Fender 9050ML Saiten für E-Bass

288

Saiten für E-Bass

  • Stainless Steel Flatwound
  • Stärke 050-065-085-100
Erhältlich seit Januar 2000
Artikelnummer 132759
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 050 - 100
Material Edelstahl
Mensur Long Scale
Anzahl der Saiten 4
30,90 €
44,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Montag, 12.12. und Dienstag, 13.12.
1
S
Meine ersten Flats....
Stratitis 26.08.2021
Habe bisher ausschließlich Roundwounds gespielt und wollte auf meinem Preci mal was neues ausprobieren. Bisher hat mich aber immer dieses klischeehaft sustainlose Mumpf-Image von Flats abgehalten. Wir spielen in erster Linie Rockmusik. Da allerdings auch der werte Kollege Steve Harris ausschliesslich Flats spielt, habe ich es auch mal gewagt. Die Fender Flats sind da ja ein guter und günstiger Einstieg. Ich wurde nicht enttäuscht, eher positiv überrascht. Sie bringen schon ordentlich Druck und auch gute Höhen und einen Verlust an Sustain konnte ich im Bandkontext auch nicht bemerken. Die Strings setzen sich im Bandkontext sehr gut durch. Ich habe einen ordentlich drückenden Bass und komme unseren Gitarreros nicht mehr so in die Quere. Ich hoffe, der Sound dieser Saiten hält sich noch lange Zeit. Wenn man bei Flats viele Höhen haben will, muss man halt ordentlich reindengeln oder mit Plec spielen. Das geht auch prima, ohne dass es so aggressiv wie bei Rounds wird. Es ist sicher keine eierlegende Wollmichsau, aber mit diesen Flats auf'm Preci und DR Highbeams auf dem Jazzbass bin ich für alles gerüstet :-)
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Flatwounds inklusive dem original Fender Growl
GioG 27.02.2021
Im Laufe des letzten Jahres habe ich begonnen, meine E Bässe auf Flatwound Saiten umzurüsten. Mit Flatwounds wird meiner Ansicht nach, der Bass beim Bass betont. Auf einem Hollowbody Aria Bass hatte ich zuvor La Bella Deep Talking Bass Saiten. Ich spendierte dem Rickenbacker die La Bellas und dem Hollowbody die Fender, nicht zuletzt aus finanziellen Überlegungen.
Die Haptik der Fender Saiten empfinde ich als äusserst angenehm. Sobald alle Saiten stimmstabil aufgezogen waren ging es an`s spielen. Da die Fender etwas dünner als die La Bella sind, fällt das Klangvolumen auch etwas dünner aus. Dafür haben die Fender einen ganz tollen Growl drin, das Knurren des Precis qausi eingebaut.
Kann süchtig machen. Unplugged schon klar hörbar, verstärkt sowieso.

Warung: diese Saiten können dazu verleiten, stundenlang am Bass herumzudrücken und etwas abgehoben vor sich hin lächeln.
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Happy Fingers Happy Ears
Shad 08.08.2015
Habe diese Seiten vor gut einem halben Jahr gekauft um mal zu testen ob Flat mir zusagt ... eindeutiges JA, here's why:
Perfekt zum sliden geeignet, weitaus geringerer Buzz wenn man über Bünde fährt und die Finger werden weniger belastet.
Für mich persönlich angenehm weich zu greifen vom Material her, außerdem durch die größere Dicke knackiger im Gefühl.
Soundtechnisch ginge das Ganze theoretisch Richtung Kontra, allerdings lässt sich damit auch ein sehr fetter "ins Gesicht" Sound erzeugen ohne das Matschen anzufangen oder dabei an Wandlungsfähigkeit zu verlieren.

Eine kleine Sidenote: dickere Saiten bedeuten höhere Zugkraft und Spannung, ggf muss man das Setup des Instruments dementsprechend anpassen wenn man von Standart kommt ;D

Klare Kaufempfehlung von meiner Seite, sei es als Experiment oder allgemein - Fender steht eben doch für Qualität bei Strings
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Für Squier PJ - Bass
Bassti25 13.11.2019
Habe diese Saiten auf meinen Squier Bass mit PJ-Tonabnehmerbestückung gezogen. Bin sehr zufrieden. Sind in Standard-Tuning ne Ecke Straffer als Rounds, aber ich finde Bespielbarkeit und Sound nach etwas Einspielzeit super. Frisch aus der Packung klang vor allem die E-Saite leblos-metallisch. Hat sich aber nach ca. ner Stunde spielen eingepegelt. Bin damit jetzt sehr zufrieden.

Als Vergleich habe ich nur die Daddario Chromes auf meinem 5 Saiter Fretless. Minimale Unterschiede in der Verarbeitungsqualität konnte ich zwar feststellen, aber das ist wirklich meckern auf hohem Niveau, denn die Fender ML fühlen sich genauso gut an. Außerdem sind sie auch günstiger.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden