Kundencenter – Anmeldung

Behringer X-Touch Mini

Kompakter USB Controller

  • 8 Dreh-Controller mit LED-Kranz
  • 60 mm Master-Fader
  • 16 beleuchtete Tasten mit Transport Control
  • Dual-Layer Modus zum Umschalten zwischen zwei Control-Ebenen mit je 25 Control Elementen
  • Mackie Control-Modus
  • keine Treiber für MAC/PC notwendig (class compliant)
  • Stromversorgung über USB (bus-powered)

Weitere Infos

USB Ja
Bluetooth Nein
5-Pol DIN MIDI Nein
Ethernet Nein
Fader 1
Drehregler 8
Audio I/O Nein
Transport-Funktion Ja
Fußschalter Anschluss Nein
Fußcontroller Anschluss Nein
Bus-Powered Ja
Jog Nein
Joystick Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Behringer X-Touch Mini
44% kauften genau dieses Produkt
Behringer X-Touch Mini
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
55 € In den Warenkorb
Behringer X-Touch
10% kauften Behringer X-Touch 369 €
Korg nanoKONTROL 2 black
9% kauften Korg nanoKONTROL 2 black 55 €
Korg nanoKONTROL 2 white
6% kauften Korg nanoKONTROL 2 white 59 €
Behringer X-TOUCH ONE
6% kauften Behringer X-TOUCH ONE 149 €
Unsere beliebtesten DAW-Controller
104 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Flexibilität im Kompaktformat
SolanaarProductions, 28.01.2021
Ich habe mir diesen Controller geholt, um das Playback meines DAWs zu steuern, ohne mein großes MIDI-Keyboard mit Transport Control aufbauen zu müssen. Den Zweck erfüllt es voll und ganz. Es hat mehr Funktionen als viele MIDI-Controller in der selben Preisklasse und auch noch Mackie Control Funktionalität, was grandios ist.

Aber das Genialste ist, dass das nur der Anfang vom Nutzen ist. Ich arbeite u.a. auch an Videoschnitt (Davinci) und Bildbearbeitung (Capture One) und mit Hilfe von Bome's MIDI Translator (Pro Version gibts glaub ich sogar auf Thomann) kann man gefühlt jedes Programm und jeden Slider steuern. Damit habe ich die selbe Erfahrung wie professionelle Videoschnitt- und Photostudios ohne mir ein sündhaft teures Controller Panel kaufen zu müssen. Die Endlos-Knobs und die doppelte Tasten- und Knobbelegung sind die perfekte Voraussetzung. Das Setup ist etwas tricky, weil die Software vom X-Touch Mini umständlich und nicht gut erklärt ist (es gibt z.B. unterschiedliche Knob-Rotationsmodi, was die machen musste ich aber durch Trial & Error rausfinden). Aber sobald man das mal geschafft hat, läufts einwandfrei.

Also sehr zu empfehlen für Leute, die sich nicht nur auf Musiksoftware beschränken und einen taktilen Controller zum Steuern von gefühlt allem haben wollen oder solche, die eine platzsparende Steuerung ihres DAWs brauchen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Klein aber geil
Andy der Boxenbauer, 06.04.2019
Ich habe noch einen Behringer DSP2024 Virtualizer im Einsatz. Dieses Teil kam bisher nur wenig zum Einsatz da es mit den vielen unübersichtlichen Parametern ein wenig schwer zu bedienen ist. Also hab ich mich hingesetzt und eine einfache aber übersichtliche Bediensoftware programmiert. Damit man die Regler auch noch schön bedienen kann, musste ein X-Touch Mini her. Er bedient das Ding genau so, wie ich mir das vorgestellt hab. Alle Einstellwerte sieht man am Bildschirm. Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es aber doch.
Habe die Encoder auf Relativ1 gestellt. Damit wird der Midiwert immer +1 oder -1 gesetzt.
Die LEDs gehen mit. Da ich aber die LEDs selbst ansteuern möchte, damit sie zum Regelbereich des gewählten Parameters passen, flimmern sie beim Drehen des Encoders.
Hier wäre eine Abschaltmöglichkeit super gewesen. Dann hätte die Steuerung über Midi erst Sinn.
Noch ein Hinweis an Thomann: In vielen Gerätebeschreibungen wird oft von Potis oder Endlospotis gesprochen. Man weiss oft nicht was es wirklich ist.
Ein Poti ist ein veränderbarer Widerstand. Dieser ist nie endlos.
Ein Encoder ist ein Endlosregler, der keinen festen Wert hat, sondern nur relative Werte digital ausgibt. Wäre toll, wenn man das so beschreiben könnte. Also Poti oder Encoder.

Der X-Touch Mini ist für den Preis und seinen Möglichkeiten insgesamt einfach nur geil.
Wäre völliger Unfug sowas selbst zu bauen. Da kosten die Teile mehr. Ich weiss von was ich rede.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Für das Geld OK
21.06.2016
Ich verwende den X-Touch Mini als externe Steuerung für eine selbst geschriebene DMX-Software. Im Grund wurde es nur als "Testeingabegerät" gekauft um die Midi-Schnittstelle auszuprobieren.
Wie schon an anderer Stelle geschrieben, ist die Dokumentation suboptimal.
Durch die mitgelieferte Software und den dort angezeigten Informationen kann man immerhin ahnen was das Gerät kann.
Was es leider nicht kann:
Die Drehregeler sind zwar Endlosregler und man könnte annehmen, dass man die aktuellen Werte auch von extern setzen kann.
D.h. in der Computersoftware wird der Wert geändert und bei einem Drehen eines Regelers ist dies dann auch der Startwert.
Leider ist dem nicht so, man kann zwar einen Wert von aussen vorgeben, dieser wird auch auf dem Leuchtring angezeigt. Beim Drehen des Reglers springt der Wert allerdings zuerst auf den am Regler zuletzt eingestellten.
Wer bei den Drehregelern also eine Art von Motorfader Eigenschaft erwartet, der wird enttäuscht. Bei dem Schieberegeler habe ich dies ohnehin nicht erwartet.
Kurz, für den Preis ist es OK.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Prima zur Bedienung beliebiger Mediaplayer
JanPA , 18.02.2020
Ich wollte mir den Workflow bei Live Events möglichst leicht machen:
Am Laptop Musik oder Audio Einspieler in eine VLC Playlist packen und nur noch Play oder Next drücken müssen, den Fader auf 0 ziehen und DANN erst wieder aufs Mischpult konzentrieren.
So muss ich nicht am Laptop arbeiten und dann den Kanal Fader des Laptops am Mischpult suchen, sondern kann die Musik komplett am Laptop steuern (mit dem X-Touch Mini unterhalb der Tastatur stehend) und mich am Mischpult nur um die Mikrofone kümmern.

Wie das geht?
Software: MIDI2Key, LoopBe1, VoiceMeeter
Umsetzung: In MIDI2Key X-Touch MIDI als Input auswählen. Dann Play, Stop, Prev & Next Knöpfe des X-Touch zu den entsprechenden Tastatur Hotkeys des Media Players zuweisen.
Mit LoopBe1 einen zusätzlichen MIDI Kanal erstellen. Diesen dann in MIDI2Key als Output verwenden (wichtig, da jeder MIDI Kanal nur von einer Software genutzt werden kann!).
Diesen neuen LoopBe1 Output in Voicemeeter als MIDI Signal nutzen und den Fader belegen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
55 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Controller
Controller
Musiker erleben hautnah die zunehmende Komplexität ihrer Gerätschaften und Instrumente - gewinnen Sie ein Stück Kontrolle zurück!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.