Boss RV-500 Reverb

29

Multi-Effektpedal für E-Gitarre

  • 12 klassische Reverb-Effekte
  • A/B Simultan-Modus, um 2 Patches gleichzeitig zu verwenden
  • Ausgangsbelegung: mixed oder split A/B
  • wählbare Carryover Funktion zum Erhalt der Hallfahne beim Umschalten oder Bypass
  • großes Graphic LCD-Display
  • 297 Speicherplätze
  • buffer- oder true-bypass wählbar
  • Regler: Mode - Rate/Value - Depth - E.Level - Param 1 - Param 2
  • Schalter: Up - Down - Exit - Edit
  • Fußschalter: A - B - TAP/CTL
  • Stromversorgung mit 4 AA-Batterien oder einem 9 V DC-Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten - passendes Netzteil: Art. 102842)
  • Abmessungen: (B x T x H) 170 x 138 x 62 mm
  • Gewicht: 1000 g

Anschlüsse:

  • Eingänge A und B: 6,3 mm Klinke
  • Ausgänge A und B: 6,3 mm Klinke
  • CTL/Expression
  • USB
  • MIDI Ein- und Ausgang
  • 9 V DC-Netzteilanschluss (Koaxialbuchse 5.5 x 2.1 mm - Minuspol innen)
Erhältlich seit Juli 2017
Artikelnummer 416914
Verkaufseinheit 1 Stück
Analog Nein
Batteriebetrieb Ja
Inkl. Netzteil Nein
Ein- & Ausgangs Konfiguration Stereo Eingang / Stereo Ausgang
439 €
487,90 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 7-9 Wochen lieferbar
In 7-9 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

29 Kundenbewertungen

19 Rezensionen

JN
Der Unimog unter den Hallgeräten
Jörn N. 27.02.2022
Mehr als 30 Jahre nach dem Erscheinen des RV-2 hielt ich also wieder ein Hallpedal von Boss in der Hand. Damals ging Anstöpseln, Einschalten, Staunen... So leicht wird es einem nicht mehr gemacht. Die Presets sind nicht wirklich aussagekräftig, manche klingen gar scheußlich...
Ein halbes Jahr hat das RV-500 gebraucht, um mich zu überzeugen. Kein Wunder, sollte es doch in die Fußstapfen eines Digitech TSR-24 treten, das lange als das Non-plus-ultra der Hallgeräte galt.
Shimmer und Spring konnten mich nicht wirklich überzeugen, das können andere besser. Richtig eingestellt können Room und Hall punkten. Unterhaltsam wird es mit den Non-linear- und SFX -Effekten.
Wirklich gut ist, jedes Programm verfügt zusätzlich über ein Delay-Modul verfügt, das einfach über den TAP/CTL-Taster in Geschwindigkeit verstellt oder z.B. an- und ausgeschaltet werden kann. Dieses ist mit den angebotenen Parametern gut genug, dass jeder ein passendes Echo finden kann.

Fazit: Das RV-500 klingt überzeugend, bedarf jedoch einer langen Anfreundungsphase. Die Vielzahl der Einstellmöglichkeiten durch Menüpunkte, Software-Editor, Midi-Parameter ist äußerst umfassend, aber auch aufgrund der mäßigen Bedienungsanleitung manchmal anstrengend. Wer das durchsteht, erhält ein gutes Hallgerät mit sauberen Carry-Over-Effekt, vollständiger Echoeinheit als Gutsie und den SIMUL-Modus zweier vollständiger Presets oben drauf.

Quasi wie beim Unimog: Sperrdifferential, Untersetzungsgetriebe, keine Servo, schlechte Heizung, unverwüstliches Gehäuse...
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Super Reverb Pedal
Schl0 03.08.2017
Ich habe seit langem überlegt von meinen Boss RV 6 zu einem Strymon Big sky zu wechseln. Da ich wenn ich E Git spiele gerne mehrere Reverb Sounds nutze.
Da mir aber der Big Sky zu teuer ist, habe ich mich nach alternativen umgeschaut.

Sound:
Reverb:
Ich bin mit dem Sound sehr zufrieden. Mir gefällt der Room, Hall, Non linear Reverb sehr gut.
Delay:
Ich konnte meinen DD7 ersetzen, da man mit dem RV 500 auch einen Delay einstellen kann. Die Geschwindigkeit Tape ich mit einen externen Tap ein und aktiviere den Delay mit der Taste Tape/CTL.

Bedienung:
Die Bedienung ist relativ instinktiv. Habe das Handbuch drotzdem gelesen um zu verstehen was die Unterschiedlichen Parameter bewirken die man Einstellen kann.
Es besteht die Möglichkeit per USB mit einem Editor den Sound Einzustellen. Ist am Anfang ganz Sinnvoll wenn man noch am ausprobieren ist.
(Empfehle ich aber nicht während man live spielt, da durch die USB Verbindung Geräusche auftreten.

Ich hätte mir gewünscht das ein Netzteil mitgeliefert wird. Deshalb 1 Stern Abzug bei Verarbeitung.

Ich habe den Kauf nicht bereut und bin sehr zufrieden, da ich jetzt ein Pedal für Reverb und Delay habe.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Gute Features
Thomas_Schwabing 16.10.2021
Das RV-500 hat tolle Features. Man kann sich das Pedal so gestalten, dass man auf einen Schalter Delay + Booster hat, auf dem anderen das Reverb und dann noch Tap-Control sowieso. Ich wollte das genau so für meine FX Loop probieren (Gitarren-Amp). Auch ist die Menü-Führung ganz ok. Ist zwar noch viel Schnick-Schnack dabei, aber das kann man ja auch ignorieren. Hier leider das große 'ABER'. Das Signal wird digitalisiert, also es gibt keinen echten analogen Dry-Through (bei Mono). Das hatte ich so nicht erwartet, ich hatte das Pedal so gefühlsmässig in die Ecke des Strymon BigSky getan. Akzepiert man die AD/DA Wandlung, kann man sich aber auch direkt ein kleines FX in die Loop bauen, und hat dann noch andere FXs usw. Die Presets sind leider auch fast alle eher unbrauchbar für Gitarristen.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Klang enttäuscht
Wilhelm623 04.12.2019
Meine Musik: Eine Klangwelt zwischen Klassik, Folk und Ambience, die ich solistisch mit Instrumenten wie Gitarren (E- und akustische), Synthesizern und Flöten erzeuge.

Kaufmotivation: Gute Erfahrungen mit dem Boss DD-500.

Sound im Direktvergleich mit meinem Boss RV-6:
Room und Spring gleicher platter einfallsloser Grund- Algorhythmus. Die Platte klingt beim RV-500 etwas dunkler, ebenso der Hall.
Insgesamt wirkt der Klang weniger organisch als beim RV-6, obwohl der nicht einmal echt stereo ist. Man hat immer - also bei jeder Einstellung - den Eindruck, als würde der Effekt neben dem Signal herlaufen.
Fazit: Kann ich nicht empfehlen.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube