn es kann schon ein paar Sekunden dauern, bis ein längeres Sample (hütet euch vor langen Cymbal-Auskling-Fahnen!) geladen ist.

Doch irgendwann ist der Punkt erreicht, wo sich das Gefühl einstellt, dass sich die Mühe lohnt. Schließlich habe ich dann ein Drum Kit mit den Sounds meiner Wünsche in einem handlichen, angenehm und subtil zu spielenden Gerät vereint. Von den weiteren Optionen (einfach und präzise zu startende Einspielungen, Loops...) ganz zu schweigen.
Für mich war es ein lohnender Kauf, ich habe viel Freude mit diesem Instrument.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-40
Fax: 09546-9223-24
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Kontrol M32

Native Instruments Komplete Kontrol M32; Kompaktes Controlle r-Keyboard; 32 anschlagdynamische Synth-Action Mini-Tasten; zwei Touch-Strips für Pitch und Modulation; acht berührungs empfindliche Drehregler; OLED Display; 4D-Push-Encoder; Smar t Play; Maschine Integration; Steuerung von Logic ProX,Ablet on Live, Garage Band, Cubase und...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Audio 2

Native Instruments Komplete Audio 2; USB Audio-Interface; 24-Bit / 192 kHz; 2x Mikrofon- / Line-Eingänge (XLR / TRS Combo-Buchse), auf Hi-Z umschaltbar; 1x Stereo Kopfhörerausgang (6.3 mm Klinke); 1x stereo line output (6.3 mm Klinke); Regler für Lautstärke und Direct-Monitoring-Mix;...

(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10S

Line6 Relay G10S, 2,4 GHz Wireless System für Gitarre und Bass, bis zu 40m Reichweite (freie Sicht), digitale 24-bit Übertragung, robuste Metallkonstruktion, Ausgänge: XLR (symmetrisch) und 6,3 mm Klinkenbuchse, eingebauter Akku, Frequenzauswahl: automatisch oder manuell, Stromversorgung über 9V DC Netzteil...

Kürzlich besucht
Mapex Armory Studioease Set BTK

Mapex Armory Studioease Set BTK, MXAR628F, Farbe: Black Dawn, schwarze Kesselhardware, 6-lagiger Birken/Ahorn Hybridkessel, Kesselsatz bestehend aus: 22"x20" Bass Drum ohne Bass Drum Rosette, 10"x07" Tom Tom, 12"x08" Tom Tom, 14"x12" Stand Tom, 16"x14" Stand Tom, 14"x5,5 Armory Tomahawk Snare...

(2)
Kürzlich besucht
ADJ mydmx GO

ADJ mydmx GO, App zur DMX-Beleuchtungsteuerung für iPad oder Android-Tablet, 256 DMX-Kanäle, Kompatibel mit Ableton-Live, DMX über WLAN und USB, Bibliothek von mehr als 15.000 Beleuchtungsgeräten, manuelle Kanalsteuerung, Kalibrierung der Lichtposition, 21 automatische Effekte, 50 benutzerdefinierte Voreinstellungen, Steuerung von Speed/Size/Shift/Fade/Fan...

Kürzlich besucht
Erica Synths Plasma Drive

Erica Synths Plasma Drive; Eurorack Modul; Verzerrer-Modul mit Plasma-Technologie von Gamechanger Audio; Regler für Eingangspegel, Wet / Dry Mix, Verzerrungsgrad (Voltage) und Voltage-CV; Treble / Bass Equalizer; EQ-Bypass-Schalter; zusätzliche Obertöne über Octave Up / Down Schalter; CV-Eingänge für Voltage und...

Kürzlich besucht
Fender FC-1 Classical Guitar

Fender FC-1 Classical Guitar Klassikgitarre, Decke Fichte laminiert, Tone Bar Bracing, Boden und Zargen Linde, Mahagoni Hals, U-Shape, Griffbrett und Brücke Walnuss, Sattelbreite 52mm (2,04"), 19 Bünde, Mensur 650mm, Finish Natur Hochglanz, Originalbesaitung Fender 100 (241736)

Kürzlich besucht
Friedman BE-OD Deluxe Overdrive Ltd.

Friedman BE-OD Deluxe Clockworks Overdrive LTD; Effektpedal; Authentische britische Overdrive-Sounds basierend auf dem legendären ""BE-100"" Röhren Topteil, Inklusive Splitterkabel für 18V-Betrieb (Verbindung zur Stromversorgung über 2 x 9V isolierte Ausgänge); Regler: per Channel (2 x): Volume, Gain, Bass, Middle, Treble...

Kürzlich besucht
Chapman Guitars ML1 Modern Midnight Sky V2

Chapman ML1 Modern Midnight Sky V2, E-Gitarre, Mahagoni Korpus, Riegelahornfurnier Decke, Ahorn Hals, Ebenholz Griffbrett mit Dot Einlagen, Sattelbreite: 42 mm, Radius: 350 mm, 24 Bünde, 648 mm (25,5 Zoll) Mensur, Chapman Sonorous Zero Humbucker Tonabnehmer, Master Volume und Master...

Kürzlich besucht
Orange Pedal Baby 100

Orange Pedal Baby 100 Class A/B Solid-State Amp; 1 Kanal; 10 0 Watt; Lautsprecher Ausgänge: min. 8 Ohm gesamt, 2 x Klinke ; Maße (B x H x T): 30 x 7.7 x 19.5 cm; Gewicht: 3,2 kg; Far be...

(2)
Kürzlich besucht
Elektron Model:Samples

Elektron Model:Samples; 6 Track Groovebox und Sampler; 6 Audio-Tracks (können auch als MIDI-Spuren verwendet werden); 6 anschlagdynamische Pads; 96 Projekte; 96 Patterns pro Projekt; Sample playback Engine, Multimode-Filter, frei zuweisbarer LFO und Sequencer (bis zu 64 steps) pro Track; Delay...

Kürzlich besucht
MXR M 280 Vintage Bass Octave

MXR M 280 Vintage Bass Octave; Sub Octave Bass Effekt Pedal; basierend auf einem klassischen Sub Octave Schaltkreis; von fettem Growl bis hin zu bebenden Dub Tones; überlegenes Tra cking; zwei unabhängige Sub-Oktav Stimmen; schaltbarer Midra nge Boost bis zu...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.