Seymour Duncan STHR-1B Tonabnehmer schwarz

75

T-Style Hot Rails Pickup

  • Humbucker im Singlecoil-Format
  • 50s Pickup mit mehr Output
  • reichlich Sustain
  • Farbe: Schwarz
Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Artikelnummer 104668
Verkaufseinheit 1 Stück
Aktiv Nein
Passiv Ja
Verdrahtung 4-adrig
Output High
Kappe Ja
Farbe Schwarz
Position Bridge
Telecaster Ja
Stratocaster Nein
Sonstige Nein
149 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 10.08. und Donnerstag, 11.08.
1
A
Astreine Verzerrung, Clean aber dumpf
Artschi 09.10.2009
Mit dem Hot Rails steht die Telecaster plötzlich in einer Reihe mit den "richtig bösen" schwarzen Kampfäxten. Meinem guten, 25 Jahre alten britischen Röhrenamp habe ich ungeahnte Klänge entlocken können: Verzerrung ohne Ende, Druck, Druck, und noch mehr Verzerrung. Unglaublich.

Klingt nicht nach 80er-Jahre, sondern sehr modern. Dafür sechs von den fünf Sternen - wäre da nicht das Problem mit dem cleanen Sound. Dem fehlt es schlicht und einfach an brillianten Höhen, an Transparenz. Ich meine nicht nur den berühmten "Twang". Es klingt schlicht und einfach muffig. Wieder zum verzerrten Kanal gewechselt und genießen - jetzt mit dem Wissen, dass die Höhen fehlen. Das ist tatsächlich zu hören, stört aber nicht, im Gegenteil, ein wenig Teleklang ist doch noch zu empfinden. Verzerrt klingt das Teil wirklich unglaublich!

Der Klang nur einer Spulen im Split Modus ist dünn, klingt original nach Eierschneider. Ist weder verzerrt noch clean zu gebrauchen. Besser parallel geschaltet: Zwar ist der Output immer noch hoch, bei runter geregelter Vorstufe aber erträglich. Was bleibt ist das Dumpfe, das Muffige, wenn auch nicht so auffällig wie bei normaler Humbucker-Schaltung.

Wie das ganze bei digitaler Klangverarbeitung klingt, kann ich nicht sagen (da klingt für mich ohnehin alles egal). Für die analoge Verstärkung zumindest mein Fazit: Als Aufrüstung, wenn es nur um Distortion geht, nur zu empfehlen. Wenn der Bridge Pickup auch für Clean Sounds eingesetzt werden soll, keine Chance.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

LG
Toller Klang, leichte schwierigkeit bei der Montage
Loic G 23.07.2018
Nachdem ich mit meinem Band mehr in Richtung Punk-Rock unterwegs bin, wollte ich mein Standard Telecaster ein bisschen mehr Muskeln zu Verfügung stellen.

Zum Klang gibt es nichts zu sagen, wer Humbucker-Leistung in Single Coil Format sucht liegt hier richtig, mehr bass und Medium als der Standard Telecaster Steg-Pickup, weniger Rausch, also alles bestens.

Diesen Tonabnehmer ist auch standardmäßig als 4-adrig geliefert, perket für standard sowie "alternative" Schaltungen (Coil split oder Parallell/Serie).

Der Minuspunkt: Dieser Tonabnehmer ist als "drop- in replacement" vorgestellt. Es war aber bei mir nicht so ganz der Fall. Der Tonabnehmer war ein bisschen zu groß um durch den Loch in meinem Steg eingebaut zu werden, und ich müsste dann von meinem Steg ein bisschen Material abschleifen um den Tonabnehmer einbauen zu können. Nicht so schlimm, aber wer den Tonabnehmer installieren möchte, sollte das schon wissen.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Ma
Tolles Rock-Upgrade für den Vintage-Look
Michael aus K. 25.01.2010
Ich habe mir vor Längerem den Seymour Duncan Hot Rail in der Bridgeposition für Tele gekauft und kann ihn nur Jedem empfehlen, der seine Telecaster für die etwas härtere Gangart nutzen möchte.

Seymour Duncan steht für exzellente Tonabnehmer zu angemessenen Preisen und wird von zahlreichen Gitarristen genutzt. Auch ich habe mich schon vor Jahren für Upgrades von Seymour Duncan entschieden und nutze SD Tonabnehmer für Les Paul und Telecaster Gitarren.

Der Hot Rail macht seinem Namen alle Ehre - denn er ist wirklich heiß!!! Der Sound einer Telecaster wird sich durch diesen Tonabnehmer drastisch ändern. Dieser Tatsache sollte man sich bewusst sein. Statts Albert Lee´s Country Sound bekommt man jetzt Josh Homme Queens of the Stone Age Sound.

Dementsprechend liegen meiner Meinung nach seine Stärken ganz klar im Overdrive-Kanal. Clean nutze ich lieber den Neck-PU mit einem "klareren" Sound.

Wer also den Retro-Look einer Tele mit modernem Sound kombinieren möchte ist mit dem Hot Rail auf der sicheren Seite. Auf jedenfall eher für Rock/Hard-Rock/Stoner-Rock oder sogar Metal geeignet als für Jazz/Blues/Country.

Fazit: Tolles Teil für rockigen Sound und singende Soli mit schönen Feedbacks. Ich habe mir eine Split-Schaltung einbauen lassen, so dass ich den PU auch als SC nutzen kann - tolle Option, die es zu bedenken lohnt...
Sound
Verarbeitung
1
2
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Seymour Duncan STHR-1B BLK
Anonym 10.06.2016
Habe mir den Pickup für meine Tele besorgt und bin sehr zufrieden. Schöner Klang clean, aber mir ging es in erster Linie um den verzerrten Sound und der ist super: druckvoll und dennoch klar, da matscht nichts. Sowohl bei klassischen Riffs a?la Maiden, als auch bei tiefergestimmten Metalcorenummern bleibt der Sound schön definiert. Durch den Pickup haben sich die Klang- und Einsatzmöglichkeiten (Country bis Metal) der Gitarre deutlich erweitert. Achja, die Montage ist auch sehr einfach, eine Montageanleitung (welches Kabel wohin) liegt bei. Nur mit dem Lötkolben aufpassen, damit man sich nicht verbrennt :-)
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden