Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Schaller STMC Gitarrensteg

210

Steg für E-Gitarre

  • passend für Bolzenabstände von 74,0 - 74,5 mm
  • reibungsarme Rollenreiter für hervorragende Stimmstabilität - speziell für Tremolo-Gitarren geeignet
  • breite flache Rollen Kerben für tiefe Saiten und tiefe U-förmige für hohe Saiten
  • non-reverse - Intonationsschrauben zeigen zum Tonabnehmer
  • Messingreiter
  • Einzelsaitenabstand: 9,7 - 11,5 mm
  • Gesamtsaitenabstand: 48,5 - 57,5 mm
  • Abmessungen: (L x B x H) 83,8 x 18,1 x 12,5
  • Gesamt Bohrlochabstand : 74 - 74,5 mm
  • Schaller-Nr.: 12080200
  • Gewicht: 58 g
  • Farbe: Chrom
  • inkl. 2 Einschlaghülsen M7 und 2 Höhenverstellschrauben M5 (metrisch)
  • made in Germany
Farbe Chrom
Bauweise Tune-o-matic
Einzelreiter Ja
Saitenhalter Nein
Artikelnummer 121998
55 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 3.12. und Samstag, 4.12.
1
35 Verkaufsrang
A
kleines, glitzerndes Edelteil
AK912 23.02.2019
Vorgeschichte: Auf meiner Cort Sunset (Single Cut mit TV Jones Pickups und Bigsby und M8 Bolzen) war eine Rappelrollenbrücke montiert, die gleich meinen Widerwillen auf den Plan rief. Da ich zuerst auf eine ABM Brücke mein Augenmerk gerichtet hatte, die aber zu der Zeit nicht zur Verfügung stand, hatte ich kurzerhand eine günstige Gotoh Brücke ohne Rollen montiert. Diese Lösung brachte zwar eine erstaunliche Sustain- und Lautstärkenzuwachs, in Bezug auf Tremolieren kaum etwas zuließ.
Fündig geworden: Als ich dieses mal die Thomann Website konsultierte, waren sowohl die ABM plus M8 Bolzen verfügbar, als ich auch den Vermerk bei der Schaller wahrnahm, dass M8 Bolzen zum Lieferumfang gehörten. Da mich das Ganze dann nur weniger als die Hälfte der ABM Lösung kosten würde, schlug der Sparfuchs zu.
Anbringung: Montage war im Nu erledigt (wenn man mal von der Bigsby Fummelei mal absieht), alles passte exakt und passgenau, anders als bei der Gotoh. Bei der Schaller scheint man die Wahl der Ausrichtung der Einstellschrauben nach vorne oder hinten zu haben; mir ist der Zugang von Hinten sympathischer und so kam sie auch auf die Bolzen.
Einstellen: Bei den üblichen Einstellarbeiten gab es auch nichts zu bemängeln. Im Gegensatz zu der Befürchtung, dass die Rollen herausfallen können, wie ich mal irgendwo gelesen hatte, sitzen diese fest in ihrer Verankerung. Das Aufwändigste war noch die Einstellung des Saitenabstandes, was bei den meisten Stegen ja gar nicht erst anfällt. Jetzt sitzen die Saiten aber richtig auf dem Griffbrett. Ich habe mit einem Messschieber den Abstand auf der alten Brücke abgenommen und dann bei jeder Rolle angehalten und bis zum gewünschten Werte eingestellt. So hielt sich der Arbaitsaufwand in Grenzen.
Looks: Das Endresultat sieht jedenfalls schon mal exzellent aus. Der Chrom passt haargenau zu den TV Jones und die angenehm abgerundeten Enden sind sowohl haptisch als auch visuell nur zu loben. Insgesamt strahlt die Schaller mit ihrer zusätzlichen Breite eine gewisse Souveränität aus, macht also echt was her.
Sound: Die akustische Lautstärke kann mit der Gotoh nicht ganz mithalten. Das ist möglicherweise ein generelles Problem mit Rollenbrücken. Damit muss ich wohl leben (oder die ABM Lösung mal testen). Was besonders positiv hervorzuheben ist, betrifft den Klang der Gitarre jetzt. Wo vorher immer gewisse Spitzen im Klang zur Abregelung der Höhen aufforderten, hat sie jetzt eine derart runde Wärme erhalten, dass ich getrost die Klangregelung außen vorlassen kann. Dieser Unterschied haut mich wirklich um! Das ist die Investition wirklich wert.
Dreifache Empfehlung: Aussehen, Klang, Verarbeitung
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

d
So unglaublich gut!
dev/sda1 01.06.2012
Es ist das Schicksal von Zulieferern von Parts und Replacement nicht in einem Atemzug mit den großen Gitarrenherstellern genannt zu werden. Fair ist das nicht, denn das Ganze kann nur so gut sein wie die Summe der Einzelteile.

Ich habe mir diese Bridge für eine Gretsch G5435 Pro Jet angeschafft. Wer sich die Gitarre näher ansieht, wird feststellen, dass die Saiten vom Bigsby zum Steg sehr steil verlaufen. Das hat ständige Verstimmungen zur Folge, da die Saiten auf kantigen Saitenreitern aufliegen. Auch Graphit schafft hier keine Abhilfe.

Da muss eine Rollerbridge her. Schenkt man den Foren Glauben, rappeln solche Rollerbridges gern und sie stehen in Verdacht Sustain zu rauben. Hand aufs Herz, beim Schaller STMC Steg ist so rein gar nichts davon der Fall.

Die Saiten liessen sich optimal und kinderleicht einstellen, und Verstimmungen gehören der Vergangenheit an. Die Intonation der Gitarre lässt sich Dank der aufwändigen Konstruktion der Bridge sehr genau einstellen. Obwohl der Steg knapp doppelt so breit ist wie das Original fügt er sich gut ins Gesamtbild ein.

Die Montage war im Falle der Pro Jet recht brachial und archaisch: Ich habe die gewindelosen Bolzen zur Aufnahme des Steges mit dem Hammer in die (etwas zu engen) Schraubhülsen der Gitarre getrieben. Das sitzt so bombenfest, dass es sich selbst auf Wunsch kaum mehr lösen lässt ;-).

Die Gitarre hat so (und durch das Verbasteln von Gretsch HS Filtertrons) extrem gewonnen. Dieser Steg ist ein definitiv notwendiges Tuning für Gitarren mit Bigsby mit steilem Saitenwinkel. Danke Onkel Schaller für ein gleichermassen perfektes wie preiswertes Replacementtool aus dem obersten Regal!
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SM
Schaller eben
Steffen Matthew 17.09.2021
Klasse Bridge, ich habe 2 Stück davon auf Paulas verbaut. Eigentlich ja für Tremolosysteme gedacht, ich finde sie aber aus verschiedenen Gründen Klasse. Einerseits ist die Ausführung wirklich erste Sahne, mechanisch einfach nix zu meckern. Neben einer sehr präzisen Einstellung der Intonation lassen sich die Saitenabstände zueinander individuell justieren, ich find's mega. Die Höhe der Bridge lässt sich über die Rändelschrauben einstellen ohne mit einem Schraubenzieher die Stellschrauben zu ruinieren (jaja, man soll die Saiten vor dem Einstellen entspannen, ich weiß...). Mit dieser Bridge geht das mit den Fingern, meist ohne die Saiten komplett runterzudrehen.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Top Bridge, endlich Stummstabil trotz Bigsby
LorneMalvo 15.07.2021
Ich habe mit dieser Bridge eine Tune-Matic Bridge ersetzt, weil ich eine SG mit einem Bigsby ausgestattet habe. Ich hatte Angst, dass dadurch Sustain flöten geht, aber Fehlanzeige! Der Sound ist nach wie vor Top, der Unterschied ist nur, dass die Gitarre sich nicht mehr ständig verstimmt, wenn ich den Bigsby benutze. Ich bin begeistert.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung