Midas DL16

Digitale Stagebox

  • 16 Ein- und 8 Ausgänge
  • AES50 Netzwerk (Klark Teknik)
  • bis zu 100 m CAT-5e Kabel möglich
  • 7 Segment LED Signal Anzeige
  • direkter P-16 Monitor Anschluss
  • doppelter ADAT Ausgang
  • Midi Ein- / Ausgang
  • USB Anschluss für Firmware-Updates
  • Einbautiefe: 21 cm
  • Tiefe der Metallbügel an der Vorderseite: 2,2 cm
  • Format: 19" / 2 HE

Weitere Infos

Netzwerk Protokoll AES50
Anschluss RJ45
Input Kanäle 16
Output Kanäle 8
Input Digital 0
Output Digital 16

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Midas DL 32
25% kauften Midas DL 32 1.229 €
Behringer S16
23% kauften Behringer S16 498 €
Behringer SD16
14% kauften Behringer SD16 549 €
Behringer SD8
11% kauften Behringer SD8 329 €
Unsere beliebtesten Digitalmixer Stageboxen
44 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 /5
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Gute Funktionalität, sehr guter Klang, gute Verarbeitung; Preis-/Leistungs-Verhältnis passt
Dantschge, 29.03.2015
Nachdem ich mir ein BEHRINGER X32-Compact gekauft habe, aber mit der Eingangssektion (Preamps bzw. A/D-Wandler) für den Live-Recording-Betrieb nicht ganz zufrieden war, hab ich die MIDAS DL16 dazugekauft und getestet. Das geschieht bei mir immer zuerst mit Vergleichsaufnahmen von meinem Kontrabass (gestrichen und gezupft, hier über ein EV RE320 abgenommen, meinem bevorzugten Kontrabass-Mikro, einem dynamischen Großmembranmikrofon), weil ich diesen Klang am besten kenne. Beim X32 ist mir die Eingangssektion etwas gedämpft und nicht so lebendig und gut aufgelöst, wie bei meinem YAMAHA 01V96VCM vorgekommen, das ich fürs Recording bisher verwendet habe.

Deshalb hab ich mir die Midas DL16 Stagebox dazugekauft, um die X32-Eingangssektion durch die Midas-Eingangssektion aus dem DL16 zu ersetzen. Der Unterschied ist bei konzentriertem Hinhören schon zu bemerken, bei weitem aber nicht so deutlich ausgeprägt, wie ich es erwartet hatte. Gerade beim Streichen des Basses, bei dem ausreichend viele typische Geräusche und Obertöne erzeugt werden, ist der Unterschied zwischen Behringer X32 und Midas DL16 nicht gerade eklatant und auch der Unterschied zum Yamaha 01V96 und sogar zu meinem SPL GoldMike MKII ist nicht so dramatisch, wie erwartet und weitestgehend akzeptabel fürs einfache Home-Recording.

Anders stellt sich die Situation beim gezupften Kontrabass dar, der vom X32 deutlich hörbar am schwächsten aufgelöst wird (eher dumpf und ohne das typische Knurren in den tiefen Lagen), vom 01V96 und vom DL16 ungefähr gleich gut (und deutlich hörbar besser, als mit dem X32) und vom GoldMike MKII am deutlichsten und typischsten aufgezeichnet wird (richtig geiler Sound, so wie z.B. von einem Jazzbassisten gesucht). Natürlich darf man da nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Der Preis je Eingangskanal zwischen GoldMike MKII und DL16 unterscheidet sich ja um einen Faktor 7-8, da wäre es wirklich schlimm, wenn man keinen Unterschied hören würde.

Aufgrund meiner hohen klanglichen Ansprüche hinsichtlich des Recordings (Live-Mitschnitte von mikrofonierten, traditionellen bzw. rein akustischen Musikinstrumenten und Stimmen über USB und Win7x64-Laptop über das X32; dabei super Auflösung und Klangübertragung bei Gesang, Gitarren, Kontrabass, Akkordeon, Bläsern, Percussion mit dem DL16!) werde ich also zukünftig ausschließlich die DL16 Stagebox als Eingangssektion für mein X32 einsetzen. Der Aufpreis der MIDAS DL16 zur 100% kompatiblen BEHRINGER S16 ist für Recording-Zwecke absolut vertretbar, für einfache, nicht allzu anspruchsvolle Beschallungsaufgaben reichen die reinen BEHRINGER-Komponenten aus. Der Klangliche Unterschied ist zwar gut wahrnehmbar, aber nicht eklatant auffällig und in reinen Live-Situationen meist akzeptabel.

Der AES50-Netzwerk-Anschluss der DL16 an das X32 per CAT5-Kabel war nahezu problemlos (nach einer kurzen Lektüre der mitgelieferten Bedienungsanleitung und dem Ausschalten des blöderweise voreingestellten SnakeMaster-Betriebszustands der DL16, der ein Koppeln und Verriegeln der Verbindung mit dem X32 anfänglich verhindert hat) und die anschließende komplette Fernbedienung des DL16 über das X32 hat dann gut geklappt.

Von dem Klang der SängerInnen, Gitarren, Bläser, Kontrabässe (akustisch und elektrisch), Akkordeon und Percussion-Instrumente der bisherigen Live-Recordings, über meine hochauflösenden Studiolautsprecher abgehört, bin ich total begeistert und kann die Midas DL16 Stagebox für Recording und anspruchsvolle Live-Anwendungen wärmstens empfehlen. Der Preisunterschied zu Behringer-Komponenten ist vollkommen gerechtfertigt und wird klar hörbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Kompakte aufgeräumte Stagebox
hans_helm, 11.04.2021
Als Ergänzung zum M32R-Live für mehr Eingänge unverzichtbar.
Wer gerne mit kompaktem Equipment auf die Bühne geht wird diese Produktlinie lieben.
Maximale Flexibilität durch schier unendliche Routing Möglichkeiten, trotzdem nach dem Auspacken sofort einsatzbereit in Plug and Play, genial.
Die Midas Familie deckt sehr viele Wünsche zu einem moderaten Preis ab, bin sehr zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
dr.obs, 25.02.2020
Ich bin sehr Glücklich über die Stagebox. Ich habe vor dem Kauf mit den S16 von Behringer gearbeitet. Nach ausgiebigem Soundtest, kann ich sagen, dass sich der Mehrpreis lohnt. Es ist nicht so, dass der Unterschied so groß ist, wie der zwischen Tag und Nacht. Man kann gut mit den S16 arbeiten und bekommt auch gute Ergebnisse damit. Für die letzten 5% jedoch reicht es mit den S16 nicht. Ich bezweifle auch, dass man den Unterschied zwischen den beiden (S- bzw. DL-Stageboxen) im kleinen Club auf der Hausanlage hört.
Aber für mich lohnt sich der Mehrpreis und ie bessere Soundqualität, da ich zum einen öfters Recordings mit der Stagebox mache und auch immer wieder auf größeren PA-Systemen unterwegs bin.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Sehr transparenter Sound und Klang
Ulrich Kluge, 07.07.2021
Wir haben hier im Studio die letzten Instanzen der S16 gegen die Midas DL16 getauscht. Immer wieder erstaunlich, wie sich der Sound grundsätzlich ändert. Man hat mehr Pegel und die Signale hören sich deutlich Transparenter und klarer an.
Der höheren Anschaffungskosten lohnen sich auf jeden Fall....daher insg. volle 5 Sterne
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
749 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 6-8 Wochen lieferbar
In 6-8 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Multicore
Multicore
Digitale Mul­ti­core-Sys­teme. Eine lohnende Alternative? Wir klären Sie auf.
Online-Ratgeber
Digitalmixer
Digitalmixer
Sie sind super flexibel, bieten einen enorm hohen Funk­ti­ons­um­fang und sind sie daher aus der heutigen Tontechnik nicht mehr wegzudenken – Digitalmixer.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

8
(8)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II DFB

Harley Benton SC-550 II Desert Flame Burst; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs Clockwork

J. Rockett Audio Designs Clockwork; Analoges Stereo Delay mit zuschaltbarer Modulation; Designt in Zusammenarbeit mit Howard Davis (Schöpfer des originalen “Deluxe Memory Man”); Klassisches Analog-Design mit BBD Chips; Tap-Tempo Steuerung Digital; Bis zu 600 ms Delay Zeit; Zuschaltbare Modulation mit…

Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

Kürzlich besucht
Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs

Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs; Earplugs mit passivem Hifi-Filter - perfekt für Proben, Konzerte und in jeder anderen lauten Umgebung; Stufenlos regelbare Lautstärkedämpfung (-7db bis - 25 db) ohne Klangverluste; Neutraler und natürlicher Klang; Patentierte regelbare Membran zur Lautstärkedämpfung; Einsetzbar bei…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II PAF

Harley Benton SC-550 II Paradise Amber Flame; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass PJ PACK 3-SB

Fender Squier Affinity P Bass PJ PACK 3-Color Sunburst; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Lorbeer; Einlagen: Pearloid Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
KMA Audio Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter

KMA Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Zweikanaliger Signalsplitter mit variablem 12 dB/Okt. Low/High Pass Absenkung, vollisolierte und transformator basierte FX Loop Sends, Clean Blend und Mix Regler ermöglichen die perfekte Balance von Höhen und Bässen;…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.