the t.racks DSP 204

22

Digitales Lautsprecher Management System

  • 2 XLR Eingänge
  • 4 XLR Ausgänge
  • 96 kHz Sampling Rate
  • 32 Bit DSP
  • 24 Bit AD/DA Wandler
  • USB und RS232/485 Schnittstelle
  • Ethernet Schnittstelle
  • Abmessungen (B x H x T): 480 x 45 x 245 mm
  • Bauform: 19" / 1 HE
Erhältlich seit November 2018
Artikelnummer 435191
Verkaufseinheit 1 Stück
Kompressor Ja
Gate Ja
PEAK Limiter Ja
2-Kanal Ja
Attack/Release regelbar Ja
2-Wege Stereo 1
Anzahl der Frequenzbänder 31
EQ 1
Anzahl der Kanäle 2
Delay 1
Digital 1
Limiter 1
Anzahl der Eingänge 2
Anzahl der Ausgänge 4
Computer Remote 1
Anzahl HE 1
Mehr anzeigen
269 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 27.05. und Samstag, 28.05.
1

22 Kundenbewertungen

14 Rezensionen

RB
Überzeugend, auch für Gitarristen...
Robert Balcar 23.04.2020
Ich muss zugeben das ich viel zu lange an diesem Tool vorbei gesehen habe, obwohl der DSP 204 alles kann wonach was ich gesucht habe.
In der Kategorie wo er angeboten wird, sucht man normalerweise auch nicht wenn man Geräte für E-Gitarre braucht.
Es gibt absolut nichts zu meckern, die Klangqualität ist richtig gut, defintiv höher als es der Preis vermuten lässt. Die Haptik ist etwas einfach gehalten, funktioniert aber tadellos.
Der t.racks DSP 204 ist übrigens das einzigste in Europa erhältliche Gerät, unabhängig von der Preisklasse der diese Ausstattung bietet.

Was hat er den so?
Pre-Gain / 9 Band parametischer EQ (pre + post) / 31 Band grafischer EQ (pre + post) / Hoch-und Tiefpassfilter (pre + post) / Compressor / Limiter / Noise-Gate...
Eingänge und Ausgänge sinf einzeln programmierbar! Ich habe bestimmt irgendwas vergessen...

Der DSP lässt sich auch ohne PC vollständig bedienen, die Passwort-Funktion ist deaktivierbar. Der DSP hat einen Lüfter, mir fällt er zumindest nicht störend auf. Um das volle Potenzial 100% ausreizen zu können, werde ich Wochen, wenn nicht sogar Monate brauchen. Ob sich mit der Delay-Verzögerung der Klang "breiter" machen lässt, kann ich noch gar nicht ausprobieren, dafür fehlen mir einfach weitere (Stereo) Kanäle.

Brauchen Gitarristen soviel an EQ-Möglichkeiten?
Für High-Gain Modern Metal ganz bestimmt. Damit lassen sich ganz exakt die Frequenzen bearbeiten, die den Sound so richtig giftig machen. Damit lassen sich Bässe gezielt "tighten" und Palm-Mutes optimieren. Mit Compresser und Limiter wird es dann so richtig scharf. Alles in einem Gerät, mit vier separat einstellbaren Output's!

Gibt es so ein Pedal?
Klar, ohne Vorkenntnisse bist du verloren, mit Plug & Play geht hier gar nichts. Mit dem DSP lernt man aber richtig abzustimmen und wie Frequenzen sich gegenseitig beeinflussen.
Mit überteuerten aber billig gemachten "Wunderpedalen" ist das hier jedenfalls nicht erreichbar.

Was bringt das alles?
Der Frequenzbereich einer E-Gitarre ist wesentlich breibandiger als man denkt. Mag sein das ein Gitarren-Speaker "nur" 70Hz - 4000Hz "nutzbar" überträgt, die viel leiseren Signale prägen aber den Sound ganz erheblich mit.
Wie dunkel und leblos das Klangbild wird wenn diese Frequenzen vollständig abgeschnitten werden, beweist jeder "Speaker-Emulated" Output. Für mich auch ziemlich rätselhaft warum eine Speaker-Simulation nur dann "gut" ist, wenn sie genauso beschi.... klingt wie das Original! Hiermit baust du dir genau die Cab die du haben willst!
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N7
Verdammt gutes Teil! Völlig empfehlenswert. Hat den Klang erheblich gehoben
Nevermore 777 04.03.2022
Hab mir die DSP gekauft, um mein kleines Beginner- Studio abzusichern mit Limiter zusätzlich am Main out.

Dazu brauchte ich einen Audiosplitter, um eine Subwoofer-, und eine mid/hi- Endstufe zu verteilen.

