Superlux UK82

4

UHF Dual Funksystem mit 2 Handsendern

  • Frequenzbereich von 863 bis 865 MHz
  • fortschrittliche automatische Frequenzpaarungs-Technologie ermöglicht es dem Sender, den Kanal über einfachen Tastendruck automatisch anzuvisieren, auch wenn die Frequenzen von Sender und Empfänger unterschiedlich sind
  • High und Low-Power-Modus
  • Sensitivität: 95 dB
  • THD: 0,57% 1KHz
  • max. SPL: 130 dB
  • Frequenzbereich: 80 - 16.000 Hz
  • Betrieb der Handsender mit 2 AA-Batterien oder -Akkus
  • Empfänger mit 12 V DC 1A Netzteil
  • RF Leistung < 13 dBm
  • Einbaugröße: 1 HE
Erhältlich seit Juli 2020
Artikelnummer 479454
Verkaufseinheit 1 Stück
Übertragungstechnik analog
Kanäle Handsender 2
Receivertyp stationär
Frequenz 863 MHz – 865 MHz
Ausgang XLR
Ladesystem Nein
Integrierter Akku Nein
wählbare Frequenzen 200
Schaltbandbreite in MHz 0,25 MHz
Frequenzdisplay 1
Frequenzsuchlauf 1
Diversity 1
Rackkit Ja
Rackkit (Art. Nr.) Auf Anfrage
Antennen Umsetzer Auf Anfrage
Splitter Nein
Mehr anzeigen
222 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 7-9 Wochen lieferbar
In 7-9 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Hinweise zu den unterstützten Frequenzbereichen

Hier sehen Sie, welche Frequenzbereiche von dieser Drahtlosanlage unterstützt werden und in welchen Ländern diese Frequenzen auch in Zukunft für Drahtlos-Anwendungen erlaubt sind.

Alle Angaben ohne Gewähr!

4 Kundenbewertungen

3 Rezensionen

P
Ideal für DJ, Moderation und Präsentation. Top Leistung, welche das Preisniveau deutlich übertrifft!
Puki 14.12.2020
Einsatzgebiet: DJ Events / Hochzeiten, Indoor & Outdoor Party

Warum habe ich die Superlux UK 82 Funkmikrofone gewählt?
Ich hatte gute Erfahrungen mit Grenzflächenmikrofonen von Superlux (Typ E304) gemacht, so dass die Marke bei mir erst mal positiv belegt war. Günstig, aber gute Qualität. Bisher habe ich mit Shure SM58 als kabelgebundenes Mikrofon und Rode RX-DESK & TX-M2 (Performer Kit) als Funkstrecke gearbeitet. Bei Events mit mehreren Locations (Trauung hier, Sektempfang dort, Dinner & Party wieder woanders), einem immer komplexer werdenden Programablauf und gestiegenem Anspruch der Kunden, musste ich mein Angebot an Funkstrecken ausbauen. Das Rode ist in der 500,-€ Klasse definitiv zu schade und zu teuer für ein kurzes und knappes „Ja, ich will“. Da die „Bediener“ der Mikrofone bei meinen Events durchweg alle Laien sind und die geforderte Klang- Qualität aufgrund der Anwendung eher moderat ist, waren primär Rückkopplungsarmut, geringes Griffgeräusch und geringer Anschaffungspreis auf der Wunschliste.

Set Up:
Ich nutze 2 x Superlux UK82 (also 4 Mikrofone) mit dem vollautomatischen Feedbackunterdrücker Klark Tekink DF 1000 über ein Yamaha MG 12XU. Die Superlux UK82 geben Line Pegel aus, welcher am Empfänger elektronisch in 10 Stufen geregelt werden kann. Am Yamaha noch etwa 50% Kompression (Regler auf 12 Uhr) auf die Kanäle und dann das Ganze einfach vergessen. Die Geräte sind in einem 4 HE Rack mit einem Denon SD / USB Player verbaut, wobei die 4 Antennen mit der Thomann 19“ Antenna Rackmount BNC 4 Blende auf die Rückseite des Rack verlegt wurden.
Performance:
Überraschend wertig. Die Handstücke sind aus Vollmetall (bis auf die ca. 2cm Antennenabdeckung), von hohem Gewicht und hochwertig mit Inbus Schrauben verarbeitet. Der Sender ist bis auf die Front auch aus Vollmetall gefertigt. Das Display ist kristallklar und auch aus 2m gut zu lesen. Die Anzeige der Empfangsleistung sowie der Pegelanzeige ist in 7 Stufen gegliedert, wobei die Pegelanzeige aber etwas träge reagiert und nur eine grobe Einschätzung der Signalstärke zulässt. Schön ist die in der Produktbeschreibung unerwähnte Auto Mut Funktion, welche mittels Bewegungssensor das Handheld abschaltet, sobald es 5 Sekunden horizontal gehalten wird. Der direkte Sound-Vergleich zum Shure SM58 und Rode TX-M2 zeigte eine ähnliche Unempfindlichkeit gegenüber Griffgeräuschen (Trittschall Filter am Mixer bei allen aktiv), was meine Erwartungen deutlich übertroffen hat. Das Voicing (rein subjektiv, getestet an EV-ETX 12p) ist gegenüber des Shure SM58 etwas weniger Stimmenpräsent und die höchsten Höhen und Gesamtauflösung sind im Vergleich zum Rode TX-M2 (Kondensatormikrofon!) leicht gedämpfter. Bestimmte Frequenzen werden aber nicht betont, die Superlux UK82 klingen neutral. Der Nahbesprechnungseffekt ist vorhanden, aber nicht übertrieben ausgeprägt. Das Ergebnis ist für alle 4 Handheld gleich gewesen, was für eine gute Serienkonstanz spricht. Die Funkstrecke konnte ich bis ca. 30m testen, die Signalstärke war immer noch bei Level 30 (ca. 70%) und Artefakte oder Aussetzer waren nicht zu hören.
Empfehlung:
Ideal für DJ’s, Sprachwiedergabe, Moderation und als Gast-Mic bei Veranstaltungen. Nach meiner Erfahrung sicher auch für Karaoke oder andere semiprofessionelle Gesangseinlagen gut zu verwenden. Wenn ein(e) echte (r) Sänger (in) kommt, bringen die ja immer das eigene Mic mit.
Was könnte besser sein?
Die Pegelanzeige des Empfängers dürfte schneller ansprechen, um den Eingangspegel besser abschätzen zu können. Aber im Grund nur ein Schönheitsfehler, da ja am Mixer die Arbeit gemacht wird.
Fazit:
Für mich als DJ, der seine Hände fürs Mixen braucht, ist diese „Set & Forget“ Kombination als Superlux UK82 und Klark Teknik DF1000 eine sehr gute und preiswerte Lösung. Die nicht nur preisbezogene sondern absolute Wiedergabequalität und Leistung überzeugt bei der o.g. Anforderung bzw. Aufgabenstellung und insbesondere die gut gedämpften Griffgeräusche und Feedbacktoleranz kommen meinen ungeübten Kunden sehr entgegen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Für Sprachübertragung im Saal gut brauchbar, für die Preisklasse gut
Gelegenheitsnutzer 28.03.2022
Vorab: Diese Bewertung berücksichtigt den Kaufpreis und stellt damit in erster Linie das empfundene Preis-Leistungs-Verhältnis dar.

Das Funksystem wurde angeschafft, um einzelnen Wortmeldungen bei Konferenzen Gehör zu verschaffen. Das funktioniert gut, die Sprachverständlichkeit ist ohne großen EQ-Einsatz sehr gut. Die Empfindlichkeit gegen Handgeräusche und gegen Feedback ist recht gering, das ist sehr hilfreich. Die Handsender machen einen wertigen Eindruck und liegen gut in der Hand. Auch Personen, die nicht ans Mikrofon gewöhnt sind, halten sie beim Sprechen intuitiv in einer günstigen Position. Reichweiten- oder Rauschprobleme konnten bisher trotz der Einstellung des 2-stufigen Sendeleistungsschalters auf "Low" nicht beobachtet werden.

Sehr nützlich ist die zuschaltbare Stummschaltung bei waagerecht abgelegtem Handsender. Die war der Hauptgrund, innerhalb der Preisklasse dieses Produkt zu wählen. So hören nicht ungewollt alle mit, falls doch mal ein leises Wort mit einem Sitznachbarn gewechselt wird. Das Wiedereinschalten bei Aufnehmen des Mikrofons erfolgt ausreichend schnell.

Die gut erkennbaren farbigen Sechseckringe verhindern ein Wegrollen des abgelegten Handsenders und erlauben eine schnelle Identifikation, damit man stets gleich den richtigen Fader in der Hand hat.

Wenn ein Handsender längere Zeit ungenutzt liegt, schaltet er sich komplett aus. Das hilft, Batterien zu sparen, kann aber zur Verwirrung führen, wenn ein Mikro plötzlich "tot" ist und erst einmal wieder eingeschaltet werden muss.

Die Suche nach einem freien Kanal und die Kanalpaarung zwischen Mikrofon und Empfänger ist eigentlich gut gelöst, aber schlecht beschrieben, die bei meinem Exemplar nicht vorhandene deutsche Anleitung hilft da auch nicht weiter. Daher ein Stern Abzug bei der Bedienung.

Der Klang geht in Ordnung, vor allem, wenn man keinen direkten Vergleich mit drahtgebundenen dynamischen Mikrofonen zieht. Zu diesen sind unter Kopfhörern deutliche Unterschiede zu hören, leisere Passagen werden vom UK82 regelrecht verschluckt. Im Mix unter Saalbedingungen trat das aber nicht störend in Erscheinung.

Das Ausganssignal des Empfängers ist kräftig genug, um an üblichen Mixern mit normaler Gain-Einstellung arbeiten zu können.

Der Einbau des Empfängers im 19-Rack war mit Hindernissen verbunden. Zwar liegen Einbauwinkel bei und auch das Entfernen der geklebten Gerätefüße ist einfach. Aber unten stehen 3 Schrauben heraus, die die Frontplatte halten, weshalb das Gerät nicht ins Rastermaß passt. Hier muss man sich erst einmal was anderes einfallen lassen. Daher ein Stern Abzug bei der Verarbeitung, die ansonsten optisch und haptisch ansprechend wirkt. Weshalb die bei den Rackwinkeln beigepackten Schrauben genau die gleichen Maße haben wie die, die man für die Montage herausdrehen muss, wissen auch nur Eingeweihte, aber zumindest passen sie und sind leicht anzubringen.

Fazit: Innerhalb der Preisklasse durchaus eine gute Wahl und für den vorgesehenen Zweck passend. Wer höhere Ansprüche hat, dürfte deutlich mehr ausgeben müssen, um diese zu befriedigen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Ersatz für AKG WMS 40 Mini Dual
Hepa 03.02.2021
Ich habe nach einem preiswerten Ersatz für mein AKG WMS 40 Mini gesucht. Für Moderation und als Hobby DJ. Das AKG sollte es aber nicht mehr sein. Die Kanäle sind nicht änderbar und es gab immer wieder Störungen. Auch die aus Kunststoff bestehen Handsender fühlten sich nicht so wertig an. Kurz gesagt wollte ich etwas Anderes testen.
Dann bin ich auf den Testbericht von Bonedo gestoßen und hab das Set einfach mal bei Thomann bestellt. Der Erste Eindruck hat mich nicht überrascht da ich den Testbericht gelesen habe. Trotzdem bin ich bei derartigen Berichten immer ein wenig skeptisch.
Also das Set aufgestellt und angeschlossen.
Beim Einrichten bestätigt sich, dass die ohnehin knapp gehaltene Anleitung in englisch uns asiatisch im Bezug auf den Frequenzabgleich verwirrend ist. Wenn man den Trick raus hat klappt das Synchronisieren schnell. Den Punkt aus dem Testbericht bezüglich der Lautstärke-Grundeinstellung nach Einschalten und Synchronisieren, kann ich nicht bestätigen. Bei meinem Gerät ist die Grundeinstellung 5 also halbe Lautstäke gewesen.
Der Sound ist super auch ohne große Anpassungen am EQ. Die Wertigkeit der Handsender übertrifft meine Erwartungen und auch die Verarbeitung des Empfängers ist Preis/Leistung Top. Einzig die Tasten sind ein Ratespiel, zumindest in dunkler Umgebung. Es gibt keinen Kontrast zum Gehäuse, sodass sie schwer erkennbar sind. Das betrifft auch die Beschriftung dieser. Das geht besser. das Display ist ausreichen Groß und aufgeräumt.
Zur Stabilität der Funkstrecke kann ich an dieser Stelle noch nicht viel sagen. Im meinem kleinen Testraum gab es keinerlei Störungen.
Bis dahin von mir eine klare Kaufempfehlung.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden