Yamaha DBR12

Aktive Fullrangebox

  • Bestückung: 12" + 1,4"
  • Leistungs: 1000 W Peak / 465 W RMS
  • Maximalpegel: 131 dB
  • Übertragungsbereich: 52 - 20.000 Hz
  • Abstrahlwinkel Horn: 90 x 60 Grad
  • interner 2 Kanal Mixer mit XLR-, Klinke- und Cinch-Eingängen
  • 4-Stufen Lüfter
  • Monitorschräge
  • 3 M8 Flugpunkte
  • Abmessungen (B x H x T): 376 x 601 x 348 mm
  • Gewicht: 15,8 kg
  • passendes Cover: Art. 406559 oder Art. 482896 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Breite 376 mm
Tiefe 348 mm
Höhe 601 mm
Gewicht 15,8 kg
Bauform Standard
Tieftöner in Zoll 12
Anzahl Tieftöner 1
Wege 2-Wege
Leistung laut Hersteller 1000 W
Schalldruck in dB 131 dB
Monitorschräge Ja
Input zeitgleich 2
Mic Preamps 1
Klangregelung pro Kanal Nein
Bluetooth Play Nein
USB Player Nein
Low Cut Regelbar
Lüfter Ja
Gehäuse Kunststoff
Farbe Schwarz

Überzeugender Alleskönner

So eine PA-Box wie die Yamaha DBR12 ist für die meisten Musiker und Tontechniker ja einfach nur ein Werkzeug, das funktionieren soll. Doch vor allem, wenn man Musik damit verstärken will, kommt es dann doch auf die Schönheit des Klangs an – der selbstverständlich auch technisch funktionieren muss. Yamaha hat es mit seiner DBR-Reihe – es gibt den Aktivspeaker auch mit einem 10“- (DBR10) und einem 15“-Lautsprecher (DBR15) – geschafft, dem Nutzer alle Features zu bieten, die man von einer Box in dieser Preisrange erwartet, aber eben auch darauf geachtet, dass die Lautsprecher schön klingen. Erreicht wir das unter anderem durch eine sehr hohe Trennfrequenz, also die Frequenz, bis zu der der 12“-Speaker bzw. ab der das 1,4“-Hochtonhorn genutzt wird. Dadurch klingen die DBR-Boxen weniger scharf und damit sehr musikalisch.

Vielseitigkeit rockt

Eine aktive PA-Box wie die Yamaha DBR12 ist ja quasi die eierlegende Wollmilchsau der Beschallungstechnik und kann einerseits für kleinere Gigs (ein Pärchen reicht durchaus für 150 bis 200 Personen), andererseits auch als Monitorbox oder als Sidefill auf größeren Bühnen eingesetzt werden. Auch für den Einsatz als Verstärker für elektronische Geräte wie Modeler oder E-Drums oder aber einen DJ (der nicht zu viel Low-End benötigt) macht der kompakte Speaker eine tolle Figur. Apropos kompakt: So eine kleine und leichte Box ist genau das Richtige für intime Clubs und Pubs sowie kleine Besetzungen wie etwa ein Duo oder einen Singer-Songwriter. Da kann man sich durchaus mal die PA sparen, wenn man die zwei Kanäle sinnvoll einsetzt.

Liefert gut ab

Musiker und Tontechniker sind ja gerne auch mal faul, gerade, wenn es um Themen geht, die nicht so emotional besetzt sind wie etwa der Umgang mit dem eigenen Instrument. Da bietet es sich an, dass Yamahas DBR12 dem User das Leben so einfach wie möglich macht. Dazu tragen sicher das geringe Gewicht von knapp 16 kg und das angenehme Handling bei. Doch auch die Bedienung ist kinderleicht. Der Speaker verfügt über zwei Eingänge mit Kombibuchsen sowie einen zusätzlichen Cinch-Input, den man beispielsweise für Backingtracks nutzen kann. Ebenfalls sehr praktisch ist die „D-Contour“-Schaltung des DSP, mit Hilfe derer man den Grundsound an die jeweilige Situation (wie etwa FoH-Sound oder Monitoring) anpassen kann. Auch die Weitergabe des Signals an zusätzliche Boxen ist ganz einfach.

Über Yamaha

Yamaha gehört seit vielen Jahrzehnten zu den bekanntesten Herstellern von Musikinstrumenten und Audiotechnik weltweit. Die lange Geschichte des japanischen Unternehmen begann Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Harmonium. Das Portfolio wurde stetig erweitert, sodass Yamaha heute als einer von wenigen Herstellern beinahe die gesamte Palette von Musikinstrumenten anbietet: Von Klavieren und Flügeln über Gitarren, Blas- und Streichinstrumente, Schlagzeug und Percussion bis hin zu elektronischen Keyboards und Synthesizern. Auch in der Tontechnik ist Yamaha als Hersteller von Mischpulten, Verstärkern, PA-Systemen und mehr eine feste Größe. Als Leitmotiv gilt bei Yamaha die Verbindung von traditionellem Handwerk mit moderner Technik.

Reicht locker

Selbst wenn man eine komplette Band beschallen möchte, braucht man heutzutage nicht viel, um eine richtig gute Performance abzuliefern. Im Endeffekt reicht ein Pärchen von Yamahas DBR12, ein kompaktes Digitalmischpult sowie die Verkabelung. Wenn man sich nicht selbst auf der Bühne mischen möchte, muss man sich zudem darum kümmern, dass alle Signale von der Bühne ihren Weg zum Mischpult finden. Dann steht einem erstklassigen Sound aber wirklich nichts mehr im Wege. Und das Ganze sicher für unter 2.000 Euro – je nachdem, wie viele Kanäle man für die Mischung der Band benötigt. Die DBR12 setzt auf jeden Fall alle Signale, die ihr geschickt werden, angenehm musikalisch, durchsetzungsstark und transparent in Lautstärke um. So macht (Live-)Musik gleich noch mehr Spaß.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Yamaha DBR12
42% kauften genau dieses Produkt
Yamaha DBR12
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
439 € In den Warenkorb
Yamaha DBR10
10% kauften Yamaha DBR10 384 €
Yamaha DXR12 MKII
5% kauften Yamaha DXR12 MKII 679 €
RCF Art 712-A MK IV
4% kauften RCF Art 712-A MK IV 405 €
Behringer DR112DSP
3% kauften Behringer DR112DSP 195 €
Unsere beliebtesten Aktive Fullrange Lautsprecher
62 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
einfach klasse die Yamaha DBR12
Günther M., 15.03.2015
nach dem ersten Gig im Einsatz zur Beschallung eines Nebenraumes einer
Kneipe ca. 10 mal 10 Meter und 80 Gäste einer Geburtstagfeier (der Rest der Gäste war in einem weiteren Raum mit Tanzfläche) nur eine DBR12 auf einem Boxenständer hoch über die Köpfe der Zuhörer, ich brauchte nicht mal halbe Lautstärke, die Bässe druckvoll, Mitten und Höhen einfach klasse ohne korrektur am Mischpult vom feinsten, mein erster Eindruck die Box ist für 479 ¤ fast geschenkt, sie ist top verarbeitet einzig das Schutzgitter könnte stabiler sein.
Ich werde die beiden DBR12 noch weiter testen im Vergleich zu Bose L1 und diversen JBL Boxen und noch berichten.
Ein Vergleich mit den Bose L1 jeweils im stereo Betrieb Einstellungen am Mixer flat, die Bose bringen mehr feinheiten der Musik rüber, Mitten und Höhen etwas besser, bei sehr leiser Musik ist kaum ein Unterschied zu hören, bei sehr lauter Musik ( Lautstärke so laut dass man es kaum erträgt) klingt die Bose etwas besser und beide Bose und DBR12 können sehr laut! Bässe werden von der DBR12 für einen 12" Töner sehr gut und druckvoll wiedergegeben im Vergleich zur Bose mit 2 mal B1 Bass und 1 mal B2 Bass (volle Leistung) also B2 = 4 mal B1 fast gleichwertig bei beiden ist der Bass für mich als Alleinunterhalter völlig ausreichend. Gesang und Sprachverständlichkeit bei beiden sehrgut bei der Bose klingt mein Gesang etwas besser!
Wenn man den Preisunterschied bedenkt Bose eine Säule mit B1 Bass 2500¤
eine Yamaha DBR12 hier bei Thomann 479¤ dann muss ich sagen gewinnt die DBR12 obwohl die Bose etwas besser klingt!
Hier noch ein keiner Beitrag aus der Praxis:
Hatte die zwei DBR12 als PA ohne Sub im Einsatz bei Geburtstagsfeier mit 70 Pers. ich habe mit Analyzer gemessen Bass 50 Hz 20 db bei 80 Hz 45 db 100 Hz 50 db dann von 300 bis 1000 Hz nahe der sollkurve bei 60-70 db ab 3000 Hz bis 13000 Hz etwas überbetont leicht absenkung am EQ und der Raum war entzerrt und der Klang sehrgut,die Bässe waren volkommen ausreichend obwohl die Messung was anderes sagt, von relativ leise bis Partylautstärke super Klang und Gesang im Vordergrund, Feedback nicht mal ansatzweise, obwohl eine Box ca. 2 Meter schräg hinter mir stand, weil ich keine Monitorbox mit hatte, da hätte ich mit meiner Bose längst Feedback eingefangen !
Im Vergleich mit der JBL EON 515 XT die DBR geht trotz 12" wesentlich tiefer, die Box lässt sich sehr gut fullrange ohne zusätzlichen Bass für Beschallungen bis 200 Pax für mich als Alleinunterhalter verwenden ! super!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Top Tops
the_G, 17.02.2021
Habe die Yamahas seit einiger Zeit im Einsatz in meinem Büro. Zusammen mit einem Mackie SWA15 und einer aktiven Behringer Super-X Pro Frequenzweiche drücken die außerhalb der Arbeitszeit satt.
Gerade im zusammenhang mit der Frequenzweiche kommt auch Jazz und nicht nur druckvolles kristallklar rüber.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Überragender Druck und Klang!
Skogtroll, 11.03.2018
Wir haben 2 dieser Fullragneboxen als Gesangsanlage im Einsatz. Mir war es wichtig, meine Band davon zu überzeugen, dass auch die Stimme ein "Instrument" ist, welches gutes Equipment zur Eigen-Kontrolle braucht! Weiter war auch mein Hintergedanke, eine kleine, kompakte, vom Gewicht her akzeptabele und dennoch sehr leistungsfähige Mini-PA für kleinere Auftritte zu haben. Evtl. nehmen wir später noch den passenden Yamaha-Sub-Woofer mit dazu, um das Schlagzeug teilweise mit abzunehmen (Kick (!) und 2 Overheads, die das gesamte Drum mit abbilden).

Der Druck, Klang und die Transparenz dieser Boxen möchte ich als Erstklassig bezeichnen! Unsere Sängerin setzt sich durch und freut sich darüber, dass sie sich gut hört und damit kontrollieren kann!

Wir nutzen diese Boxen im Zusammenspiel mit dem Yamaha MG16XU Mischpult. Eine toll abgestimmte Combo!: Es klingt!!!

Fazit: Mit den Yamaha DBR12 Fulrangeboxen kann man nix verkehrt machen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Sahnehäubchen
Michael L. 633, 17.06.2020
Anfang des Jahres habe ich hier 2 Yamaha DBR10 für meinen Helix erworben. Der (fast) HiFi mäßige Klang gefiel mir auch deshalb so gut, da eben nicht nur die Magnetic- Pick-up Sounds (clean und crunch) sondern auch die über Piezo erzeugten Akustik Töne authentisch rüberkamen.
Beim Proben mit der Band musste ich dann aber die DBR 10 ziemlich weit aufdrehen, und da kamen die Boxen dann doch an ihre Grenzen und fingen an, etwas zu schrill zu werden. Deswegen bin ich nun auf die DBR 12 umgestiegen. (Sorry lieber thomann, eine konnte ich gebraucht erstehen, deshalb nur eine bestellt =) ) Ich hatte lediglich auf eine größere Leistung gehofft, denn mit dem Klang der kleineren war ich ja sehr zufrieden...ABER: die Yamaha DBR 12 können nicht nur lauter, sie klingen auch noch einen Tick besser: noch mehr Transparenz und noch bessere Ausgewogenheit. Auch bei einem Test mit ein paar HiFi Freaks aus dem Freundeskreis zeigten sich die 12er nuancenreicher und ausgewogener. Fazit: absolute Kaufempfehlung, Preis-Leistungsverhältnis TOP
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
439 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 20.05. und Freitag, 21.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Lautsprecher
Lautsprecher
Sie sind das schwächste und dennoch das wichtigste Glied in der elek­tro­akus­ti­schen Über­tra­gungs­kette – Lautsprecher.
Online-Ratgeber
PA-Anlagen
PA-Anlagen
Wie kommt der Sound von der Bühne zum Publikum?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

3
(3)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Golden Reverberator

Universal Audio UAFX Golden Reverberator; Stereo Reverb Pedal mit Spring, Plate und Vintage Digital Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; zusätzliche Effekte dowloadbar; Live/Preset Modus; Dual-Prozessor UAFX Engine; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten); Anschlüsse:…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

1
(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Kürzlich besucht
Alesis Harmony 61 MKII

Alesis Harmony 61 MKII Keyboard - 61 Tasten im Pianostil, 300 Sounds mit Layering- und Split-Modi, One-Touch Songmodus mit 300 integrierten Rhythmen, 40 Demo Songs, Lautsprecher, Kopfhörerausgang 3,5 mm, inkl. Skoove 3 Monate Skoove Premium Online-Lektionen, Abmessungen in mm (B…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

Kürzlich besucht
PRS SE Zach Myers MC

PRS SE Zach Myers Signature MC Myers Blue, E-Gitarre, Zach Myers Signature Modell, Semi-Hollow, Mahagonikorpus (Khaya Ivorensis), geflammte Ahorndecke, Mahagonihals (Swietenia Macrophylla), Wide Fat Halsprofil, 622 mm Mensur, Palisandergriffbrett (Dalbergia Latifolia), 22 Bünde, Birds Griffbretteinlagen, Korpus-, Hals- und Kopfplatten Binding,…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.