dB Technologies Opera 15

47

Aktiver Lautsprecher

  • Lautsprecherbestückung: 15"/1"
  • digitale Endstufe
  • Leistung: 1200 W Peak, 600 W RMS
  • Maximalpegel: 130 dB
  • asymmetrisches Hochtonhorn 100°x85°
  • XLR und 6,3 mm Klinken Eingang
  • 56-Bit DSP
  • 8 Soundpresets für Monitor und Stativanwendung
  • 2 separat regelbare Eingänge mit Mix-Out
  • Multifunktionsgehäuse inkl. Monitorschräge
  • 3 x M10 Flugpunkt
  • Abmessungen: 420 x 722 x 419 mm
  • Gewicht: 18,3 kg
  • passendes Cover: Art. 410403 oder Art. 418192 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Breite 420 mm
Tiefe 419 mm
Höhe 722 mm
Gewicht 18,3 kg
Bauform Standard
Tieftöner in Zoll 15
Anzahl Tieftöner 1
Wege 2-Wege
Leistung laut Hersteller 600 W
Monitorschräge Ja
Input zeitgleich 2
Mic Preamp 1
Klangregelung/Ch. Nein
Bluetooth Play Nein
USB Player Nein
Low Cut Ja
Lüfter Nein
Gehäuse Kunststoff
Farbe Schwarz
Erhältlich seit August 2016
Artikelnummer 395918
Verkaufseinheit 1 Stück
Hochtöner in Zoll 1
Anzahl Hochtöner 1
Mitteltöner in Zoll Kein Mitteltöner
Anzahl Mitteltöner 0
Leistung RMS 600 W
Schalldruck in dB 130 dB
Abstrahlwinkel Hor 100 °
Abstrahlwinkel Ver 85 °
Frequenzbereich (-3dB) von 56 Hz
Frequenzbereich (-3dB) bis 19000 Hz
Frequenzbereich (-10dB) von 50 Hz
Frequenzbereich (-10dB) bis 20000 Hz
Line Out XLR
Ground Lift 1
Flugfähig M10
Ständerflansch 35 mm
Hersteller Hülle 410403
Thomann cover 418192
Spezial Wandhalter 411616
Mehr anzeigen
455 €
601,37 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In ca. einer Woche lieferbar
In ca. einer Woche lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Boxen mit Hochdruck

Sich als Musiker nicht nur in seinem Bereich auszukennen, ist aus mehreren Gründen gut. Einerseits versteht man so besser, wie die Mitmusiker ticken, andererseits ist man so für den Notfall gewappnet, falls man mal einspringen muss. Und auch eine tontechnische Basis ist sicher nicht verkehrt - beispielsweise, um im Jugendzentrum den Mischer zu ersetzen oder gar die eigene Band gleich selbst zu mixen. Erfreulicherweise unterstützt einen da modernes Equipment wie die dB Technologies Opera 15, eine schicke Allroundbox, die gleichermaßen zur Beschallung, als Bühnenmonitor oder für Sprache zum Einsatz kommen kann. Leicht im Transport, blitzschnell angeschlossen und kraftvoll in der Performance, bietet der Speaker eine ganze Menge fürs Geld.

Mehr Power

Einer der Vorteile moderner Fullrange-Boxen wie der dB Technologies Opera 15 ist ja, dass sie vielfältig einsetzbar sind. Das liegt, neben der ausgeklügelten Konstruktion, am integrierten DSP, mit dem man acht verschiedene EQ-Prestes abrufen kann. Somit lässt sich die Box für Sprache, Bandmusik oder DJs optimal voreinstellen. Dank ihrer beider Kombibuchsen kann man sowohl direkt ein Gesangsmikro oder Akustikgitarre & Co mit der Opera 15 verbinden, beispielsweise für einen kleinen Gig im Pub, kann sie aber auch über ein Mischpult ansteuern und dank ihres Ausgangs problemlos auch in größere Setups mit mehreren Speakern und Subwoofern einbinden. So kommt das Publikum in den optimalen Klanggenuss. Selbstverständlich kann man die dB Technologies Opera 15 auch perfekt für das Bühnenmonitoring nutzen und bekommt damit einen richtig fetten Sound geliefert.

Professioneller Sound

Ob ambitionierte Band oder Einsteiger in Sachen Bühnenbeschallung - das Wichtigste ist, dass man sein Handwerk beherrscht, sei es das Spielen des Instrumentes oder das perfekte Aufbauen und Bedienen der PA. Doch damit einem das Equipment keine Grenzen setzt, benötigt man qualitativ überzeugende Komponenten. Und die dB Technologies Opera 15 bietet sich hier als multifunktional einsetzbarer Beschallungsallrounder an, wobei der Betrieb im Paar zu empfehlen ist. Damit kann man sowohl den Proberaum als auch mittlere Konzerte locker bespielen oder hat immer zwei angenehm transportierbare Aktivboxen im Gepäck, wenn zwar eine Anlage vorhanden ist, man aber zum Beispiel mit der Monitoringsituation unzufrieden ist. Und gerade wer nur zwei Fullrange-Boxen einsetzen möchte, aber viel Druck im Bass braucht. liegt mit der dB Technologies Opera 15 genau richtig. Wem das allerdings immer noch nicht reicht, der kann zusätzlich mit einer Subbass-Erweiterung (z.B. dem dB Technologies Sub 618) für größtmöglichen Schub in den Tiefen sorgen.

Über dB Technologies

Mitte der 90er Jahre wurde dBTechnologies als 100-prozentige Tochter der A.E.B. Industriale s.r.l. etabliert. Seither hat das Unternehmen sich als einer der weltweit führenden Anbieter von professionellen Beschallungssystemen etabliert. dBTechnologies ist heute in mehr als 100 Ländern mit direkten Vertriebsniederlassungen oder Vertriebspartnern vertreten. Den Wechsel zur digitalen Verstärkertechnologie hat dBTechnologies aus eigener Kraft und als einer der ersten Hersteller der Industrie Mitte der 2000er-Jahre vollzogen und blickt allein hier auf über 10 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von digitalen Endstufen und ihrer Umgebung inkl. Netzteil und DSP zurück. Das heutige Portfolio umfasst aktive und passive Lautsprecher, Endstufen und Elektronik sowie Drahtlossysteme für eine Vielzahl an Anwendungen von Musikern und DJs über Dienstleister für Veranstaltungstechnik bis hin zur Festinstallation.

Plug & Play

Mit rund 18 Kilo pro Box und noch überschaubaren Abmessungen dürfte sich für zwei dB Technologies Opera 15 immer ein Plätzchen im Bandbus finden. Sei es, um Gigs selbst zu beschallen oder eben um die vorhandene PA noch etwas aufzuwerten. Dank einer Class D-Enstufe mit 600 Watt RMS und maximal 130 dB pro Speaker kann man schon mit einem Pärchen satt Druck machen und auch mittlere Locations fett beschallen - auch wenn die Musik ziemlich basslastig ist. Und das Erfreuliche bei dB Technologies ist ja, dass alle Produkte sowohl miteinander kombinierbar als auch erweiterbar sind, sodass man sich auch Stück für Stück eine Anlage aufbauen kann, die noch flexibler einsetzbar ist und auch für größere und anspruchsvollere Aufgaben locker reicht, beispielsweise mit Flugrahmen für die dB Technologies Opera 15 oder mit zusätzlichen Subwoofern. In der Bedienung sind die Multifunktionsboxen auf jeden Fall so narrensicher aufgebaut, dass man auch als Einsteiger kaum etwas falsch machen kann.

24 Kundenbewertungen

S
Top
Sebi. 18.05.2020
Nutze den Lautsprecher erst seit 2 Tagen, bin aber bis jetzt zufrieden.
Ich nutze sie bei mixen von Elektronischer Musik und Hip Hop.
Die Höhnen sind klar und mit dem 15" Bass kann man die Wände wackeln lassen. Zuhause nutze ich aber hauptsächlich die Bass reduzierte Voreinstellung. So bleibt auch der Besuch der Nachbarn aus.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DC
gute Allrounder
Dj Cyco 01.07.2021
Erfüllen voll und ganz ihre Aufgabe
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Absolut genialer LSP
JosephN 23.08.2017
Ich habe gleich 4 dieser Lautsprecher gekauft, weil ich eigentlich diese als Monitor nutzen wollte. Ich hatte vorher 3x Cromo 12 Club bzw. 12+. Die waren absolut nicht geeignet als Monitor, da die höhen sehr bissig waren.

Habe die Lautsprecher inzwischen auch mal in der Front benutzt. Für 300 Personen Open Air absolut zu empfehlen. Durch die zwei Flugpunkte konnte ich die Lautsprecher sogar an die Truss hängen!!!

Ich habe auch den DB 712dx und 510dx im Vergleich und muss da eine deutliche Steigerung feststellen. Der Monitorbetrieb hat sich absolut gelohnt! Absolut genialer sound...

Ich werde mir auf jeden Fall noch ein paar 10er oder 12er davon besorgen und meine schweren Monitore abgeben :)
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Das was sie versprechen halten sie meiner Meinung nach nicht.
Nobby27 13.10.2020
Der Klang ist für meine Verhältnise echt schlecht!!
Haben die Opera 715dx die sind 1000 mal besser vom Klang.
Die Opera 15 sind sehr schnell am Limit und das Hört man auch.
Die Opera 15 würde ich nicht weiter Empfehlen.
Sorry aber die können es nicht.
Mfg
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden