Faderfox EC4

18

Universeller MIDI-Controller

  • iPad-kompatibel
  • Control Surface Script für Ableton Live im Lieferumfang
  • USB-Schnittstelle mit Bus-Stromversorgung
  • Class Compliant - kein Treiber erforderlich
  • MIDI Ein- und Ausgang als 3,5 mm Miniklinkenbuchsen Typ B mit Routing und Merge-Funktion
  • 16 rasterlose Push-Encoder (Auflösung = 36 Pulse pro Umdrehung)
  • Encoder-Push-Buttons können separate Befehle senden
  • 4x 20 Zeichen OLED-Display
  • hochauflösender 14 bit-Mode
  • programmierbare Wertebereiche mit Min/Max-Werten
  • Daten-Feedback verhindert Wertesprünge
  • alle Encoder sind vollständig im Gerät programmierbar über Kanal, Typ, Nummer, Mode, Name etc.
  • verschiedene Befehlstypen wie CC, NRPN, Pitchbend, Aftertouch, Program-Change und Noten
  • Learn-Funktion zum schnellen Zuweisen über ankommende MIDI-Befehle
  • 16 unabhängige Gruppen pro Setup für je 16 Encoder (256 Commands pro Setup)
  • 16 Setups mit Backup/Restore-Funktionen beinhalten alle Controller-Einstellungen und Namen
  • kompaktes Design im schwarzen Gehäuse mit Metallfrontplatte
  • Abmessungen (B x T x H): 180 x 105 x 70 mm
  • Gewicht: 0,35 kg
Erhältlich seit Mai 2020
Artikelnummer 488836
Verkaufseinheit 1 Stück
Art des Controllers MIDI - Controller
Software inkl. Keine
Mikro-In 0
Master Out Nein
Stand-Alone-Mixer Funktion Nein
Mobile Support Nein
USB Player Nein
Stereo Line-In 0
19 Nein
USB 1
5-Pol DIN MIDI 1
Fader 0
Drehregler 16
Bus-Powered 1
Weitere Features kompaktes und robustes Design
Breite 180 mm
Tiefe 105 mm
Höhe 70 mm
Gewicht 0,35 kg
Phono Input 0
Audio Interface Input 0
Audio Interface Output 0
Booth Out Nein
Rec Out Nein
Mehr anzeigen
299 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 9.12. und Samstag, 10.12.
1

Der EC4 MIDI-Controller von Faderfox

Der EC4 von Faderfox ist ein kompakter, multifunktionaler MIDI-Controller. Er kann zum Beispiel für die Steuerung von Hardware- und Software-Instrumenten, wie Synthesizer und Effektgeräte, oder zur Steuerung der DAW genutzt werden. Ausgestattet mit 16 Endlos-Encoder mit Push-Funktion und einem OLED-Display zur Anzeige der jeweiligen Parameterwerte ist der EC4 MIDI-Controller perfekt geeignet für jegliche Form der Live-Performance, egal ob Hardware- oder Software-orientiert. Die einzelnen Encoder können insgesamt 16 Gruppen zugewiesen werden, wodurch es möglich ist bis zu 256 verschiedene Parameter über den EC4 anzusteuern. Es können auch unterschiedlichste MIDI-Befehle, wie Program-Change, Pitch-Bend, Aftertouch und vieles mehr über den Controller an externe Geräte geschickt werden.

Kompakt und Leistungsstark

Für die sehr kompakten Maße von 18 x 10,5cm ist der EC4 mit jeder Menge Features ausgestattet, ohne dabei Kompromisse in Übersicht und Design einzugehen. Für die einfache und schnelle Integration des EC4 in das gewünschte Setup bietet der Controller sowohl eine USB-Verbindung zur Software-Steuerung, als auch ein MIDI- Ein- und -Ausgang im 3,5mm-Klinken-Format für den Anschluss an externe Hardwaregeräte. So kann auch auf Parameter externer Geräte zugegriffen werden, welche sonst etwa nur durch Shift-Funktionen zugänglich sind oder aus anderen Gründen keine eignen Regler besitzen. Die USB-Verbindung dient zusätzlich als Stromversorgung, weshalb kein weiteres Netzteil für die Verwendung des EC4 notwendig ist.

Für Live-Performance & Produktion

Gerade bei Live-Performances mit elektronischen Instrumenten wie Synthesizer und Effektgeräten, können nie genügend Regler und Encoder zum Ansteuern verschiedenster Parameter vorhanden sein. Ob zur Steuerung zusätzlicher Funktionen externer Geräte oder als ein kompakter, übersichtlicher Controller als Zentrum des kompletten Setups, der EC4 ist die richtige Wahl für den Job. Die intuitive Bedienung gepaart mit dem übersichtlichen Display machen den EC4 aber nicht nur zum idealen Begleiter für elektronische Live-Performances, auch im Studio-Einsatz macht der Controller eine gute Figur. So kann er etwa auch als Zentrum für die schnelle Steuerung mehrerer Synthesizer im Studio verwendet werden.

Über Faderfox

Faderfox ist ein Ein-Mann-Unternehmen, welches 2004 von Mathias Fuchß aus Hamburg gegründet wurde. Als Liebhaber von elektronischer Musik hat Mathias das Unternehmen stark auf multifunktionale und hochwertige MIDI-Controller für die Steuerung von Hardware- und Software-Instrumenten spezialisiert. Es werden stets neue Ideen entwickelt und in verschiedensten Formen und Größen in Controllern umgesetzt. Dabei steht bei der Entwicklung der Faderfox-Controller ein kompakter Formfaktor mit hoher Funktionalität stehts an erster Stelle.

Verbessere deinen Workflow!

Der EC4 MIDI-Controller ist, wie von Faderfox gewohnt, für eine ganze Reihe an Verwendungsmöglichkeiten ausgelegt. So können etwa mehrere Geräte über eine MIDI-Chain verbunden werden und problemlos vom EC4 unabhängig voneinander angesteuert werden. Dadurch wird nicht nur der Produktions-Workflow im Studio beschleunigt, es sind auch deutlich komplexere Live-Setups möglich, ohne jeden Synthesizer einzeln bedienen zu müssen. Mithilfe der integrierten Learn-Funktion können die 16 rasterlosen Push-Encoder in Sekundenschnelle der gewünschten Funktion zugewiesen werden. Das mit 4x20 Zeichen ausgestattete OLED-Display zeigt dabei stets die zugewiesene Funktionen an, während bei Drehung des Encoders der jeweiligen Parameterwert angezeigt wird, wodurch nie die Übersicht verloren geht. Egal was du mit dem EC4 Controller vorhast, ein schnellerer Workflow ist garantiert!

18 Kundenbewertungen

14 Rezensionen

P
Ein solides Teil
Peter2707 19.05.2021
Ich bediene mit dem EC4 alle Arten von Musiksoftware und Hardware. DAW, Effekte, Instrumente.

Andere Controller sehen beeindruckender aus, mit zappelnden Led-Ringen und pipapo. Ich hatte schon einige unter den Fingern und keiner war das Gelbe vom Ei. Die Encoder hatten eine erschreckend kurze Lebensdauer oder waren von Haus aus schon schlecht. Die Software war auch oft völlig verbastelt.

Der Faderfox EC4 kommt zwar etwas altbacken daher, aber da steckt sowohl bei der Programmierung als auch der Komponentenauswahl und Fertigung Einiges dahinter. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses kompakte Gerät sehr lange auf meinem Tisch stehen wird.

Die Bewertung verlangte von mir, den Sound zu beurteilen. Ich habe 5 Sterne gegeben, obwohl ich den EC4 noch nie gehört habe. Ich vertraue ihm.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
super Teil!
M-F-K 02.11.2021
Ich benutze das Teil als zusätzlichen Controller für einen Octatrack.
So habe ich ALLE Parameter im Direktzugriff und kann beispielsweise Filter und Effekteinstellungen aller Spuren gleichzeitig ändern.
(Naja, zumindest 16 gleichzeitig, aber die nächsten 16 sind nur einen Klick entfernt usw.)
Durch das Datenfeedback werden Einstellungen des Octatracks ohne Verzögerung übernommen und angezeigt.
Leider hat dieser Controller nur ein Midi-Out. Solange der angesteuerte Synth als Master läuft und noch einen Midi-Thru hat, kommt man damit aus.
Die Verarbeitung ist solide, die Potis aus Metall mit gummierten und geriffelten Kappen.
Das Display ist immer gut ablesbar.
Hier wurde alles richtig gemacht.
Einziger Minuspunkt sind die kleinen Midi-Buchsen.
Das wirkt nicht sehr stabil. Aber andere Hersteller machen es auch so und es scheint sich durchzusetzen.
Die Programmierung ist sehr einfach. Einstellungen werden beim Verlasen eines Menüs automatisch gespeichert.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Kleiner Alleskönner
TomN68 11.06.2020
Wer einen kompakten externen MIDI-Controller sucht, kommt um Faderfox kaum herum. Qualitativ gibt es definitiv nichts auszusetzen.

Dank des Displays hat die Bedienung (Programmierung) und Übersichtlichkeit im Vergleich zu den anderen Faderfox-Controllern noch mal deutlich zugenommen.

Das es als Mini-MIDI-Router fungiert (USB/Din-MIDI) ist ein netter Zusatzfeature.

Einzig der Preis ist Wermutstropfen. Aber Qualität kostet nun mal.

Es existiert übrigens ein webbasierender Editor (siehe Hersteller-Seite / läuft momentan nur mit Chrome). Backups lassen sich damit auch leicht herstellen ohne zu einem Sysex-Tool greifen zu müssen.

Beachten sollte man allerdings das nur ein Din-Midi-Adapter mitgeliefert wird. Damit sich die Controllerwerte am Parameter-Änderungen am Gerät anpassen können, braucht man allerdings einen zweiten (also am besten gleich mitbestellen).
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Sehr praktisch
RalfMartens 13.03.2022
Ich benutze ihn mit Cubase für QuickControls, VST-Controls und EQ. Auch wenn ich damit nur ein paar Prozent der Möglichkeiten nutze ist es schon sein Geld voll wert. Im Zuge der besseren Controller Einbindung von Cubase-12 , werde ich mit dem FaderFox bestimmt noch mehr steuern - besonders mehr VSTis
Dazu habe ich einen Behringer XTouch One. Mehr braucht man dann wirklich nicht an Controllern.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube