Mad Professor Deep Blue Delay Factory

33

Effektpedal

  • Deep Blue Delay - ambient delay pedal
  • Factory BJF design
  • Regler für: Level, Delay, Repeat
  • Delayzeit: 25 bis 450 ms
  • Stromverbrauch: 32 mA
  • Factory made
Erhältlich seit September 2010
Artikelnummer 252906
Verkaufseinheit 1 Stück
Analog Ja
Delayzeit 450 ms
Tap-Funktion Nein
Batteriebetrieb Ja
Inkl. Netzteil Nein
199 €
219 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 18.04. und Freitag, 19.04.
1

33 Kundenbewertungen

4.6 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

15 Rezensionen

F
Klasse Delay
Frank646 31.05.2013
Wie alles von Mad Professor klingt auch dieses Pedal großartig. Es kann genau einen Echosound und das ist Tape Delay. Glücklicherweise ist das auch das Echo, welches ich präferiere. Das DBD ist schön klein und einfach zu bedienen (wie alles von MP).

Man stellt nur die Delay Zeit, die Anzahl Wiederholungen und die Effektintensität ein. Wie bei allen MP Pedalen sind die Regelwege so, dass eigentlich alle Sounds benutzbar sind. Das Pedal klingt sowohl bei Rockabilly Slapback, wie auch bei "großen" Sounds mit längeren Delayzeiten großartig.

Das gilt sowohl für den verzerrten, wie auch für den Cleanbereich. Es fügt dem Sound viel "Größe" und "Ambiente" zu. Dabei steht es nie nervig im Vordergrund und klingt auch nicht steril (wie m.E. nach das Boss DD7). Leider kann man die Delayzeit oder das Pattern (Viertelnote, Triplets) nicht eintappen. Im Vergleich zum TC Electronics Flashback hat das DBD viel weniger Features, dafür ist der Sound excellent. Um nicht missverstanden zu werden - das Flashback klingt ebenfalls grossartig. Wenn man allerdings das Tape Delay mit dem DBD vergleicht finde ich das letzteres gewinnt (es gibt aber tolle Tape Delay Toneprints für das Flashback).

Wenn man mit den eingeschränkten Features leben kann, dann ist das DBD sicherlich eine erste Adresse.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
3
Bewertung melden

Bewertung melden

h
Purer Vintage Sound
highgear 10.07.2018
Das Pedal klingt super gut ....allerdings nur für Vintage Freaks , mir wird der Sound jedoch zu dick mit dem Pedal ( ich werde gar kein Delay mehr benutzen) ... aber für die , die genau das mit dem Pedal wollen , ist es sehr gut , da es subtil den Sound breiter machen kann ....
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

TP
Mad Professor Pedale überzeugen!
Tommy Plectrum, der Mad Professor Fan 29.08.2021
Ich benutze das Deep Blue Delay an meinem Fender "ec-Vibrochamp" (handwired). Also Vintage to Vintage, es gibt eigentlich nur einen Sound beim "Deep Blue Delay", aber der passt! Bewertungsmaßstab sind für mich nicht die technischen Details, sondern der Geschmack! Weiterer Einsatz ist am "Princeton Reverb", klingt ebenfalls bestens, auf den Federhall verzichte ich zur Zeit, vielleicht ersetze ich ihn noch durch den "Silver Spring Reverb" aus gleichem Haus. Ich verwende noch den "Royal Blue Overdrive" und das "Golden Cello".
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

f
Gutes Always-On Delay Pedal
felix_w5 22.02.2023
Auf der Suche nach einem Always-On Pedal für subtile Delay-Sounds bin ich beim Mad Professor Deep Blue Delay hängen geblieben. Klanglich gibt es sicher bessere (z.B. Dunlop Echoplex), allerdings spielen diese ihre Stärken m.M.n. erst aus, wenn diese etwas präsenter im Mix sind. Das Pedal von Mad Professor verträgt sich gut mit verzerrten Sounds (nutze es vor dem Amp) und die simple Bedienung mit nur drei Reglern ist sehr intuitiv. Dass es kein Tap-Tempo gibt, stört bei den kurzen Delayzeiten eigentlich kaum. Die Verarbeitung ist sehr solide, auch wenn mein Exemplar bei der Lieferung bereits einige Kratzer aufwies (habe vom Thomann Support umgehend eine Erstattung erhalten). Alles in allem bin ich zufrieden mit dem Delay - sobald ich es ausschalte "fehlt" etwas im Sound, auch wenn man sonst nicht direkt hört, dass ein Delay aktiv ist.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube