Seymour Duncan ST59-1 Bridge Pickup

87

Tonabnehmer für T-Style E-Gitarre

  • Humbucker im Single-Coil-Format
  • direkter Austausch ohne Modifikation des Instruments
  • Position: Steg
  • Output: Medium
  • Anschlüsse: 4-Adrig
  • Gleichstromwiderstand: 17,7 kOhm
  • Magnet Material: Keramik
  • Farbe: Schwarz
  • made in USA
Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Artikelnummer 100079
Verkaufseinheit 1 Stück
Aktiv Nein
Passiv Ja
Verdrahtung 4-adrig
Output Medium
Kappe Ja
Farbe Schwarz
Position Bridge
Telecaster Ja
Stratocaster Nein
Sonstige Nein
139 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 19.05. und Freitag, 20.05.
1

87 Kundenbewertungen

47 Rezensionen

H
Hesch 01.10.2021
Eingebaut in: Fender Telecaster Std MIM Lefthand

Da ich immer viel die Gitarren aus soundtechnischen Gründen (von Ska bis HC) tauschen muss und die Tele mein eigentlich bevorzugtes Werkzeug ist, entschied ich mich für die Umrüstung.
Ich habe direkt den EP1108-Schalter zum PU mit eingebaut, um seriell/parallel/single umschalten zu können. Der Einbau war mit Hilfe des Ratgebers und den mitgeliferten Bedienungsanleitungen total easy. Lediglich die Brücke musste ich ein wenig anfräsen, damit der PU reinpasste. Ginge aber auch mit einer Feile.
Beim Einbau muss man auch unbedingt die Out-of-Phase-Verdrahtung beachten. Wenn Singlecoil geschaltet und der 3-Wege auf Mitte steht, klingt es dünn. Es gibt welche, die mögen das. Ich habe es so gelassen, da ich die Mittenstellung sowieso nie richtig gemocht habe und jetzt somit was anderes habe.

Sound
Schalter auf Single-Coil:
Klingt stark nach Telecaster, schöner Twang, ähnlicher Output zum Original, deutliche Höhen, weniger Bass.

Schalter auf Parallel:
Ähnlich dem Single Coil, aber mit etwas mehr Output und weniger Höhen. Klingt im Vergleich zur Parallelschaltung deutlich transparenter und "singender"

Schalter auf Seriell:
Typischer Humbucker. Fetter, warmer Sound, viel Output. Macht aus ner Tele jetzt keine Paula, aber ist dennoch lange nicht so "schneidend" wie eine SG oder "twangy" wie 'ne Tele.

Fazit:
Es klingt halt nicht zu 100% nach einer Paula, was auch rein physikalisch (Holz, Bauart...) gar nicht funktionieren kann. Und auch beim Twang gibt's Nuancen.
Aber ehrlich gesagt: wer jetzt so penibel ist, sollte bei zwei Gitarren bleiben. Ich bin sehr zufrieden mit dem Sound und finde das Umschalten deutlich angenehmer, als das hin-und-her-tauschen von Gitarren auf der Bühne.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JB
Guten Freunden gibt man doch...
Jerry B. 04.07.2013
... jede mögliche Unterstützung. So begab es sich daß ich den Little 59 für einen in Not geratenen Freund mitbestellt und anschliessend gleich in seiner Telecaster-copie von Ben & Jerry's (oder ist das die Eiscreme, ich verwechsle das immer... wie auch immer), eingebaut und natürlich gleich angetestet habe. Optisch gesehen fällt zunächst auf dass die Pole-pieces der unteren Spule seitlich versetzt zu den Saiten stehen, dies scheint aber normal zu sein und beim Spielen konnte ich keinen Nachteil ausmachen, der auf diesen Umstand zurückzuführen wäre.
Der Sound der Tele hat auch demnach mächtig an Umfang gewonnen, sowohl im Clean-Bereich als auch bei High-Gain Geschichten, letzteres eine Sparte die dieser Tele zuvor nur sehr bedingt zugänglich war. Der Little 59 hat aus der etwas schnöden Billig-Tele eine respektabele Shredmaschine gemacht. Klar, Metal, mit Aussnahme von Old-school, oder gar Djent Eskapden sind weiterhin nicht die Domäne dieser Tele oder des Little 59, und auch nicht meines Kumpels der noch aus der Generation von Mr Seymour W. Duncan selbst stammt, altersmässig zumindest. Aber wer eine Breitband-Telecaster braucht oder haben möchte, wird mit dem überschaubaren Investment in den Little 59 alles richtig machen, zumal dieser sogar das Potential besitzt einer <100€ Asia Klampfe so richtig Dampf zu machen. Das jugendliche Grinsen das neuerdings in dem leicht zerfurchten Gesicht meines väterlichen Freundes auszumachen ist wenn er sich über seine Tele hermacht, ist ein guter Indikator für die Güte der Produkte unseres guten Seymour.

Das angebotene Küsschen von meinem Kumpel habe ich dennoch zu Gunsten eines soliden Händedrucks ausgeschlagen.

5 Sterne von 5
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Ein sehr gelungener Kompromiss!
Dieter892 03.12.2011
Nachdem ich meine erste Telecaster sehr aufwändig modifiziert hatte (drei Tonabnehmer mit allen Parallel-, Serien- und Out-off-phase- Optionen, sollte es bei der zweiten, äußerst billigen, eine Modifikation sein, die das äußere Erscheinungsbild (fast) nicht verändert.

Der serienmäßige Steg-Tonabnehmer, Stückpreis wohl 5 Euro, klang nervtötend schrill. Der Hals-PU kraftlos, ihm fehlte das Volle unten herum. Wenn ich auch gerade über den Li'l '59 sehr gegensätzliche Meinungen gehört hatte, entschied ich mich doch für ihn und habe es letztendlich nicht bereut. Sein Output ist moderat, mehr sollte es auch für meinen Geschmack nicht sein.

Mit dem Eyb Megaswitch "M" habe ich dieser Tele 5 Sounds verpasst:

1. der '59 als Humbucker
2. seine beiden Spulen parallel
3. die halsseitige Spule als Singlecoil
4. halsseitige Spule mit Hals-PU parallel
5. Hals-PU

Der Kleine klingt als Humbucker leicht dreckig und erinnert schon an die alten Gibson PAFs. Parallel geschaltet liefern die beiden Spulen ein völlig anderes Klangbild: viel mehr Höhen, aber auch Bässe und halt weniger Mittenbetonung als im Humbuckerbetrieb.
Ist nur eine Spule am Werkeln, entstehen die Sounds, die ich mir von einer Tele wünsche. SD hat mit diesem PU den Spagat zwischen zwei Welten geschafft.
Am Hals arbeitet übrigens ein Seymour Duncan Alnico II Pro, der sehr gut mit dem Li'l '59 harmoniert.
Wer diesen PU in seiner Tele verbaut, sollte sich unbedingt Zeit nehmen, ihn einzustellen und mit dem Hals-PU abzugleichen. Die Höhe des PUs macht viel und die Polschrauben beeinflussen den Sound sehr. Hier ist Geduld gefragt.
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Know the US Fat Tele rocks
Sechziger 27.12.2014
Wollte immer mal ein wenig mehr Biss am Steg und weil es eine US Fat Tele mit Humbucker am Hals ist, ein besseres Gleichgewicht.

Das ist mit der Kombi gelungen. Schön ausgewogen und für die Fat Tele perfekt.

Bitte erwartet nicht, damit aus der Tele eine LP machen zu können oder Full Sized Humbucker Sound... Aber das war auch nicht gewollt...

Verarbeitung top, Umbau ging leicht von der Hand... Brummen eliminiert. Das Aufwendigste war die Fender-Brücke, weil die Saitenhalter die Schrauben verdecken... Auf die Verkabelung achten, damit in der PU-Mittenstellung nichts Out-of-Phase läuft und dünn klingt.

Habe der Tele beim Umbau auch die passender Orig. Fender Locking Tuner gegönnt. Jetzt ist sie ein perfektes Live-Arbeitstier.

That's it.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden