Korg nanoKONTROL 2 black

USB-MIDI Controller

  • 8 Fader
  • 8 Drehregler
  • Solo/Mute/Record pro Kanal
  • Transport-Taster: Rew/FF/Stop/Play/Rec, Cycle-Taster, Marker-Taster, Track-Taster
  • Anschluss: USB-Mini
  • Stromversorgung über USB (weniger als 100 mA)
  • Maße (B x H x T): 325 x 30 x 83 mm
  • Gewicht: 293 g
  • inkl. USB-Kabel und Softwarebundle, unterstützt Apple iPad ab OS 4.2.1- Voraussetzung: Apple Camera Connection Kit (nicht im Lieferumfang), iPad App muss Core MIDI unterstützen (KORG garantiert nicht die Kompatibilität; Probleme können auftreten, wenn Apple das OS erneuert und/oder neue Modelle veröffentlicht!)
  • aktiver USB Hub empfohlen

Weitere Infos

USB Ja
Bluetooth Nein
5-Pol DIN MIDI Nein
Ethernet Nein
Fader 8
Drehregler 8
Audio I/O Nein
Transport-Funktion Ja
Fußschalter Anschluss Nein
Fußcontroller Anschluss Nein
Bus-Powered Ja
Jog Nein
Joystick Nein
Weitere Features sehr kompakt

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Behringer X-Touch Mini
20% kauften Behringer X-Touch Mini 55 €
Korg nanoKONTROL 2 white
17% kauften Korg nanoKONTROL 2 white 59 €
AKAI Professional APC mini
13% kauften AKAI Professional APC mini 69 €
AKAI Professional midimix
7% kauften AKAI Professional midimix 89 €
Unsere beliebtesten DAW-Controller
598 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Geld wert? Unterm Strich ja.
Venmit3Buchstaben, 28.06.2021
Ich benutze es für FL Studio und das damit zum laufen zu bringen ist etwas umständlich, wenn aber mal alles richtig verbunden und konfiguriert ist funktioniert das Teil grundsätzlich so wie man es erwartet.

Manche Knöpfe lassen sich so wie sie Standartmäßig konfiguriert sind nicht perfekt auf die Funktion von FL Studio übertragen aber das ist bei jedem anderen Third Party Midi Controller auch so.

Zu bemängeln habe ich 3 Dinge.
Erstens die Software zu dem Teil ist nutzlos, ich konnte bis jetzt keinen Wert daraus ziehen und musste stattdessen die eingebaute Funktion von FL Studio benutzen um es einzurichten, das hat letztendlich aber wie gewollt funktioniert.

Zweitens und das ist wohl das größte Makel. Die Panning Regler sind weder zentriert noch identisch miteinander. Bedeutet die Nullstellung jedes einzelnen Reglers ist ein bisschen anders wie bei allen anderen undzwar teilweise deutlich. Sicherlies liese sich das leicht sowohl mechanisch als auch über Software korrigieren aber zentrierte Regler sind einfach eine Grundlage. Ob die Fader auch nicht richtig zentriert sind habe ich nicht überprüft was beudetet wenn sie nicht zentriert sind ist es so minimal das es egal ist. Alles andere funktioniert aber zumindest bei mir korrekt.

Dritter Makel: Die Verarbeitung. Tatsächlich ist das ein bisschen kurios den insgesamt macht das kleine Teil was her. Es ist zwar komplett aus Plastik aber das Gehäuse ist robust und massiv und auch schick. Die Druckknöpfe sind ebenso schick und fühlen sich gut an, das erforderliche Maß an Druck ist nach meinem Empfinden genau richtig. Die Knöpfe sind nicht zu schwer einzudrücken aber auch nicht zu leicht. Leider sind alle Drückknöpfe etwas wackelig in der Fassung aber man kann trotzdem immer genau fühlen wann man denn nun gedrückt hat und wann nicht und es wirkt auch nicht so als würde man beim Drücken etwas kaputt machen. Die Panning Regler und besonders die Fader sind nicht so toll. Der Schiebemechanismus is vollkommen in Ordnung und geht wie die Knöpfe weder zu schwer noch zu leicht doch die aufgesteckten Faderköpfe fühlen sich einfach nicht gut an. Wenn man sich das Teil nur anschaut meint man es nicht doch die Fader sind nicht das gelbe vom Ei.

Prinzipiell kann man sich bei 50 Euro wohl erhoffen dass man nicht auf solche Mängel stößt doch gleichzeitig funktioniert das Gerät letztendlich so wie es soll und erfüllt seinen Zweck und große Probleme und vom Gefühl her wird es das wohl auch für ein ganzes Weilchen. Daher würde ich mich bei dem Preis auch nicht beschweren.

Also ist es meiner Meinung nach das Geld wert?
Wenn es eine günstigere Variante gäbe würde ich die bevorzugen. Die gibt es aber nicht und das Gerät erfüllt seinen Zweck und funktioniert wie erwartet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Super helferlein
Phenix, 16.09.2020
Sehr praktisches kleines Gerät, recording macht gleich noch mehr spaß mit dem schönen roten recording Button, statt Maus-rumgeclicke. Die Fader kann man in 8er Reihe verwenden, dann schaltet man das ganze auf die nächsten 8 Kanäle und zurück usw.
Mit den Drehreglern stellt man schnell das panning ein, hier ist aber ein Kritikpunkt anzusprechen: Sie sind nicht so ganz Präzise, dh wenn man zurück in die Mittelposition am Regler geht, geht's im DAW nicht unbedingt genau in die Mitte zurück, allerdings klingt das störender als es ist, vor allem kann man ja auch in den meistens DAW das panning ganz einfach zurücksetzen (Bei FL geht's zum Beispiel einfach mit der mittleren Maustaste).
Die erste Einrichtung in FL war etwas umständlich, ging aber dann letztendlich im Cubase Modus und funktioniert einwandfrei. Ich habe da auch eine (Englische) Anleitung geschrieben, falls sie jemand braucht ist sie gleich unter dem Fazit hier, und dieses Lautet:

Kaufempfehlung. Das Ding macht Spaß, es mischt und nimmt sich ganz anders auf wenn auf einmal Haptik da ist, und der Preis liegt weit unter jedem anderen Controller. Wer also auf Motorfader verzichten kann, und einfach nur ein wenig mehr Spaß beim mischen haben möchte, ist mit dem Gerät gut beraten :)


Get NanoKONTROL2 to work in FL Studio

1. Make sure you have the driver installed (get it on the KORG website in case Windows doesn‘t automatically install the latest driver). I haven‘t tried if it works without it, but the Korg Kontrol editor might be neccessary aswell (also on the nk2 product page of the KORG website).

2. Start nanokontrol 2 in Cubase Mode: Hold the „Set“ and the „REW“ button THEN plug in your Nanocontrol 2 via the Micro USB on the side.

3. Start FL Studio and go to your MIDI settings and set the controller mode to „Mackie Control Universal“ (the nanoKONTROL2 mode from FL curiously doesn‘t seem to work). Then set the port to 102. Also enable output to the nk2 for correct LED feedback in the section above: Click on nanoKONTROL2 and set the port to 102 aswell.

4. Your nanoKONTROL should now be set up and all controls are functional and mapped.

Note that with this set up the: „Set Marker“ button, the „prev. Marker“ and „next. Marker“ button have different functions than working with Markers, pressing „Set“ enables recording, pressing the left facing arrow/marker selector enables „Countdown before recording“ and the right facing arrow/marker selector switches between song and pattern mode (I haven‘t figured a way to change that, but if you find the right numbers, it will most likely be possible to change in the KONTROL Editor).
„Cycle“ Button will enable/disable playlist snapping/quantization The „Track“ buttons will let you choose which 8 mixer faders you are controlling at the moment (so you are able to use the faders on any of the mixer tracks you want)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Zur Steuerung des Windows Mixers
Sir_Coleslaw, 05.06.2020
Vielleicht nicht ganz der Einsatzzweck zu dem man sich einen MIDI/DAW-Controller zulegt, aber genau dafür wollte ich ihn haben.

Als Streamer war ich auf der Suche nach einer günstigen Möglichkeit die Windows Softwarelautstärke über ein Hardwaregerät zu steuern, sodass ich nicht ständig aus einem Spiel "raustabben" muss um die Lautstärke anzupassen.

Nach kurzer Recherche und passender Software (Actual Solution Power Mixer) wurde ich dann hier fündig. Die Software erkennt MIDI-Controller nativ, und kann deren eingaben auf beliebige Windows Audiofunktionen Routen. So habe ich mir nun fünf der acht Fader auf den Windows internen Mixer "geroutet" und kann somit bspw. die Lautstärke von TeamSpeak und Spotify über Fader steuern, ohne aus dem Spiel raus zu müssen.

Kurzum klasse Controller auch für die nicht Typischen Einsatzgebiete, entsprechende Software vorausgesetzt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Tut was es soll
NexAdn, 28.02.2021
Ich habe mir das Kontrol 2 vor mittlerweile über einem Jahr gekauft, weil ich für ein Livestream-Setup einen Stapel Fader und Knöpfe für die Lautstärken der Teilnehmer, der Musik, der Effekte etc. brauchte. Ich habe das Kontrol 2 nur einmal wirklich als DAW-Controller benutzt, aber da auch nur in sehr geringem Maße.

Das Kontrol 2 ist klein, leicht und kompakt, wie ich es von einem Gerät mit „nano“ im Namen auch erwartet habe. Die Fader und Knobs laufen sehr gut, jedoch könnten sie ein wenig größer sein. Bei meinen Händen stört das eher weniger, aber Leuten mit großen Händen möchte ich die Knobs eher nicht antun. Das ist wohl der Preis, den man für „nano“ zahlt. Die Knöpfe lassen sich auch angenehm drücken und man hat auch ein gutes Feedback, wenn man einen Knopf drückt.

Das Gerät wird bei mir unter Linux in einem JACK-Setup betrieben. Das Gerät integrierte sich wie gewohnt problemlos und ich habe bis heute noch keine Probleme gemerkt. Mithilfe von WINE kann man die Windows-Software laufen lassen, mit der man das Verhalten des Kontrol 2 steuern kann. Die Einstellungen werden im Gerät gespeichert, also kann man die Software nach einmaliger Konfiguration theoretisch ewig geschlossen lassen. Ich hätte mir natürlich noch gewünscht, dass die Software nativ unter Linux läuft, aber aktuell kann man mit so etwas bei den wenigsten Herstellern rechnen. Immerhin ließ es sich im Gegensatz zu anderen Geräten problemlos betreiben und konfigurieren.

Mich stört es ein wenig, dass der USB-Anschluss des Gerätes nicht an der Rückseite des Gerätes ist, sondern links. Das wirkt in meinem Fall störend, da sich mein USB-Hub hinter den Bildschirmen befindet. Dies ist aber eher ein kleines Manko und vielleicht integriert sich ein linksseitig angebrachter USB-Anschluss besser in andere Setups.

Alles in allem kann ich mich über das Kontrol 2 nicht beschweren. Die o.g. Probleme, die ich hatte, sind dann doch eher kleinerer Natur und dürften die meisten Nutzer nicht stören.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
Kali Audio IN-8 2nd Wave

Kali Audio IN-8 2nd Wave; Aktiver Nahfeldmonitor; 3 Weg System mit koaxialem Mittel-/Hochtöner; 8" Tieftöner; 4" Mitteltöner; 1" soft dome Hochtöner; Leistung: 140 Watt (60/40/40 Watt Tri-Amped); Frequenzbereich: 37 Hz - 25 kHz (-10 dB), 45 Hz - 21 kHz…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Neural DSP Quad Cortex Gigcase

Neural DSP Quad Cortex Gigcase; Softlight Case für Neural DSP Quad Cortex Pedal; präzisionsgeformt, besonders schlagfest und so konstruiert, dass der Quad Cortex vor Beschädigungen und Witterungseinflüssen geschützt ist; das obere Klappfach verfügt über eine sichere, elastische Neoprenplatte, in der…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. Strat HSS PACK CFM

Fender Squier Affinity Stratocaster HSS Pack Charcoal Frost Metallic; Stratocaster E-Gitarren Set; Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 21 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648…

Kürzlich besucht
Harley Benton CLA-15MCE SolidWood

Harley Benton CLA-15MCE SolidWood; Auditorium Cutaway Western Gitarre mit Tonabnehmer, Custom Line Solid Wood Serie; Boden & Zargen: Mahagoni massiv; Decke: Mahagoni massiv; Halsform: Oval C; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Pau Ferro; Scalloped X Bracing; Einlagen: SnowFlake Inlays; 20 Bünde; Sattel:…

Kürzlich besucht
Wampler Gearbox Dual Overdrive

Wampler Gearbox Dual Overdrive; Effektpedal für E-Gitarre; Andy Wood Signature Pedal; enthält modifizierte Versionen von zwei der beliebtesten Drive-Schaltungen von Brian Wampler: Kanal 1 basiert auf dem Tumnus und Kanal 2 auf dem Pinnacle; von oben schaltbare Reihenfolge; zwei Ein-…

1
(1)
Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs Clockwork

J. Rockett Audio Designs Clockwork; Analoges Stereo Delay mit zuschaltbarer Modulation; Designt in Zusammenarbeit mit Howard Davis (Schöpfer des originalen “Deluxe Memory Man”); Klassisches Analog-Design mit BBD Chips; Tap-Tempo Steuerung Digital; Bis zu 600 ms Delay Zeit; Zuschaltbare Modulation mit…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.