Yamaha DBR15

Aktive Fullrangebox

  • Bestückung: 15" + 1,4"
  • Leistung: 1000 W Peak / 500 W RMS
  • Maximalpegel: 132 dB
  • Übertragungsbereich: 50 - 20.000 Hz
  • Abstrahlwinkel Horn: 90 x 60 Grad
  • interner 2 Kanal Mixer mit XLR-, Klinke- und Cinch-Eingängen
  • 4-Stufen Lüfter
  • Monitorschräge
  • 3 M8 Flugpunkte
  • Abmessungen (B x H x T): 455 x 700 x 378 mm
  • Gewicht: 19,3 kg
  • passendes Cover: Art. 406560 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Multifunktionsgehäuse Ja
Hochständerflansch Ja
Flugfähig Ja
Bestückung der Tieftöner 1x 15"
Hochtöner 1" und größer Ja
Gewicht in kg 19,3 kg

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Yamaha DBR15
28% kauften genau dieses Produkt
Yamaha DBR15
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
549 € In den Warenkorb
Yamaha DBR10
11% kauften Yamaha DBR10 395 €
Yamaha DXR15
8% kauften Yamaha DXR15 735 €
Yamaha DBR12
8% kauften Yamaha DBR12 439 €
Yamaha DXR10
5% kauften Yamaha DXR10 552 €
Unsere beliebtesten Aktive Fullrange Lautsprecher
21 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
14 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Aktive Monitorbox für Bassgitarre (über Kemper Amp)
4enima, 19.01.2018
Hier mein Erfahrungsbericht auf der Suche nach einem geeigneten Aktivmonitor für mein Bass, den ich über einen Kemper Amp spiele. Getestet habe ich die Yamaha DBR15, ElectroVoive ZLX 15P und die JBL EON 615

Zuhause hab ich direkt feststellen müssen das die JBL EON in der Floormonitor-Position komplett untauglich ist, da sie bei der kleinsten Berührung umkippt. Die ZLX und DBR hingegen sitzen satt auf dem Boden.
Beim Wohnungstest in vertretbarer Lautstärke, klang die DBR aufgeräumt & differenziert im Vergleich zu den Anderen, hatte aber viel zu laute Höhen und die Mitten traten zuweit in den Hintergrund. EON & ZLX waren etwa gleich auf und recht ausgewogen, wenn auch etwas schlechter aufgelöst. Bei der EON fehlte mir noch etwas Bass.
Beim DSP hatte m.M. nach die ZLX die Nase vorne, da ich hier zu den besten Ergebnissen gekommen bin und man doch viel einstellen kann. (Den EON DSP habe ich nur an der Box umgestellt, per Bluetooth hat man noch viel umfangreichere Möglichkeiten, aber...) die EON ging durch Ausscheiden als Floormonitor sowie den fehlenden Mehrwert gegenüber der ZLX dann auch direkt wieder zurück und die DBR sowie ZLX wurden in den Proberaum im 5. Stock geschleppt. Hier zu erwähnen, die ZLX lässt sich besser tragen, hat mehr Griffe und 2kg weniger auf der Wage.

So, nun konnte unter den eigentlichen Testbedinungen los gelegt werden. Erstmal laute Musik an und beide Boxen verglichen, auch hier wieder, DBR klingt aufgeräumter aber etwas schrill. Die ZLX klang im ersten Moment zu bassig, aber lies ich durch den DSP direkt beheben. ZLX klingt jetzt auch gut, aber eben nicht so differenziert und etwas kompakter im Sound. Unser kritischer Gitarrist war auf Seiten der aufgeräumteren DBR.

Nächster Schritt war dann ein paar Songs mit der Band zu spielen und die Monitore mit meinem Kemper Basssignal zu befeuern. Boxen eingepegelt und etwa zu ~90% aufgedreht (bevor eben der Sound leidet oder limiter anspringt) und abwechselnd gespielt. Ich würde behaupten die Yamaha kann einen tacken lauter als die ZLX, evtl. ist bei der ZLX auch noch etwas Luft nach oben, da der Limiter auf der eingestellten Lautstärke nicht einmal eingreifen musste (sehr schön über die Front LED zu sehen, super Feature)

Dann gings los, wer setzt sich gegen 2 Gitarren und Drums (Metal) durch:
Die DBR hatte einen guten Bassdruck, aber wo sind die schrillen Höhen hin, waren im Bandmix komplett weg, also wirklich weg, ich habe meinen Anschlag-Sound nicht hören können, Mitten waren auch nur irgendwo ortbar und das obwohl die DBR etwas Lauter war wie die ZLX ist.
ZLX getestet, was soll ich sagen, ich war etwas leiser, aber der Bass-Sound kam so durch, wie ich Ihn zuhause per Kemper an Studiomonitoren kenne + eben Band. Man hört den Amp Charakter, Bass ist da, der Anschlagsound in den Höhen ist präsent, geil :D

Wir haben dann noch ein paar Unterschiedliche Songs gespielt, einmal DBR, einmal ZLX und unser Gitarrist hat sich auch immer zu Wort gemeldet, ob A oder B Durchlauf = Gewinner war halt immer die ZLX. Da war auch für unseren Gitarristen klar, du nimmst auf jeden Fall die ZLX.

Ich denke die DBR15 macht für reine Musikbeschallung vielleicht die bessere/beste Figur, da aufgeräumter und differenzierter im Sound, aber als Monitor fehlt mir das Durchsetzungsvermögen im Bandkontext.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Schöne PA für unser Theater
AndréK, 11.02.2016
Verwende 2x DBR 15 + 1x DBR 10 als Centerfill + 2x DBR 10 als Sidefill für unsere 8x6m Bühne und 8x6m Zuschauertribüne in einem 10x16m Saal. Als Management nutzen wir einen dbx PA2 und drei grafische EQ. Der "Punsh" der 15"er ist ausreichend, für den Theaterbetrieb (incl. Tanztheater) brauchen wir keinen zusätzlichen Sub. Prima die Möglichkeit, alle Speaker auch über einen Abspieler im Theaterraum über die zweiten Line-Eingänge ansteuern zu können, ohne das ein Techniker vor Ort sein muss. Dann leider ohne Klangregelung aus der Regie (das hört man schon). Ich hatte leider keine großen Vergleichsmöglichkeiten, im Raum stand auch die Anschaffung von Mackie/JBL/RCF/HK u.a., Testberichte ohne Ende, Forenberatungen, am Ende hat mich die hohe Trennfrequenz für die Hörner und die Preis/Leistung überzeugt. Die Lüfter sind nicht hörbar!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
549 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Lautsprecher
Lautsprecher
Sie sind das schwächste und dennoch das wichtigste Glied in der elek­tro­akus­ti­schen Über­tra­gungs­kette – Lautsprecher.
Online-Ratgeber
PA-Anlagen
PA-Anlagen
Wie kommt der Sound von der Bühne zum Publikum?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugi n; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält G uitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und R ack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
Arturia V-Collection 7

Arturia V-Collection 7 (ESD); Plugin-Bundle; enthält 24 Arturia Software Instrumente: Analog Lab, ARP2600 V, B-3 V, Buchla Easel V, Clavinet V, CMI V, CS-80 V, CZ V, DX7 V, Farfisa V, Jupiter-8 V, Matrix-12V, Mellotron V, Mini V, Modular V,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.