Behringer SD16

Digitale Stagebox

  • mit 16 Ein- und 8 Ausgängen
  • AES50 Netzwerk (Klark Teknik)
  • bis zu 100 m CAT-5e Kabel möglich
  • 4-Port Anschluss für P-16 Monitor Anschluss
  • USB Anschluss für Systemupdates per PC
  • Bauhöhe: 3 HE
  • passende Tasche: Gator G-Mixerbag-1306 - Art. 379654 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Netzwerk Protokoll AES50
Anschluss RJ45
Input Kanäle 16
Output Kanäle 8
Input Digital 0
Output Digital 0

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Behringer SD16
48% kauften genau dieses Produkt
Behringer SD16
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
509 € In den Warenkorb
Behringer SD8
19% kauften Behringer SD8 299 €
Behringer S16
18% kauften Behringer S16 509 €
Behringer S32
9% kauften Behringer S32 727 €
Midas DL16
1% kauften Midas DL16 739 €
Unsere beliebtesten Digitalmixer Stageboxen
35 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Verarbeitung
22 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Tut was sie soll und tut es gut
C aus H., 30.07.2015
Soweit macht die SD16 einen sehr guten Eindruck. Vor dem Kauf sollte man überlegen, was für ein Produkt man erwerben möchte. Die S16 und SD16 sind mit Nichten das gleiche Produkt in anderem Gewand, sie sind nicht mal die gleiche Geräteklasse, auch wenn es funktionale Überschneidungen gibt. Da herrsch gemeinhin offenbar doch viel Verwirrung.

Die S16 ist eine Breakout Box. Sie spiegelt fast alle Ausgänge des Pultes und erweitert die Anschlussmöglichkeiten des X32 sogar noch um einen ADAT Out. Dazu bietet sie die Möglichkeit, von der Bühne aus bedient zu werden, der Stagehand kann z.B. - wenn auch umständlich - den Gain von der Bühne aus einstellen oder auch den Line Check machen. Interface und Monitoreinrichtungen sind vorhanden.
Zudem lässt sich die S16 in diversen Modi und auch Standalone betreiben. Die Anschlüsse sind allerdings über die Vorder- und Rückseite verteilt positioniert, die S16 hat zudem kein roadtaugliches Gehäuse und sollte daher auf jeden Fall in einem Rack untergebracht sein. Insgesamt wird das Gesamtpaket dadurch doch deutlich schwerer. Zudem kann die S16 nur liegend oder hochkant positioniert werden.

Die SD16 wiederum ist ein typischer Ausleger. Sie hat wesentlich weniger Anschlüsse, dafür ist sie aber kleiner, leichter, absolut idiotensicher zu bedienen, hat Gummipuffer rundum (braucht also kein Rackcase) und lässt sich wesentlich besser positionieren - vor allem, da sie auf den "Rücken" gelegt werden kann, so dass die Anschlüsse nach oben zeigen (Strom- und Cat5 Kabel gehen seitlich ab). Das macht die Arbeit auf der Bühne wesentlich einfacher, denn auf einen Blick ist jeder Anschluss zu sehen und jede Beschriftung zu lesen.
Die Inputs sind übrigens nicht mehr von Chunsheng wie bei der S16 oder dem X32 (welche ja ab und an mal Probleme machen, da in den Latches die Federn brechen können, wodurch XLR Kabel nicht mehr zu entfernen sind - bei mir bisher nie passiert, kommt aber vor), sondern es sind Combo Jacks ohne Latches von Zwee. Diese machen in meinen Augen einen minimal höherwertigeren Eindruck (absolut nichts kaufentscheidendes) und bieten gegenüber den XLR Ports einen gewichtigen Vorteil, denn wenn es dem X32 System an einem mangelt, dann an Klinkeneingängen. Mit der SD16, kann man bei Bedarf ohne eine einzige DI Box 16 symmetrische Line Signale ins Pult bringen (sofern man bei der Stromverteilung etwas aufpasst und keinen Groundlift benötigt). Sogar zwei High Z Eingänge sind dabei. Die Ausgänge sind die bekannten XLR Buchsen.

Das dritte Highlight sind die 4 Ultranet Ausgänge, welche im Gegensatz zum X32 und der S16 denen des P16D entsprechen, also auch Power Over Ethernet liefern und so als vollwertiges Hub dienen.

Die 8 Ausgänge der S16 lassen sich simpel per Schiebeschalter von 1-8 auf 9-16 oder 17-24 umschalten. Das ist auf den ersten Blick zu erfassen, macht das Setup out of the box effizient und bietet quasi 0 Fehlerpotenzial.

Wer also eine Stagebox möchte die man überall "fallen lassen" kann und wer vornehmlich allein arbeitet, bekommt mit der SD16 genau das was er braucht plus ein wenig was oben drauf - bei Bedarf können 4 P16Ms mit je einem Netzwerkkabel betrieben werden, ohne dass diese noch mit Strom versorgt werden müssen. Das macht das Setup simpel genug, um das P16 System "mal eben" zu benutzen wenn es sich anbietet. Auch ließe sich ein Satz Turbosound IQ Lautsprecher von der SD16 aus mit vier dezidierten Cat5 Strecken versorgen (wodurch man dort eine gewisse Redundanz hätte und gleichzeitig die 8 Outputs für 8 Monitorwege frei hätte).

Die S16 lohnt sich wiederum für größere Firmen bei denen gern mal mit zwei Mann gearbeitet wird und ohnehin Racks auf der Bühne stehen und Gewicht keine große Rolle spielt. Die SD8/SD16 bieten sich dann allerdings dennoch als "Ausleger" an. Momentan besticht die S16 natürlich auch durch den geringeren Preis. Zu bedenken ist eben, dass die S16 durch das zwingend erforderliche Rack und die hinten angebrachten Anschlüsse für Strom etc. in der Positionierung und dann auch in der Bedienung sehr eingeschränkt ist. Da muss man dann gegebenenfalls doch mal mehr rumkriechen als einem lieb wäre. Auch das ist aber alles machbar.

Ansonsten ist die Einbindung in das AES50 Netzwerk gleich, beide Module haben einen AES50A sowie einen AES50B Port und können kaskadiert werden.

Für mich war es am Ende dann eben die SD16, da ich auf ein IQ System spekuliere und vor allem gern die Combo Jacks haben wollte. Dass sich die Box so viel besser "unterbringen" lässt, wurde mir erst nach dem Kauf klar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Gute Erweiterung für den X32 Rack Mixer
ferrold, 22.08.2019
Vorgesehen ist laut Anleitung der vordere Rackeinbau , so dass die Stecker im vorderen Bereich zugänglich sind. Ich betreibe die SD16 mit dem X32 Rack. Da der X32-Rack die Ein-. Ausgänge nach hinten raus hat habe ich die SD16 an die Rückseite des Doubledoor Racks eingebaut , so dass die Anschlüsse direkt unter den Anschlüssen des X32-Rack liegen. Leider mit einen ca 5 cm Versatz nach hinten , so dass man mit den Händen tiefer rein muss um die Kabel zu verlegen. Stört mich jedoch nicht. Da der SD16 sehr flach ist , so konnte ich im vorderen Bereich, auf der selben Ebene des SD16 ein zusätzlichen Kopfhörerverstärker einbauen. Da dieser Einbau nicht der Empfehlung des Herstellers entsprach, werde ich dies auch nicht extra bewerten. Soweit bin ich sehr zufrieden mit der Kombination aus X32-Rack und SD16, somit habe ich jetzt die selbe Anzahl der analogen Ein - und Ausgänge wie beim großen X32 Mixer.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
509 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(765)
Kürzlich besucht
Shure SE215-CK

Shure SE215-CK, exklusiv bei Thomann erhältliche Sonderedition, dynamischer In-Ear-Ohrhörer, Sound Isolating, ohreinführend, 20 Ohm, 107 dB, 22 - 17.500 Hz, transparent/schwarz, Kabellänge 162 cm, vergoldete Stereoklinke 3,5 mm, abnehmbares Kabel 360° drehbar, inkl. verschiedener Ohrpassstücke und Aufbewahrungsbox, Ersatzkabel EAC64 nicht...

(1)
Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO

Rode Lavalier GO; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB; Kevlar®-verstärktes...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix BASS9 Bass Machine

Electro Harmonix BASS9 Bass Machine; Effektpedal für E-Gitarre; verwandelt eine E-Gitarre in neun verschiedene Bassklänge ohne spezielle Pickups, MIDI- oder Instrumentenmodifikationen; verfügt über einen neuen Algorithmus, der für die Transponierung von ein bis zwei Oktaven nach unten mit überlegener Dynamik...

(3)
Kürzlich besucht
Solar Guitars A2.6TBR G2

Solar Guitars A2.6TBR G2, E-Gitarre, Sumpfesche Korpus, Ahorn Hals, C-Profil, Ebenholz Griffbrett, 24 Super Jumbo Bünde, Graphit Sattel, Sattelbreite 43 mm, Mensur 647 mm, Solar 18:1 Mechaniken, 2x Seymour Duncan Solar Humbucker Tonabnehmer, Farbe Trans Blood Red Matte.

Kürzlich besucht
Markbass Little Mark Vintage

Markbass Little Mark Vintage Bass Top Teil, 500 Watt an 4Ohm, 300 Watt an 8Ohm, Vorverstärker mit Röhre, Regler für DI, Gain, Limiter, Bass, tief und hoch Mitten, Höhen, Master Volumen, 3-Weg Schalter (flat/cut/old), Pre/Post, Ground Lift, Anschlüsse: Effect send...

Kürzlich besucht
Roland DJ-707M

Roland DJ-707M; DJ-Controller; 4-Kanal-Serato-DJ-Pro-Controller mit vier Decks; vereint DJ-Performance-Controller mit Live-Sound-Mixer und einem Lautsprecher-Management-System; integriertes 24 Bit / 48 kHz Audio Interface; 4-Band-EQ, Multiband-Kompressor und Limiter für jeweils Master-, Booth- und Zone-Ausgangskanäle (abspeicherbar in 10 Szenen); vorausschauende automatische Feedback-Unterdrückung; 2...

(2)
Kürzlich besucht
Marshall Kilburn II Black

Marshall Kilburn II Black portabler Bluetooth Lautsprecher, bis zu 20 Stunden Laufzeit mit interner Batterie, 1x 20 W Woofer, 2x 8 W Tweeter, Class D Endstufe, IPX2 WATER-RESISTANT, Bassreflexgehäuse, 52 - 20000 Hz, Bluetooth Standard V 5.0, 3,5 mm Input...

(1)
Kürzlich besucht
XVive U3C Microphone Wireless System

XVive U3C Microphone Wireless System; Digitales Wireless Mikrofon-Transceiver System; zur Nutzung mit Kondensator Mikrophonen; integrierte Phantomspeisung (48V / 12V); arbeitet ohne Batterie oder Netzstrom; integrierter wieder-aufladbarer Lithium Akku; Reichweite bis zu 20 m / 70 ft. (ohne Hindernisse); Frequenzbandbreite 20...

Kürzlich besucht
Marshall Fridge 4.4 Black

Marshall Fridge 4.4 Black; Kühlschrank half stack design; Mattschwarze Ausführung innen und außen; 7 blaue LED´s; Innenraum Beleuchtung 3 Watt E14; Transparente, abnehmbare Ablagen; Seitlich angebrachter Thermostat für Temperatur Reglung; Kapazität 117 Liter, Erhöhter Ablageplatz in der Tür mit zusätzlichem...

Kürzlich besucht
Sequenz Volca Rack

Sequenz Volca Rack; bietet Rack für bis zu 4 Volcas; stabiler Aluminiumrahmen; gummierte Auflagefläche für sicheren Halt; Seitenteile aus Holz; asymmetrische Form erlaubt 2 unterschiedliche Arten der Aufstellung; Abmessungen: 411 x 242 x 157 mm (horizontal), 411 x 171 x...

(1)
Kürzlich besucht
Boss DD-200 Digital Delay

Boss DD-200 Digital Delay, Stereo Sound in Studioqualität mit 32-bit/96 kHz, 12 vielseitige DelayProgramme, Echtzeitkontrolle plus 4 Speicherplätze, eingebauter Phrase-Looper mit 60 Sekunden Aufnahmezeit, LED Display, MIDI, USB, Regler: Time, Feedback, E.Level, Dely Typ, Param, Tone, Mod Depth, Tap Division,...

(3)
Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp BlueTooth

Harley Benton TableAmp BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für E-Gitarre, Akustikgitarre, Ukulele, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss und XLR...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.