Die Bedienung ist sehr einfach und mit etwas Vorwissen ist man in der Lage, einen E- Bass + Gitarren, Ukulele plugged auf beide Endstufen sogar recht gut zu verteilen, mit Eff send/Return + Nebeneffekte zu verteilen, ohne sich Monitore oder Endstufen zu zerrupfen.
Eine interne Sicherung (ob ich die selbst eingestellt hab, weiß ich nicht- will’s auch nicht wiederholen) sorgt für einen Sofort- Shutdown bei massiv zu hohem Eingangspegel. Auf dem Laptop hat die Einstellung etwas mehr Komfort, allerdings braucht man saubere, feste USB- Multislots, ansonsten summt die DSP etwas.

Bis ich den ganzen Nutzen von diesem Gerät auch nur annähernd begriffen hab, wird es was dauern, allerdings kam ich sehr schnell mit der Bedienung zurecht.

Bei den Einstellungen per PC bitte acht geben, da man durch einen dummen simplen Mausklick die DI-Absicherungen in „passiv“ umstellen kann (!) ansonsten ist das Gerät beinahe idiotensicher.
Jeder einzelne Port ist koppel-, (in &out), und separat mit den Limitierungen wie Modulierung per Knopfregler am Pc einstellbar. Die Settings bleiben erhalten, ob man jetzt am Gerät und danach am Pc einstellt, bzw. andersrum.

Man kann mehrere Presets erstellen, benennen und diese auf der DSP speichern und sehr schnell abrufen.

Hab sie hinter meine Mehrspur- DAW Main out gehängt, zur finalen Absicherung, bevor es sowohl analog wie digital in die Monitore, bzw. Endstufen geht. Da gibt es sicher viele Möglichkeiten. Am Pc gibt es die Möglichkeit, per Fader die Lautstärke(n) zu erhöhen.

Das Teil hat einen richtig satten, glasklaren Sound und ich war vom ersten Moment an echt überrascht - was das Ding rausreißt -
bis heut noch richtig begeistert davon!
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Auf den ersten Blick TOP
Djflo 22.01.2021
Das Gerät ist bei mir angekommen um 13:23. Ich habe es direkt ausgepackt, es war sehr gut verpackt und da kam eine Überraschung auf mich zu, ich dachte die Verarbeitung ist so naja aber da kam ein gerät von der Verarbeitung raus, da hätte man denken können es sei von der Firma Lab Gruppen produziert worden. Ausgepackt angeschlossen das erste war der Lüfter, der ist zwar vorhanden und man kann ihn nur hören, wenn die Musik ausgeschaltet ist. Ich habe das Gerät direkt Programmiert es ging super schnell innerhalb, von 5 Minuten war es richtig programmiert wirklich alles EXTREM übersichtlich. mehr kann ich dazu nicht sage, die Designer und Entwickler, die dieses Gerät entwickelt und designt haben, da muss man euch wirklich auf die Schulter klopfen. nach 5 Wochen werde ich noch ein paar Dinge ergänzen, wie das TOP Gerät sich schlägt, da dann auch der Sub dazukommt.

Bis hierhin Klare Kaufempfehlung die Kiste ist ihr Geld DEFINITIVE Wert!!! kein ausgangsrauschen NICHTS nur Top verarbeitete Signale!

Update nach 2 Monaten:

Wie auch schon vorhin bin ich Immer noch zufrieden, Das Gerät schlägt sich sehr gut, so gut wie keine Hitzeentwicklung, da der Lüfter alles Rauspustet, was keine Miete zahlt. Klare Kaufempfehlung
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

t
Tolles Teil
tobinator370 07.05.2020
Ich bin kein Profi in Thema PA aber auch kein Laie. Das gute Mittelmaß würde ich meinen ;).
Ich besitze zwei große Standboxen mit Mittel und Hochtönern und einen Subwoofer. Ich hatte die Wahl zwischen einer klassischen aktiven Frequenzweiche oder diesem Controller. Letztendlich entschieden habe ich mich hierfür, da es wirklich viele verschiedene Einstellungsmöglichkeiten gibt. Des weiteren kann der Frequenzbereich wirklich sehr genau eingestellt werden, was mir sehr wichtig war/ist.
Das Preisleistungsverhältnis ist in meinen Augen auch sehr gut und bezüglich der Verarbeitung muss man nicht viel sagen, Thomann eben. (Bis jetzt hatte ich keine Probleme mit Thomann-Geräten gehabt) Aber zurück zum DSP-Controller. Auch für Leute die nicht all zu viel Ahnung haben, ist es denke ich, nicht schwer die Bedienung, zumindest die Essenzielle, in recht kurzer Zeit zu erlernen.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden