Eventide Space

E-Gitarreneffekt

  • Hall
  • Mono/Stereo Ein- und Ausgang
  • Aux Switch
  • Anschluss für Expression Pedal
  • Guitar/Line-Level schaltbar
  • Amp/Line-Level schaltbar
  • MIDI in/out/thru
  • USB-Anschluss
  • Tempo Tapping
  • 100 Factory Presets
  • 12 Eventide Signature Reverb Combo Algorithmen
  • True Bypass
  • Softwareupdates via USB
  • Maße: 12,2 x 19,0 x 5,4 cm
  • Gewicht: ca. 1 kg
  • Stromversorgung über Netzteil (im Lieferumfang enthalten)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • E-pno
  • Funk
  • Rotary
  • Blues

Weitere Infos

Analog Nein
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Ja
Ein- & Ausgangs Konfiguration Stereo Eingang / Stereo Ausgang

In den Weiten des Raumes

Nachhall hat im Bereich der elektrischen Gitarre eine lange Tradition. Wer dabei in erster Linie an den charakteristischen Federhall in Combos denkt, liegt zwar nicht falsch, sollte aber bedenken, dass digitale Raumsimulationen auf eine inzwischen mehr als 40-jährige Entwicklung in der Tontechnik zurückblicken und dabei in Authentizität und Flexibilität stetig fortentwickelt wurden. Eventide Space adressiert diesen Effekttyp mit einem leistungsstarken Pedal, das von dezenter Räumlichkeit, über sustainbildende Tonunterstützung bis hin zu extraterrestrischen Klängen alles bereithält, was man sich für sein Instrument, aber auch für die Mischung wünschen kann – speicherbar, kompakt und bühnentauglich!

Studioeffekte im Pedalformat

Die Eventide-Factor-Modelle sind weit mehr als konventionelle Pedale. Vielmehr handelt es sich um spezialisierte Studioeffekte mit abgestimmter Algorithmenauswahl, die in robusten Kompaktgehäusen untergebracht sind und deren Bedienoberfläche für Echtzeiteingriffe optimiert wurde. Das auf Nachhall spezialisierte Space bietet zwölf erstklassige Effekttypen, drei Fußtaster, elf Regler, ein Display, Stereoein- und -ausgänge, MIDI sowie Eingänge für externe Fußtaster, ein Expressionpedal und eine USB-Buchse für den kostenlosen Editor. Natürlich ist auch eine konfigurierbare Bypass-Funktion vorhanden, um Klangeinbußen im Signalweg zu minimieren.

Effektfüllhorn mit zwölf Algorithmen und hundert Speicherplätzen

Jeder der 100 Speicherplätze greift auf einen von zwölf spezialisierten Algorithmen zurück, welche die gesamte Rechenleistung des verbauten Signalprozessors nutzen und damit uneingeschränkte Studioqualität liefern. Space wendet sich damit sowohl an anspruchsvolle Musiker als auch an Klangforscher. Zur Auswahl stehen Plattenhall, Raumsimulationen (Room, Hall), modulierte und dynamische Halleffekte, Rückwärtshall ebenso wie doppelte Hallräume und die Eventide-typische Kombination mit einem Pitch Shifter (Shimmer). Genauso wenig fehlt der obligatorische Federhall in einer flexiblen Variante mit integriertem Tremolo. Und schließlich gibt es mit Blackhole einen eigenständigen Halleffekt, der ganz bewusst übernatürliche Räume für surreale Klanglandschaften zu erschaffen vermag.

Über Eventide

Der US-amerikanische Hersteller Eventide gehört zu den Pionieren der digitalen Audiotechnik. Die Firma existiert bereits seit Anfang der 1970er-Jahre und begann damals mit Entwicklungen im Broadcast-Bereich und digitalen Verzögerungseffekten. Schon 1974 zeigte man mit dem H910 einen seinerzeit revolutionären Pitch Shifter. Einen Meilenstein im Bereich der digitalen Effekte setzte der H3000 (1986), der in Tonstudios, im Livebetrieb und unter professionellen Musikern hohen Anklang fand. Die Folgegenerationen dieses Modells wurden immer leistungsfähiger und mündeten schließlich im aktuellen Flaggschiff H9000. Seit 2007 entwickelt Eventide zusätzlich Kompaktpedals, die sich vornehmlich an Gitarristen und Keyboarder wenden. Bis heute zählt man die Algorithmen von Eventide zu den besten am Markt.

Ohne Kompromiss vom Studio auf die Bühne

Die üppige reglerbestückte Bedienoberfläche mit Display erlaubt eine schnelle Kontrolle der klangformenden Parameter der Effektalgorithmen sowie eine zusätzliche Steuerbarkeit per Expressionpedal und MIDI. Hinzu kommen der mögliche Zugriff auf die Parameter der Algorithmen und die Presetverwaltung über den kostenlosen Editor H9 Control für macOS, Windows und iOS. Kein Wunder also, dass die Factor-Modelle sich seit ihrer Markteinführung sowohl auf der Bühne als auch im Studio großer Beliebtheit erfreuen, zumal sie dank Speicherbarkeit ständig wechselnde Effekte generieren können. Die hohe Klangqualität, die funktionale Ausstattung und Performancetauglichkeit machen die Factor-Pedale keinesfalls nur bei Gitarristen zum Renner, sondern auch bei Keyboardern, EDM-Liveacts und in Tonstudios.

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

tc electronic Hall of Fame 2
18% kauften tc electronic Hall of Fame 2 109 €
Strymon Big Sky
14% kauften Strymon Big Sky 484 €
Strymon Nightsky Reverb
14% kauften Strymon Nightsky Reverb 465 €
Eventide Blackhole Effectpedal
9% kauften Eventide Blackhole Effectpedal 299 €
Unsere beliebtesten Reverb Effekte
98 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Hui! Was für ein Raumschiff!
Wolkenbruch, 28.06.2016
Ich verwende den Space in Verbindung mit einem Arturia Microbrute oder einem Microkorg und erziele damit erstaunliche Ergebnisse hinsichtlich akustisch-galaktischer Reisedistanzen. Und obwohl ich schon viele Stunden experimentiert habe, dürfte ich die Höhe, Tiefe und Breite dieses Gerätes (metaphorische Abmessungen) noch bei weitem nicht ausgelotet haben.

In der Bedienung habe ich einen Punkt abgezogen, weil das Speichern ein nicht intuitiver, umständlicher Prozess ist, bei dem man mit den Fingern ordentlich auf die Fußschalter drücken muss. Hier wären zwei beschriftete Drucktaster für die Eingabe / das Löschen von Buchstaben wirklich sehr hilfreich gewesen. Ich könnte den konkreten Speicherprozess hier auch nicht spontan wiedergeben, sondern müsste zum wiederholten Mal im Handbuch nachlesen. Das hätte man einfacher gestalten können.

Ein Stern in der Gesamtwertung geht für den hohen Preis drauf. Diesen halte ich angesichts «ASSEMBLED IN CHINA» für nicht gerechtfertigt. Und das ist eine Kritik an den Hersteller, nicht an den Verkäufer.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Nicht für Line Signale
URS A, 07.01.2019
Möglicherweise ist das Space über Gitarrenanlagen ein hervorragendes Gerät, bzw ganz bestimmt ist das so. Allerdings ist m.E. entgegen der oftmals kolportierten Meinung in Foren oder sog. Fachzeitschriften , das Gerät nicht dazu geeignet, auch in Studioumgebungen eingesetzt zu werden. Jeder Hall-Algorithmus auf dem Space klingt gleich, für meine Ohren eindimensional, immer etwas zu dick aufgetragen. Jedes Signal wird auch bei kleinen Mix- Werten zu sehr verändert , das mag aber auch an den AD/DA des Space liegen. Es passt einfach nicht, zumindest nicht für meine Ohren. Ich hatte mir sicherlich kein Bricasti oder Quantec erwartet, aber ich dachte schon, ich könnte es nutzen, um ein paar alte Synths mit Reverb zu bereichern. Aber noch einmal, das ist auch Geschmacksache, das ist klar.
Das Empress und das OTO BAM (beide Geräte habe ich) empfinde ich als besser , sowohl was die Bedienung , wie auch den Klang bzw die Algorithmen betrifft. Leider geht das Space zurück.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Es gibt noch Raum für Verbesserungen...
Wernie, 19.01.2012
Der Grundklang ist zwar super und ziemlich edel, an mein 15 Jahre altes Lexicon PCM-90 kommt es allerdings nicht ganz ran... Der Hall klingt immer sehr sauber, aber irgendwie auch etwas steril, trotz vieler Parameter. Am meisten hat mich der Omnipressor beeindruckt.

Wie bei den meisten Effektgeräten sind die Werkspresets nicht der Hit. Wenn man sich aber mit der Programmierung beschäftigt, kann man aber sehr viel aus dem Gerät rausholen. Leider ist die Bedienung keineswegs so intuitiv wie es zunächst aussieht:

1. Der Sinn der Play- und Preset Modes erschließt sich nicht sofort.

2. Die Programmierung ist durch die vielen Knöpfe komplex, besonders im Hotswitch-Modus. Man sieht ja erst wenn man an einem Knopf dreht, was für einen Wert der jeweilige Parameter hat.

3. Die Präzision der Drehknöpfe ist mangelhaft, die Parameter lassen sich auch mit der Feineinstellung oft nicht genau justieren.

4. Unausgereift wirkt auch die Editor-Software. Sie tut oft nicht das, was man erwarten würde. Es fehlt leider auch eine Möglichkeit, die Parameter direkt in Zahlenwerten einzugeben. Aber da gibt es ja noch Update-Möglichkeiten!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Referenz der Stompboxes
Holgerli, 17.04.2012
Als Besitzer mehrerer Eventide-Stompboxes bin ich bekennender Fan. Vielseitige Geräte für ein faires Preis/Leistungsverhältnis in super Qualität. Was Hall-Qualität bedeutet, habe ich ehrlich gesagt auch erst mit dem Space wahrgenommen. Dichter, plastischer, räumlicher Hall - immer schwer zu beschreiben.

Einzig die Potis halte ich immer für gefährdet... eine tieferliegende Konstruktion tät hier gut. Ach und: die Bedienung des Space ist etwas anders als die der Factor-Pedale: es gibt keine Bänke mehr, dafür Up UND Down-Schalter. Gewöhnungsbedürftig in Kombi mit den anderen Pedalen. Aber vielleicht regelt das ein Update.

Der eingebaute Kompressor (Omnipressor) ist nicht der Überflieger aber von durchaus guter Qualität. Ich habe aber das Gefühl, dass die Bedienung noch etwas hakt, bei Änderunhg der Release-Zeit greift der eingestellte Treshold-Wert nicht mehr... Aber vielleicht liegts am Benutzer und nicht am Gerät.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Reverb-/Halleffekte
Reverb-/​Hall­ef­fekte
"Alles wird ver­hallt" - aber mit Maß und Ziel. Das gilt zumindest im Studio. Auch Live ist der Halleffekt ganz sinnvoll.
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

1
(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

Kürzlich besucht
Alesis Harmony 61 MKII

Alesis Harmony 61 MKII Keyboard - 61 Tasten im Pianostil, 300 Sounds mit Layering- und Split-Modi, One-Touch Songmodus mit 300 integrierten Rhythmen, 40 Demo Songs, Lautsprecher, Kopfhörerausgang 3,5 mm, inkl. Skoove 3 Monate Skoove Premium Online-Lektionen, Abmessungen in mm (B…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

1
(1)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Starlight Echo Station

Universal Audio UAFX Starlight Echo Station; Stereo Delay Effekt Pedal mit Tape, Analog und Digital Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; Tap Tempo Modus; zusätzliche Effekte dowloadbar; Dual-Prozessor UAFX Engine; Live/Preset Modus; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.