Mooer GE150 Amp Modelling & Multi

Multi-Effekt Prozessor

  • 55 hochwertige Amp-Simulationen aus der Micro Preamp Serie
  • 26 verschiedene Cabinet-Simulationen (IRs)
  • Unterstützung von Impulse Responses von Drittanbietern in 10 freien User Presets (IRs bis zu 2048 pts.)
  • 40 Drum Rhythms und 10 Metronom-Optionen
  • 9 Effekt-Typen gleichzeitig nutzbar
  • 151 hochwertige Effekte
  • Tap Tempo Funktion
  • Phrase Looper mit 80 Sekunden Aufnahmezeit
  • USB Konnektivität zur Nutzung als Aufnahme-Interface
  • Regler für Output Master
  • Value Drehschalter und Taster zur Menü-Navigation
  • Up und Down Fußschalter
  • Kontrolltasten für Play, Save, EXP, Rhythm Tap und System
  • integriertes Expression-Pedal
  • Aluminiumgehäuse
  • Stromversorgung via beiliegendem 9V DC Netzteil, 2,1 mm x 5,5 mm Hohlstecker, Polarität (-) innen
  • Stromverbrauch 300 mA
  • Abmessungen (L x B x H): 230 x 160 x 50 mm
  • Gewicht: 690 g
  • inkl. Netzteil und USB Kabel

Hinweis: Batteriebetrieb nicht unterstützt

Anschlüsse:

  • 6,3 mm Mono-Klinken Eingang
  • 3,5 mm Stereo AUX-In
  • 2x 6,3 mm Mono-Klinken Ausgänge (L / R)
  • 3,5 mm Stereo-Klinken Phones Out
  • USB Anschluss zur Verbindung mit dem PC / MAC
  • Micro USB-B OTG Output

Hinweis: Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.

No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Funk 2 Off-On
  • Resonator Off-On
  • Organ Off-On
  • Crossover Off-On
  • Prog Off-On
  • Stoner Off-On
  • Fuzzline Off-On
  • Mooer Off-On
  • Metal Off-On
  • Bluesrock Off-On
  • Funk Off-On
  • Inide Off-On
  • Hazey Off-On
  • Rock 2 Off-On
  • Rock Off-On
  • Beats
  • Sololead Off-On
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Bauweise Pedal
Amp Modeling Ja
Drumcomputer Ja
Inkl. Stimmgerät Ja
Expression Pedal Ja
USB Anschluss Ja
Kopfhöreranschluss Ja
MIDI Schnittstelle Nein
Line Out Nein
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Ja

Preiswerte Sound-Bibliothek im transportablen Bodengerät

Das GE 150 von Mooer vereint Modeling-Amp, Effektgerät, Looper und Lautsprechersimulationen auf der Basis von Impulsantworten in einem sehr kompakten Bodengerät mit dekorativem Äußeren. Mit dem kleinen und leichten Gerät ist eine umfassende Menge an Sounds für Gitarristen abrufbar, frei nach dem Motto: „Sich kreativ ausleben geht überall!“ Über die USB-Schnittstelle lässt es sich nämlich auch als Audio-Interface für den Rechner oder das Handy nutzen. Unterwegs üben und jammen ist dank AUX-in und Kopfhöreranschluss auch kein Problem. An seinen Funktionen und dem Preis gemessen ist das Mooer GE 150 ein echter Preis-Leistungs-Gewinner.

Soundvielfalt im Griff

Das GE 150 bietet eine intelligent aufgebaute und speicherbare Effektkette mit neun festen Blöcken. Dazu stehen den Nutzern 55 Verstärkersimulationen und 151 Effekte zur Verfügung. Die Lautsprechersimulation erfolgt über 26 Impulsantworten mit 10 weiteren Speicherplätzen, die frei bestückbar sind. Ein Looper und ein Stimmgerät gehören ebenfalls dazu. Die beiden Fußtaster fungieren als Bank-Up und -Down für die Presetwechsel, während die Vielzahl von Parametern über das Expression-Pedal gesteuert werden kann. Die Programmierung am Gerät geschieht über das Farbdisplay und gestaltet sich einfach. Eine kostenlose Editor-Software für den PC ist auch verfügbar. Zwei Klinkenausgänge ermöglichen die Auswahl zwischen Mono- und Stereobetrieb. Über den USB-Anschluss lässt sich das Gerät mit dem Rechner verbinden und als Audio-Interface nutzen. Damit nicht genug: Der Micro-USB-B-OTG-Anschluss (USB On-The-Go) bietet die Möglichkeit unterwegs auch Aufnahmen auf dem Handy anzufertigen.

Viel für wenig Geld

Das GE 150 wendet sich an Gitarristen, die sich eine sehr kompakte und preiswerte All-in-one-Lösung für das Üben zu Hause und unterwegs wünschen oder kreative Geistesblitze „on the fly“ aufnehmen möchten. Das alles ist mit dem GE 150 nämlich dank der zahlreichen modellierten Verstärker, jeder Menge Effektvarianten, einer einfachen Bedienung sowie des internen Audio-Interface möglich. Während Profis das GE 150 eher als portables und preiswertes Gerät zum Üben, Jammen oder Aufnehmen für unterwegs sehen, kann es gerade für ambitionierte Einsteiger eine neue Welt öffnen. Schließlich bietet es eine enorme Soundvielfalt zu einem verhältnismäßig kleinen Budget. Besonders, wer seinen Sound oder sein Genre noch nicht gefunden hat, kann das GE 150 mittels seiner vielen Amps und Effekte auf diesem Weg begleiten.

Über Mooer

Mooer aus dem chinesischen Shenzhen bietet seit 2010 Produkte für Gitarristen an - vom kleinen Einzelpedal über Multieffektgeräte bis hin zu Kompaktverstärkern. Der Hersteller startete mit diversen Kleinpedalen und dürfte insbesondere durch das aufwändige Delay-Pedal Ocean Machine, das 2016 in Zusammenarbeit mit Devin Townsend entstand, bekannt geworden sein. Inzwischen bietet Mooer auch Lösungen mit modellierten Verstärkern, Boxensimulationen auf der Basis von Impulsantworten und Matching-Equalizern an. Der Fokus des Herstellers liegt dabei auf der Nutzung digitaler Technologien.

Alles immer mit dabei

Das GE 150 ist dank seiner Soundvielfalt und dem integrierten Audio-Interface universell einsetzbar, zum Beispiel bei der Komposition und der heimischen Ausarbeitung von Songideen. Besonders praktisch ist die Option, ein D.I.-Gitarrensignal simultan zum GE-150-Sound aufnehmen zu können, etwa für ein späteres Re-Amping. Auch unterwegs sind Aufnahmen möglich, z. B. wenn das GE 150 über Micro-USB mit dem Handy verbunden wird. Der perfekte Begleiter ist es aber beim Üben und Jammen. Features wie der AUX-in für Playbacks oder die interne Drum-Machine mit Metronom sowie der Looper lassen keine Wünsche offen – alles ist über den Kopfhöreranschluss natürlich auch geräuschlos nutzbar. Auf der Bühne kann das Bodengerät ein transportables Backup sein, sollte das eigene Rig mal ausfallen. Schließlich bietet es die vollständige Abbildung des Signalwegs, kann aber auch nur als Multieffekt dienen.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Mooer GE150 Amp Modelling & Multi
42% kauften genau dieses Produkt
Mooer GE150 Amp Modelling & Multi
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
155 € In den Warenkorb
Harley Benton DNAfx GiT
14% kauften Harley Benton DNAfx GiT 139 €
Mooer GE 200
7% kauften Mooer GE 200 245 €
Boss GT-1 Guitar Multi-FX Pedal
5% kauften Boss GT-1 Guitar Multi-FX Pedal 185 €
HoTone Ampero
4% kauften HoTone Ampero 335 €
Unsere beliebtesten E-Gitarren Multieffekte
42 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Mooer GE 150
flofke1, 08.06.2020
Wenn man die unterschiedlichen Testberichte des GE 150 liest fällt auf, dass die englischsprachigen Tests hinsichtlich der klanglichen Ergebnisse sehr viel besser/wohlwollender als die deutschsprachigen ausgefallen sind. Ich möchte das nicht überbewerten und beschreibe einfach meine persönlichen Erfahrungen.
Die Optik ist m. E. gelungen. Verarbeitung und zu erwartende Stabilität sind angesichts des Preises überzeugend auch wenn das Gerät auffällig leicht daherkommt. Die Bedienbarkeit würde ich angesichts der sehr begrenzten direkten Zugriffsmöglichkeiten als durchaus intuitiv beschreiben, wenn man sich erst einmal an die Menüführung gewöhnt hat..

Sounds:
Da ich soundtechnisch eher traditionell (Blues, Country) unterwegs bin, und fast ausschließlich clean spiele, werde ich sehr viele der angebotenen Amps und Effekte wohl niemals ernsthaft einsetzen. Was ich aber sehr genau begutachtet habe, sind Cleansounds sowie Reverb-, Tremolo-, Delay und Phaser- Effekte.

Ergebnis:
Aufgrund meiner durchweg positiven Erfahrungen mit Mooer Einzelpedalen habe ich mich für diese kleine Kiste entschieden. Das GE 150 bietet alles, was ich brauche in guter Qualität – und zwar sowohl vor dem Amp als auch mit Kopfhörern. Das Amp-Modeling würde ich als Kerndisziplin des kleinen Mooer beschreiben. Hierfür nutze ich das GE 150 auch hauptsächlich. Vor allem die Fender Clean Sounds klingen durchweg brauchbar. Sie verfügen bei entsprechender Gain-Einstellung über eine angenehme Kompression und vermitteln so ein „realistisches“ Spielgefühl. Das Vox Ac 30 Model klingt zwar nicht ganz so nölig wie die Models einiger anderer (günstiger) Anbieter, ist für mich aber in der reinen Clean-Einstellung nicht so gut zu gebrauchen. Die Cabinets (schade, dass es nur ein 1x10 Model gibt) stehen in verschiedenen Testberichten oder Nutzerbewertungen besonders in der Kritik. Was ich bestätigen kann ist, dass der Sound durchweg etwas indirekter wird, als beim Verzicht auf Speaker Simulation. Werde wohl mal externe IR ausprobieren. Die Hallprogramme genügen für meine Ansprüche (eher dezenter Einsatz), klingen aber nicht besonders inspirierend. Sämtliche Effekte genügen mir für den gelegentlichen Einsatz. Das Fußpedal nutze ich nur als Volume Regler, finde aber gut, noch weitere Optionen zu haben. Tuner und Looper funktionieren tadellos. Aufgrund der beiden Ausgänge kann man das GE 150 außerdem prima als Splitbox (z.B. für Amp und Mischer) nutzen.

Fazit:
Angesichts des Preises erfüllt das Mooer GE 150 seinen Zweck (für mich). Wer Profi Sounds will, muss sehr viel mehr bezahlen.

Nachtrag: Der Schlüssel zum besseren Sound sind die frei belegbaren IR Slots. Habe mir ein paar Celestion IR heruntergeladen und damit deutlich plastischere, differenziertere und druckvollere Sounds generiert. Für relativ kleines Geld lässt sich also doch noch einiges aus der Kiste herausholen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Kompaktes Board mit vielen Funktionen und IR Support
Crontis, 22.07.2020
Da mein altes Multieffektboard nun ausgedient hat, hatte ich mich nach einer alternative umgeschaut. Das Mooer ist mein erstes Modeling board und für den Preis bin ich begeistert.

Ich setze das Board hauptsächlich für Homerecording ein und konnte bisher jeden Sound erzeugen den ich benötigt habe. Das Konfigurieren der Sound lässt sich über die Software meiner Meinung einfacher lösen als am Board, da ich am Board schnell die Übersicht verliere.

Der Kaufpunkt für mich war die Möglichkeit IR (Impulse Response) nutzen zu können und für mich hat es sich gelohnt. Das nutzen von IRs funktioniert reibungslos und mit ein paar guten IRs kommt auch, meiner Meinung nach, ein genialer Klang raus.

Bezüglich der Verarbeitung habe ich bei dem Preis nicht viel erwartet, tatsächlich fühlen sich die Bedienelemente mehr als in Ordnung an. Wenn die Grüne Unterseite nicht wäre, würde das Board gleich eine ganze Ecke wertiger wirken.

Auch lässt sich das Board einfach verstauen, da es sehr kompakt ist.

Fazit: Für mich ein Top Board für den Preis!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Echt jetzt? Für den Preis?
Studio5, 13.02.2020
...bekommt man eine ganze Menge geboten. Die Sounds sind prinzipiell sehr gut. Für mich als Hobbymusiker mehr als ausreichen. Mega wäre es, wenn der Hersteller noch ein Paar Effekte hinzupacken würde. Amps sind bis zum Abwinken da. Um Welten mehr, als ich bräuchte. IR kann ich problemlos laden. Traumhaft. Die Overdrives klingen wunderbar. Habe das ein oder andere gegen das Original getestet und muss sagen: Test bestanden.

Einen gewaltigen Nachteil hat das Gerät dann aber doch: Irgendwas stimmt mit der Eingangsimpedanz nicht ganz. Direkt eingesteckt und am Volume der Gitarre geschraubt, wird der Sound schnell dumpf. Ein Buffer dazwischen und weg ist der Effekt. Dann spielt sich die kleine Kiste Klasse.
Die Bedienung kann einfacher kaum sein. Ganz ehrlich, so ziemlich das erste Kistchen, dass ich nicht über den Rechner steuere sondern übers Display und den beiden Reglern.

Positiv:
- Größe
- Klang
- kann IRs laden

Negativ:
- Eingangsimpedanz
- mancher Amp lässt sich direkt nicht so übersteuern, wie ich es kenne (muss man dann eine Zerre vorschalten)

Batteriebetrieb wäre noch ein absoluter Traum.

Klampf on!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Besser kann günstig nicht klingen!
Svensonite, 22.10.2019
Das GE150 kam in kein leichtes Umfeld geliefert. Ein Kemper ziert das bescheidene Homestudio und ein Helix war auch schon (kurz) zu Gast. Trotzdem schlägt es sich mehr als gut. Wieso? Das liegt an ein paar rudimentären Dingen. Es klingt gut und inspiriert zum spielen. Hier bekommt man relativ fix einen guten Sound, der Lust auf mehr macht. Die Möglichkeit 10 externe IRs zu importieren ist genauso klasse wie unumgänglich. Damit wird das Potenzial dieses kleinen Teils erst richtig ausgeschöpft.

Die Bedienung ist keine Offenbarung aber zweckdienlich und recht schnell verständlich. Für alle, die sich fragen wie man Updates aufspielt:

Die zwei Buttons gedrückt halten, Netzkabel rein und anschließend die Desktop-Anwendung starten. Warum man erst auf Facebook zu dem Hinweis gelangt hinterfrage ich jetzt mal nicht.

Clean, Crunch, und Brett klingt alles sehr gut. Auch die Effekte machen Laune, besonders im Anbetracht dieses Preises. Die Effekte lassen sich nicht flexibel anordnen oder dergleichen, aber das macht nichts. Gute Sound mit allem drum und dran sind schnell eingestellt.

Das Spielgefühl ist schon klar digital und nicht mehr ganz zeitgemäß, der gute Sound, der wirklich dynamisch sein kann, gleicht das aber ganz gut aus.

Verarbeitung stimmt für diese Preislage mehr als und insgesamt attestiere ich diesem Teil schon jetzt Kultstatus. Ein Effect-Loop hätte das Ding konsequent für alles prädestiniert, aber wie gesagt, der Preis ...

Alles gut, ein cooles Teil das Spaß macht, höchst mobil ist und inspiriert.

Daumen hoch
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
155 €
Alle Preise inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Di, 3. November und Mi, 4. November

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
 
 
 
 
 
Testbericht
Testbericht
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
Online-Ratgeber
Multieffekte
Multieffekte
Der Einzug der digitalen Technik in die Musik­elek­tronik macht den "Hall­raum" für den kleinen Mann bezahlbar.
Online-Ratgeber
Gitarren-Multieffekte
Gitarren-Mul­tief­fekte
Haben Sie einen über­durch­schnitt­li­chen "Effekt­be­darf", dann kommt dieser Online-Rat­geber gerade recht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
Mooer GE150 Amp Modelling & Multi Effects
4:41
Thomann TV
Mooer GE150 Amp Model­ling & Multi Effects
Video
Mooer GE150 Amp Modelling & Multi Effects
12:26
Thomann TV
Mooer GE150 Amp Model­ling & Multi Effects
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Sennheiser HD 560S

Sennheiser HD 560S Over-Ear Kopfhörer, ohrumschließend, einseitige Kabelführung, leichtes Design, Velours-Ohrpolster, offen, max. Schalldruckpegel: 110 dB SPL (1 kHz, 1V), Impedanz 120 Ohm, Übertragungsbereich: 6 -38000 Hz, Klirrfaktor bei 1kHz

(3)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator

DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger Vorverstärker mit 3 klassischen Voicings: AC-Brit (British Class A 2x12" Combo), American (American Blackface Combo) & MS Brit (British Stack); Null Watt Stereo Endstufe: eine...

(1)
Kürzlich besucht
Strymon Nightsky Reverb

Strymon Nightsky Reverb; Effektpedal; Drei wählbare Reverb-Typen, Mod- und Tone-Sektionen; Voice-Sektion, einstellbare Shimmer-, Glimmer-, Morph- & Pre- oder Post-Drive-Funktionen; einstellbare Reverb-Core Größe, unabhängige Reverb- und Dry-Level Regler; 8-stufiger Sequenzer für rhythmische Tonhöhenschwankungen des Reverbs; 16 Presets von der Frontplatte und...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E373

Yamaha PSR-E373 Keyboard, 61 Standard-Tasten mit Anschlagdynamik, 622 Sounds (inkl. 22 Drum/SFX-Kits, 339 XG lite und 20 Arpeggio), 205 Styles, 154 interne Songs, 48 stimmige Polyphonie, 2 Track Sequencer / 5 User Songs, 1 One Touch Setting pro Style, Effekte:...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer 182 Sequencer

Behringer 182 Sequencer; Eurorack Modul; Analog-Sequenzer; zwei Kanäle mit je 8 Schritten; Kanäle in Serie schaltbar für 16 Schritte; Schrittzahl zwischen 1-8 Schritten einstellbar; Start/Stop Taster; Regler für Tempo, Gate-Zeit und Delay (Portamento); CV-Ausgang pro Kanal, Gate-Ausgang, Tempo-CV-Eingang, Trigger-Eingang &...

Kürzlich besucht
Thomann SP-120

Thomann SP-120 Digital Piano, 73 leicht gewichtete Tasten mit Anschlagdynamik, 12 Sounds, 12 Demo Songs, 32-stimmige Polyphonie, Layer Mode, Reverb, Chorus, Metronom, Tempo, Anschlüsse: Kopfhörer, USB MIDI, USB Audio, Line Out (L/R), Sustain, inkl. Netzteil, Sustain Pedal, Notenpult, Batteriebetrieb möglich,...

(1)
Kürzlich besucht
M-Audio Keystation 88 MK3

M-Audio Keystation 88 MK3; USB-MIDI Controller; 88 anschlagsdynamische, halbgewichtete Tasten in, Standardgröße; Transport- und Pfeiltasten zur DAW-Steuerung; Lautstärke-Fader; Pitch- und Modulationsrad; Oktavwahltaster; MIDI-Verbindung über USB und 5-Pol MIDI-Buchse; kompatibel mit iOS-Geräten über Apple USB to Camera Adapter (separat erhältlich); Plug-and-Play...

(1)
Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete 13

Native Instruments Komplete 13; Plugin-Sammlung bestehend aus über 65 Software-Instrumenten, Software-Effekten und 24 Expansions; über 35.000 Sounds; beinhaltet u.a. Guitar Rig 6 Pro, Super 8, Electric Sunburst, Butch Vig Drums, Cuba, Massive X, Kontakt 6, Session Strings 2, Absynth 5,...

Kürzlich besucht
Zoom V3

Zoom V3; Vocal Processor; 16 kreative Effekte zur Stimmbearbeitung wie z.B. Harmony, Vocoder, Robot, Telephone, Beat Box oder Talk Box; wählbare Tonart für die Effekte Harmony, Talk Box, Vocoder und Pitch Correct; bis zu 5 Effekte gleichzeitig nutzbar; zusätzliche Effekte:...

(3)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-Special TV Yellow

Harley Benton SC-Special TV Yellow, Vintage Serie; Single-Cut E-Gitarre; a.k.a. "The Dirty Mustard SC"; Korpus: Mahagoni; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Amaranth; Halsbefestigung: geleimt; Halsform: C; Einlagen: Dots; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Graphite; Sattelbreite: 43 mm (1,69"); Mensur: 628 mm (24,75");...

Kürzlich besucht
Boss GT-1000CORE

Boss GT-1000CORE; Multi-Effektpedal für E-Gitarre & Bass; leistungsstark und extrem vielseitig; ein komplettes Gitarren- und Bass-Verarbeitungserlebnis in einem einzigen Pedal mit der vollen DSP-Kapazität des Flaggschiffs GT-1000 in einem kompakten Format; höchste Klangqualität; fortschrittliche AIRD-Technologie; 24 simultane Effektblöcke und über...

(1)
Kürzlich besucht
Mutable Instruments Veils (2020)

Mutable Instruments Veils (2020); Eurorack Modul; 4-Kanal VCA; Kennlinie pro Kanal von exponentiell bis linear regelbar; CV-Offset pro Kanal einstelbar; Ausgänge 1-3 sind normalisiert auf Ausgang 4 zur Verwendung als Mixer; DC gekoppelte Eingänge verarbeiten Audio- und CV-Signale; zweifarbige LED...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.