Celestion G12M-65 Creamback 8 Ohm

107

Lautsprecher für Gitarrenamp

  • Größe: 12"
  • Impedanz: 8 Ohm
  • keramischer Magnet Lautsprecher
  • Frequenzgang: 75 - 5000 Hz
  • Belastbarkeit: 65 W (RMS)
  • Sensitivity: 97 dB
  • Gewicht: 3,6 kg
  • made in England
Erhältlich seit Januar 2013
Artikelnummer 304293
Verkaufseinheit 1 Stück
Impedanz 8 Ohm
Größe des Lautsprechers 12"
Leistung 65 W
148 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
1

107 Kundenbewertungen

65 Rezensionen

TS
Ein wahrer Allrounder
Thomas S. 4674 19.11.2017
Ich suchte schon seit längerem einen Ersatzspeaker für den V30 meiner 112er Orange Box. Mir klang der V30 zu kratzig und trötig.
Musikalisch geht es etwa zu 10% Clean, 40% Crunch/Classic Rock und zu 50% HiGain. Ein Allrounder muss also her.

Nach mehreren Tests von verschiedenen WGS Speakern bis zum Celestion V-Type und A-Type kam ich über den großen Bonedo-Speakertest zum Celestion G12M-65 Creamback.
Ich war mir anfangs nicht sicher ob es der M65 oder H75 werden soll. Je nach Youtube-Video klang der eine oder andere besser. Aus dem Bauch heraus habe ich mich für den M65 entschieden.

Schon beim ersten anspielen wusste ich, dass es ein Volltreffer war. Clean klingt er schön warm, aber trotzdem differenziert. Beim Classic Rock kommt sein Greenback Charakter zum Vorschein, aber mit etwas mehr Bass und bissigeren Höhen.
Bei HiGain zeigt er ein ganz anderes Bild. Hier kling er sehr aggressiv, definiert und aufgeräumt. Im Gegensatz zum V30 hat er einen strammen Bassbereich und geht sogar bei Gitarrentunings bis Drop-C nicht in die Knie. Die Mitten verleihem ihm Durchsetzungskraft und die Höhen sind stark ausgeprägt.

Es ist ein wahrer Allrounder der je nach Stil seine Stärken ausspielt.
Volle Punktzahl und absolute Kaufempfehlung.
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AO
DER Speaker für Gitarrencombos !
Armand Oberle 26.04.2019
Viele Speaker habe ich schon ausprobiert im CORNFORD, FRIEDMAN, MESA & schlussendlich auch im FENDER DELUXE Reverb Combo und keiner war so smooth und so fein im Sound und in der Auflösung wie der G12M Creamback, wobei mir der G12H Creamback z.b. im Fender DLR Combo fast am Besten gefällt, ist aber letztendlich auch Geschmacksache ! Fact ist - dass DAVE FRIEDMAN diesen Speaker in fast allen seinen Combos verwendet und wenn?s einer weiss, dann sicherlich ER ! Allerdings kommt bei ihm die 16Ohm Version zum Einsatz - die ich nun wiederum für nicht ganz so offen empfinde wie die 8Ohm Version !
Wenn man also KEINE Zusatzbox verwendet - würde ich genau diesen Speaker hier empfehlen (8Ohm) und man hat ALLES - von Blues bis Rock vom Allerfeinsten !! Ausgeglichener, warmer Sound mit straffen Bässen und schönen, nicht nervigen Höhen !! TOP !!
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Druckvoll, präsent und dennoch sahnig weich
RenéJ 02.11.2020
Der Celestion G12M-65 Creamback klingt tatsächlich nach Cream, sehr sahnig und sanft, dennoch aber druckvoll und präsent. Der Speaker macht im Rock ebenso Freude wie im Metall und klingt mit einem rockig angezerrten JCM800 ebenso gut wie mit einem röhrenden Triple Rectifier.

Im direkten Vergleich zu einem älteren und gut eingespielten G12M-25 Greenback aus englischer Fertigung klingt der Creamback recht ähnlich, insgesamt aber etwas weicher in den Höhen und ausgewogener in den Mitten. Wer also einen etwas sanfteren Sound als den eines klassischen Greenbacks sucht, wird hier sicher fündig.

Der Creamback lässt sich zudem mit vielen anderen Speakern gut kombinieren, so dass man einen runden und gleichermaßen fetten Sound bekommt.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

p
Ja, das ist ein Greenback mit 65 W
padrake 08.01.2016
Klingt das Ding wirklich wie ein Greenback wie die Briten behaupten?
Ja, es klingt!

Habe hier 2 unterschiedliche Amps: einen Englischen Combo mit 15 Watt mit werksseitig verbautem G-12M Greenback und einen Amerikanischen Combo mit 50 Watt und von mir verbautem Emminence V12.
Als Vergleich wurde ein offen verbauter JBL K120F und ebenfalls offen verbauter Celestion Vintage 30 verwendet.

Obwohl einige Db leiser, gewann der Greenback das Rennen für mich. Da gab es nur eine Möglichkeit den Amerikaischen Amp mit 50 Watt für mich zu pimpen. Der G-12M 65 Creamback.

Fazit:
Trotz nochmals 1dB weniger Wirkungsgrad als der Greenback, macht der Creamback eine wirklich gute Figur in dem 50W Ami-Amp. Eine Empfehlung für alle, denen der Vintage30 zu "aufdringlich" erscheint. Wenn man sich nicht hört, macht man die 50W Kiste einfach lauter, aber "smooth".
Sound
Verarbeitung
2
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube