Avantone CK-1

Kleinmembran Kondensatormikrofon

  • Richtcharakteristik: Niere, Hyperniere und Kugel
  • Frequenzgang: 25 - 20,000 Hz +/- 3 dB
  • max. SPL 138 dB, 10 dB Schalter
  • High-Pass Schalter 80 Hz 6dB/octave
  • benötigt 48V Phantomspeisung
  • Abmaße: 23 x 153 mm
  • Lieferumfang: 3 Kapseln (Niere, Hyperniere und Kugel), Holz-Box und Spinne
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Bossa Dry
  • Bossa Processed
  • Strumming Dry
  • Strumming Processed
  • Shaker
  • Woodblock

Weitere Infos

Batteriespeisung Nein
Richtmikrofon Nein
Stereo Paar Nein
Schaltbarer Lowcut Ja
Schaltbarer Pad Ja
Charakteristik Hyperniere, Kugel, Niere
20 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
11 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Report "Avantone CK-1" Kleinmembranmikrofon - getestet für Aufnahmen mit diversen akustischen Gitarren als Solo Instrument

Francesco Slowdown, 27.07.2015
Auf der Suche nach geeigneten Mikrofonen für Solo Aufnahmen mit akustischen Gitarren
(Konzertgitarre in klassischer Spielweise und Westerngitarre im Fingerstyle) habe unter anderen dieses
Mikrofon gecheckt.
Ausstattung
Das Mikrofon wird mit einer sehr guten Ausstattung geliefert. In einem schicken Holzkasten befindet
sich das Mikrofon mit drei Wechselkapseln: Niere, Hyperniere und Kugel. Für die Wechselkapseln gibt
es noch ein extra Plastikkästchen. Weiter ist eine gute, schwingungsdämpfende Mikrofonhalterung in
Form einer Art Rohr-in-Rohr-Konstruktion im Lieferumfang. Dieses Teil kann man viel einfacher mit
einem Mikrofon da drin in der Position verändern als das bei Mikrofonspinnen der üblichen Bauweise
der Fall ist, klasse. Dafür ist ein "Bravo" fällig. Das CK-1 ist in einem warmen Rotton gehalten und kann
mich optisch völlig überzeugen.
An dieser Stelle fragte ich mich, wie ein solches Mikrofon zu einem derart geringen Preis von nur 165 EUR
angeboten werden kann. Ist es vielleicht ein Blender und seine Klangeigenschaften sind
grottenschlecht? Umso gespannter war ich auf Test- und Vergleichsaufnahmen.
Verglichen habe ich mit einem "Neumann KM184" (Nierencharakteristik, Preis 629 EUR) und einem "DPA
4090" (Kugelcharakteristik, Preis 549 EUR). Bei den Vergleichsaufnahmen habe ich die jeweils passende
Mikrofonkapsel aufgeschraubt, also im Vergleich zum Neumann die Niere und im Vergleich zum dpa
die Kapsel mit der Kugelcharakteristik.
Anmerkung zum Ausstattungsvergleich: Das in dieser Serie teuerste Mikrofon Neumann KM184 kommt
in einer Pappschachtel! Na gut, bei Neumann kostet ja eine Mikrofonhalterung schon so viel wie bei
Avantone das ganze hier im Test stehende und sehr gut ausgestattete Mikrofon. Das DPA 4090 wird in
einem schlichten und leichten Plastikcase ausgeliefert. Sowohl das Neumann als auch das dpa
beinhalten als weitere Ausstattung eine einfache Mikrofonklemme und einen Popschutz.
Kommen wir zum wichtigsten Aspekt: Wie klingt das Avantone CK-1?
Es klingt nicht schlecht, aber auch nicht beeindruckend. Interessant: Das Neumann KM184 klingt zwar
feinzeichnender, aber sehr gross fand ich den Unterschied nicht. Das DPA 4090 hingegen klingt
erheblich besser als das Avantone CK-1. Das DPA 4090 glänzt mit Impulstreue und einem warmen,
fülligen Sound. Bässe, Mitten und Höhen: Alles wird bestens abgebildet und schön plastisch in Szene
gesetzt, nichts ist überbetont, nichts fehlt. Da kommt das CK-1 nicht mit. Hier muss man allerdings auch
den Preis mit in die Bewertung nehmen, und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist meines Erachtens nach
beim Avantone CK-1 unterm Strich spektakulär. Wer momentan nicht viel Geld ausgeben kann oder
möchte und dennoch passable Aufnahmen will ist mit diesem Mikrofon sehr gut bedient.
Anfänger, Einsteiger und Hobbyisten können hier für ganz kleines Geld gleich mit drei wesentlichen
Richtcharakteristiken loslegen und experimentieren. Nach oben steigern kann man sich ja später
immer noch.
Um die Klangdimensionen einer hochwertigen akustischen Gitarre adäquat einzufangen ist es ratsam,
mit zwei Mikrofonen zu arbeiten. Das kann ein gleiches Pärchen für eine XY Aufnahme sein oder auch
zwei (oder mehr) verschiedene Mikrofone für eine Multimikrofonierung, beispielsweise Spaced Pair.
Und zwei Mikrofone zu erwerben ist im Falle des Avantone CK-1 finanziell keine unüberwindbare
Hürde. Ach, dann geb'n se gleich zwei. Die Aufnahme eines Gitarrenquartettes, bestehend aus vier
talentierten Schülern, ist mit Einzelabnahme in einer Musikschule geplant? Die Musikschule sucht
überhaupt Mikrofone zur Abnahme von Gitarren und anderen Instrumenten bei den jährlichen
Vorführungskonzerten, aber bitte nicht viel Geld ausgeben? Noch zwei, bitte.
Als Urteil gibt es also von mir für dieses erstaunliche Angebot unter besonderer Einbeziehung des
Preises im Verhältnis zur Klangqualität und Ausstattung die volle Punktzahl.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Ein Mittelpreismikro mit Avancen zur Oberklasse

Markus A. 356, 24.02.2013
Mittlerweile streiten einige Hersteller im preislichen Mittelfeld von Kleinmembrankondensern mit. Hervorstechend in technischer und klanglicher Qualität sicherlich das NT5 von Rode, dass meiner Meinung nach an Linearität und Verarbeitung auch dem Avantone CK-1 voraus ist.

Im Vergleich mit dem Legendären Neumann KM 184 und dem ca. doppelt so teuren Pendant von Schoeps hat das CK-1 etwas gemeinsam: Neumann hebt die Presenz (Hochtonbereich) an, Schoeps hat trotz seines linearen Frequenzganges im Vergleich immer einen stärkeren Bassanteil z.B. in der Aufzeichnung von Drums (Overheads) und Avantone geht ebenfalls letzterem Bespiel nach, besonders natürlich mit der Druckempfängerkapsel.

Wird bei Herstellern der Oberklasse häufig eine lineare Übertragung angestrebt, zeigt sich in der Praxis zumeist aber doch eine "Färbung" in verschiedensten Frequenzbereichen. Man nähert sich dem Wunsch von Linearität eben nur so nah wie möglich an, mit am nächsten sicherlich im Hause Schoeps.

Ungeachtet der These von Jörg Wuttke (ehem. Produktentwickler bei Schoeps)... :
"Das Beste sei es, mit linearen Mikrofonen in allen Einsatzbereichen zu arbeiten, um anschließen am Mixer den gewünschten Sound jederzeit reproduzieren zu können. Somit weiß man schließlich genau, wie mans gemacht hat".
... setzen die meißten verschiedene Mikrofone ein, die den gewünschten Sound von sich aus mitbringen. Und so weiß am Ende auch jeder, wie er es gemacht hat!

Darum geht für mich in Punkto Sound das CK-1 gegenüber dem NT5 als klarer Gewinner hervor. Das CK-1 überträgt als Overhead von einem Drumset genau die Soundanteile, die ich von ihm erwarte. Es überträgt in vielen Bereichen (Akustik Gitarre, Perkussion, Streicher, Piano) sehr "musikalisch". Ein persönlicher Höreindruck sei an dieser Stelle jedem empfohlen.
Es färbt in entsprechenden Frequenzbändern, das aber weder störend, noch aufdringlich. Um allerdings im Mix Transparenz und Differenz der verschiedenen Instrumentengruppen hin zu bekommen, ist natürlich der Einsatz verschiedener Mikrofone ratsam.

Fazit: Wie bei allen Mikrofonen: Wer also den Sound des CK-1 in seiner Produktion wünscht, dem sei das Avantone sehr ans Herz gelegt. Wer z.B. lieber Wert auf einen lineareren, klassischen Pianosound bevorzugt, der sollte evtl. zum NT5 greifen, das dazu noch in seiner Verarbeitung dem CK-1 ein Stück voraus ist.
Allerdings bekommt man ungefähr für das gleiche Geld bei Avantone 2 Wechselkapseln dazu. Der einzige etwas unbefriedigende Unterschied für mich ist, dass es bei Avantone "auch nach Anfrage" keine aufeinander abgestimmten Stereopaare zu erwerben gibt. Meine zwei CK-1 sind aufgrund dessen nicht identisch in ihrem Übertragungsbereich, was aber im Stereomix nicht hörbar ist.
Ein weiterer kleiner Wermutstropfen ist, dass die Nierenkapsel wegen ihrer kleinen Kunststoffstreben in Einsprechrichtung nicht in die Dose passt, zumindest ihr Deckel sich mit den Dingern nicht ganz schließen lässt.

Aber davon nocheinmal ganz abgesehen gibt Avantone zu seinem CK-1 im Gegensatz zu Rode noch eine Spinne, die absolut wertig aus einem stabielen Material gerarbeitet ist, sich millimetergenau justieren lässt und allem Anschein nach vermutlich schwerste Stürze überleben wird!

Absolute Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Kleinmembranmikrofone
Klein­mem­bran­mi­kro­fone
Klein­mem­bran­mi­kro­fone sind eine unterschätzte Gattung - dabei wird ein Großteil pro­fes­sio­neller Aufnahmen mit ihnen gemacht!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Teenage Engineering PO-33 K.O. Zoom H1n Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro RCF EVOX J8 Bose S1 Pro Battery Pack Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition Marshall DSL5CR Aguilar SL112 Ivory Teenage Engineering PO-35 speak Dunlop MXR M 292 Carbon Copy Deluxe LD Systems Maui 5 Go Marshall DSL1CR
(1)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-33 K.O.

Teenage Engineering PO-33 K.O., Micro-Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 40 Sekunden Samplingzeit; 8 Melodie-Sample-Slots; 8 Drum-Slots; 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; 16 Effekte; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Line Ein- und Ausgang 3,5 mm Klinke; Eingebauter Lautsprecher; Animiertes LCD Display; Stromversorgung...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Zoom H1n

Zoom H1n, MP3/Wave Handy Recorder, Oberfläche gummiert, Echte X-Y Mikrofonanordnung, 24-Bit/96kHz linear PCM, eingebauter Monitorlautsprecher, Eingang: 3,5mm Stereoklinke für Line-Signale und Plug-in Powered Mikrofone, Automatischer und manueller Aufnahmepegel, Lo-Cut Filter, Timestamp und Track-Marker Funktion, A/D und D/A Wandlung in 24bit...

Zum Produkt
119 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro

Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro, Multi Netzteil für Effektpedale, 8 isolierte, gefilterte & kurzschlussgeschützte Ausgänge eliminieren Rauschen und Brummen, hohe Stromstärke für moderne digitale Effekte, LED-Überwachung an jedem Ausgang, Stromversorgung mit einem 12V @ 2A DC Netzteil (im Lieferumfang enthalten),...

Zum Produkt
69 €
(1)
Für Sie empfohlen
RCF EVOX J8

RCF EVOX J8, aktives 2-Wege Array-Lautsprechersystem bestehend aus: 8 x 2" Fullrange Speaker, 12" Bassreflex-Subwoofer, 2.5" v.c., 1400 Watt/Peak, 128 dB max SPL, 40 bis 20000 Hz, DSP processing, Klinken/XLR Eingang, Soft limiter, inkl. Distanzstange und Speaker kabel, Gewicht: 23,8...

Zum Produkt
999 €
(1)
Für Sie empfohlen
Bose S1 Pro Battery Pack

Bose S1 Pro Battery Pack, wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku für Bose S1 Pro, Laufzeit bis zu 6 Stunden, mit Schnellladefunktion, einfach und sicher in das dafür vorgesehene Fach S1 Pro installieren.

Zum Produkt
145 €
Für Sie empfohlen
Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition

Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition, High End Studio-Kopfhörer, dynamisch, halboffen, ohrumschließend, Übertragungsbereich: 5 - 35.000 Hz, Nennimpedanz: 250 Ohm, Schalldruck 96 db, Kabellänge: 3 m Spiralkabel, Gewicht 390g mit Kabel, 307g ohne Kabel, 3,5 mm Klinke, inkl. Adapter auf 6,3...

Zum Produkt
185 €
Für Sie empfohlen
Marshall DSL5CR

Marshall DSL5CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, 3x ECC83 Vorstufenröhren, 1x 12BH7/ECC99 Endstufenröhre, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, Bass-Schalter der einen resonanten Bass Boost ergänzt, unabhängige Volumen und...

Zum Produkt
489 €
Für Sie empfohlen
Aguilar SL112 Ivory

Aguilar SL112 Ivory Bass Box, Super Light, 1x12" Neodym-Lautsprecher 250 Watt @ 8 Ohm, Maße (H x B x T): 377,80 mm x 482,60 mm x 457 mm, Gewicht 11,4kg.

Zum Produkt
699 €
(2)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-35 speak

Teenage Engineering PO-35 speak, Vocal Synthesizer/Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 120 Sekunden Samplingzeit; 8 Voice Characters; 8 Effekte; 8 austauschbare Drumsounds (über microtonic PlugIn von Sonic Charge - optional!); 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Transponieren und...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
Dunlop MXR M 292 Carbon Copy Deluxe

Dunlop MXR M 292 Carbon Copy Deluxe Analog Delay, Delay Effekt Pedal, analog, 1,2 Sekunden Delay Zeit, Klang des originalen Carbon Copy sowie der Bright Version in einem Pedal, regelbare Delay Zeit Modulation, Tap Tempo Funktion, Tap Tempo Unterteilungen, 2...

Zum Produkt
259 €
Für Sie empfohlen
LD Systems Maui 5 Go

LD Systems Maui 5 Go, Akku betriebenes kompaktes Plug und Play Säulen System für Monitor und PA Beschallungen, bis zu 6 Stunden Batteriebetrieb bei 100% Leistung und 10 Stunden bei 50% Leistung im Batteriebetrieb mit integriertem Li-Ion Akku, Integrierter Ladeelektronik...

Zum Produkt
749 €
(1)
Für Sie empfohlen
Marshall DSL1CR

Marshall DSL1CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, Vollröhren-Design: 1 x ECC82 2 x ECC83, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, unabhängige Volumen und Gain-Regler für beide Kanäle, gemeinsame Klangregelung...

Zum Produkt
339 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.